Kundenrezension

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger "Ogre Tones"- Nachfolger, 27. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: XV (Audio CD)
Das texanische Trio King's X hat ja ein paar Jahre lang einen musikalischen Durchhänger gehabt, währenddessen die halbgaren Alben "Mr.Bulbous", "Manic Moonlight" und "Black like Sunday" veröffentlicht wurden. Umso glücklicher waren die Fans, als anno 2005 mit "Ogre Tones" mal wieder ein echter Kracher rauskam. Produziert hatte Michael Wagener, der gleich für den hier rezensierten Nachfolger wieder unter Vertrag genommen wurde.

So verwundert es nicht, dass "XV" in die gleiche Kerbe haut wie "Ogre Tones". Zwar prügeln die ersten fünf Sekunden dem Hörer nicht so herzinfarkt- hammerschlagmäßig aufs Ohr, aber der Opener "Pray" erweist sich als fett groovender Rocker mit Mitsing- Text, der die Richtung angibt.

Musikalisch ist "XV" einen Tick fetter und rauer abgemischt als der Vorgänger. Die Songs sind wieder durchgängig kurz- knackig gehalten, manche sind etwas weniger eingängig, dafür wirkt der Gesamt- Hördurchlauf stimmiger. Auf Unsinn wie "Bam" hat man dankenswerterweise verzichtet, dafür ist diesmal keine Neuaufnahme aus dem Eigenrepertoire vertreten. Und um's nochmal ganz deutlich zu sagen: Das Ganze groovt wie die Urgewalt. Wenn man laut aufdreht, hat man das Gefühl, von den Drums, dem knurrigem Tiefbass und der Rhythmusgitarre aus dem Zimmer gedrückt zu werden. Zwischendurch gibt's mit "Alright" noch einen echten Headbanger, der sich nahtlos ins Gesamtgefüge einreiht. Wenn man dabei keinen Bewegungsdrang verspürt, ist man schon tot.

Textlich plündern King's X viel christliches Vokabular aus der eigenen Vergangenheit, bringen die Worte jedoch in andere Zusammenhänge. So ist z.B. "Go tell somebody" kein frommer Evangelisationsaufruf, sondern augenzwinkernde Eigenwerbung. Es dürfte bekannt sein, dass das Verhältnis der ehemals christlich orientierten Band zu ihren früheren Weggefährten äußerst zwiespältig ist: Doug Pinnick trägt auf dem Cover deutlich sichtbar ein Kreuz UND ein Pentagramm, Gitarrist Ty Tabor ist das letzte Bandmitglied, das sich auf Nachfragen noch zum Christentum bekennt.

Warum sollte man "XV" kaufen? Weil man die Highlights "Gretchen" und "Dogman" schon im Schrank hat. Weil man von "Ogre Tones" begeistert war. Weil man auf Funk, Metal, Groove, mehrstimmigen Backgroundgesang, Jimi Hendrix und die Beatles steht. Weil einem die Anspieltipps "Pray", "Alright" und "Go tell somebody" gefallen.

Was mich als langjährigen Fan beängstigt, ist die Tatsache, dass Doug Pinnick in neuen Interviews offen darüber spricht, die zwanzig Jahre alte Band wegen anhaltender Erfolglosigkeit möglicherweise einzumotten. Es ist zwar richtig, dass das Trio nie den verdienten großen Durchbruch hatte, trotzdem wäre eine Auflösung ein großer Verlust für die Musikwelt. Diese Band ist absolut einzigartig. Wer's nicht glaubt - selber reinhören macht schlau. Vielleicht auch süchtig, wer weiß?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.06.2008 11:22:28 GMT+02:00
Entwistle meint:
Das mit den Auflösungsgedanken interessiert mich. Hast du da mal eine Quellenangabe?

Ansonsten: Ich bin vom neuen Album hellauf begeistert. Beste King's X-Platte seit "Tapehead", meiner bescheidenen Meinung nach.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2008 20:01:45 GMT+02:00
Quelle: Blabbermouth

Schön, dass dir Album und Rezi gefallen. Peace and Love

Alex

Veröffentlicht am 29.07.2008 22:38:03 GMT+02:00
Sie treffen den Nagel auf den Kopf! Ein Klasse-Album! Es wäre ein großer Verlust, wenn die Band sich auflöst. Für mich ist King´s X seit Jahren meine absolute Lieblingsband. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

XV
4.9 von 5 Sternen (15 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: www.freak-alex-band.com

Top-Rezensenten Rang: 894