Kundenrezension

66 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht am Ende des Tunnels, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Asterix 35: Asterix bei den Pikten (Gebundene Ausgabe)
Im Grunde kann man Uderzo nur gratulieren, dass er sein Baby Asterix endlich frei gegeben hat. Es gab ja eh nur zwei sinnvolle Wege, entweder es gibt keinen weiteren Asterix Band mehr oder es kommt frischer Wind von außen. Dabei waren es nicht Uderzos Zeichnungen, die in der Post Goscinny Ära störten, sondern die unwirtlichen charmelosen Geschichten, die nach Goscinnys Tod nur noch auf Uderzos Mist wuchsen. Und obwohl Mist fruchtbar sein soll, hat sich das auf die Qualität leider nicht übertragen. Es kostete sicherlich den einen oder anderen treuen Fan.

Auch wenn sie es sich leicht machen, Didier Conrad und Jean-Yves Ferri gehen ein Stück des Weges zurück und besinnen sich auf das Kerngeschäft, das was Asterix früher ausgemacht hat, abenteuerliche Reisen in ferne Länder, gespickt mit kleinen aber feinen Andeutungen. So macht es wieder Spaß Asterix zu lesen, auch wenn keine 100%ig überzeugende Geschichte entstanden ist. Vieles kommt in ähnlicher Form schon in alten Bänden vor. Trotzdem ist es gelungen aktuelle Themen geschickt in die Geschichte einzubauen. Ob Demenzansätze bei Methusalix, verschmutzte Strände oder Volkszählung, es gibt sie wieder, die kleinen Spitzen, die der Leser finden muss (vielleicht sogar gegen den heutigen Tätowierungswahn). Sie sind das Salz in der Suppe und heben den Band von den letzten Vorgängern positiv ab. Dazu gab es ornithologische Exkursion mit Papageitaucher (Fratercula arctica), Auerhuhn (Tetrao urogallus urogallus) (oder die zwischen 1750 und 1785 ausgestorbene und nie bestimmte kaledonsiche Unterart), Alpenkrähe (Pyrrhocorax pyrrhocorax) oder jede Menge Möwen. Es erinnert ein wenig an die Eulenfamilie in "Die Trabantenstadt". Was die Autoren mit den Borborygmen von Mac Aphon andeuten wollen, dazu reicht leider meine Phantasie nicht aus. Schwach wenn es nur auf das musikalische Erbe des schottisches Völkchen abzielen sollte.

Noch ist Luft nach oben. Aber bei Lucky Luke ging es mit Achdé und Konsorten ja auch wieder aufwärts. Geben wir dem neuen Team eine Chance, denn auf Regen folgt, wie wir aus "Der Seher" wissen, Sonnenschein. Der Himmel fällt uns Lesern also noch nicht auf den Kopf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.11.2013 08:33:03 GMT+01:00
heavenwise meint:
Klasse Kommentar, besser hätte ich es nicht schreiben können!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 21:06:11 GMT+01:00
Bussilliat meint:
Bei diesem Band habe ich zumindest wieder mal was gelernt bei Asterix. Zum einen dass es die Pikten gab, zum anderen mußte ich die Borborygmen nachschlagen. Und wenn Miraculix einen Beatles Song mit Magenknurren vergleicht ist das doch um einiges Hintersinniger als Uderzos Brachialhumor. Obelix sieht darin dann Boborhythmen. Magenknurren nach DJ Bobo??? Interessant finde ich auch die Darstellungen der Hunde bei den Pikten. Da hätte Idefix gestaunt, hätte er mitgedurft,

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013 15:59:22 GMT+01:00
Ingo Spörl meint:
Mac Aphon - rein vom Lautmalerischen her würde ich auf "Megaphon" tippen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2013 14:27:05 GMT+01:00
columcille meint:
In "Streit um Asterix" war Troubadix mal aphon (stimmlos). Dasselbe Schicksal erfuhr im neusten Band der Schotte Mac Aphon. Weshalb er diesen Namen trägt, obwohl er ja nur eine kurze Zeit lang aphon war, bleibt mir ein Rätsel.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (393 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (155)
4 Sterne:
 (95)
3 Sterne:
 (65)
2 Sterne:
 (29)
1 Sterne:
 (49)
 
 
 
EUR 12,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 3.093