weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Sparpaket Autorip GC FS16 Shop Kindle
Kundenrezension

15 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feinfühliges und überzeugendes Psychogramm der Kanzlerin, 23. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Angela Merkel - Die Zauder-Künstlerin (Gebundene Ausgabe)
Im Gegensatz zum merkwürdigen Buch von Frau Höhler ("Die Patin") gelingt dem Autor ein feinfühliges, umfassendes und mit vielen anschaulichen Beispielen gespicktes Psychogramm von Angela Merkel. Und ich fand es nicht störend, etwas über die Ängste der Kanzlerin zu erfahren. Im Gegenteil: Bezogen auf ihre Angst vor Hunden, die wahrscheinlich auf einem Biss ins Bein beim Radfahren in der Uckermark 1995 beruht, gibt es noch eine interessante Geschichte. Diese spielt im Januar 2007 in der Sommerresidenz vom russischen Präsidenten Wladimir Putin. Blome schildert die Szene so: „Dann kam ›Koni‹, Putins Hund – und Merkel spannte sich sofort im Sessel. Putin ließ den schwarzen Labrador vor den Füßen der beiden Platz machen und sagte mit feinem Grinsen: »Ich hoffe, der Hund erschreckt Sie nicht.« Merkel nahm es äußerlich gelassen. Als der Hund sich in Richtung der Journalisten wandte, machte sie auf Russisch sogar einen Witz: »Jetzt frisst der Hund gleich Journalisten.«“ - Putin habe gewusst, dass Hunde der Kanzlerin physisch Angst machen. Denn das Kanzleramt informiere im Vorfeld die ausländischen Gastgeber über die Hundephobie von Merkel. "Alle halten sich daran, nicht aber Wladimir Putin. Merkel war stinksauer“, schreibt Blome

Blome beschreibt die Kanzlerin auch als Mensch, der gern Witze erzählt und auch immer einen auf Lager habe. Außerdem könne Merkel verblüffend gut andere Groß-Politiker imitieren.
Als bekannte Marotten und kleinen Eigenarten der Kanzlerin nennt das Buch zum einen die typische und häufig sichtbare Haltung der Hände: „eine aus beiden Daumen und Zeigefingern geformte Raute, kurze Spitze mit den Daumen nach oben, lange Spitze mit den Zeigefingern nach unten.“ Blome liefert dazu auch einige unterhaltsame Interpretationen, bis hin zum Kontakt mit Aliens. Als weitere Marotte wird Merkels ständige SMS-Beschäftigung erwähnt.

Den Großteil des Buches nehmen jedoch der berufliche Bereich und das Verhalten und die Handlungsweise der Kanzlerin gegenüber den eigenen Parteikollegen, dem politischen Koalitionspartner, der Opposition, den Wählern sowie gegenüber Politkern anderer Länder ein.
Ein Mantra von Merkel lautet laut Blome wie folgt: „Wer Opposition macht, darf fordern, was er will. Der darf kritisieren, auch wenn er den beklagten Missstand selbst nicht beheben kann. Aber wer regiert, muss liefern, was er ankündigt. Was er nach menschlichem Ermessen nicht liefern kann, darf er nicht ankündigen.“ So erkläre sich Merkel auch den Abstieg der FDP, die viel angekündigt, aber zu wenig geliefert habet.
Die Opposition und unionsinternen Gegner kritisieren Merkel wahlweise führungsschwach, orientierungslos oder feige zu kritisieren. Sie gehe niemals ein Risiko ein, gebe keine Richtung vor, schwimme nur im Schwarm und lege sich erst fest, wenn sich alle festgelegt hätten, beschreibt Blome. Da Merkel begriffen habe, dass sie dieses Zögern angreifbar mache, sei sie mit einer Aussage wie „Ich entscheide die Dinge, wenn ich denke, dass sie reif sind“ in die Offensive gegangen. Auf diese Art könnte das Zaudern zur Tugend und zum Markenzeichen der Kanzlerin mutieren. Getreu dem Motto: „Seht her, Bürger, ich tue mich schwer, weil ich es mir nicht leicht machen will.“

Nach Ansicht von Nikolaus Blome hätten Angela Merkel und ihre Gegner Recht. Denn das Zaudern diene in Wahrheit der negativen Auswahl unter verschiedenen Varianten, ein Problem zu lösen. „Angela Merkel sortiert unter den zunächst denkbaren Lösungen immer weiter aus oder wartet einfach, bis sich bestimmte Lösungs-Varianten von selbst erledigen. Im Idealfall bleibt dann eine letzte übrig, und die ist folglich »alternativlos«“, analysiert Blome. Und er setzt noch eins drauf: Es handle sich hierbei nicht um ein „Diktat“, sondern um den Versuch, „aus der Gesellschafts-Wissenschaft namens Politik eine Ingenieurs-Wissenschaft zu machen.“ – Mit Blick auf die Physikerin Merkel eine interessante Interpretation!
Das Hauptproblem von Merkels „Zauder-System“ sei jedoch, dass die Lösung, die am längsten in der Debatte überlebt, ist nicht automatisch die beste ist. Hinzu kommt, dass Merkel besonders dann angreifbar werde, wenn sie Beschlüsse oder Fristen zunächst als alternativlos bezeichnet und später dann doch nachsteuern muss.

Man erfährt, dass sich Merkel selbst in der eigenen Partei enorm tue, Vertrauen zu gewähren. „Sie sei geradezu unfähig zu vertrauen und darum unfähig, im Team zu spielen“, schreibt der Autor. Mit Blick auf das Thema Macht meint Blome, dass die Kanzlerin einfach nur regieren und machen und das Sagen haben wolle.
Dazu passen auch die Ausführungen im letzten Teil des Buches, der sich spekulativ mit dem Abschied der Kanzlerin im 2015 beschäftigt. „Dies wäre ein Superlativ ganz nach Merkels Geschmack. Nämlich der erste Bundeskanzler zu sein, der freiwillig und frei ausscheidet“, meint Blome. Ein selbstbewusster Rückzug aus freien Stücken würde zur Politik-Anlage Angela Merkels passen. Doch so ein starker Abgang sei seit 1949 in Deutschland keinem Kanzler geglückt. „Die Erste zu sein wäre ein feiner letzter Triumph über alle maskuline Unersetzbarkeits-Allüren“, fasst der Autor zusammen.

+++++ Mein Fazit:
Mich dieses Merkel-Buch voll überzeugt. Nikolaus Blome gelingt es, ein sensibles, umfassendes und mit vielen Beispielen gespicktes Bild von Angela Merkel als Mensch und Politikerin zu zeichnen.
Auf mich wirken seine Analysen und Interpretationen nachvollziehbar und glaubwürdig. Und an Stellen, wo es keine eindeutigen Erklärungen gibt, lässt der Autor die Polaritäten und scheinbaren Widersprüche stehen.
Ach ja: Gut lesbar und kurzweilig geschrieben ist das Buch ebenfalls noch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.01.2015 00:02:44 GMT+01:00
Marc S. Huf meint:
Ein Psychogramm? Kann ich nicht erkennen. Ihre ausführlichen Darlegungen gehen am journalistischen Kernproblem vorbei, aber auch am psychologischen Problem dieses Journalisten, dass ganz offenkundig ist, der Kritikfähigkeit am Hofe der Mächtigen...
‹ Zurück 1 Weiter ›