weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Gerät, als AccessPoint bedingt geeignet, 30. November 2010
Ich setze diesen Router nicht als Router ein, sondern als (zweiten) WLAN Access Point mit integriertem Gigabit-Switch. Dafür ist er gut geeignet (und deutlich billiger als ein "richtiger" Access Point + ein Gigabit Switch), allerdings hat die Sache ein paar kleine Haken

Was funktioniert (dokumentiert ist dieser Weg nirgens): Man gibt dem Router eine feste IP im Subnetz des Hauptrouters (bei mir eine FritzBox 7390), schaltet den integrierten DHCP-Server ab, konfiguriert das WLAN auf dieselbe SSID und Verschlüsselung wie die des Hauptrouters (allerdings ggf. auf einen anderen Kanal) und schließt das Netzwerkkabel vom Hauptrouter an einen der vier LAN-Anschlüsse an. Nun können sowohl an die anderen LAN-Ports angeschlossene Clients als auch WLAN-Clients auf das Netz zugreifen, sie erhalten auch vom Hauptrouter per DHCP IP-Adressen und alle weiteren benötigten Infos. Das klappt gut und stabil.

Leider kann der als Access Point konfigurierte Router sich weder von der LAN-Seite eine Adresse per DHCP holen noch kann man manuell Default Gateway und DNS Server für die LAN-Seite einstellen. Das geht nur auf der WAN-Seite. Die kann man aber nicht nutzen weil der Router nicht erlaubt, dass LAN und WAN-Seite im selben IP Subnetz sind. Daher kann der Router in meiner Konfiguration nicht selbst auf das Internet zugreifen und somit z.B. nicht Datum und Zeit aktualisieren. Das ist nicht schön, aber akzeptabel.

Schließlich sollte man wissen, dass der Router nur im (überfüllten) 2,4GHz Frequenzbereich, nicht aber im 5GHz Frequenzbereich funkt, dass er keine einfache Methode hat, nur 20 MHz breite Kanäle zu verwenden (man muss explizit "Max 130 MBit/s" einstellen - lohnt sich wenn die WLAN-Umgebung voll ist) und dass der Router nach dem Ausschalten Datum und Zeit vergisst

Ansonsten ist es ein gutes und solides Gerät für den Preis

Gruß,
Steffen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.01.2011 19:35:31 GMT+01:00
Das habe ich genau so gemacht mit dem gleiche kleinen Nachteilen. Habe später das Gleiche mit einem WRT610N von Linksys gemacht, und da war es auch nicht anders. Gibt es überhaupt einen Router, den man so als Accesspoint mit Internetzugriff nutzen kann?

Veröffentlicht am 24.05.2012 22:38:06 GMT+02:00
El Greco meint:
Ich habe meinen Router vor 1 Jahr an einen Fritz Modem gebunden.Anfangs war nur der Stationäre PC angeschlossen, später kam ein Notebok dazu, der wurde in Handumdrehen erkannt und seit dem funktioniert auch, aber...habe ich eine PS Vita für den Sohn gekauft und versuchte ein Networkkonto einzurichten, jedoch ohne Erfolg, da der Vita verlangt nach Netzwerkschüssel den ich nirgendwo ausfindig machen kann :-( Bei dem Fritz steht der Schlüssel auf Gehäuse, bei dem TP Link habe versucht per Web. und Angabe von 192.168.1.1... da kommt eine Tabelle mit Aufforderung, wonach ich die Logindateien wie Paßwort & Benutzername angebe.Ich kann mich sehr gut errinern, dass ich niemals solcher Paßwort oder ähnliches bei besagten TP Link eingelegt habe.Was kann ich jetzt machen? Als wäre das zu wenig, mein Drucker hat sich verabschiedet, daher keine Möglichkeit Anleitungen zu verfolgen, wenn Internet unterbrochen bei Neueinrichtung, der neue Laptop liegt bei Asus(Motherboard!)...ein Schicksal?
Soll ich vielleicht den TP Link reseten, was dann ??? Den Handbuch muss ich auch erst mal finden, der war aber fett :-(

Danke für eventuelle Hilfe und sorry für die Grammatik

Veröffentlicht am 25.08.2013 15:21:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.08.2013 15:22:21 GMT+02:00
FrittenBomber meint:
wenn man eine statische Route einträgt zum Netz eines NTP-Servers, löst man zumindest das Problem mit dem vergessen der Uhrzeit/Datum.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2013 21:17:53 GMT+01:00
Alter Sack meint:
Warum nicht mit dem WAN-Port am internen LAN anschliessen? 2 mal geNATet geht zwar auf die MTU, sollte aber ansonsten funktionieren...

Veröffentlicht am 16.12.2013 03:23:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.12.2013 03:50:46 GMT+01:00
Chefkoch2009 meint:
Einen Router sollte man grundsätzlich NIE ausschalten (außer bei Umzug), sonst kann die DSL-Leitung kippen, dann musst Du Deinen DSL-Provider anrufen (ich habe eine 100 Mbit-Leitung und das ist schon früher oft passiert), damit Unitymedia die Leitung resettet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2013 19:22:45 GMT+01:00
El Greco meint:
Wie oben chaotisch beschrieben, bin ich Mitte im Netzwerk-einrichten, daher musste des öfteren mein Router(Speedport W724V)ausschalten, niemals hatte ich Probleme und sowohl von T-com Techniker wie auch glaube im Handbuch steht, dass es einfach reicht den wieder anzustecken, noch mehr(!), bei Problemen, wird oft geraten das Ding aus der Dose zu trennen, abwarten, dann wieder anschließen ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 07:34:15 GMT+01:00
Chefkoch2009 meint:
Oft reicht das An- und Ausschalten nicht mehr, sondern die Telekom muß die Leitung resetten, weil sie "abgestürzt" ist. Ist wie ein Kurzschluß. Ich habe geschrieben Router nicht ausschalten, nicht DSL-Modem! Ein Router verbraucht heutzutage nicht viel Strom und hat meist eine eingebaute Tag-Nacht-Funktion im Menü, dort kannst Du die Aktivitätszeit festlegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 15:37:38 GMT+01:00
El Greco meint:
Meist ist auch ein Router & Modem in einem ;-)
Nein, bin kein Sparwahnsinnige, habe nur Plasmas zu hause die 25h am Tag strahlen Bild vor sich hin usw.
Manchmal braucht man jedoch das ganze zu reseten und bei mir zumindest hatte ich nicht nötig den Provider anzurufen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 163.981