Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Land nehmen, 18. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Landnahme (Taschenbuch)
In Christoph Heins Roman entwickelt sich das Umsiedlerkind Bernhard in der DDR- Provinz zum Kleinbürger und im wiedervereinigten Deutschland zum Großbürger. Geschildert wird das Leben in einer mitteldeutschen Kleinstadt. Die aus Schlesien vertriebene Familie Haber versucht nach Kriegsende in Guldenberg einen Neubeginn. Doch sie bleiben Umsiedler, nicht gewollt, nicht gemocht und nur geduldet. Einheimische brennen dem Vater die Tischlerwerkstatt nieder und bringen Bernhards Hund um. Als der zehnjährige Bernhard 1950 nach Guldenberg kommt, ist er ein etwas begriffsstutziger Junge. "Man kann ihm beim Denken zusehen." sagt die Klassenlehrerin. Im Mief der kleinen Stadt reift Bernhard Haber heran. Er ist aktiv dabei, als die Großbauern zur Kollektivierung gezwungen werden. Seine Geschichte wird aus der Perspektive von fünf Personen erzählt, die mit ihm zumindest jeweils einen Lebensabschnitt teilten: Thomas Nicolas sitzt mit Bernhard drei Jahre auf einer Schulbank, Marion Demutz ist die erste Liebe des Sechzehnjährigen, ohne seine Gefühle zu erwidern. Peter Koller organisiert zusammen mit dem jungen Haber den Transport von Republikflüchtlingen nach Berlin. Mit dem Geld wird er sich später eine eigene Tischlerwerkstatt aufbauen. Katharina Hollenbach teilt mit dem jungen Mann das Bett und der Besitzer der örtlichen Sägerei Sigurd Kitzerow teilt mit Bernhard den Gewinn im Holzgeschäft. Hein verrät dem Leser jedoch nichts über die Gefühlswelt Bernhards. Wie so oft bei den Helden Heins wird man zwischen Sympathie und Abneigung hin und her gerissen. So richtig kann man sich für keinen seiner Figuren erwärmen, sie bleiben alle kalt und fremd. Über die historischen Ereignisse wird erstaunlich wenig berichtet: Hauptteile der Handlung spielen in den 19fünziger Jahren, erwähnt werden der Aufstand des 17. Juni, der Bau und der Fall der Mauer. In der DDR werden auch die wenigen noch verbliebenen kleinen, privaten Betriebe teilverstaatlicht. Erst nach der Wende kann Bernhard wirklich reich werden. Er beschließt, mit den Bürgern dieser Stadt, die seinen Vater ermordet haben, in Frieden zu leben. Geld, Macht und Besitz sind der Maßstab seines Lebens geworden. Christoph Hein gibt den unterschiedlichsten Figuren ihre eigene Stimme. Aber es sind die, die in das untergegangene Land DDR keine Hoffnungen investiert haben. Für sie war es ein Ort, an dem man es sich einrichten musste. Christoph Hein vermeidet, wie immer, Wertungen: Seine Helden entlarven sich, wie in seinen anderen Romanen, selbst. Dabei ist es manchmal unerträglich, ihrem kleinlichen, beschränkten, von Vorurteilen geprägten Standpunkt und ihrem Geschwätz zu folgen. Und man ist (unberechtigter Weise?!) geneigt, dies dem Autor vorzuwerfen.
"Das ist auch Leben - Formation und Deformation." (Zitat: Christoph Hein)
Für mich waren "Frau Paula Trousseau" und "Weiskerns Nachlass" die wesentlich überzeugenderen Romane von Christoph Hein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Magdeburg

Top-Rezensenten Rang: 1.077