wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

62 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sperrig....aber zauberhaft, 7. Januar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Klang der Zeit: Roman (Taschenbuch)
Die bisherigen Rezensionen lassen sich in "genial" und "schnarch" unterteilen, und nach der Lektüre kann ich (nach einem zwanghaften 800 Seiten in 4 Tagen- Lesemarathon) beide Urteile nachvollziehen.

Dieses Buch erfordert eine Menge Geduld und die Fähigkeit, fünf gerade sein zu lassen und über Schwächen hinwegzusehen...

Richard Powers' verbindet in seinem Roman drei Themenkomplexe, über die ganze Enzyklopädien geschrieben wurden: Liebe, Rassenhass und Musik. Dann schleicht sich auch noch die Physik mit auf die Bühne, und das Ergebnis ist in etwa so sperrig wie Zwölftonmusik.

Leser, die vor allem Wert auf tempo- und actionlastige Plots legen, sollten von diesem Buch ebenso die Finger lassen wie solche, die sich nur dann von Romanfiguren in ihre Geschichte hneinziehen lassen, wenn sie glaubwürdig daherkommen. Die Relativitätstheorie verstanden zu haben, ist keine notwendige Voraussetzung, um das Werk ins Herz zu schließen; wer allerdings mit klassischer Musik nichts anfangen kann, den läßt es vermutlich erst verständnislos und dann entnervt zurück. Studierte Musiker hingegen sollten gelegenlich beide Augen zudrücken...

Powers legt keinen Wert darauf, eine Geschichte zu erzählen, die so oder ähnlich hätte passieren können.

Sämtliche Figuren, die seine Bühne betreten, bestehen aus wenig mehr als einem fleischgewordenen Charakterzug.

Da sind David Strom, der zerstreute deztsch-jüdische Physikprofessor, der sein Leben der Erforschung und Überwindung der Zeit widmet, und seine schwarze Frau Delia, die sich selbst, das Verhältnis zu ihrer Familie und ihre Karriere als Sängerin komplett der Liebe zu ihrem weißen Mann opfert: ein musikgewordenes Über-Ich.

Was die beiden eint, ist ihre Liebe zur klassischen Musik und der Wunsch, die Rassenschranken zu überwinden.

Deshalb wollen sie ihre Kinder außerhalb von Schwarz und Weiß aufwachsen lassen, stattdessen geben sie ihnen die Musik mit auf den Weg.

Schwarz und Weiß präsentieren sich jedoch als unvereinbare,von beiden Seiten unversöhnliche Gegensätze, zwischen denen die drei Strom-Kinder ein Leben lang aufgerieben werden

Jonah, der älteste Sohn, lebt nur fürs Singen. Ein Wunderkind, dessen Talent dank der Großzügigkeit des Romanciers keine Grenzen gesetzt sind, starrsinning, arrogant, egoistisch und doch innerlich zerrissen und gehetzt. Verzweifelt auf der Suche nach seinem Platz in der Welt, symbolisiert durch das Musikbusiness, jagt er durch alle Stilrichtungen der klassischen Musik, quer durch Amerika und nach Europa.

Joseph, der Ich-Erzähler, begleitet seinen Bruder nicht nur am Klavier, sonden richtet sein ganzes Leben quasi als Begleitmusik für den tonangebenden Jonah aus. Gleichzeitig ist er es, der versucht, die nach dem Todder Mutter auseinanderbrehende Familie zusammen zu halten, Gegensätze zu vereinen, nach Versöhnung zu suchen.

Ruth, die Jüngste, ist symbolisch passend das Begabteste der Kinder, wird aber mit dem Tod der Mutter (war es Unfall oder Mord?) nicht fertig, begegnet der weißen Musik und Kultur mit Verachtung, schließt sich den Black Panthers an und entfremdet sich zusehends von ihrer Familie.

Nicht nur die schwarzen und weißen Menschen in diesem Buch sind bis aufs Blut verfeindet; auch schwarze und weiße Musik werden als Gegensätze präsentiert.

Dass dieser Roman bei aller Kopflastigkeit und Länge nicht als blutleere, moralinsaure Parabel daherkommt, ist Powers' unglaublicher Wortgewalt zu verdanken, der Fähigkeit, mit Worten bewegte Bilder zu malen, Musik zum Leben zu erwecken, auch wenn man sie nicht hört, und den von der Anlage her so holzschnittartig gebauten Figuren gleich tragischen Pinocchios Leben einzuhauchen. Dabei wird er niemals "laut". Das Erzähltempo ist langsam, oft geht die eigentliche Geschichte beinahe quälend langsam voran, was die Erzählung nur um so eindringlicher macht. Oft war ich beinahe erleichtert, wenn die großen und kleinen Katastrophen endlich über die Protagonisten hereinbrachen.

Zudem sprint die Handlung immer wieder zwischen der Vergangenheit der Eltern und der Gegenwart der Kinder hin und her.

Das Buch eignet sich nicht dazu mit Joseph und seiner Familie mitzufiebern,wie es bei einem Spannungsroman der Fall wäre. Stattdessen findet man sich dabei wieder, mit ihnen mitzuleben, mitzufühlen, zu hoffen und zu leiden. Lieb gewonnen habe ich dabei jede einzelne Figur, und es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen, als es zu Ende war.

Wenn Bücher eine Persönlichkeit haben, dann ist "Der Klang der Zeit" ein verschrobener Professor: Intellektuell, anstrengend, sehr eigenwillig, bei aller Beobachtungsgabe ein wenig weltfremd....und wenn man sich auf die "Vorlesung" einlässt, voller Leidenschaft, eindringlich, liebenswert und seltsam unwiderstehlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bochum, NRW

Top-Rezensenten Rang: 23.897