Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Morgendämmerung des Sleaze Rock, 31. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Night Songs (Audio CD)
Die amerikanische Hard-Rock-Gruppe Cinderella wurde 1983 in unmittelbare Nähe von Philadelphia von Sänger/Gitarrist Tom Keifer und Bassist Eric Brittingham gegründet. Die Band mühte sich eine ganze Zeit lang in den verschiedensten Absteigen und Clubs von Philadelphia ab, bis eines Tages im Jahr 1985 Jon Bon Jovi in einen derartigen Club spazierte, die Band auftreten sah, und von der Band so beeindruckt war, dass er ihnen daraufhin einen Plattenvertrag bei einem Major-Label vermittelte. Mit dem Abschluss des Vertrages drehte sich das Besetzungskarussell von Cinderella eine Weile, bis sich mit Gitarrist Jeff LaBar und Schlagzeuger Fred Coury, der auf den Aufnahmen indess nicht zu hören ist, ein festes Line-Up herauskristallisierte. Im Sommer des Jahres 1986 wurde dann schließlich das Debüt veröffentlicht, "Night Songs".

Man sollte sich von dem damaligen Outfit der Band, das auf dem Cover zu sehen ist, nicht täuschen lassen: Cinderella gleiteten zwar auf der Welle des 80iger Hair-/Glam-Metals, doch sie hatten einen etwas anderen Sound. Ihre Musik stellt eine melodiöse, raue Rock N'Roll-Mischung aus AC/DC und Aerosmith dar, die nur geringe Anleihen an polierten Glam Rock aufweist. Die whiskeygetränkten, schrillen Vocals von Tom Keifer klingen in höheren Tonlagen zudem ziemlich nach denen von AC/DC-Sänger Brian Johnson, obwohl sie durchaus ihre eigene Charakteristik besitzen. Aber nicht nur der Sound allein könnte Anhängern von Rock N'Roll amerikanischer und australischer Prägung gefallen, auch die ungestümen, furiosen Songs bieten eine tolle, eigenständige Kreuzung aus dem Wumms und der Energie von AC/DC, sowie dem Pomp und dem Groove von Aerosmith. Der Blues bietet hier nur den Grundstein für die Lieder. Vereinzelt schimmern auch ganz dezent Black Sabbath, Judas Priest und frühe Def Leppard durch. Besser waren selbst Skid Row mit ihrem Debütalbum nicht.

Cinderella klingen weniger nach Sonne, Sommer und Strand in Kalifornien, sondern mehr nach Rock N'Roll von der Straße, der nachts in einer heruntergekommen Absteige einer grell erleuchten Amüsiermeile, die von Benzin- und Whiskey-Dämpfen durchzogen ist, dargeboten wird. Immer wieder schimmert ein leichter Anflug von Düsternis durch die Lieder, keine Melancholie, sondern eher eine etwas aggressive Dunkelheit. Die Produktion von Andy Johns (Led Zeppelin, Rolling Stones, Free, Humble Pie) ist prima, sie versucht gar nicht erst, Cinderella zu zähmen, obwohl man klanglich natürlich auch 80iger und grellen Neon-Dschungel wahrnehmen kann. Nichtsdestotrotz werden die scharfen Riffs von einem rauen und vollen Sound transportiert, der auch jede Menge Ecken und Kanten aufweist, und 2006 sicherlich genauso aufregend klang wie 1986, und 2026 bestimmt auch noch aufregend klingen wird. Also, zumindest für mich.

Die starke Ballade "Nobody's Fool", MTV-Präsenz, und Touren mit Poison, David Lee Roth und Bon Jovi, sorgten für einen schnellen Aufstieg und großen Bekanntheitsgrad der Band, der einen riesigen Erfolg für "Night Songs" ermöglichte. Das Debütalbum von Cinderella ist ein tolles Stück Rockmusik, das nicht nur 80iger-Rock-Enthusiasten gefallen könnte. Betrachtet man die damalige Medienpräsenz, und bezieht die raue Rock N'Rollmusik von "Night Songs" mit ein, schienen Cinderella den G n'R-Sleaze-Wahn etwas vorweggenommen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: 4942 Meilen bis Graceland

Top-Rezensenten Rang: 3.034