Kundenrezension

11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, schlechter, Asus Zenboox UX21a, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook Prime UX21A-K1010H 29,5 cm (11,6 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) (Personal Computers)
Ich habe seit gestern das Zenbook Ux21a i7 in intensiver Benutzung und bin mehr als enttäuscht. Ich weiß nicht, wie Andere mit so einem Ding von über 1000€!!!! leben können, ich sehe das absolut nicht ein.
Bildschirm, Verarbeitung, Gewicht und alle anderen angebgeben Features sind super, keine Frage. Darauf möchte ich jetzt auch gar nicht eingehen, dass kann man in weiteren Bewertungen zuhauf lesen.
Was ich vor dem Kauf dies Ultrabooks vermisst habe an Bewertungen und zum einen zu beachten ist, ist folgendes: Anscheinend verhalten sich alle Modelle der Zenbook-Reihe anders. Naja, ich rede also, noch einmal, vom Ux21a mit i7 Prozessor.

Ganz schlecht sind die Lüftergeräusche. Nach dem Update (aber auch schon davor)kann man die Lüfter durch ein ewiges Hoch- und Runterfahren deutlich hören. Mit deutlich meine ich, dass andere am Tisch es als unangenehm wahrnehmen. Und das auch sofort nach Kaltstart, ohne jegliche Belastung. Anscheinend ist das Hochfahren dann ja schon Belastung genug. SpeedFan? Erkennt die Lüfter nicht. Die automatische Regelung hilft nicht weiter. Gut, dann gäbe es noch die Asus Ai Suite, die man runterladen kann. Da soll man die Lüfter mit den Fan Xpert regeln können. Tja, geht aber leider auch nicht, denn die Suite ist noch nicht mit Windows 8 kompatibel. Da Frage ich mich, wie es die Firma Asus innerhalb von drei Monaten nach Win8-Start nicht schaffen konnte, eine kompatible Version rauszubringen??? Aber Geld machen steht über Qualität.
Akkulaufzeit. Auch wirklich schlecht. Klar komme ich mit niedrigster Helligkeitsstufe mit Internetnutzung ohne Tastaturbeleuchtung auf 4,5 Stunden, aber dann kann ich mir einen so hochauflösenden Bildschirm, die Tastaturbeleuchtung und die Bang & Olufsen Speaker auch sparen, weil ich die dann mobil eh nicht benutzen darf/kann. Eigentlich bräuchte ich dann aber auch kein "ultramobiles Laptop". Ein Film von 130 Minuten haut gerade hin. Schafft mein 4 Jahre alter 13 Zoll MacPro aber auch, auch wenn ich mich endlich mal trennen möchte. Achso, leiser ist der "alte" Mac übrigens auch. Die neuen Macs, das konnte ich bei einem Freud beobachten, laufen alle mit 28db konstant (habe ich auch getestet), also kaum hörbar. Warum schafft das bisher kein Ultrabook-Hersteller?
Das Zubehör ist ganz gut, die mitgelieferte Laptoptasche nicht. Durch den Metallknopf an der Tasche zerkratzt der schöne Aluminiumbody nämlich bein Einlassen des Ultrabooks in die Tasche, wenn man nicht aufpasst.

Ich finde das eigentlich insgesamt schon mehr als dreist, überhaupt so ein Produkt auf den Markt zu bringen und dann keine vernünftigen Updates anzubieten. Ich bin absoluter Apple-Gegner, aber da kriegt ich für das gleiche Geld ein fkt. Produkt. Ich warte dann mal auf meinen Umstieg. Das hier ist rausgeschmissenes Geld, also Finger weg!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.01.2013 11:39:38 GMT+01:00
Sabo-Pfalz meint:
Toll, endlich mal ein "absoluter Apple-Gegner", der sich nach 4 Jahren von seinem MacPro trennen will. Aber warum denn eigentlich? Wo das alte MacPro doch wohl noch immer sehr gut und besser als ein Zenbook ist? Und die neuen Macs sowieso, und dazu noch zum gleichen Preis!
Übrigens, wenn man nicht aufpasst, gehen alle Notebooks den Bach hinunter, wenn sie aus etwa 1 m Höhe auf den Erdboden fallen lässt. Wenn das Zenbook normal in die Tasche geschoben wird, wird es nicht (!) zerkratzt, weil man nämlich (automatisch) die Verschlusslasche mit den angesprochenen Knopf nach hinten biegen muss, sonst geht das Zenbook gar nicht in die Tasche!
Man kann viel an dem Zenbook herumkritisieren (kein Speicherausbau möglich, Intel HD 4000, seltsames SSD-Layout-normale SSD passt nicht) aber darüber kann man sich vorher informieren, diese Kritik hier ist allerdings m. E. an den Haaren herbeigezogen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2013 18:54:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.01.2013 21:59:25 GMT+01:00
Keinanderer meint:
Schön dass hier aus Asus Mitarbeiter anwesend sind. Die Kritik kam jetzt zuhauf vor, vor allem bzgl. der Lüfter. Von 1m Fallhöhe hatte ich nichts geschrieben. Von Apple trennt man sich nicht wegen den Laptops , sondern wegen dem Betriebssystem bzw. Software sowie Inkopatibilität. Die Tasche zerkratzt das Laptop, da man die Lasche der Tasche beim Einlassvorgang nicht die ganze Zeit zurückhalten kann. Vllt. besorg mir dafür noch eine dritte Hand.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2013 19:31:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.01.2013 19:38:34 GMT+01:00
Sabo-Pfalz meint:
Vielleicht lesen Sie mal zwischen den Zeilen: Wenn man nicht aufpasst, kann mit jedem Notebook (egal ob MacPro oder Zenbook) so manches passieren. Wenn es z. B. aus 1m herunterfällt, geht es wahrscheinlich kaputt... Das war Ironie, weil man nämlich keine 3 Hände braucht, um das Zenbook in die Tasche zu befördern, ohne es dabei zu zerkratzen. Man muss halt aufpassen... Allerdings hätte Ihr Hinweis auf die Tasche (sieht aus wie ein A3-Umschlag aus braunem Stoff) deutlich kritischer ausfallen dürfen, statt auf den vermeintlich störenden Metallknopf hinzuweisen. Da die Tasche von meinem Zenbook (UX31A) weder einen Griff noch Schlaufen für einen Tragegurt hat, ist sie weder zum Transport des Zenbooks noch zur Mitnahme von Zubehör zu gebrauchen, deshalb habe ich mir eine andere gekauft. Oder hat das UX21A eine völlig andere Tasche...?

Sie sagen selbst, dass sich offenbar alle Zenbooks anders verhalten. An Ihrem (UX21A) scheint Sie hauptsächlich der Lüfter und seine Lautstärke zu stören und, dass sich das nicht ändern lässt. Beim Lüfter meines Zenbooks ist das nicht so. Auch über die Akkulaufzeit kann ich nicht klagen, allerdings ist mein Zenbook nun schon einen Monat in Betrieb und hat einige Akkuladungen hinter sich. Sie bemängeln bereits nach 1 Tag die Akkuleistung, obwohl eigentlich bekannt sein dürfte, dass sich ein Akkuleben erst nach einigen Aufladungen richtig entwickelt. Eigentlich können Sie die Akkuleistung oder -nichtleistung doch gar nicht beurteilen. Und ich meine, dass Ihre Kritik auch insofern maßlos übertrieben ist, auch was den bemängelten Metallknopf betrifft.

Nochmals: Wie ein absoluter Apple-Gegner (Ihre Worte) 4 Jahre lang mit einem Mac leben kann, von dem er sich wegen Betriebssystem, Software und Inkompatibilität eigentlich schon lange trennen will, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Genau aus diesen Gründen würde ich mir nie einen Mac kaufen.

Ich besitze ein ACER-Notebook, eines von MSI, ein SONY Vaio sowie das besagte Zenbook. Und - eigentlich gegen meine Überzeugung - ein IPad. Aber das Ding ist so gei..., dass ich es trotz Betriebssystem, Software, Inkompatibilität und Bindung an iTunes einfach haben musste - und heute fluche ich jedes Mal, wenn mal wieder Adobe Flash fehlt. Aber dennoch gebe ich das iPad nicht wieder her. Das Zenbook hätte ich nicht gebraucht, aber es hat mir einfach saugut gefallen, ein „"must have", alleine schon wegen des entspiegelten Full-HD Displays..., wegen des sauschnellen Hochfahrens..., wegen des geringen Gewichts..., wegen des unbeschreiblich guten Aussehens..., wegen...

Ich kann es zwar nicht beurteilen, aber bei einem ASUS-Mitarbeiter wäre diese Gerätevielfalt wahrscheinlich so nicht vorhanden. Oder ist das bei Apple anders?

Ich bin bei der Post beschäftigt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2013 12:46:15 GMT+02:00
Frederik F. meint:
Sie kann man auch nur noch als schwachsinnigen Wutbürger abstempeln... morgen schön AfD wählen, dann senkt sich der Puls wieder für 4 Jahre.
‹ Zurück 1 Weiter ›