Kundenrezension

18 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dieses Spiel ist... schwer, 1. Juni 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Donkey Kong Country Returns 3D (CD-ROM)
DKCR ist ein Spiel, mit dem ich schon lange geliebäugelt hatte. Zugegeben, ich bin kein Fan des Affen und noch weniger von seinem Kumpanen, nichtsdestotrotz mochte ich einige dieser Spiele, besonders DKC2 und DK64. Als ich mir das Spiel dann auch endlich holen wollte, kam die Nintendo Direct-Mitteilung, dass das Spiel auf dem 3DS portiert werden sollte - mit zusätzlichem Inhalt. Mir war klar, diese Version holst du dir.

Mir war klar, dass das Spiel schwer sein sollte, ich hatte das in zahlreichen Wii-Reviews gelesen. Allerdings wurde NSMBWii ebenfalls als schwer betitelt, was ich beim Spielen nicht bemerkt hatte. Trotzdem startete ich mit dem neuen Casual Modus, einfach um reinzuschnuppern und später im alten Wii-Schwierigkeitsgrad durch das Level zu flitzen. Pustekuchen, nasch dem Durchspielen und einsammeln sämtlicher Puzzleteile werde ich den Originalmodus wohl niemals anrühren. Dieses Spiel hat einen hohen Schwierigkeitsgrad.
Grundsätzlich beginnt das Spiel recht einfach. In den ersten Welten lassen sich Puzzleteile und die KONG-Buchstaben noch einfach finden, zieht der Schwierigkeitsgrad mit Welt 4 doch stark an. Insbesondere die Raketenfasslevel bleiben mir unangenehm in Erinnerung. Ausnahme die beiden Vertikallevel. Von denen hätte es mehr geben sollen. Das eine Extraherz auf DKs Lebensenerguie hat jedenfalls nicht viel ausgemacht.
Wer in einer Welt sämtliche KONG-Buchstaben eingesammelt hat, darf sich sogar auf ein Tempellevel freuen, das besonders schwer ist. Sind alle acht Tempel erfolgreich absolviert worden, kann Welt 9 betreten werden. Und Welt 9 merkt man an, dass die Level 1 - 8 nicht von den Retro Studios, sondern von Monster Games entwickelt wurde, da der Schwierigkeitsgrad dieser Level viel moderater ausgefallen sind, als die von Retro Studios, die zum ende hin immer fieser werden.
In Welt 8 hatte ich dann schließlich genug und hatte mich bei Cranky Kong mit Bananensäften eingedeckt. Ja, ich bin ein Feigling. Und wisst ihr, ich wünschte, ich hätte das viel eher getan. Das hätte mir so viel Stress erspart...

Vielleicht noch etwas zum Casual Modus, neben drei sdtatt zwei herzen, bietet dieser Modus noch drei weitere Items in Crankys Shop an. Ein Saft, der Raketenfässer und Loren zwei treffer überstehen lässt (anstatt sofort zu explodieren), ein tragbares DK-Fass und ein grüner Ballon, der DK in Sicherheit schwebt, sollte er in ein bodenloses Loch fallen. Außerdem können im neuen Modus drei Items mit ins Level genommen werden, statt einem und der Effekt dieser Items geht nicht verloren, wenn der Spieler einen Versuch verliert und Items sind billiger. Im Umkehrschluss schützt der Schutztrunk nur vor fünf Schadenspunkten, im Ausgleich dass er nun billiger und in dreifacher ausführung mitgenommen werden darf.
Für den Wii-Modus gelten wohl die gleichen Regeln, wie schon auf der Wii. Ich kann dies jedoch nicht bestätigen.

Gameplaytechnisch kann ich dem Spiel nicht viel absprechen. Es ist ein Jump 'n Run und so lange DK alleine unterwegs ist funktioniert auch alles. Sobald Diddy aber ins Spiel kommt, wird der absprung von Gegnern, um so höher Springen zu können bedeutend schwerer. Reicht es mit DK alleine aus, den A-Knopf gedrückt zu halten, um von Gegnerköpfen abzuspringen, mit Diddy... nicht. Diddy hat die nützliche Fähigkeit, DK mit seinem Raketenrucksack kurzzeitig schweben zu lassen (DK64 lässt grüßen). Diesen aktiviert man, indem man den Sprung-Knopf gedrückt hält und es gibt leider nur einen sehr kleinen Zeitrahmen zwischen dem Absprung vom Gegner und der aktivierung des Rucksacks. Und das ist in den meisten Fällen entweder störend oder ärgerlich, weil es erforderlich ist vom Gegner abzuspringen, um weiterzukommen. (Ich schaue dich an, 1-K!)
Auch hatte ich oft das Gefühl, dass die Kolissionsabfrage zwischen DK und Gegner nicht ganz optimal ist - insbesondere bei Bossen, wie dem Dschungel- und Klippenboss.
Na ja, und in Loren- und Raketenfassleveln müsst ihr damit rechnen, dass jegliche Kolission mit einem Hindernis ein Instant Death ist. Im neuen Modus gibt es zwar die Schutztrunke, aber warum die Lebensenergie nicht mit einbezogen werden konnte... es hätte vieles so viel einfacher gemacht.

Ansonsten hatte Retro Studios seine Hausaufgaben gemacht. Das Leveldesign erinnert stark an an die SNES-Vorgänger, besonders an Teil 1. Einzig die Gletscherwelt wurde entfernt und durch die Klippen ersetzt, sowie eine Strand- und Vulkanwelt hinzugefügt. Lebveldesigns sind zum Teil richtig toll und Retro hatte sich dort kreativ richtig ausgetobt, besonders gefallen hatten mir die Schattenriss-Level. Davon hätte es auch ruhig mehr geben dürfen. Auch die Gestaltung fand ich recht hübsch.
Nur hatte ich teilweise das Gefühl, dass manche Level zu stark auf stumpfes auswendiglernen setzten *hust*Tempel*hust* und auch die Bonuslevel waren... fade. Es ist ein "einfaches" Itemgesammel. Sammelt alle Items ein und das war's. Nun gut, das hatten DKC2 und DKC3 ebenso, aber der Aufbau dieser Bonuslevel war in jedem Level anders. DKCR hat hingegen nur vier oder fünf unterschiedliche Räume, die sich ständig wiederholen. Die einzigen Unterschiede sind, dass die Bonusräume sich der Welt anpassen. Die Strandwelt hat ihre Bonuslevel vor einem Schiffsbauchhintergrund, beispielsweise. Und ich glaube, in Räumen mit Kanonenfässern und sich bewegenden Platformen variiert die Geschwindigkeit in späteren Leveln. Da wäre doch bestimmt viel mehr drin gewesen, als immer nur die gleichen Räume leer zu fegen. Ein Dealbreaker ist das jetzt nicht, schade ist es dennoch.
Auch die Musikuntermalung ist sehr passend zur Reihe. Neben Arrangements von Stücken aus dem Erstling sind auch viele neue Lieder mit dabei, die sich nahtlos einfügen. Der einzige Unterschied ist, dass die Melodien in DKCR sich viel lebendiger anhören.

Was mich auch wurmt ist der Zweispielermodus. Dieser ist nur möglich, wenn beide Spieler eine eigene Version von DKCR haben. Warum konnte Monster Games nicht die Möglichkeit einbauen, das Spiel über Download spielbar zu machen? Vergleichbar mit Mario Party DS. Der Bonusspieler hätte dann als Diddy Kong gespielt, aber das finde ich doch auch sehr enttäuschend. Und wo ich noch kritisiere, das Spiel bietet auch eine Option an, die Steuerung zu verändern. Ihr habt die Wahl, ob ihr per Schiebepad oder Steuerkreuz spielen wollt. Warum kann nicht beides gleichzeritig möglich sein? JnRs spiele ich grundsätzlich leiber per Steuerkreuz.

Und dann ist da eben der hohe Schwierigkeitsgrad. Sollten ihr ums verrecken in einem Level nicht weiterkommen, könnt ihr nach mindestens fünf Ableben den Superassistenten aktivieren. In einem Tempellevel war ich dann auch zusammengebrochen und hatte ihn verwendet. Schlechte Idee, im endeffekt musste ich den Tempel doch noch selber durchspielen, weil gesammelte Items des Superassistenten nicht zählen. Auch wenn ihr vorher bereits eine Hand voll Puzzleteile aufgesammelt habt - diese verliert ihr. Und ja, wenn ihr Welt 9 erreichen möchtet, müsst ihr die Tempel selber schlagen.
Nach dem Durchspielen von Level 9-9 könnt ihr auch im Spiegelmodus spielen, der dem Schwierigkeitsgrad noch eines draufsetzt. Euch wird von DKs Maximalebnergie ein Herz abgezogen, ihr dürft keien Items mit isn Level nehmen und diddy steht euch nicht mehr zur Verfügung. Checkpoints gibt es in den Leveln noch immer. Viel Spaß.

Fazit:
Ich weiß nicht, ob ich das Spiel mag oder nicht. Ich habe schon viele Spiele gespielt, die von vornherein schwierig sind, Forbidden Siren, Dark Souls, Shin Megami Tensei, aber das sind alles keine Jump 'n Runs. Design ist ohne jede Frage top, so auch die Musikuntermalung. Auch ist für einen gewissen Wiederspielwert gesorgt. Für das sammeln von Puzzleteilen wird in der Gallerie des Spieles ein Bild freigeschaltet zum Konzeptart. Darunter auch verworfene Levelideen, wie ein auf dem Virtual Boy angelehnte Lorenlevel. Schade, dass Monster Games diese Ideen nicht verwendete und die einzelnen Welten aus Welt 9 den vorangegangenen Leveln anlehnte - wie weiter oben schon gesagt, diese Level sind qualitativ genausogut, wenn auch viel einfacher.
Also, Qualitativ ist das Spiel toll, nur war ich mehr als einmal sehr frustriert. Einem jüngeren Publikum (oder zumindest deren Eltern) möchte ich daher vom Kauf abraten, so auch Gelegentheitsspielern. Versucht es da lieber mit einem Mario-Plattformer, die sind zugänglicher. Erwachsene Spieler, Fans und jene, die eine Herausforderung mögen können unbedenkt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.06.2013 23:15:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2013 23:15:38 GMT+02:00
A. Heuer meint:
es war mein einziges DKC und was soll ich sagen im Gegensatz zu den viel zu leichten Mario Games freue ich mich auf ein endlich schweres spiel ... ok der spiegelmodus ist hardcore :D aber ich finds gut da man so wieder zu geduld gezwungen wird und richtig gefordert wird :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 22:49:32 GMT+02:00
Fantasma meint:
Sie vergessen: Nicht jeder möchte andauernd und an jeder Ecke gefordert werden. Manchmal möchten Spieler auch einfach nur entspannen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2013 22:26:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.06.2013 22:26:33 GMT+02:00
Arne Christen meint:
@Fantasma: Wurde nicht genau deswegen der Casual-Modus (oder wie er heißt) im Vergleich zur Wii-Version eingeführt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2013 20:02:39 GMT+02:00
Fantasma meint:
Und steht in der Rezension nicht auch, dass der Casual-Modus schwer ist? ;)
Dass von zwei auf drei, bzw. von vier auf sechs erhöht wurde, macht den Kohl nicht unbedingt fetter (oder dünner, je nach dem).
Sicher, Cranky bietet ein paar Items mehr an und es können mehr mitgenommen werden, ohne dass ich mich bei einem Sturz in die Schlucht um die Items sorgen müsste.
Will man das Spiel oder die Levels jedoch auf die altmodische Tour schaffen, sind die Levels dennoch schwerer. Steht auch in der Rezension:
"In Welt 8 hatte ich dann schließlich genug und hatte mich bei Cranky Kong mit Bananensäften eingedeckt. Ja, ich bin ein Feigling. Und wisst ihr, ich wünschte, ich hätte das viel eher getan. Das hätte mir so viel Stress erspart..."
Im Ernst, diese Raketenlevels und Tempel sind frustrierend.
In DKC1 und DKC2 waren DK, Diddy und Dixie auch erst aus den Wagen gefallen, wenn sie im Team unterwegs waren. Weshalb die Raketenfässer nicht auch so ähnlich funktionieren und stattdessen in einem sofortigen Lebensverlust enden hinterfrage ich jedoch.

Veröffentlicht am 18.06.2013 09:57:28 GMT+02:00
Olli B meint:
Also das mit dem Schwierigkeitsgrad ist so eine Krux. Ich habe Super Mario 3D Land zu 100% durch und hab am Ende glaub ich knapp 400 Leben gehabt. Das Spiel war eindeutig zu einfach, schon allein weil man nach dem dritten Kombo-Gegner-Gehüpfe :p für jeden zusätzlichen Gegner ein Leben bekommen hat. Zudem gab's ja noch dieses goldene Blatt, mit dem man gar nicht mehr sterben konnte, außer man fiel in Lava (im Grunde als dem Superassistenten sehr ähnlich). Bei NSMB2 ging es mir in Bezug auf den Überfluss an Leben auch nicht anders.

DKCR habe ich sowohl auf der Wii als auch auf dem 3DS im klassischen Modus gespielt. Bei der Wii hab ich nach Welt 8 dann aufgehört und nicht mehr alle Perlen für Welt 9 gesammelt, auf dem 3DS komme ich damit besser zurecht. Klar, das Spiel hat einige bockschwere Level und teilweise reichen nicht mal Reaktionen aus, sondern man muss viel mehr eine Choreographie erlernen (vor allem bei den Lorenleveln). Dennoch finde ich, dass man den Casual-Gamern mit dem Superassistenten immer noch die Möglichkeit gegeben hat, das Spiel bis zu Ende zu Spielen. Wenn man 100% will, dann muss man sich eben anstrengen, das ist doch i.O. Es gilt auch weiterhin "Ohne Fleiß kein Preis". Zudem werden einem bei DKCR diese Münzen geradezu hinterhergeworfen, ich bin momentan bei 80% und hab fast 950 Münzen, das sind umgerechnet 443 Leben, die ich mir bei Cranky kaufen könnte.

Versteht mich nicht falsch, ich finde das Spiel teilweise auch extrem schwer und was hab ich bei einigen Leveln geflucht, vor allem wenn ich dann gesehen habe, dass ich 10x geschätzte 5m vor'm Ziel gescheitert bin. Aber ich bin der Meinung, man sollte dem Spiel sein Alleinstellungsmerkmal Schwierigkeit nicht vorhalten, denn man hat ausreichend dafür gesorgt, dass auch Casual-Gamer das Spiel "schaffen" können und für die Perfektionisten und Vollständigkeitsliebhaber wurden einfach 3 Schippen draufgelegt. Und seien wir doch mal ehrlich, was gibt es Besseres, als nach 30 gescheiterten Versuchen ein Level mit allen Buchstaben und Puzzleteilen endlich abzuschließen.

Die Bewertung hier finde ich sehr objektiv und hilfreich, jeder der sich nicht sicher ist ob er das Spiel wirklich spielen möchte wird hier (und auch bei anderen mittleren bis schlechten Kritiken) gewarnt, dass es schwer werden kann. Insofern sind auch diese 3 Sterne gerecht, da sie mit den anderen Rezensionen im Mittel eine faire Wertung abgeben.

Veröffentlicht am 28.06.2013 10:53:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2013 10:53:59 GMT+02:00
Manfred meint:
Ich mag die DKC Teile genau wegen dieser Herausforderung, die ich in den Mario Teilen nicht bekomme. Dafür 3 Sterne zu geben halte ich für Schwachsinn³ Wenn Sie sich entspannen wollen, haben Sie schlichtweg das falsche Spiel erworben. Wie wäre es denn mit Animal Crossing? Entspannter geht es fast gar nicht mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2013 19:10:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2013 15:21:51 GMT+02:00
Fantasma meint:
Wenn wir uns schon auf dieses Niveau herab bewegen, bitte.
Ihr Kommentar ist nicht besser.
Amazon ist eine Plattform, auf der nicht nur Produkte erworben werden können, sondern von Leuten ebenso bewertet werden können. Ich denke es ist sicher zu sagen, dass die wenigsten von hier professionelle Reviewschreiber sind. Die allermeisten hier schreiben hier schlicht und ergreifend einfach nur, was sie von dem Produkt halten. Dass dann Meinungen auseinander gehen sollte an dieser Stelle klar sein.
Wenn Sie dann Anstoß daran nehmen, dass irgendjemand eine Wertung vergibt, mit der Sie nicht einverstanden sind, ist Amazon die falsche Plattform für Sie.

Eine Rezension als schwachsinnig beschimpfen sollten sie nur solche, die sich schlicht und ergreifend "Das Spiel ist das schlechteste Spiel überhaupt, weil ich es sage" oder "Bästästäs Speuil evööörz!!11elf" schreien, ohne sich auch nur im Ansatz Mühe zu machen, warum die Schreiber dieser Ansicht sind und solche, in denen der "Rezensent" die Rezensionssektion mit dem Forum oder den Verkäuferbewertungen verwechselt. Nicht weil sie mit dieser nicht übereinstimmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2013 08:37:37 GMT+02:00
Dice meint:
Zu aller erst einmal ein großes Lob von mir das überhaupt die Zeit für eine solch lange/ausführliche Bewertung investiert wurde - sieht man leider auch nicht allzu oft.

Ich habe DKCR damals auf der Wii zu 101% durchgespielt (alle Puzzleteile/Kong Buchstaben - nur den Spiegelmodus nicht gespielt) und bin bei der 3DS Version aktuell bei Welt 6-2 (einfach weil ichs nicht jeden Tag spiele da ich es ja schon kenne).

Unterm Strich muss ich sagen das diese Review für Gelegenheitsspieler oder Anfänger sehr gut ist, denn man kann sagen was man möchte aber DKCR hat teils wirklich sehr knackige Stellen, die selbst mich fast frustriert haben (25 Jahre und mit Super Mario/Donkey Kong Country groß geworden).

Veröffentlicht am 10.03.2014 17:06:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.03.2014 18:28:28 GMT+01:00
Eins ist nun klar- Frau Fantasma- Sie sind in jeder Hinsicht ein Gelegenheitsspieler, der lieber pupsleichte Spiele bevorzugt. Keine Ahnung davon, wie Sie damals Spiele auf dem Gameboy wie Tetris oder Super Mario Land 1/2 spielen konnten. Ja- auch diese waren schwer. Auch auf den großen Konsolen NES und SNES, N64 und später Gamecube war es kaum anders. Gute Spiele haben meistens einen gehobeneren Schwierigkeitsgrad. Das ist ja der Sinn beim Spielen => dass man nicht beim ersten Mal einfach durchrauschen kann ohne Leben zu verlieren oder einen Game Over-Screen zu sehen. Jedenfalls war es früher so üblich und das war auch ganz normal. Ich kann Ihnen da ein Liedchen von singen, da ich früher gerne Partien mit 4-8 Spielern am PC gezockt habe- Command & Conquer- das ging jahrelang so. Und die waren sauschwer. Eine Sekunde zu falsch getimt den Angriff und es schlug eine Bombe in der eigenen Basis ein. So ist das eben. Wenn Sie Film-Spiele suchen, sind Sie eher bei Sonys Spielen besser aufgehoben. Oder kennen Sie Xenoblaster? Ein brutal-schweres PC-Spiel. Früher hab ich sowas gezockt und nie an den Kater am nächsten Morgen danach gedacht. Heute findet man solche Spiele kaum noch.

Mein Tipp: Finger weg von Spielen wie Rayman Legends (sackschwer wenn man alles freispielen will, allein die Musikwelten, ohoh, da würden Ihnen wohl die Finger abfallen, Fantasma)=> für mich nur eine kleine Fingerübung damit man mal warmgespielt ist, ZombiU, Zelda ( auch das ist schwer, wenn man alles durchspielen will), Mario 3D World, Super Mario 3D Land (ich wette Sie haben da auch nur die ersten 8 Welten geschafft und somit das Spiel nicht richtig beendet = Sonygamer => so nennt man Leute, die einfach keine Schwierigkeitsgrade mehr kennen, sondern einfach nur noch durchrennen wollen). Fazit: Am besten gehen Sie gleich zu Sony-Games. Denn bei Nintendo gibt es kaum noch "vercasualisierte" Games heute- die jeder blind durchspielen kann. Bei Nintendo finden Sie keinen Aufwasch wie Uncharted, was wohl jeder 6-jährige mit zugebundenen Augen durchspielen kann. Nintendo hat nur CoD, das es überall gibt. Für Sie wäre wohl Assasins Creed ein geeignetes Spiel. Das sind so typische Casual-Gurken, von der echte Nintendofans nunmal in der Regel die Finger lassen.

Und tja- wenn Ihnen DAS hier schon zu schwer war, sollten Sie besser auch die Finger vom jetzigen WiiU-Spiel "Tropical Freeze" lassen. Aber wahrscheinlich haben Sie sowieso keine WiiU. Vielleicht auch besser so- da würden ihre Finger wohl wirklich abfallen.

Zur Sicherheit nochmal eine kleine Liste, was Sie in Zukunft besser nicht kaufen sollten, weil es genauso- oder sogar noch wesentlich schwerer ist als dieses Spiel hier:

- ZombiU (ohja, das kann sogar unmenschlich schwer werden dank Bugs und man muss alles von vorne anfangen oder zumindest ein Level)
- Rayman Legends (egal welche Plattform, es ist überall genauso schwer) - die Musiklevels sind die wahre Königsdisziplin. Da sollten Sie es besser gleich gar nicht versuchen, wenn Sie schon an sowas simplem wie nem 3DS-Remake von Donkey Kong Country Returns scheitern. Denn man hat dort nur 1 einzigen Versuch. 1x getroffen und man ist tot und fängt von vorne an. Na wie gefällt Ihnen das?
- Mario 3D World (sauschwer ab der 6. Welt, vor allem im Team mit mind. 2 Spielern)
- Mario 3D Land (für 3DS), ab Welt 7/8 genauso schwer

Für Sie eher geeignete Spiele wären dann:

- Animal Crossing (wie schon jemand genannt hat, er hat völlig Recht damit)
- Assassins Creed 3 + 4 (oder Teil 1+2)
- Uncharted 1,2,3 usw
- Der neueste Tomb-Raider-Verschnitt (vercasualisiert, hat praktisch nichts mehr mit einem typischen Tomb-Raider-Spiel- also Gräber erforschen, nach Luft schnappen, schnell ein Medipack benutzen weil man zu schwer getroffen wurde und da vorne kommt schon der nächste schwere Part, tödliche Fallen überwinden- zu tun) => Kurzum: Man hätte das neue Tomb Raider auch einfach "Tombcharted" nennen können. Ich weiß, das manche das gar nicht gern hören. Aber wegen dem ganzen mach ich halt jetzt nen großen Bogen um solche Film-Spiele. Ich erwarte bei Lara Croft einfach -Spaß mit Gehirneinsatz und guten Rätseln sowie fetten Endgegnern, wenn ich schon an Tomb Raider denke. Und nicht Uncharted-Seichtgaming für Warmduscher. Wenn ich sowas will, geh ich künftig ins Kino zu sogenannten "3DS-Filmen" (die geplant sind). Da krieg ich dasselbe viel günstiger und besser: Interaktive Filme. Genau das richtige für Warmduscher und Leute, die es nicht mehr schaffen den A-Knopf plus B-Knopf gleichzeitig schnell zu drücken. Tut mir leid, aber so ist das offenbar langsam.
- typische Sony-Film-Spiele wie "The Last of Us" oder "Heavy Rain"

Und wo findet man diese Spiele (bis auf Animal Crossing)? Richtig, auf Sonys Plattformen PS Vita aktuell (Handheld => eher Handheld-Konsole, da es mit nem Handheld eigentlich nichts zu tun hat) sowie PS3/PS4.

Dort finden Sie alle diese Spiele, die jeder spielen kann. Da braucht man kein Hirn zu. Einfach Hirn ausschalten, Spiel einlegen und loszocken. Dank superbilliger Aktionen wie "Drücke jetzt A um nicht zu sterben" (genannt Quicktime-Events) kommt auch der absolut schlechteste Spieler ins Ziel ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2014 20:45:16 GMT+01:00
Fantasma meint:
Sie schon wieder, Frau Fleischmann? Darf ich Sie auf unsere letzte Auseinandersetzung verweisen? Dort haben Sie bereits demonstriert, dass ihre Argumentationen nur noch aus Totschlagargumenten bestehen, sobald Sie nicht mehr weiter wissen. Und bitte vergessen Sie auch nicht, dass Sie selbst gesagt haben, dass Sie auf Diskussionen mit mir keinen Wert legen. Dennoch kommen Sie wieder und wollen und wollen mehr? Bedaure, mir fehlt die Zeit mit einem Menschen zu diskutieren, der nicht diskutieren kann.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (77 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (57)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 39,99 EUR 31,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Herten

Top-Rezensenten Rang: 5.459