Kundenrezension

115 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es läuft... eigentlich hätte es 5 Sterne verdient, aber....., 12. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die 17-Tage-Diät: - Aus jahrelanger Praxiserfahrung entstanden - - Schnelle und dauerhafte Ergebnisse - (Taschenbuch)
Nach vielen Versuchen etwas Gewicht runterzubringen habe ich mir dieses Buch bestellt. Das Problem bei mir war der Stoffwechsel. Er ist bei mir so ziemlich aus dem Gleichgewicht. Alles zusammenreißen und Sport treiben half nichts. Meist gab ich frustriert nach 8 Wochen auf. Bei jedem Zyklus nahm ich 3 Kilo zu und ein Kilo blieb davon hängen. Meine Gewichtszunahme stieg und stieg. Innerhalb von 1,5 Jahren 10 Kilo ohne großartig den Speiseplan zu ändern oder erweitern. Ich wurde ärztlich untersucht. Die Schilddrüse ist in Ordnung. Der Hormonhaushalt ebenfalls. Das einzige was dabei rauskam, ich hatte erschreckende Cholesterinwerte. Und das mit 36 Jahren und keinem starken Übergewicht. Ich bin 170 cm und wiege 75 Kilo, gehe 1-2 die Woche walken und esse keine Butter und minimal Schweinefleisch, trinke gelgentlich mal ein Glas Prossecco oder eine Weinschorle auf einer Feier. Mein Arzt empfahl mir mit dem Metabolic Programm anzufangen, da dabei der Stoffwechsel komplett neu programmiert wird.Aber da dies eine kostspielige Angelegenheit ist und ich niemanden kenne der wirklich sein Gewicht hielt, war das für mich auch nicht die Lösung. Zum Einen brauchte ich etwas zum schnelleren gesunden Abnehmen zum Anderen meinen Cholesterin in den Griff zu bekommen und "ganz wichtig" zum anschließenden Gewicht halten. Das Gewicht halten wird trotz dieser Umstellung eine Herausforderung aber hört sich auf jeden Fall sympathischer an als alles Andere was ich vorher versucht habe.

Dann fand ich dieses Buch und nach ein paar Tagen immer wieder nachschlagen und lesen, kam eine Situation die den Schalter im Hirn umlegte und ich begann.....

Ich bin nun am 8. Tag von Phase 1 und habe trotz meiner monatlichen 4 Tages-Besucherin schon 2,8 Kilo runter. Eigentlich wollte ich mir länger mit der Beurteilung Zeit lassen, möchte aber dennoch den Informationssuchenden mein positives Feedback nicht länger veheimlichen Mir geht es soweit gut. Wobei ich sagen muss, ich arbeite halbtags im Büro. Für eine Frau oder einen Mann der körperlich stark gefordert wird, ist dies wahrscheinlich schwerer durchzuziehen.
Die ersten 2 Tage hatte ich regelrecht Entzugserscheinungen. Kein Zucker, keine Nudeln nichts. Ich fror, war müde, hatte Kopf und Gliederschmerzen, völlig neben der Kappe und unkonzenrtiert, wollte nur schlafen und war regelrecht aggressiv.
Nach 3 Tagen stellten sich die Symptome komplett ein und ich habe derzeit keine Heißhungerattacken. ES LÄUFT.... sozusagen :)
Achja, und ich schlafe besser, habe reinere Haut und meine Verdauung ist auch sehr gut (kein Blähbauch und trotz des Kohls keine Blähungen)
Und wichtig ich habe gute Laune und sehr viel Motivation weiterzumachen.

Ich halte mich an im Großen und Ganzen an den vorgegebenen Plan und bewege mich jeden 2. Tag 20-25 Minuten. Zusätzlich gehe ich (versuche ich) einmal pro Woche 1 Stunde zu walken. Meine Abänderungen mit denen ich sehr gut fahre sind wie folgt: Ich trinke täglich 2 Tassen Kaffee mit entrahmter Milch 0,3 Prozent (denn die im Buch angegebene Milch finde ich nirgends) gesüßt mit einer Messerspitze Stevia.
Esse meistens mein Obst auch mal ein bisschen mehr als ein Stück zwischen 14 und 15.30 Uhr. Verwende für die Soßen einen großen extra Löffel Hüttenkäse oder gar einen Schluck normale Milch, auch wenn mein Budget an Propiotika schon aufgebraucht ist. Das Morgens angegebene Zitronenwasser bekomme ich nicht jeden Tag hinunter. Die 3 Tassen grünen Tee schaffe ich auch nicht, denn er schmeckt mir nicht. Ich trinke 1 Tasse grünen Tee mit Orangenaroma oder Apfelaroma täglich und 2 Tassen ungesüßten Früchte oder Kräutertee.
Am Wochenende schlafen wir meist bis um 10 Uhr und Spätstücken ausgiebig gegen 11 Uhr. Das gestaltet sich bei mir wie folgt: 2 Rühreier gestreckt mit entrahmter Milch, ich schnibble Tomaten Paprika und Frühligszwiebeln mit rein. Dazu gibts ne Tasse Kaffee und 2 große Gläser Wasser. Danach ein Stück Obst oder Obstsalat mit einem Joghurt. Die nächste Mahlzeit ist dann gegen 14/15 Uhr eine Zwischenmahlzeit mit Naturjoghurt und die 2. Portion Obst. Gegen 18 Uhr dann Abendessen.
Ich schaffe auch nicht jeden Tag 2 Fleichmahlzeiten, und lass das Fleisch schon mal weg. Dafür gibts einen extra Nachtisch Joghurt mit Obst.

Ich koche meine Mengen so, damit ich Abends warm esse und für den nächsten oder übernächsten Tag noch eine Portion davon über habe, sonst ist man nur am Schnibbeln.
Ich kann auch keinen Kefir trinken, trinke dafür reine Buttermilch.

Nun zum Buch... Eigentlich hätte es wirklich 5 Sterne verdient, da es sehr sympathisch geschrieben ist. Das einzige was mir nicht gefällt sind kleine irre Führungen. Wie z.b. in Phase 1 ist keine Zucchini aufgeführt... Allerdings in der ausländischen (persischen) Küche in Phase 1 erlaubt. Also ich esse Zucchini :)
Und bei der Übersetzung wurden ein paar Sachen schlecht übersetzt... z. B. Truvia = Stevia
Es sind viele Lebensmittel aufgeführt die es in Deutschland nicht gibt z.B. das Gemüse Ogra

Das Buch hätte in der Übersetzung viel mehr landestypisch abgestimmter geschrieben werden oder erweiter werden müssen. Auch die Mengenangaben sind etwas irreführend. z. B. Powercookie der ab Phase 2 erlaubt ist, wird mit 10 Päckchen Stevia gesüßt. Allerdings wäre das ja viel zu süß. Den Päckchen Stevia ist nicht reines Stevia, sondern nur 3 Prozentiges mit Maltodextrin gestreckt. Also wer reines Stevia hat muss sich selbst zu helfen wissen, sonst würden die Kekse direkt in der Tonne landen.

Empfehlung zum Kauf: JA
Empfehlung für die Diät: JA denn die Motivation ist sehr hoch bei der "anfänglich" rasanten Abnahme

TIPP: Zum Würzen nehme ich aus dem Naturkostladen Würzli (Gemüsebrühe) ohne Hefe und Glutamat kostet um die 4 Euro für 12 Liter. Ebenso habe ich mir 2 Gläser Marmelade ohne Zucker gekauft, die Sorten Mango und Erdbeer zu je 2 Euro. Diese rühre ich früh in meinen Joghurt. Somit umgehe ich meine 2 Obst Mahlzeiten zu verbrauchen und das Joghurt mit Stevia zu süßen. Mir schmeckt's :)

Ich werde weiter berichten.... denn ich finde es toll!!!!

Ende Februar geht es zum Bluttest....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.01.2013 16:26:04 GMT+01:00
mäuschen meint:
Meinst du mit dem Gemüse "Ogra" etwa "Okra"? Solche Okra-Schoten habe ich bei uns auch schon im Supermarkt gesehen (wohne aber in Österreich) -allerdings nicht immer, eher im Sommer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2013 16:45:27 GMT+01:00
Kerry meint:
Ja genau das mein ich. Mmh ich kenne es aus der USA, hier hab ich es noch nicht gesehen. Vielleicht hatte ich auch die Augen nicht weitgenug auf :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2013 19:12:32 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.02.2013 20:05:34 GMT+01:00
Caro meint:
Okra-Schoten gibt es tiefgekühlt oder als Dosengemüse das ganze Jahr über in jedem türkischen Supermarkt. Manchmal gibt es sie auch getrocknet. Frisch werden sie nur im Sommer angeboten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2013 19:20:38 GMT+01:00
Hallo! Okras gibt es beim Türken um die Ecke. Falls er sie nicht vorrätig hat, bestellt er sie dir bestimmt gerne, oder stockt sein Sortiment auf-

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2013 19:50:19 GMT+01:00
Kerry meint:
Vielen lieben Dank für die vielen Beschaffungs-Okra-Tipps.... :)
Es auch nicht nur um die Okras. Es sind mehrere Lebensmittel im Buch aufgezählt oder falsch übersetzt. Da ist Improvision angesagt.
Das ist auch der einzige Grund warum das Buch von mir keine 5 Sterne bekommen hat, 4,5 gehen ja leider nicht.

Ich bin immer noch dabei und habe jetzt nach 27 Tagen fast 6 Kilo abgenommen und ich fühl mich körperlich richtig fit

Veröffentlicht am 03.02.2013 19:51:08 GMT+01:00
Kerry meint:
Nach 27 Tagen fast 6 Kilo und mir geht es immer noch gut. Ein einziges Mal bisher gesündigt das waren 2 kleine Gläser Sekt :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2013 20:04:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013 17:20:32 GMT+01:00
Caro meint:
Hallo Kerry! Super das es klappt ;) Ich halte mich nur "grob" an die Pläne. Esse zum Frühstück auch Vollkornbrot zum Ei. Abnahmen geht langsamer, aber stetig. Dazu ab und an Trampolin schwingen und Yoga strafft. Die Tipps finde ich super, auch wenn ich schon sehr Diäterfahren bin. Ausserdem, Yoghurt sättigt mich super und statt Stevia nehme ich Agavendicksaft, schmeckt mir besser. Am Wochenende habe ich "Diätfrei" (meinem Mann zuliebe ;)). Klappt trotzdem!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2013 21:20:35 GMT+01:00
Kerry meint:
Hi Caro das mit dem Agavendicksaft hab ich jetz auch raus :) Tee mit Stevia geht gar net. Kaffee mit Milchschaum gönn ich mir weiterhin, mittlerweile zuckerfrei. Stevia gibts nur noch ins Salatdressing. habe jetzt auch leckere Sorten Marmelade mit Agavendicksaft. Die schmecken im Joghurt spitze

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 17:19:35 GMT+01:00
Caro meint:
Hallo Kerry,
da ich leichte Probleme mit Milchverzehr habe, habe ich mich mal durch die Milchalternativen getestet. Soja war eklig, aber es gibt einen Dinkel-Mandel Drink, der sehr lecker ist und durch den leicht nussigen Geschmack süsse ich auch nicht und ist auch bekömmlicher. Ich bilde mir auch ein, dass das pflanzliche gesünder ist ;)) Und aufschäumen kann man den Drink auch. Ich nehme es auch für mein Müsli.
Gibts in Biomärkten, vielleicht ist das ja was für Dich. Ich probiere gerne neue Lebensmittel, das hält mich bei der Stange, sonst wirds mir zu eintönig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2013 14:56:04 GMT+01:00
Kerry meint:
Hört sich gut an. Werde mal danach ausschau halten sobald ich wieder im Biomarkt bin

Dank für den Tipp
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 20.178