Kundenrezension

11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hardware perfekt, Samsung-Software gewöhnungsbedürftig, 3. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Tab Pro T325 LTE (21,3 cm (8,4 Zoll) Touchscreen, 2,3GHz, WiFi, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, 16GB interner Speicher, Micro-USB) schwarz (Personal Computers)
Das ist das Tablet, das ich schon seit Jahren haben wollte: Gestochen scharfes Display (2560x1600 Pixel - das enspricht bei den 8.4 Zoll 359 dpi, mehr, als die ersten Laserdrucker hatten!), knackig schnelle CPU, federleicht (331g - leichter als das 7-Zoll-Nexus 7 (340g)), sehr dünn, sehr schmale Ränder, griffige Oberfläche hinten (Kunststoff, der aber wie Lederimitat aussieht und sich auch so anfühlt).

Im Vergleich zu den 7 Zoll meines alten Nexus 7 hat man deutlich mehr Platz, vor allem zum Websurfen; endlich muß ich nicht mehr bei jedem Artikel auf Spiegel.de / Zeit.de jedesmal doch noch reinzoomen und ständig scrollen. Trotzdem liegt es noch sehr gut in der Hand; man kann es sehr gut längere Zeit mit einer Hand halten, hochkant wie quer.

Ein Wermutstropfen sind allerdings die Hardware-Buttons: Ja, es gibt welche; aber mit einem Eingabestift kann man sie kaum bedienen, vor allem nicht den dicken "Home"-Button in der Mitte. Die Anordnung ist wieder mal Samsung-typisch genau andersrum als bei Standard-Android - ja, den "Zurück"-Button braucht man mit Abstand am öftesten, aber wenn man ständig zwischen Samsung-Geräten und Standard-Android wechselt, sucht man den "Zurück"-Button ständig auf der falschen Seite.

Welcher Teufel allerdings die Designer geritten hat, ausgerechnet den "Fenster"-Button als Hardware-Button auszulegen und nicht den "Menü"-Button, den man sehr viel öfter braucht, das weiß der Geier. Es gibt etliche Apps (z.B. "wetter.info"), die auch heute noch keinen eigenen Menü-Button in der Oberfläche anbieten - und es ist mir ehrlichgesagt schnurzpiepegal, ob das nun die App-Programmierer falsch abfragen (nicht "gibt es einen Menü-Button?", sondern "gibt es überhaupt Hardware-Buttons?") - im Endeffekt steht man eben erst mal blöd da. Nach einer Weile bekommt man dann durch Herumprobieren heraus, daß ein langer Druck auf den "Fenster"-Button auch wie "Menü"-Button wirkt, aber selbsterklärend ist das wirklich nicht; das wird für manchen ein echter Showstopper sein. Manche Apps bleiben dann eben komplett unbedienbar: Mit der Situation "gar keine Hardware-Buttons vorhanden" kommen alle zurecht, aber nicht unbedingt mit "alle möglichen Hardware-Buttons, aber kein Menü-Button".

Die neue Magazine-UX-Oberfläche von Samsung mag ich überhaupt nicht. Da wird einem der Homescreen komplett mit Zeug zugemüllt, wo kaum Nützliches dabei ist; die vorhandenen Magazine-Widgets sind meiner Meinung nach alle komplett Müll - potthäßlich (ähnlich wie die Windows-Phone/8.x -Kacheln) und mit wenig Funktionalität: Ein Kalender-Widget, das keine Termine anzeigt? Was soll der Blödsinn? Ein Wetter-/Uhr-Widget in monochrom-Primärfarben? Was soll das? Und die "Magazin"-Widgets mit Web-Inhalt sind auch kaum konfigurierbar (keine eigenen URLs) und zeigen einfach immer per Zufall irgendwas aus der vorhandenen Auswahl an - noch unübersichtlicher geht's nicht. Ein einziger Klick auf eine beliebige Nachrichtenseite bringt deutlich mehr Inhalt UND mehr Übersicht. Und komplett wegkonfigurieren kann man dieses Magazine-UX-Zeug nicht; mit einem Homescreen mit diesem Müll wird man immer zwangsbeglückt.

Ich warte ungeduldig auf das erste CyanogenMod fürs TabPro 8.4 LTE, um diese Vergewaltigung des Android-Systems von meiner Hardware runterzutreten (gerootet ist es schon).

Aber weil eben das geht, gibt es von mir keinen Stern Abzug; alleine die Hardware hat die 5 Sterne locker verdient. Für die Samsung-Software würde ich bestenfalls 2 Sterne geben - schon alleine, weil man auch hier wieder mit der üblichen Samsung-Bloatware zugemüllt wird, und ohne Root-Rechte wird man das nicht los.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.04.2014 11:39:29 GMT+02:00
Also ich mag Magazine UX komplett richtig gerne, so gehen halt die Meinungen auseinander. Ich würde es niemals mit einem Mod wegmachen, wenn ich "pure Android" will, kaufe ich mir normalerweise kein Samsung Gerät. Ich persönlich will kein "pure Android", das ist mir dann nämlich deutlich zu wenig. Ich mag den Look und Feel von Magazine UX, ich hab aber auch vorher schon ein HTC One gehabt und liebe den BlinkFeed da auch. Für mich ist es immer eine angenehme Abwechselung durch den BlinkFeed (oder halt auf meinem TabPro) schnell mal durch Nachrcihten "durchzuhuschen" und wenn mich welche interessieren, diese dann detaillierter zu lesen. Das ist sowhl eine Abwechselung im "Couchalltag" am Abend oder zb auf Dienstreisen wenn ich unterwegs bin.

Und ich versteh das Problem ehrlich gesagt nicht, was du mit MagazineUX hast, wenn du es nicht magst, dann konfigurierst halt nur 1 Screen damit und stellst das Tablet so ein, dass es halt immer mit deinem "Standardhomescreen" startet. Und dann wischst du halt nich nach links (wo dein MagazineUX Tab is), sondern nur nach rechts und wenn du mal schnell zurückwillst, wischst du halt drüber.

Wie gesagt, ich "liebe" den Windows 8 Kachellook, wollte aber auf meinen "mobilen Geräten" immer was anderes haben als Windows 8, weil ich einfach ein bisschen Abwechselung mag. Deswegen liebe ich die UIs wie BlinkFeed oder MagazineUX, die einen leichten Windows Look haben, aber eben viel mehr als das sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2014 18:48:02 GMT+02:00
Nun, wer's mag, soll es gerne benutzen. Ich mag es eben nicht - und das ist meine ganz persönliche Meinung und mein ganz persönlicher Geschmack (das hatte ich ja auch so geschrieben).

Das Problem, das ich mit dieser Magazine-UX habe, ist, daß man es nicht wegbekommt: Es belegt immer mindestens einen der Home-Screens. Natürlich kann ich mir damit behelfen, daß ich den eben mit Verachtung strafe und nicht benutze. Aber ich finde es eine Zumutung, daß man das vollkommen künstlich so einschränkt: Es gibt nicht den geringsten technischen Grund, diesen Magazine-UX-Homescreen zu erzwingen, im Gegenteil, die Software wird intern dadurch komplizierter, daß man den Benutzer das letzte Magazine-UX-Widget nicht entfernen läßt, wodurch dieser ganze eine Homescreen damit gefüllt bleibt. Man zwingt den Benutzer künstlich dazu, etwas zu behalten, was er (wie in meinem Fall) nicht haben will. Das ist Samsungs ausgestreckter Mittelfinger diesem Benutzer gegenüber.

Mein ausgestreckter Mittelfinger in Richtung Samsung heißt in diesem Fall eben CyanogenMod, wo ich selber Herr über meine Hardware werde, für die ich einen ganzen Batzen Geld ausgegeben habe.

Linus Torvalds nannte solche Benutzer-Gängelung durch übereifrige Designer übrigens mal "User Interface Nazis".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.04.2014 09:15:46 GMT+02:00
Die Frage ist halt, ob man sich dann überhaupt ein Samsung Gerät holen sollte, wenn man so gar nicht auf die Benutzeroberfläche von denen steht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.04.2014 11:16:17 GMT+02:00
WEGEN DER HARDWARE, um es nochmal für die zu wiederholen, die es auch nach dem drittenmal immer noch nicht begriffen haben. Ich habe das TabPro nicht wegen, sonder TROTZ Magazine UX gekauft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2014 21:20:22 GMT+02:00
Ich sehe es genauso wie Sie, das Gerät habe ich mir wegen der Hardware gekauft und sofort gerootet. Vorsicht an Nachahmer, damit erlischt der Garantieanspruch. Mir war das egal, ich habe alle unützen Samsung Apps entfernt und nutze den Nova Launcher. Damit läuft das Gerät flüssig und fast ohne Mikroruckler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2014 20:37:59 GMT+02:00
Danke, Nova Launcher war ein sehr guter Tip - damit wird man Magazine UX los und kann gleichzeitig die vielen Pixel auf dem Bildschirm auch besser nutzen: Damit kann man das Icon-Raster einstellen, so daß man mehr Icons auf den Bildschirm bekommt oder auch mehr Widgets neben- oder untereinander positionieren kann; die sind ja alle für sehr viel weniger Bildschirmauflösung gemacht, d.h. mit den luxuriösen 2560x1600 des TabPro kann man guten Gewissens auch mehrere größere Wetter-Widgets u.s.w. auf dem Home-Screen haben.

Gerootet und mit Nova-Launcher ist das TabPro jetzt für mich völlig perfekt; und mit Titanium Backup Root bekommt man auch das meiste der Samsung-Bloatware weg.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2014 12:52:22 GMT+02:00
Fox meint:
Hallo!

Hätte da einige Fragen an Sie oder andere TabPro 8.4 Besitzer:
Ist in der originalen FW der MultiUser Support gegegeben? (ist bspw. beim Tab 4 8.0 drin)

Haben Sie bereits Cyanogenmod 11 mit 4.4.4. installiert? Wie zufrieden sind Sie mit der ROM?
Ist hier der MultiUser Support vorhanden?

Grüße!
‹ Zurück 1 Weiter ›