Kundenrezension

40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oberflächliche Gewaltorgie mit nuttiger Kleidung: 2,5 Sterne, 11. Januar 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: At Grave's End (Night Huntress, Band 3) (Taschenbuch)
Gelegentlich steht mir der Sinn nach Action(shooter)filmen: tolle Kampfchoreographien, übercoole Protagonisten, etwas nackte Haut und wenig Handlung lassen das Popcorn so richtig schmecken. Lesen möchte ich so etwas allerdings nicht. AT GRAVE'S END, der dritte Teil der Night Huntress Novels von Jeanine Frost, zeigt warum.

Nach Jahren der Trennung sind Cat und Bones wieder zusammen und lehren den gesetzlosen Vampiren das Fürchten. Patra, die Tochter Kleopatras und mächtige Meistervampirin, sieht ihre Existenz bedroht und erweckt dunkle Mächte, die das Paar vernichten sollen. Vielleicht hätte ihr jemand erklären sollen, was eine selbsterfüllende Prophezeiung ist.

Oft fällt es mir schwer die Handlung eines Buches zusammenzufassen, weil ein Überfluss an Informationen herrscht. Bei AT GRAVE'S END kannte ich dieses Problem nicht. Dünn, geradlinig und oberflächlich, kommt sie ohne große Überraschungen aus. 342 Seiten erreicht das Buch nur durch ein Übermaß an Kampfszenen, anderen Gewaltexzessen und Minderwertigkeitskomplexen der Protagonistin. Normalerweise heben Actionszenen Spannung und Tempo. In AG'sE kommen so viele vor, dass sich ihre Wirkung abnützt. Als es endlich zum großen Showdown kommt, ist er nur einer von vielen Kämpfen - nichts Aufregendes. Überhaupt macht mir die Einstellung zu Gewalt in diesen Büchern Sorgen (und das will was heißen!!). Alternativen werden nicht in Betracht gezogen, selbst wenn sie möglich wären. Als Cat und Bones einen Spion entlarven, quälen sie ihn so lange, bis sie ihm seine Geheimnisse entreißen. Dabei hätte Bones eine seiner neuen Fähigkeiten einsetzen (ja er bekommt schon wieder einige neue hinzu) und seine Gedanken lesen können. Cat ist beleidigt, wenn Bones sie nicht bei jeder Marterei dabeihaben möchte, ich war ihm dankbar. Überhaupt wird Cat als starke Frau dargestellt, die Takt und Diplomatie nicht nötig hat, da sie jedem, der sie schräg anschaut, den Hintern versohlen kann (und wird dafür bewundert). In Wirklichkeit bezieht sie ihr Selbstwertgefühl durch ihre Beziehung zu einem Mann und leidet unter krankhafter Eifersucht. Sie selbst zieht halbnackt auf Vampirjagd und lässt sich von einem zweiten Mann (Tate) umwerben. Wenn Bones, hingegen nur angeguckt wird, verfällt sie in Rage. Auf wie viele Arten soll er ihr denn noch seine Liebe beweisen?! Zudem verändern die Eifersuchtsszenen die Chemie des Paares, die ohnehin schon am Schwinden ist. Unter Erotik verstehe ich nämlich etwas anderes als den ständigen Wechsel von nuttigen Outfits und eine zum Gähnen verleitende Sexszene (die unter dem Motto zu stehen scheint: wie man eine streitende Frau zum Schweigen bringt). Wie andere Nebencharaktere auch, erfüllt Tate eine Funktion anstatt ein eigenständiger Charakter zu sein (in seinem Fall soll er Spannung in die Beziehung bringen und ein braver Agent sein). Insbesondere der Obervampir Mencheres und Patra, die Antagonistin, enttäuschen. Mencheres lässt sich viel zu leicht von Cat und Bones dominieren und Patra ist eine blasse Gegnerin, die ihre Möglichkeiten nicht nutzt. Weitere Charaktere werden vorgestellt, von denen man im Vorhinein weiß, dass sie als Kanonenfutter enden werden. Ihr Verlust ist verschmerzbar.

Bei Halfway to the Grave war ich mir sicher, in Jeanine Frost eine neue Lieblingsautorin gefunden zu haben, worauf in One Foot in the Grave) die Enttäuschung folgte (siehe meine Rezensionen). Mit AT GRAVE'S END endet für mich das Abenteuer Nighthuntress Novels. Zu oberflächlich, zu substanzlos sind Handlung und Charaktere, zu fad die ständigen Gewaltszenen. Schade, dass ich wieder einmal eine Lieblingsautorin vorzeitig zu Grabe tragen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.03.2009 21:20:59 GMT+01:00
Utopia meint:
Ich finde mich in diesem Kommentar absolut wieder, insbesondere was die übermäßige Gewalt in den diversen (unnötigen) Folterszenen angeht. Auch ging mir Cat immer mehr auf den Zeiger, ihre kaltschnäuzige Art wenn es um alle Personen außer Bones geht, ihr "Machogehabe"... ich habe jedenfalls keine Lust, ein weiteres Buch über das Psychopärchen zu lesen.

Veröffentlicht am 10.04.2009 00:44:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.04.2009 01:14:44 GMT+02:00
Chilischote meint:
lol Mir deucht, dass dieses Buch generell wohl so was von gänzlich an meinem Lesegeschmack vorbeigeht, der dafür umso mehr von Deiner (ich bin mal so frei) Rezension getroffen wird. Erstklassiger Verriss, höchst fundiert und mit einer ordentlichen Prise Ironie. Respekt! Gerade habe ich mich interessiert durch Deine Listen gelesen habe und festgestellt, dass Du offensichtlich eine ungeheure Menge an Werken verschlungen und darüber hinaus noch einen anspruchsvollen Lesegeschmack hast, was im Bereich Fantasy leider nur zu oft zu schweren Magengrimmen führt. Kurze Rede, langer Sinn: Mir fiel auf, dass bei all Deinen Werken kein Werk von David Gemmell - dem Gott der Fantasy (und ich als sein hoher Priester muss es ja wissen ;o) - dabei war. Hat der Knabe schon einen ungnädigen Blick der Rezensentin ernten dürfen oder bist Du noch gar nicht darüber gestolpert? Das würde mich als weit weniger belesenen Fantasy-Liebhaber und kritikresistenten Gemmell-Verehrer brennend interessieren. ;-)

Frohe Ostern
Chili

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2009 08:59:02 GMT+02:00
hwm meint:
Danke für die Blumen! lol
Ich glaube auch, dass du auf dieses Buch verzichten kannst.

Mein Blick auf Gemmells Werk ist durchaus gnädig, keine Sorge. Ich möchte nicht den Zorn seiner Priesterschaft auf mich ziehen! Allerdings habe ich erst vor etwa 4 Jahren zu rezensieren begonnen und meine "Gemmell-Phase" war kurz vor dieser Zeit. Ich habe eine riesige Backlist an Büchern, die ich noch nicht rezensiert habe und selbst neugelesene Bücher finden nicht immer ihren Weg hierher. Ich lese gerne, und schnell!!! Aber der innere Schweinehund macht mir des Öfteren einen Strich durch die Rechnung.

Frohe Ostern, hwm

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2009 20:21:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.04.2009 20:49:49 GMT+02:00
Chilischote meint:
Ey, ey Ma'm, bin beruhigt, die Inquisitoren wurden zurückgepfiffen und ich belasse es angesichts des "durchaus gnädig" bei einem strengen Blick. lol Schande, dass Deine "Gemmell-Phase" schon so weit zurückliegt, denn als einer, dessen Gemmell-Phase hoffentlich nie endet, würde ich mich angesichts Deiner tadellosen Rezensionen über eine gegemmellte Rezension wie blöde freuen, 's gibt eh bedauerlich wenige hier. Aber wie heißt es doch immer so herrlich optimistisch und naiv: Die Hoffnung stirbt zuletzt. ;o)

In dem Sinne bis zum nächsten Mal und Adieu
Chili

Veröffentlicht am 08.02.2010 09:25:59 GMT+01:00
Caroline Walz meint:
Herzlichen Dank für die gute Rezension. Da deine Rezension zum 2. Teil bereits mit meinem Eindruck übereingestimmt hat, weiß ich jetzt, dass ich mir den 3. Teil getrost sparen kann.

Veröffentlicht am 15.03.2010 10:56:02 GMT+01:00
Wera Möhrle meint:
Ich wollte nur zur Info anmerken das Bones nur die Gedanken STERBLICHER lesen kann und nicht die von gefangenen Vampiren die er foltert.

LG Faith
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (19 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 6,74 EUR 6,10
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: A-Hartberg

Top-Rezensenten Rang: 2.082