ARRAY(0xad605078)
 
Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, leider 10-15 Jahre zu spät umgesetzt, 14. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Celebration (Audio CD)
Nach nunmehr 10+ Durchläufen weiß ich noch immer nicht so recht, was ich von dieser Scheibe halten soll. Mag sein, dass meine Erwartungen auch nur etwas zu hoch waren. Sie ist eindeutig besser wie WTS, aber doch schlechter wie erhofft.
Doch genug der Vorrede; Die Idee, eigene Perlen der fernen oder auch näheren Geschichte neu aufzunehmen, finde ich zunächst einmal zwar nicht neu, aber recht gut. Das haben schließlich vor Heep diverse andere Bands auch gemacht, manche recht gut, manche geradezu fürchterlich.
Celebration ordne ich qualitativ irgendwo in der Mitte ein, weder ein wirklicher Rausreisser, noch ein völliger Totalausfall. Im Grunde sind es zwei wesentliche Punkte, die mich, wie schon bei WTS, stören: a) die (m.E. zu) raue (und zum Teil lieblos wirkende) Produktion und b) Bernies Gesang.

Zur Produktion; zumindest zu Hensley-Zeiten, aber auch bei einigen späteren Alben, war ein Aspekt, der Heep aus meiner Sicht über manch andere Bands hervorhob, die detailreiche Produktion, die den einen oder anderen Titel erst richtig zur Geltung brachte, so etwa bei Between Two Worlds, die Neuaufnahme kommt in keinster Weise an das Original heran, was mit Sicherheit zum großen Teil an der Produktion liegt. Die Neuaufnahme bringt vielleicht, wie die meisten anderen Titel auf dieser CD, durch die raue Produktion etwas mehr Nähe zur Liveatmosphäre, dennoch, für mich zumindest, ist sie eindeutig zu rau!

Zu Bernie Shaw; In meinen Ohren der einzig legitime Nachfolger von David Byron, vielleicht derjenige, der die Verbindung zwischen den beiden Welten (Mit Hensley und ohne Hensley) am ehesten hinbekommen hat, ohne dass es zu einem radikalen Bruch gekommen ist. Bedauerlicherweise ist er von seiner stimmlichen Hochform meilenweit entfernt, mit Sicherheit ein Tribut des Alters, warum aber versucht er dann noch Tonlagen zu treffen, die außerhalb seiner Reichweite sind? Weniger wäre hier echt mehr gewesen. So mutiert er immer mehr vom Sänger zum Shouter ...

Zu den Titeln; Die Auswahl bietet im wesentlichen eine gute Auswahl aus den 70ern, aufgepeppt mit Between Two Worlds (Im Original von 1998) sowie mit 2 neuen Songs. Die 70er Titel bieten einen recht ausgewogenen Überblick , über das, was Heep seinerzeit sehr erfolgreich gemacht hat, einzig Free n Easy ist aus meiner Sicht über, da hätte es bessere Titel gegeben.
Bei den Neuaufnahmen zeigt sich mir Licht und Schatten, so gelungen mir Corridors Of Madness erscheint, so banal und durchschnittlich ist Only Human.

Fazit: Hätten Heep vor 10 oder 15 Jahren solch ein Album herausgebracht, hätte es ein richtig guter Wurf werden können, Bernie wäre voll bei seiner Stimmeskraft gewesen und auch die damaligen Produzenten hätten wohl etwas mehr zu den Titeln gepasst bzw. das Beste heraus geholt.
Unterm Strich betrachtet bleibt Celebration ein zwar hörbares, aber nicht essentielles Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2009 21:12:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.10.2009 20:49:09 GMT+02:00
Sehr sachliche Rezension, obwohl ich nicht die ganze Sichtweise teile. Vor allem zu Bernies Sangeskunst.
Dennoch, es kommt leider selten vor, dass insgesamt sehr fair mit dem umgegangen wird, was die Band
Uriah Heep heute ausmacht, wie geschehen hier in der Rezi von Abo "Abo"...

Ich habe leider immer noch nicht das ganze Album "Celebration"
gehört, weil die von mir georderte "Collectors Edition", die ich als Fan und Sammler unbedingt haben wollte, noch nicht geliefert wurde. Dass dabei etwas "essentielles" herauskommt, das habe ich nicht erwartet. Aber "rau" ? Das macht es doch gerade aus ! WTS ist ein klasse Album. Auch klanglich ! Sehr interessant ! Es mag stimmen, dass es mehr wie eine Live-Aufnahme (sehr direkt) klingt. Aber genau das macht es für mich bis heute zu einem der besten Heep-Alben. Ich habe WTS gerade gestern seit langem mal wieder komplett durchgehört und war nach wie vor begeistert. Mein 16jähriger Sohn ist totaler Gitarrenfan und spielt auch (wie ich) sehr gerne und einigermaßen gut ! Dass ich gestern WTS gehört habe, lag mehr an meinem Sohn als an mir. Er sagte: Lass uns mal ein paar Soli von deinem alten Mick Box hören, das fände ich jetzt geil... Sonst hört mein Sohnemann eigentlich ganz andere Hard-Rock-Mucke, aber er wollte unbedingt Wake The Sleeper hören. War ein toller Abend; zum Leidwesen meiner Frau...

Hier sind halt die Geschmäcker tatsächlich verschieden und genau das meinte ich anfangs unter anderem damit, dass ich nicht die ganze Sichtweise teilen kann...

Übrigens: Bin stolz auf meinen Sohn; er hat doch Geschmack...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2009 21:27:08 GMT+02:00
Abo meint:
Hi Martin,
zunächst einmal Gratulation zum Geschmack Deines Sohnes! Natürlich ist Musik in erster Linie Geschmackssache, darüber läßt sich herrlich streiten - ohne dass es wirklich etwas bringt - entweder man mag die Musik oder man mag sie nicht, manchmal dauert es einfach auch nur etwas länger ...
Zu Box & Heep; seit ich Celebration mein Eigen nenne, höre ich wieder mehr die älteren Scheiben, insbesondere die remasterten Versionen, sie gehen mir bei mir spürbar mehr ins Ohr, sind natürlich aber auch vertrauter. Was ich bei Celebration vermisse, ist einfach etwas mehr Feinschliff, in Richtung von SOL. SOL klingt bei allem Schliff immer noch nach Heep und nicht nach irgend einer anderen Band, ist also m.E. nicht glatt geschliffen, während beim Nachfolger SO der Hobel schon etwas zu sehr am Werk war. Bei WTS wurde er kurzerhand liegen gelassen, was vielleicht nicht so schlimm wäre, wenn es im Gegenzug ein paar hängenbleibende Melodien gegeben hätte - aber nun, wie schon gesagt, ist Geschmackssache.
So oder so würde einigen der aktuell angesagten Top-Bands das eine oder andere Stückchen Heep gut zu Gesicht stehen, in diesem Sinne: Keep on Rockin!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Stemwede

Top-Rezensenten Rang: 10.409