Kundenrezension

51 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unhandlich aber solide, 12. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Flipside 400 AW SLR-Kamerarucksack (für SLR mit aufgesetztem 300-mm-Objektiv und bis zu 6 zusätzlichen Objektiven) tannengrün (Camera)
Ich habe mir den Flipside 400 bestellt weil ich schon viele positive Meinungen darüber gelesen hatte. Auf den ersten Blick konnte ich diese Meinungen jedoch nicht gleich teilen. Was mir sofort negativ aufgefallen war, daß der Bauchgurt und sämtliche Gurte, welche neben den normalen Schultertragegurten zusätzlichen Halt geben sollen, nicht abnehmbar sind. D.h. wenn ich den Bauchgurt nicht immer vorne schliessen möchte, baumelt mir der Gurt immer im Rücken rum. Zusätzlich gibt es noch einen Brusgurt, der ebenfalls nur lose rumhängt wenn er nicht benötigt wird.

Das Öffnen über die Rückseite des Rucksacks mag zwar gut zum Schutz vor Langfingern dienen, jedoch schränkt es die Handhabbarkeit des Rucksacks auch wieder deutlich ein. Durch die Beschränkung der Bauchgurte lässt sich der Reisverschluss nicht vollständig öffnen und man kommt dadurch nur sehr schwer alles was nahe dem Boden des Rucksacks gelagert wird.

Vom Platz her bietet der Rucksack auch nicht so viele Möglichkeiten wie ich es mir erhofft hätte. Ich habe gerade folgendes Equipment drin:
-Kamera
-200er Tele
-2x Telekonverter
-105er Makro
-18-200er Kit-Objektiv
-Diverse Gegenlichtblenden
Damit ist das Hauptfach des Rucksacks ziemlich voll. Ein wenig mehr hatte ich mir eigentlich schon erhofft.

Auf der Vorderseite gibt es dann noch eine kleiners Fach in dem sich der Rest verstauen lässt. Z.B. Speicherkarten, zweiter Akku, Fernauslöser. Aber viel passt da nicht mehr rein.

Für das Stativ bietet der Rucksack zwar eine eigene Halterung, doch ich finde es dort nicht besonders gut aufgehoben. Es hängt doch ziemlich weit nach hinten/unten weg und man muss schon sehr aufpassen wenn man sich mal umdreht. Sonst erschlägt man noch jemanden damit.

Ausserdem musste ich das Innenleben des Rucksacks erstmal ordentlich umbauen, sonst hätte das Tele nur längs in der Mitte Platz gefunden. Ich will das Tele ja aber auch mal verstauen und ein anderes Objektiv permanent an der Kamera belassen und diese trotzdem immer wieder einstecken können. Nun habe ich mir Platz geschaffen, so dass das Tele entweder einzeln ganz unten quer liegt oder eben an der Kamera in der Mitte der Länge nach verstaut werden kann. Und links und rechts habe ich dann noch jeweils 2-3 Fächer für die "kleineren" Objektive. Das sieht dann in etwa so aus:

________
/__ __\
|__| | |
|__| |__|
| | | |
|__|__|__|
\________/

Damit ist für mich der Rucksack dann ganz brauchbar geworden.
Auch wenn ich anfägnlich überhaupt nicth von dem Rucksack überzeugt war, so werde ich ihn nun doch behalten. Für den Preis ist er echt akzeptabel und irgendwie habe ich dann ja doch erstmal alles unterbekommen. Ich warte allerdings noch auf den Tag an dem ich den ersten Reissverschluss in den Händen halte, da dieser beim Öffnen doch gerne mal im Stoff hängen bleibt.

Fazit:
- Der Rucksack macht erstmal einen recht stabile Eindruck.
- Er lässt sich auch gut tragen wenn man alle Gurte verwendet die er mitbringt.
- Vom Platzangebot könnte es etwas mehr sein. Besonders auch beim Zubehör.
- Sieht gut aus, nicht zu sperrig
- Stativhalterung könnte besser angebracht sein aber er hat wenigstens eine
- Attraktiver Preis

Bei der Bewertung bin ich mir unsicher. Wahre Freudensprünge hat er bei mir nicht ausgelöst. Daher nur drei Sterne. Ich habe allerdings auch keinen besseren Rucksack gefunden und erst recht nicht zu dem Preis. Daher könnte man ihm auch gut 4 Sterne geben weil er das gut macht was er machen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.07.2010 07:02:10 GMT+02:00
waldgeist meint:
dem gibt es nicht v iel hinzu zufügen. die etwas hakeligen Reißverschlüsse sind Tatsache, auch der Umstand, dass defacto das unterste Fach des FRucksackes sinnlos ist, oder aber man steckt dort hinein, was man nicht braucht. Der vielgepriesene Hüftschwung ist auch bei voll beladenem Rucksack problematisch, wenn man nicht eine Treppe oder Erhöhung in der Nähe hat, auf die man ein Bein stellen kann, um das Knie unter den offenen Sack zu schieben.

Ich habe ihn letztendlich auch behalten, weil er im Vergleich zu anderen weniger auftragend war, trotzdem gut und fest verarbeitet und im Eigengewicht sehr leicht. Ich hätte ihm ebenfalls drei Sterne gegeben.

Veröffentlicht am 25.09.2010 10:58:46 GMT+02:00
Superkunde meint:
Warum sollte der Bauchgurt abnehmbar sein? Das ist er ja bei keinem Rucksack und das ist auch gut so! Schliesslich soll man den verwenden!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2010 14:15:02 GMT+01:00
Tuvok meint:
ja und welcher rucksack hat dass dann abnehmebar?

Veröffentlicht am 19.02.2011 18:28:00 GMT+01:00
Jochen meint:
1. Das ist ein Rucksack und keine einfache Fototasche. Ich habe noch keinen Rucksack gesehen, der einen abnehmbaren Hüftgurt hat, da dieser stabil mit dem Rucksack verbunden sein muss und sonst eine potentielle Schwachstelle wäre. Der Bauchgurt ist für hohen Tragekomfort ausgelegt und das ist meiner Meinung nach auch gut so. Manch ein anderer Rucksack hat hier nur lapprige Riehmen, die nicht wirklich stützen und dadurch auch nicht sinnvoll sind. Der AW400 aber hat eine super Polsterung. Natürlich stehen die etwas ab, wenn der Gurt nicht geschlossen ist.

2. Selbstverständlich muss man bei einem Rucksack alle Gurte anlegen, damit er wirklich komfortabel getragen werden kann. Gegenfrage: Welche andere Fototasche (NICHT Rucksack) lässt sich denn bei gleicher Beladung auch nur annähernd so gut tragen? Ich selbst habe den Rucksack schon bei Bergwander-Tagestouren eingesetzt und bin hoch zufrieden mit dem Tragekomfort! Auch die integrierte Regenhülle hat sich super bewährt.

3. Für DEN Preis habe ich noch nicht annähernd etwas Vergleichbares gesehen! Wer mehr Platz braucht, soll eben auch mehr Geld ausgeben. Schließlich gibt's jede Menge Fotorucksäcke am Markt!

4. Es widerspricht sich, gleichzeitig von Platzmangel zu sprechen und dann aber zu loben, dass er nicht zu sperrig ist. Kompakter Rucksack = weniger Platz -> mehr Platz = größerer Rucksack. Sollte das wirklich ein Kritikpunkt sein?

5. Kräftig umbauen musste ich bisher jede Fototasche - ist doch klar, dass man die an seine eigenen Bedürfnisse anpassen muss, oder? Aber dieser Rucksack erlaubt das wenigstens im Gegensatz zu anderen Behältnissen.

Kurzum:
Alles erfordert so manchen Kompromiss und ein Rucksack bleibt nun mal ein Rucksack. Bessere Dinge bekommt man für mehr Geld. Jedoch muss man sagen, dass der Flipside 400 AW ein extrem gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet im Vergleich zu vielen anderen Rucksäcken! Ich finde eine 3-Sterne-Bewertung als klar unterbewertet.

Nichts für ungut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2011 10:44:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.07.2011 15:00:59 GMT+02:00
U. E. Rose meint:
Apropos Bergwander-Tagestouren: Geht unter Umständen auch noch ein Anorak und eine Trinkflasche hinein? Dies wäre für mich wichtig.
Wäre dankbar für diese Auskunft

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2011 12:34:18 GMT+02:00
Jochen meint:
Naja, der Rucksack ist natürlich kein Großraumrucksack. Dafür gibt's ja andere Modelle.

Ich selbst war aber mehrmals beim Bergwandern mit dem Rucksack. Rechts und links lassen sich je ein 0,5-Liter-PET-Flasche in die Netztaschen stecken. Die Doppel-Outdoorjacke hatte ich mit den oberen beiden Riemen über den Rucksack geschnallt, ging wunderbar und vor allem: Die Kamerasektion ist immer noch problemlos zugänglich!

Mittlerweile habe ich in der Tasche:
Sony Alpha 850
Konica Minolta AF 17-35/2.8-4
Tamron AF 28-75/2.8
Tamron AF 70-200/2.8 (sehr groß!)
Konica-Minolta HS5600 Systemblitz
Polfilter für alle Objektive
Kleiner Sony-Klappblitz
Natürlich alle Gegenlichtblenden (und die sind auch groß!)

Selbst da 70-200/2.8 kann ich an der Kamera angesetzt verstauen, hat nur etwas Umorganisation erfordert.

Damit habe ich alle wichtigen Brennweiten dabei.

Für's Bergwandern kann man den Systemblitz vielleicht rauslassen und das Tele durch ein leichteres Ersetzen.

Aber es geht alles rein - problemlos!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2011 15:02:09 GMT+02:00
U. E. Rose meint:
Danke, super! Werde mir den Rucksack unbedingt für meine nächste Städtereise zulegen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details