Kundenrezension

36 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwere Aufgabe gut gelöst, 23. November 2010
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: StarCraft II: Wings of Liberty - [PC/Mac] (Computerspiel)
Ich hätte nicht gern in der Haut von Blizzard gesteckt bei der Entwicklung dieses Spiels gesteckt. Machen wir uns nichts vor, die Aufgabe war gewaltig:
-Es muss ein Nachfolger zu einem der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten präsentiert werden, dass sich nach 12 Jahren immer noch einer lebhaften Community erfreut und als eines der perfektesten ausbalancierten Strategiespiele überhaupt gilt.
-Mit jedem Jahr wächst der Erwartungsdruck.
-Das Spiel muss für diejenigen genauso interessant sein, die noch nie von Starcraft gehört haben, wie für diejenigen, die das Original kennen.
-Das Spiel muss genauso spielbar für diejenigen sein, die es (semi)professionell in eSport Ligen spielen wollen, ebenso wie diejenigen, die nur mal zur Abwechslung ein Strategie-Spiel mit gutem Ruf ausprobieren möchten und noch nie vorher Multiplayer Spiele gemacht haben.

Vor diesem Hintergrund ist Blizzard die Aufgabe im wesentlichen gelungen.

Bei Starcraft 2 wird das Rad nicht neu erfunden. Das Spiel reiht sich vom Gameplay nahtlos an den Vorgänger und die Warcraft Reihe ein. Auch hier wird also in "Echtzeit" Rohstoff gefördert und damit eine Basis aufgebaut, Einheiten rekrutiert und, schließlich, Krieg gespielt gegen andere menschliche Spieler oder den Computer. Die drei Fraktionen sind die Altbekannten aus Starcraft und auch viele Einheiten sind in der ein oder anderen Form wieder dabei.

Die Geschichte wird mehr oder weniger fortgeführt... glaube ich. Denn das ich das Original gespielt habe ist ca. 11 Jahre her. Da ich Starcraft seit dem höchstens noch 1 oder 2 mal für eine LAN Session ausgebuddelt habe, kann ich mich ehrlich gesagt kaum noch an Einzelheiten des Originals erinnern. Die Protagonisten sind jedoch in etwa dieselben und es geht -mal wieder- im Wesentlichen darum die Zerg zu bekämpfen. Daneben gibts ein paar Hintergründe, hie und da ein wenig Intrigen, Verrat, Liebe etc. Relativ gradlinig das Ganze.

Ach hier muss Blizzard natürlich diejenigen bedienen, die die Geschichte aus dem ersten Teil und Brood Wars noch kennen und die Masse derjenigen, die die Geschichte entweder vergessen haben oder das Original nicht gespielt haben. Ausserdem wird die Geschichte ein wenig Opfer des nicht-linearen Missionsdesigns, weshalb Geschichten und Ereignisse manchmal etwas zusammengewürfelt wirken. Ist aber alles nicht dramatisch es gibt grundsolide Kost aus dem Starcraft Universum, ohne das irgendjemand überfordert wird, aber vom Hocker wird auch niemand gehauen.

Es gibt ein kleines Tutorial, dass Spieler in die grundlegenden Funktionen eines Echtzeit-Strategiespiels einführt. Wer aber schon häufiger solche Spiele gespielt hat, kann hierauf getrost verzichten, insbesondere, da es eine brauchbare InGame Hilfe gibt, die einem viele Spielkonzepte erklärt und durch kleine Videos veranschaulicht.

Die Kampagne ist ebwechslungsreich und macht (meistens) Spass. Ich habe den Schwierigkeitsgrad "normal" gewählt und bin damit in aller Regel gut gefahren. Für Leute die wie ich reine Gelegenheitsspieler sind die das Spiel hauptsächlich aus Nostalgiegründen kaufen ist dies denke ich die vernünftigste Variante und lässt noch Raum nach oben. Die Kampagne ist in diesem Schwierigkeitsgrad schaffbar, auch wenn man in Einzelfällen mal Neustarten muss weil man einen Bock geschossen hat. Schön auch das es nicht immer das gleiche ist, es gibt durchaus immer wieder unterschiedliche Aufgabenstellungen zu lösen.

Schade ist, wie schon oft erwähnt, dass Wings of Liberty nur eine Kampagne für Terraner enthält und nicht, wie das Original auch eine für Zerg und Protoss. Ohne allzusehr zu spoilen kann ich verraten, dass man nicht nur Terraner spielen muss in der Kampagne. Trotzdem Schade. Insbesondere wenn man bedenkt, dass das nächste AddOn mit der nächsten Kampagne erst Anfang 2012 erscheinen soll, was bei der heutigen Praxis heisst eher Ende 2012 und somit noch gut 2 Jahre. Und bis dann der letzte Teil erscheint werden dann wahrscheinlich nochmal 2 Jahre ins Land ziehen.

Trotzdem, insgesamt ist die Kampagne eine Runde Sache, macht viel Spass und ist -für meinen Geschmack- auch nicht zu kurz geraten. Das ist zumindest für Spieler mit meinem Leistungsprofil schon in Ordnung und bietet etwa 20-25 Stunden netto Spielzeit.

Grafik und Sound sind in Ordnung. Auch hier muss man berücksichtigen, dass Starcraft eine breite Zielgruppe hat und deshalb auch für Menschen mit Durchschnitts-PC spielbar bleiben muss und man eine Mehrjährige Entwicklungszeit hinter sich hat. Deswegen wird die Grafik im Jahr 2010 sicherlich niemanden mehr umhauen, sie ist aber keineswegs schlecht. Die Soundkulisse ist nett und stört nicht, wohl ein Eingeständnis an die Pro-Gamer, was auf der anderen Seite bedeutet das sie ein wenig unspektakulär ausgefallen ist. Seis drum, da war Warcraft schon immer etwas progressiver als sein Sci-Fi Pendant.

Das Gameplay ist sehr gut gelöst worden. Anfänger können das Spiel problemlos mit der Maus steuern. Jeder der ein solches Spiel bereits gespielt hat wird sich schnell zurechtfinden. Wer allerdings ambitioniert spielt wird ohne die Masse an Hotkeys, die das Spiel bietet, nicht herumkommen. Für mich persönlich Overkill, aber ich denke das ist wie beim Fußball: Es gibt eben Kreisklasse und es gibt die Bundesliga und beides hat seine Daseinsberechtigung. Solange ein Spieler nicht mindestens 30 Hotkeys beherrschen muss um das Spiel zu spielen, ist das denke ich in Ordnung. (Ich spiele mit der Maus!) ;-)

Über Multiplayer (insbesondere das Fehlen eines LAN Modus) ist ja schon viel geschrieben worden, ebenso über die Anmeldeprozedur und die Zustimmung zu allem Möglichen die man Activision erteilen muss. Dies ist der Hauptgrund für den abgezogenen Stern. Kurz zu letzteren: Jeder muss wissen was er bereit ist zu akzeptieren und was nicht. Ich nehme das zumindest für mich selbst in Anspruch. Die Knebelung von Spielekunden durch die Publisher nimmt jedoch schon wunderliche Züge an. Bis ich tatsächlich spielen konnte verging zwischen Auspacken und Start der ersten Mission 45 min. Ein nicht unerheblicher Teil davon war der Registrierung eines Accounts bei dem Portal Battle.net sowie dem Gedöns drumherum geschuldet. Ich habe insgesamt mindestens 3 Endnutzer-, Benutzer-, Lizenz- oder sonstige Vereinbarungen akzeptieren müssen. Ganz schöner Aufwand für ein Computerspiel. Auch die Online-Anmeldung bei jedem Spiel nervt. Die Spielepublisher müssen sich nicht wundern wenn sie Abwanderungen in den Casual Games Sektor hinnehmen müssen wenn das Spielen eines Spiels immer mehr zu einem juristischen Kleinkrieg inklusive Zwangsknebelung via Onlineaktivierung wird.
Das soll nicht überheblich klingen, aber: Erwachsene Menschen wie ich haben das Geld sich ein Spiel zu kaufen wenn sie möchten, sie haben aber nicht die Zeit und die Lust sich mit hunderten Seiten von Vereinbarungen in denen sich allerhand negative Klauseln verstecken (zB Datenweitergabe an Dritte) zu beschäftigen oder sich mit Online-Aktivierungsportalen herumzuschlagen. Wenn Blizzard also möchte, das ich auch in Zukunft Ihre Spiele kaufe, weil mir Starcraft 2 ja grundsätzlich gut gefallen hat, dann sollten Sie sich Wege überlegen, wie man das Spiel vor Raubkopierern schützt, ohne ehrliche Spieler zu Konsolen, Flash Games, Browsergames und Co. vertreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (960 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (556)
4 Sterne:
 (137)
3 Sterne:
 (77)
2 Sterne:
 (47)
1 Sterne:
 (143)
 
 
 
EUR 19,99 EUR 12,75
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.952