Kundenrezension

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ni No Kuni, 10. Oktober 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin - [PlayStation 3] (Videospiel)
Wenn sich ein erfolgreiches Entwicklerstudio mit einem Animestudio vereint um dabei ein Videospiel zu erschaffen, kann das gut gehen, muss es aber nicht. Immerhin sind Umsetzungen zu Filmen und Serien nicht immer ein Garant für einen Hit. Wie sieht es allerdings aus, wenn das Entwicklerstudio die Macher der Professor Layton-Reihe sind? Und was ist, wenn das Animestudio in der Vergangenheit Meisterwerke wie "Das wandelnde Schloss" und "Chihiros Reise ins Zauberland" auf die Leinwand gezaubert hat? Dann kann es sich nur um Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin handeln, das von Level 5 zusammen mit Studio Ghibli exklusiv für die Playstation 3 entwickelt wurde.

In Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin dreht sich alles um den Protagonisten Oliver, einem kleinen Jungen mit einem anfangs nicht gerade aufregenden Leben. Das ändert sich allerdings schnell, denn im Hintergrund sind finstere Mächte am Werk, die den kleinen Oliver am liebsten sofort aus dem Weg räumen würden. Der Grund dafür ist einfach, wird Oliver doch als der Einzige angesehen, der den drohenden Untergang der Welt noch aufhalten kann. Um die Welt zu retten, begibt sich Oliver dabei in einem mittelalterliche Parallelwelt, wo er vom kleinen Jungen zum echten Helden wird. Natürlich braucht er dazu eure Hilfe, denn ihr steuert euren Protagonisten durch allerhand Gefahren.

In den einzelnen Städten bekommt ihr dabei von den Einwohnern verschiedene Aufgaben gestellt, die es zu erfüllen gilt. Somit tut ihr nicht nur den Einwohnern einen Gefallen, sondern treibt die schick inszenierte Story voran und verdient euch das eine oder andere Extra. Euer auf diese Art und Weise sauer verdiente Kohle könnt ihr bei den örtlichen Händler in Gegenstände, Rüstung und Waffen investieren, um euch für die nächsten Gefechte zu rüsten. Ein interessanter Aspekt von Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin ist die Tatsache, dass jeder Einwohner in der Stadt eine gewisse Menge an Tugendhaftigkeit besitzt. Manche Einwohner haben viel davon, andere dagegen wenig. In den Dialogen mit den Bewohnern könnt ihr zu viel Tugendhaftigkeit bei einem Bewohner einsammeln und diese quasi an die Einwohner verteilen, die es nötig haben. So stellt ihr in jeder Stadt eine gewisse Balance wieder her.

Die große Landkarte lädt zur freien Erkundung außerhalb der Städte ein. Feindliche Kreaturen werden dabei direkt auf der Landkarte angezeigt, so dass euch in der Regel die Wahl bleibt, ob ihr den Kampf sucht oder einer Auseinandersetzung lieber aus dem Weg geht. Die in anderen Rollenspielen oftmals nervigen Zufallskämpfe werdet ihr in Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin jedenfalls nicht finden. Wer die Weltkarte nicht per Pedes erkunden möchte, darf weite Wegstrecken mit einem Schiff oder auf dem Rücken eines Drachen abkürzen. Habt aber immer ein Auge auf eure Umgebung, da sich in Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin viele geheime Schätze finden lassen.

Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab, was für japanische Rollenspiele nicht unbedingt typisch ist. Meist ist hier ein rundenbasierendes Modell angesagt. Nicht so aber wie gesagt in Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin, was den Spieler intensiver mit ins Spielgeschehen einbezieht und zu schnellen und dennoch gut überlegten Handlungen antreibt. Das ist auch wichtig, denn nicht nur euer Held Oliver, auch der Rest eurer Truppe und natürlich auch alle Gegener haben individuelle Stärken und Schwächen, die es zu kennen und möglichst effektiv auszunutzen gilt. Hier macht sich die KI eurer Begleiter teils negativ bemerkbar, da beispielsweise einfachste Dinge wie ein Feuerzauber gegen Gegner einer Eiswelt nicht automatisch angewandt werden. Einfachere Gegner werdet ihr dennoch meist locker besiegen. Gegen die großen Obermotze im Spiel muss dagegen unbedingt taktisch vorgegangen werden. Das lässt Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin recht komplex werden, woran vor allem Freunde des Genres ihre Freude haben werden. 30 Stunden Spielzeit dürft ihr jedenfalls locker einplanen und habt dann immer noch nicht alles vom Spiel gesehen.

Rein optisch betrachtet ist Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin wohl eines der besten Spiele der letzten Jahre. Man merkt Studio Ghibli die Erfahrung im Bereich der Animes an, die sie nahezu perfekt in ein Videospiel gepackt haben. Immer wieder habt ihr eher den Eindruck, dass ihr einen interaktiven Anime steuert. Aber nein, Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin ist tatsächlich ein reinrassige Videospiel, trotz der wunderschönen Zwischensequenzen. Dass dabei Videosequenzen und Spiel wie aus einem Guss wirken, trägt sehr zur tollen Atmosphäre des Spiels bei. Abgerundet wird der Titel von einem wunderschönen passenden Soundtrack, gelungenen Soundeffekten und einer guten Sprachausgabe.

Das Jahr fängt mit einem Hit wie Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin schon mal gut an. Hoffen wir, dass sich der Titel bei uns besser verkauft als in Japan, wo "Ni No Kuni - Der Fluch der weißen Königin" deutlich hinter den Erwartungen blieb. Verdient hat eines der besten Rollenspiele der letzten Jahre das auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bayreuth

Top-Rezensenten Rang: 231.809