Kundenrezension

449 von 465 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hardware top - Software verbesserungswürdig, 19. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung GT-I8750ALADBT ATIV S Smartphone (12,2 cm (4,8 Zoll) Super AMOLED Display, 8 Megapixel Kamera, Full-HD, Win 8) Aluminium silber (Unlocked Phone)
Auf der Suche nach einem neuen Smartphone war ich tunnelblickmäßig eigentlich auf Android festgelegt. Erst als ich mir hier bei Amazon mal die Top 10 der meistverkauften Handys angesehen habe, fiel mir das Ativ S erstmalig auf. Eigentlich handelt es sich hier fast um einen Zwillingsbruder des Samsung Galaxy S3. Es fehlen halt nur zwei Prozessorkerne, der UKW-Radioempfänger und die Benachrichtigungs-LED. Die verbauten Sensoren, die Kamera, das Display, der Speicher, der RAM usw. sind aber identisch, jedoch kostet das S3 über 100 € mehr. Allerdings finde ich das Ativ S vom Design schicker. Es ist etwas eckiger und geht designtechnisch mehr Richtung S4.

Da ich aber das Windows Phone 8 (WP8) Betriebssystem nicht kannte, habe ich mich auf YouTube sachkundig gemacht. Ich würde auch jedem dringend empfehlen, der das Betriebssystem noch nicht kennt, sich wirklich vor dem Kauf genau mit diesem WP8 zu beschäftigen. Ich kann hier die Reviews vom ATIV S der beiden Youtuber „FuchsPhone“ und „tariftipp.de“ sehr empfehlen. Weitere Recherchen im Netz ergaben zudem einige Schwachstellen des Betriebssystems. Ich habe mich trotzdem getraut und das Ativ S bestellt und nutze es nun schon mehrere Wochen. Hier mal eine Liste von positiven und negativen Punkten, welche mir in der Praxis aufgefallen sind. [Anmerkung vom 15.12.2013: Ich habe die Liste soeben etwas überarbeitet/erweitert; durch meine nun fast 5-monatige Nutzungsdauer sowie durch die Kommentare kamen ein paar neue Erkenntnisse hinzu.]

Positiv aufgefallen ist mir Folgendes:
- sehr gute Verarbeitung und tolles Design (besonders die Rückseite hat's mir angetan…)
- sehr leicht; sehr dünn
- überragendes Super AMOLED HD-Display (zum Glück eine Pentile-Matrix und nicht die weniger haltbare RGB-Matrix)
- wechselbarer und wirklich starker Akku
- SD-Kartenslot bis 64 GB
- hat NFC
- sehr niedriger SAR-Wert
- sehr starkes WLAN (wo mein Laptop und Tablet schon aufgeben, habe ich mit dem Ativ S immer noch - wenn auch schwachen – Empfang)
- fast metergenaues, sehr empfangsstarkes und schnelles GPS
- kann auch GLONASS (=russisches Satellitensystem)
- super E-Mail-Management; so geht bspw. das Hinzufügen von mehreren E-Mail-Konten super einfach
- WLAN-Tethering mit Android-Tablet funktioniert hervorragend
- Gorilla-Glas II
- 16 GB interner Speicher (braucht man auch, da sich die Apps nicht auf die SD-Karte auslagern lassen)
- überragende Onboard-Navilösung von Nokia; jetzt sogar mit Verkehrsinfos in Echtzeit!
- was mich wirklich überrascht hat: die Kamera schießt für ein Smartphone bei Tageslicht tolle Bilder und macht erstaunlich gute Videos; sehr viele Einstellmöglichkeiten; Hardwareknopf (!) für den Auslöser
- System sehr, sehr flüssig zu bedienen; keinerlei Ruckler; ich hatte noch nie einen Absturz des Betriebssystems oder spontane Neustarts
- die Kacheln sind eine tolle Idee; optisch sehr ansprechend und vielfältig konfigurierbar
- leicht bedienbares System; es gibt kaum „versteckte“ Einstellungen
- sehr gute Einbindung in Microsoft Office; PowerPoint, Word, Excel ist auf dem Phone vorinstalliert
- 7 GB kostenloser Speicher in der Microsoft-Cloud (dort können Dokumente abgespeichert werden und sind damit gleich gesichert [z.B. die OneNote-Dok's])
- die beigelegten InEar-Kopfhörer sind erstaunlich gut; mit der „Fernbedienung“ lässt sich der Player wunderbar steuern (Titel vor/zurück, Stop, Lautstärke, Annahme Telefongespräch); Kabel sind auch ausreichend lang (insgesamt ca. 1,20 m)
- das kann man mögen oder auch nicht: das grafische Design des Betriebssystems ist insgesamt sehr klar, kühl-emotionslos, schnörkellos und alles andere als verspielt (sieht für mich aus, wie für Finanzbuchhalter designt ...)

Es gibt aber auch Negatives, was teilweise wirklich nervt und einen kopfschüttelnd fragen lässt, was die Entwickler in Redmond so in den letzten 3 Jahren (so lange gibt es WP) den lieben langen Tag gemacht haben und ob Kundenwünsche bei denen überhaupt eine Rolle spielen…

- die Kontakte/Telefonnummern können nicht auf der SIM-Karte gespeichert werden (Sicherung nur über Outlook in der Cloud möglich)
- WP8 zwingt den Anwender, seine Daten (Telefonkontakte mit allen hinterlegten Daten, alle Kalendereinträge etc) in die Microsoft-Cloud mittels Microsoft-Outlook-Konto zu synchronisieren; dies ist zwingend und nicht abwählbar; hier hätte ich mir - wie bei Android möglich - die Option gewünscht, diese Daten nur auf dem Handy lokal zu speichern; man sollte also viel Vertrauen in den Datenschutz bei Microsoft haben, obwohl deren Datenschutzrichtlinien leider ziemlich lasch (d.h. offen für alles…) formuliert sind
- maximale Bildschirmhelligkeit (239 cd/m2) soll angeblich im Vergleich zu LCD-Bildschirmen zu niedrig sein; ja, die AMOLED's sind bauartbedingt in der max. Helligkeit unterlegen, aber mir reicht die Helligkeit des Ativ S auch bei direkten Sonnenlicht vollkommen aus
- Helligkeit des Bildschirmes ist nur in drei (!) Stufen regelbar: Niedrig – Mittel – Hoch (einen Helligkeitsschieber wie unter Android kennt das System nicht)
- die Helligkeit kann auch nicht mal einfach so verstellt werden; dazu muss man sich jedes Mal durchs Menü wursteln
- die automatische Displayhelligkeitsregelung arbeitet nicht zufriedenstellend
- man glaubt es kaum, aber es gibt keine Lautstärkenprofile ! Musikwiedergabe, Videowiedergabe, Klingelton, SMS-Ton usw. haben immer alle dieselbe Lautstärke und können auch nicht individuell verschieden eingestellt werden. Schaut man zum Beispiel ein Video aufgrund des niedrigen Grundtons mit höchster Lautstärke, dann bekommt man dann auch bei einem Anruf den Klingelton in höchster Lautstärke serviert. „Klasse“, wenn man bspw. auf diese Art ein Video mit Kopfhörern im Zug schaut und angerufen wird. Ist zudem definitiv nichts für Herzinfarktpatienten ;-)
- bei einem Anruf kann das Ativ klingeln und gleichzeitig vibrieren. Es vibriert aber nicht durchgängig, sondern nur alle 15 Sekunden! Ist der Klingelton zu leise, spürt man ein Telefon meist durch die Vibration - nicht so beim Ativ: hier vibriert es einfach während des Anrufes viel zu selten (durchschnittlich nur 2x pro Anruf) – wirklich schlecht; ist nur Vibration eingestellt, vibriert das Ativ aber durchgängig
- keine Equalizerfunktion (!) für (sämtliche) Musikplayer
- Musikplayer leider im Aufbau unlogisch und nur rudimentär; kein Vergleich mit den Android-Playern; bspw. kann man im Musiktitel an eine bestimmte Stelle des Liedes nur springen, indem man den Vorspulknopf entsprechend lange gedrückt hält; will man also bspw. in einem Konzerttonmitschnitt vom Min. 2:00 zu Min 67:00 springen, drückt man entsprechend lange diesen Knopf; bei Android klickt man einfach im Zeitlaufband an die gewünschte Stelle und voilà! Beim Abspielen von Video's in WP8 geht das übrigens komischerweise mit dem Klick auf die Zeitleiste.
- der an sich sehr gute Internet Explorer 10 (und auch die anderen, wenigen Alternativbrowser) speichern keinerlei Formulardaten, Kennwörter oder Passwörter (extrem nervend)
- WP8 kann keine Flash-Videos wiedergeben (nicht so schlimm, Flash ist eh am "sterben"); bei Flashvideos könnte die sehr gut bewertete App "Flash Videos" für 4,99 € helfen
- unabhängig von Flash: im Internet Explorer gibt es bei WP allgemein Probleme beim Abspielen von Videos/Streams (Meldungen wie: "Es ist ein allgemeiner Fehler aufgetreten", "Ihr Browser ist veraltet…" oder "auf Ihrem Gerät nicht abspielbar" usw…); so können oftmals Videos im www (nur ein paar Beispiele: rtl.de, zdf.de, n-tv.de und sat1.de) nicht auf dem Handy abgespielt werden, egal, ob im Browser "Handyversion" oder "Desktopversion" eingestellt ist; Hauptverursacher ist hier aber mal nicht WP8 (das kann ja HTML5), sondern es sind die jeweiligen Websitebetreiber, die ihre Seiten zwar an Android und iOS anpassen, dies aber (wegen der geringen Marktanteile??) für WP8 unterlassen bzw. nicht voll auf HTML5 umsteigen; das wird sich mit der Zeit aber bessern
- was ich mir nicht erklären kann: einige, eigentlich für WP8 vorhandene App's, lassen sich auf dem Ativ S nicht installieren; so bspw. die wichtigen "ZDFmediathek" und "zattoo"
- grundsätzlich kann im Handy nur „zurück“ navigiert werden, jedoch nicht „vor“
- kein UKW-Radio (hardwaretechnisch im Ativ S nicht von Samsung verbaut)
- kein NotificationCenter
- keine Benachrichtigungs-LED; auch solche Apps wie bspw. „NoLED“ gibt es für Windows nicht
- Datenmanagement quasi nicht vorhanden; kein Datenmanager (auf abgelegte Daten auf der SD-Karte kann der Benutzer vom Handy aus nicht zugreifen; er kann sie sich nicht mal ansehen…)  mehr dazu in den Kommentaren
- Apps nicht auf SD verschiebbar
- kein Taskmanager (was auf dem Handy so an Prozessen abgeht, bleibt komplett verborgen)
- Anwendungen können nicht beendet werden
- der rechte Softkey Button ist mit der Suchmaschine Bing fest belegt und kann auch nicht mehr geändert werden (so zum Beispiel Google anstatt Bing oder eine komplett andere Funktion zuweisen ist nicht möglich)
- ein Laden im ausgeschalteten Zustand ist nicht möglich (Handy schaltet sich immer ein, sobald das Ladekabel eingesteckt wird)
- SMS kann nur mit einer qwertz-Tastatur geschrieben werden; die übliche Eingabe per Nummernblock und T9 Wörterbuch ist nicht möglich
- kein swype möglich
- SMS können nicht zeitversetzt gesendet werden
- kein USB –Tethering
- kein Bluetooth –Tethering
- nur Bluetooth 3.1; (noch) kein stromsparendes Bluetooth 4.0
- die Infoleiste mit Uhrzeit, Akkuanzeige, WLAN an/aus, Datenverkehr etc. wird nicht dauerhaft am oberen Rand eingeblendet
- der standardmäßige Kalender verfügt über keine Wochenansicht; zudem optisch leider garnicht ansprechend
- Dateien, mit den für das WP8-System unbekannten Dateiendungen (und das sind einige), können nicht (zum Beispiel als Email Anhang) heruntergeladen oder verschickt werden
- die maximale Lautstärke des Lautsprechers beim Telefonieren und beim Freihandtelefonieren könnte etwas höher sein (siehe auch dazu in den Kommentaren)
- WP8 zählt nicht die verbrauchten Gesprächsminuten/SMS mit; problematisch für denjenigen, der seine verbrauchten Einheiten nicht online bei seinem Anbieter einsehen kann (mehr dazu in den Kommentaren)
- die SIM-Karte kann nur im Micro-SIM-Format eingelegt werden (notfalls muss eine Mini-SIM zugeschnitten werden)
- man könnte dem Ativ S noch anlasten, dass es kein LTE kann, aber ich persönlich kann mit dem schnellen HDSPA+ auch die nächsten 2 Jahre noch sehr gut leben

Die allermeisten hier aufgeführten Nachteile habe ich vor dem Kauf gekannt; einige haben mich dann aber doch (negativ) überrascht. Manche der aufgezeigten Mängel ärgern einen in der Praxis doch manchmal gewaltig; aber auch hier sieht das jeder sicher unterschiedlich. Oftmals frage ich mich, wieso solche essenziellen Funktionen fehlen, die es zum Beispiel schon bei älteren Betriebssystemen sei mehr als 10 Jahren gibt.

Ich habe das Handy aber trotzdem nicht zurückgeschickt. Aufgrund der vielen oben genannten positiven Aspekte kann ich mit den Einschränkungen dann doch recht gut leben. Der Hinweis auf den Preis tut sein Übriges. Außerdem stehen in den nächsten 6 Monaten zwei große WP8-Updates an. So wurde soeben das GDR3 Update ausgerollt und spätestens im 2. Quartal 2014 folgt dann das WP in Version 8.1. Sicher werden damit viele Kritikpunkte behoben. Wer Interesse hat, sollte mal danach googeln. Was ich da so gesehen habe, macht wirklich Hoffnung… Übrigens arbeitet Microsoft z.Zt. an einem Siri-Pendant für WP und Xbox namens „Cortana“. Kommt vielleicht auch mit WP 8.1. Man hat also bei WP8 für längere Zeit die Möglichkeit, Updates zu erhalten. Ich habe neulich auf ZDNet (Artikel: "Nur fünf Samsung-Geräte bekommen definitiv Android 5.0 Key Lime Pie") gelesen, dass z.B. für das Samsung Galaxy Express, Samsung Galaxy S3 Mini und Samsung S2 Plus (alles aktuelle und teure Smartphones) schon die Android Version 4 die letzte sein soll.

Ich möchte an dieser Stelle noch ein paar essenzielle Systemapps nennen, die ich mir installiert habe, um die Defizite im Betriebssystem etwas auszugleichen:
- „Battery“ (zeigt den Akkustand endlich präzise in % an)
- „CalendarPro Free“ (Wochenansicht !)
- “Quick Settings” (ein Segen!!!)
Natürlich habe ich noch mehr Apps installiert, aber diese hier halte ich für unverzichtbar.

Man sollte also genau wissen, auf was man sich mit diesem Betriebssystem einlässt. Microsoft hält hier eben das System sehr geschlossen. Für den Flow in der Bedienung, den Akkuverbrauch und für die Sicherheit sicher hilfreich. Jedoch macht es diese Abgeschlossenheit den App-Entwicklern unmöglich, die Schwächen des Systems mit entsprechenden Apps auszubügeln, weil eben der Zugriff aufs Betriebssystem fehlt. Und ja, es stimmt: Die Auswahl an Apps für WP8 ist nicht so umfänglich wie bei Android oder iOS. Ich hab mir mal die Top100 der Android Apps angesehen. Fast alle Apps, die ich benötige, finde ich auch im Windows-Store. Das trifft aber sicher nicht für alle zu und jeder Kaufinteressent sollte unbedingt für sich im Vorfeld abklären, ob seine „Essentials“ auch wirklich verfügbar sind. Gerade mit aktuellen Top-Games sieht es mau aus; da werden nur sehr rudimentäre Bedürfnisse befriedigt. Aber da die Marktanteile von WP langsam steigen (mittlerweile weltweit knapp 9%; Android hat 76%), werden auch die Apps mit Sicherheit zahlreicher.

Die Handysparte von Nokia hat ja nun Microsoft übernommen. Da hege ich auch noch die Hoffnung, dass viele spezielle Nokia-Apps (Nokia ist da wesentlich „fleißiger“ als Samsung) bald auch für das Ativ verfügbar sein werden. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Samsung aufgrund der „Microsoft-Nokia-Connection“ nicht aus der WP8 Entwicklung zurückzieht. HTC wird ja wohl keine weiteren Windows-Handys mehr entwickeln. Bleiben also noch Nokia, Samsung und Huawei. Übrigens ist in Amerika seit Kurzem das Schwestermodell des Ativ S verfügbar (nur über einen Netzbetreiber). Es heißt Samsung Ativ S Neo und ist eigentlich dasselbe Telefon, nur mit LTE (ähnlich wie S3 und S3 LTE) und auf der Rückseite wurde das Design etwas verändert. Wann und ob es nach Deutschland kommt, ist unklar. Für mich aber ein Zeichen, das Samsung an WP festzuhalten scheint.

Noch ein Hinweis für all diejenigen, die sich das Gerät nicht bei Amazon kaufen wollen, da es bei anderen Händlern vielleicht ein paar Euro billiger ist. Microsoft ist so spendabel und zahlt seit Anfang 2013 (nur) für Geräte aus USA, Kanada, Mexiko, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien und eben Deutschland an NOKIA die Lizenzgebühren für das jeweils nationale Kartenavigation (in Deutschland = Liechtenstein+DACH). Man hat somit die beste am Markt verfügbare reine Onboard-Navilösung für lau und es fallen zudem bei der Navigation im Ausland keine Datenverbindungsgebühren an. Die weltweite Kartennavigation kostet einmalig 15,49 € - ein mehr als fairer Preis, zumal mehrmals im Jahr kostenlose Updates folgen. Wie gesagt, das Handy muss für die o.g. Länder „produziert“ sein. Wenn ihr woanders kauft, dann seht zu, dass es auch wirklich keine „EU-Ware“ ist. "EU-Ware" ist billiger, deshalb bitte den Händler vor der Bestellung fragen. Bei Amazon gibts garantiert ein „deutsches Gerät“. Wer bspw. irgendwo ein „polnisches Gerät“ erwischt, muss dann für die Liechtenstein+DACH-Kartennavigation bezahlen, weil eben nur die Käufer der o.g. Länderverkaufsversionen von Microsoft subventioniert werden.

Welche Verkaufsversion ihr dann wirklich habt, lässt sich übrigens wie folgt feststellen:
1. in die normale Telefontastatur ##634# eintippen
2. warten...
3. im Dialogmenü *#1234# eintippen
4. unter „Default CSC“ sollte dann DBT (= deutsche Version) stehen.
Achtung: Unter "Anwendungen" ist nun durch dieses Prozedere im Ativ S die App "Diagnosis" hinzugekommen. Diese kann man [muss man aber nicht] nun wieder ganz normal deinstallieren (Finger für 3 Sekunden auf "Diagnosis" lassen...Deinstallieren)

Wer das Handy bestellt, sollte alsbald das Update (geht kinderleicht per WLAN) einspielen. So erhält man das GDR2-Update, welches u.a. „DataSense“ beinhaltet. Damit kann man ganz schnell sehen, wieviel Datentraffic man in einem frei einstellbaren Zeitraum schon verbraucht hat. Schöne Einrichtung, wenn der Vertrag z.B. nur 500 mb oder 1 GB ungedrosselt frei im Monat hergibt. Funktioniert in der Praxis auf's MB genau. Dazu aber noch die Bemerkung, dass man nach dem Update unbedingt einen Werksreset machen muss, sonst erscheint „DataSense“ nicht in der Liste der Anwendungen. Achtung: Dabei werden alle Daten gelöscht! Aber einfach nur neu starten nützt leider in diesem Fall nichts.

Noch ein Hinweis, der den Akku betrifft. Wer sich einen Ersatz- bzw. Zweitakku kaufen möchte, sollte möglichst die originalen Akku's von Samsung nehmen, da der NFC-Chip (samsungüblich) direkt im Akku verbaut ist. Die Drittanbieter bieten den Akku meist ohne den NFC-Chip an. Leider verschweigen dies die meisten Händler oftmals. Wer aber NFC (noch) nicht nutzt, kann natürlich auch diese Fremdanbieterakkus verwenden. Der Akku hält übrigens bei mir bei moderater Nutzung 1,5 bis max. 2 Tage und ist in ca. 3 h von 0 auf 100% aufgeladen.

Also als Fazit bleibt festzuhalten, dass das Samsung Ativ S ein Handy mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Mit kleinen Abstrichen kann man sagen, dass man quasi ein Samsung Galaxy S3 mit Windows Betriebssystem erhält. Hardwareseitig (Display, Kamera, Prozessor, GPS, WLAN, interner Speicher, wechselbarer Akku, SD-Slot …) überzeugt das Handy auf ganzer Linie. Für diesen Kaufpreis findet sich absolut nichts Vergleichbares am Markt. Die Stärken von Windows Phone 8 liegen vor allem in seiner einfachen, klaren und flüssigen Bedienung, der hohen Sicherheit und der Einbindung in die Windows-Welt. Man erhält also ein sehr zuverlässiges System. Vergessen sollte man auch nicht die leistungsstarke und kostenlose Onboard (!) – Navigationslösung.

Die Schwächen im Betriebssystem sind meiner Meinung zu verkraften, zumal Besserung in Forum vom WP8.1-Update schon jetzt in Sichtweite liegt. Wer allerdings Windows Phone 8 noch nicht kennt, sollte sich vor dem Kauf unbedingt mit dem Betriebssystem beschäftigen (Youtube, den Windows Store nach benötigten Apps checken, o.g. Negativpunkte beachten, Gerät bspw. im Blödmarkt ausprobieren usw.).

Naja, die Vergabe der Sterne ist ja doch recht plakativ und wenig aussagekräftig. Ich würde hier aber aufgrund der Schwächen im Betriebssystem, dem fehlenden UKW-Radio und der fehlenden Benachrichtigungs-LED einen Stern abziehen.

Wer mit den oben beschriebenen Schwächen im Betriebssystems leben kann, erhält ein wunderschön designtes sowie zuverlässiges und leistungsstarkes Smartphone, dessen fast schon sensationeller Preis alle Schwächen verzeihen lässt.

Update 21.09.2013
Ich bin gerade von einer Nutzerin mit einem für Portugal hergestellten Ativ S informiert worden, dass auch Sie die Li+DACH-Kartennavigation kostenlos erhalten hat. Ob ein Benutzer die subventionierte Kartennavigation also bekommt oder nicht, checkt Microsoft demnach nicht anhand der Verkaufsversion, sondern anhand der SIM-Karte: Deutsches Mobilfunknetz --> Li+DACH Navi kostenlos. Das ist natürlich für den Käufer die bessere Lösung. Man kann also diesbezüglich auch zu "EU-Ware" greifen.
Für die meisten Nokia Lumia's ist sogar die weltweite Kartennavigation kostenlos. Vielleicht kommen ja durch den Aufkauf von Nokia durch Microsoft auch die Ativ S-Nutzer irgendwann einmal in den Genuss der kostenlosen, weltweiten Navigation. Aber nochmal: 15,49 € sind für das weltweite Kartenmaterial nun wirklich mehr als günstig...

Update 24.09.2013
Hier noch ein klarstellender Hinweis zur Navigation. Das hatte ich in der Rezension so eindeutig nicht dargestellt. Zudem hatte mich ein Nutzer in den Kommentaren eben auf diese Unklarheit angesprochen.

Es gibt im Windows-Store die Anwendung namens „Here Maps“. Zitat Nokia:
“HERE Maps ist ein Kartenprogramm, das Ihren aktuellen Standort und interessante Orte in Ihrer Nähe anzeigt. HERE Maps bietet auch Routeninformationen zum Planen einer Route zu entfernten Zielen“.

Diese Anwendung ist für sämtliche WP-Smartphones uneingeschränkt und kostenlos verfügbar. Damit erhält man die Offline-Karten für 95 Länder (einzeln auswählbar). Damit kann man bspw. Reisen planen. Das geht mittels der Eingabe von Start- und Zielpunkt: Dann kann man den Reiseverlauf auf der Karte nachverfolgen und gegebenenfalls ändern etc. Zudem erhält man die entsprechenden Fahranweisungen in Form von Pfeilen, Meterangaben etc. Dies kennt man vielleicht noch von dem ADAC-Reisestreckenplanungsservice. Zusätzlich erhält man Info's zur Reise (bspw. Angabe von Einkaufszentren). In dem Kartenmaterial kann man zoomen und sich so alles genau ansehen. Wichtiger: Man kann auch vor Ort eine Fußgängernavigation offline durchführen lassen. Eine Autonavigation gibt es hier aber weder zum Zielort, noch vor Ort.

Diese vollwertige Autonavigation erhält man mit der im Windows-Store erhältlichen Anwendung namens „Here Drive“. Hierfür gelten nun die von mir oben beschriebenen Vorteile für die subventionierten Länder. Als deutscher Mobilfunknutzer kann man sich so nun navitechnisch mit dem Auto durch Liechtenstein und DACH kostenlos lotsen lassen. Will man diese vollwertige Autonavigation weltweit für 95 Länder, muss man im Windows Store die Anwendung „Here Drive +“ („Here Drive plus“) für 15,49 € käuflich erwerben.

Kurz gesagt: Mit „Here Maps“ kann man sich zwar das weltweite Kartenmaterial auf sein Handy downloaden, kann sich jedoch nicht sprachtechnisch unter GPS/GLONASS-Nutzung mittels Auto navigieren lassen. Diese vollwertige Autonavigation (incl. Fußgängernavigation) mit allen "Schnickschnacks" eines modernen Navis's bekommt man also nur mit „Here Drive“ (Li+DACH; kostenlos) oder „Here Drive+“ (weltweit; 15,49 €).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 12 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-20 von 57 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 18:01:54 GMT+02:00
JoBo meint:
Danke Thomas!
Ab sofort komme ich immer richtig an...

Veröffentlicht am 02.10.2013 18:36:34 GMT+02:00
Sam L. meint:
klasse Rezi! Pentile Matrix ist doch schlechter! Ist zwar richtig das die Amoled Display an Farbintensität verlieren, dass ist aber in der Regel erst nach mind. 5 Jahren spürbar und wer hat heut zu tage sein Smartphone noch 5 Jahre.
Ich habe das Note 2 mit RGB Matrix, ist jetzt 1 Jahr alt und glänzt noch wie am ersten Tag! RGB ist halt schärfer/feiner als Pentile!
Aber Amoled bzw. Samsung und Amoled nutzen ja häufiger Pentile da RGB schwieriger und teurer zum Herstellen ist...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.10.2013 14:25:26 GMT+02:00
Thomas meint:
Absolut richtig! Die Displayqualität (Schärfe, Farbenintensität) ist bei RGB tatsächlich etwas besser, da es ja bei dieser Matrix mehr Subpixel pro Pixel gibt. Deshalb verbaut Samsung im SG Express eine RGB-Matrix, da sich hier aufgrund der niedrigen Displayauflösung eine PenTile-Matrix verbietet. Beim Ativ S ist die Auflösung aber wesentlich höher; somit sind die Nachteile von PenTile optisch nicht ganz so leicht feststellbar.
Um was es mir geht: Die Besonderheit der PenTile-Matrix ist ja, dass hier nur 25 % blaue Subpixel verbaut werden (bei RGB= ein Drittel der Gesamtpixel), denn gerade die blauen Subpixel verlieren zuallererst (u.U.schon relativ schnell) ihre Leuchtkraft. Weniger blaue Subpixel = langsamere Alterung bzw. längere Lebensdauer. Mit dieser Argumentation hatte Samsung 2012 die Wahl der PenTile-Matrix für das Samsung Galaxy S3 begründet (S4 hat auch PenTile).
Kritisch sehe ich aber die genannten 5 Jahre. Was ich so in Foren gelesen habe, soll sich das Nachlassen der RGB-Displays bei starker Nutzung (bspw. immer volle Helligkeit) schon nach einem Jahr (tw. sogar früher) zeigen. Aber ich denke ebenso, dass man innerhalb von 2-3 Jahren bei normaler Nutzung nix Negatives am RGB-Matrix Display feststellen wird… Und wenn doch, dann kann man ja sicherlich die Garantie in Anspruch nehmen.
Trotzdem finde ich es schade, dass die AMOLEDs mit ihren organischen Leuchtdioden eben (naturbedingt) altern, alle anderen Displayarten (z.B. IPS) jedoch nicht.
(Wer sich für die Materie interessiert:
http://www.areamobile.de/news/21532-galaxy-s3-samsung-begruendet-wahl-des-pentile-displays)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.10.2013 10:11:22 GMT+02:00
http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/calendarpro-free/83b8e400-6f66-4e1f-a143-99009185dac3

http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/quick-settings/2a2cbaa7-6d75-420c-ae14-2339618da43e

Veröffentlicht am 05.10.2013 10:13:50 GMT+02:00
DANKE für die ausführliche Information, das hilft nicht nut ATIV S Nutzern :-)

Veröffentlicht am 12.10.2013 07:13:11 GMT+02:00
Hallo Thomas,
herzlichen Dank fuer deine tolle Rezension! Ich nutze noch ein altes Tastenhandy und suche schon seit Laengerem ein passendes Smartphone. Android gefaellt mir nicht so, es ist mir zu game-lastig und scheint sich mehr an Jugendliche zu wenden. Das Ativ mit Windows Phone koennte eine Alternative sein.
Auf dem Rueckflug aus Myanmar mache ich in zwei Wochen einen Tag in Bangkok halt. Dort sind Handys ca. 25 % billiger als in D. Weisst du, ob man mit einem dort gekauften Geraet und einer deutschen SIM-Karte auch die von dir beschriebene Navigation nutzen kann?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2013 18:16:55 GMT+02:00
Thomas meint:
Laut einer Nutzerin mit einem „portugiesischen Handy“ erfolgt der Lizenz-Check also über die SIM. Demnach solltest Du dann eigentlich auch mit einem thailändischen Ativ S problemlos die Lizenz erhalten, weil da ja jetzt eine deutsche SIM drin liegt. Check das mal:

http://www.windows-phone-user.de/News/Nokia-Here-Drive-fuer-alle-Windows-Phones
http://www.nokia.com/de-de/support/faq/?action=singleTopic&topic=FA141005
(ist zwar Nokia, aber das müsste bei Samsung-Geräten das gleiche Prozedere sein).

Sorgen würden mir aber bei einem außereuropäischen Gerät das evtl. fehlende deutsche Sprachpaket (nachinstallierbar??) sowie eine eventuell problematische Garantieabwicklung machen (für europäische Geräte sind es ja 2 Jahre). Mir persönlich wäre das a bissl zu heiß…

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2013 05:51:11 GMT+02:00
Vielen Dank fuer die Hinweise! Die Frage des Sprachpakets lasst sich sicher vor Ort leicht klaeren. Die internationale Garantie gibt es in Thailand auch, allerdings nur fuer ein Jahr.

Veröffentlicht am 17.10.2013 22:24:23 GMT+02:00
MickyD meint:
Meine Herren, was für eine geniale Rezension!bin eigentlich nur zufällig auf diesen Bericht gestoßen, muss aber sagen, dass das wohl einer der besten, umfangreichsten, kritischsten und objektivsten Kundenrezensionen ist, die ich jemals gelesen habe. Kommt einem connect Bericht verdammt nahe. Wie wäre es mal mit einer Bewerbung dort? Ich werde das Handy nicht kaufen, weil ich Apple-Jünger bin, aber danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Dafür: *****

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2013 20:42:54 GMT+02:00
Thomas meint:
Vielen Dank für das Lob! Naja, zu kritisch darf man wohl als Testredakteur auch nicht sein, um ja auch nicht die Anzeigenkunden (welche ja zumeist die Hersteller der getesteten Produkte sind) zu sehr zu verärgern ... ;-)
Sorry, aber dafür hab ich einfach zu viele "weichgespülte" Tests in Fachzeitschriften gelesen...