wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach dem zweiten Anlauf,, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D800 SLR-Digitalkamera (36 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) Monitor, LiveView, Full-HD-Video) Gehäuse schwarz (Elektronik)
bin ich jetzt wirklich sehr zufrieden mit dieser Kamera. Bei dem ersten Model war der Autofokus nicht konsistent.
Das linke AF-Feld Problem hatte das Model zwar nicht, allerdings fokussierten die verschiedenen AF-Felder total unterschiedlich.
Von sehr guten Ergebnissen bis zu Front- und Backfokus war alles dabei.

Mit dem jetzigen Modell (Seriennummer fängt mit 608... an) kann ich mich gar nicht beklagen (zuvor 606...).
Nach einigen Hochzeiten und Konzerten die ich fotografieren durfte bin ich restlos begeistert und kann mich den positiven Rezensionen nur anschließen.
Meine Zoom-Objektive, das NIKON 24-70 2.8 und das 70-200 2.8 mussten per AF-Feinjustierung angepasst werden.
Ebenso das NIKON 50mm 1.4. Alle anderen Objektive die ich besitze fokussieren ohne Korrektur an der D800 einwandfrei.
An meiner D3 habe ich mittlerweile ebenfalls diese Linsen korrigiert. Früher ist mir dies nicht wirklich aufgefallen, da ich immer die mittleren Kreuzsensoren zum fokusieren verwendete und die Ergebnisse OK waren.
Aber kein Vergleich zu jetzt.
Die D800 zeigt diese Objektivfehler wirklich gnadenlos.

Hier noch die Korrekturwerte der genannten Objektive an der D800:
(Vielleicht ist dies ja für jemanden nützlich)

Nikon AF-S 50mm F1.4 -17
Nikon AF-S 85mm F1.4 -8
Nikon AF-S 60mm F2.8 0
Nikon AF-S 105mm F2.8 -8
Nikon AF-S 24-70mm F2.8 -15
Nikon AF-S 70-200mm F2.8 -8
Tokina AT-X 16-28mm F2.8 0

Von der Bedienung her ist es für NIKON Fotografen nichts wirklich neues, man findet sich schnell zurecht.
Die Bildqualität ist für meinen Geschmack überragend. Ebenfalls ist die Kamera auch für Lowlightaufnahmen sehr gut geeignet, was ja oft bemängelt wird.
Zur Not skaliert man die Bilder z.B auf 22MP oder 12MP herunter. Dann erhält man Aufnahmen, die von dem ISO-Rauschen her besser sind als die von meiner D3.
Das verbesserte Autofokusmodul trägt sein übriges dazu bei.

Nachtrag:
Die Korrekturwerte habe ich aktualisiert.
Momentan sind dies meine Einstellungen an der D800.
Die Fokusfelder sind wirklich etwas größer als z.B. an der D3, wenn man mit "Offenblende" fotografiert sollte man darauf achten, wo genau die Kamera scharf stellt.
Im LiveView Modus ist dies unproblematischer da hier das Fokusfeld wesentlich kleiner ausfällt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 01:57:14 GMT+01:00
Nasenhaar meint:
hallo dida56

danke für die antwort. nun fällt mir auch ein, dass ich das im handbuch von benno hessler selbst auch schon gelesen und wieder vergessen hatte. ich verstehe also was Sie schreiben. da ich allerdings jemand bin, der am liebsten alles komplett manuell einstellt, hab ich das wohl wieder verdrängt. und berichtigen muss ich mich auch: mit "verschlusszeit hochziehen" meine ich die zahl hochzuziehen, also nicht die umkehrregel zu benutzen, sondern eben, wie Sie schreiben, fast doppelt so hoch zu gehen (bei 70er brennweite auf 140, etc), also letztendlich eine kürzere verschlusszeit zu benutzen. ist aber auch kompliziert das alles richtig in sprache umzusetzen, sorry, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe.

haben Sie denn mit Ihrer D800 konzertbilder geschossen bzw. fotos bei extremsten lichtbedingungen und bewegten objekten ? mich würde ja schon interessieren, wie sie sich da schlägt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 02:06:50 GMT+01:00
Nasenhaar meint:
hallo thomas f., vielen dank für Ihre antwort. ich merke, dass es schon eine enorme umstellung wäre mit der d800 zu fotografieren für mich. ich arbeite auch am liebsten manuell, und die spotmessung habe ich so gut wie nie benutzt. allerdings ist das bei diesem sensor sicher das mittel der wahl - was es schwieriger macht, den richtigen punkt scharf zu bekommen mit gewünschtem bildausschnitt, vor allem bei rockkonzerten. die iso scheint mir im grünen bereich zu liegen was rauschen angeht. nehme selbst bisher nur festbrennweiten, mit zoom habe ich kaum erfahrung bei konzerten, da mir da zuviel licht flöten geht, daher würde ich wirklich gerne mal bilder von ihnen sehen und Ihr angebot sehr gerne annehmen. kann ich Sie hier irgendwie kontaktieren ? ich würde meine email - adresse hier ungern veröffentlichen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 10:48:30 GMT+01:00
dida56 meint:
Hallo Scorpi, mit Konzertfotografie habe ich keine (große) Erfahrung. Mein Metier ist Landschaft, Makro, Fokusstich - also eher "ruhige" Fotografie. Für "extremste" Lichtbedingungen und /oder bewegte Objekte würde ich zur immer noch guten D700 (auch Vollformat) greifen. Jedoch kann ich mir auch vorstellen, daß ein Halbformatsensor wegen des Mehr an Schärfentiefe /gutmütigerem fokussieren besser geeignet für diese Art Motive ist. // Wenn ich on Tour gehe, habe ich meist mindestens das Stockstativ dabei. // Rauschen ist eigentlich kein Thema. Was auf dem Monitor in 100 % Ansicht von manchem Betrachter noch als störend empfunden werden kann, verschwindet auf dem Druck bzw. veringert sich durch das kleiner rechnen. Ich selbst hätte mit etwas Korn bei Konzertfotos keinerlei Problem - im Gegenteil, das Korn (meine Rauschen) sieht bei Nikon für mich immer "schön" aus. Gute RAW-Konverter (CaptureNX2 oder auch Lightroom) bügeln das Rauschen aber selbst in dunklen Bildbereichen weg, ohne zu stark Details zu entfernen.
Großer Vorteil allerdings wieder für die D800: sie fokussiert noch bei Lichtverhältnissen, wo andere ziellos hin-und herpumpen.
Ich meine, die D800 ist ein Allrounder mit Schwerpunkt "ruhige" Fotografie. Für die Fotografie mit alleinigem, einzigem Schwerpunkt (wie Sie schreiben) "extreme Lichtbedingungen und bewegte Objekte" gibt es Kameras mit anderen, passenderen Profilen wie z.B. D700, 5DIII.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›