Kundenrezension

59 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen SF-Action statt Star Trek, 8. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 10 - Nemesis (DVD)
Für echte ST-Fans ist dieser Film sicher eine Enttäuschung. Der Geist von Star Trek scheint irgendwo gestorben zu sein aber keiner gibt es zu. Stattdessen wird versucht noch schnell etwas Geld zu verdienen indem man eine abstruse Story zusammenschustert und diese mit, durchaus sehenswerten, Actionsequenzen garniert.. Dabei waren die Ansätze durchaus vielversprechend.. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und wir dürfen uns stattdessen einen klischeebeladenen, vorhersagbaren Einheitsbrei ansehen, in dem es nur so wimmelt von logischen und teils auch physikalischen Fehlern.
Vorangegangene TNG-Stories wurden teilweise vollkommen ignoriert. So hatte Picard als junger Mann eigentlich keine Glatze, Worf weilt eigentlich auf Kronos und Wesley in einer anderen Raum/Zeit-Dimension. Aber wen interessieren schon solche Kleinigkeiten? Oberflächlichkeit ist angesagt. Daher lässt man auch mal kurz „Admiral" Janeway auftreten, obwohl es der Story nichts bringt. Oberflächlich geht es auch weiter. Die Remaner radieren, mit Unterstützung von Teilen des Militärs, die gesamte romulanische Führung aus. Hat das irgendwelche Konsequenzen? Nein! Niemand kommt auch nur auf die Idee sich gegen die neue Führung aufzulehnen. Keine Volksaufstände, Militärputsche oder gar Bürgerkrieg! Und wo ist denn der gefürchtete Tal Shiar? Aber hallo, plötzlich überlegen es sich die Militärs wieder und kämpfen vereint mit der Enterprise gegen Shinzon. Obwohl sie eigentlich die Kampfkraft von Shinzon's Schiff kennen müssten , kommen die dann auch nur mit zwei lächerlichen Warbirds an. Wo zum Teufel steckt nur die romulanischen Flotte? Vielleicht wussten sie aber auch gar nichts von diesem Superschiff. In dem Fall wäre es eine beachtliche Leistung, für eine Sklavenvolk, mal so nebenbei eine Superwaffe zu bauen. Ach ja und Shinzon hat natürlich auch nichts wichtigeres zu tun als die Erde anzugreifen. Warum? Na, weil es im Drehbuch steht!. Da stand auch drin dass er B4 zufällig fand. Obwohl der gar nicht konstruiert wurde. Wo wir gerade bei B4 sind. Da reist man nun Lichtjahre durch unsere Galaxie und plötzlich bricht eine Energiekrise aus. Treibstoffsparen ist angesagt. Man fliegt also nicht mit einem Shuttle zu den Fundstellen, sondern benutzt einen Strandbuggy. Das Shuttle parkt man inzwischen unbeaufsichtigt, damit man auch schön in die Lebensweise einer Präwarp-Zivilisation eingreifen kann. Oberste Direktive? Nie gehört! Außerdem scheint sich der Energiesparzwang auch schon auf die Beleuchtung in den Raumschiffen auszuwirken. Vielleicht wollte man aber auch nur die remanischen Enterkommandos willkommen heißen. Ein bisschen Aufmunterung haben die ja verdient, für Supersoldaten, haben sie ziemlich schlecht geschossen. Vielleicht sind die aber auch gar nicht super, sondern haben nur tolles Equipment. Dieser remanische Starfighter ist z.B. ein Wunderwerk der Technik. So wird er bei maximaler Geschwindigkeit vom Transporter der Enterprise erfasst und ins Schiff gebeamt. Jeder andere Jäger wäre bei der Materialisierung im Schiff, bestimmt durch die nächsten vier bis fünf Schotts gerauscht, bevor er zu stehen gekommen wäre. Dieser Superjäger überlistet jedoch sogar die Trägheit, wow....
Diesen Text könnte ich bestimmt noch Kapitelweise weiterschreiben. Die ST-Filme sind sicher nicht gerade wegen ihrer durchwegs logischen Story berühmt, aber soviel oberflächiges Bla Bla und Boom Boom hat dieses Universum nun wirklich nicht verdient. Nemesis mag, dank seiner guten FX, sicher ein sehenswerter SF-Actionkracher sein aber mit Star Trek hat er nichts mehr zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.10.2009 10:14:05 GMT+02:00
Xavier Storma meint:
Der erste Abschnitt liest sich, als wäre die Rezension zu TREK XI geschrieben worden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2010 14:11:28 GMT+02:00
Terd meint:
Als langjähriger Star Trek-Fan habe ich den Film damals im Kino gesehen, aber erfolgreich verdrängt. Nun habe ich ihm noch einmal mit reichlich zeitlichem Abstand eine Chance gegeben und kann sagen, dass obige Rezension mir mehr denn je aus der Seele spricht. Der zehnte Film dieser ansonsten so guten Reihe gehört zu dem schlimmsten, was ich jemals gesehen habe - und nicht nur im Fernsehen ...
@ Xavier Storma: Dieses eklatant gescheiterte Finale (Stichwort: fehlende Kontinuität) zu einer der renommiertesten Science-Fiction-Serien überhaupt mit dem recht erfrischenden Einstand von "Star Trek XI" (passenderweise eigentlich: Star Trek) gleichzusetzen, muss der geneigte Fan eigentlich als Beleidigung auffassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.08.2010 15:50:46 GMT+02:00
S. K. meint:
@ Terd

Zitat:
"Dieses eklatant gescheiterte Finale (Stichwort: fehlende Kontinuität) zu einer der renommiertesten Science-Fiction-Serien überhaupt mit dem recht erfrischenden Einstand von "Star Trek XI" (passenderweise eigentlich: Star Trek) gleichzusetzen, muss der geneigte Fan eigentlich als Beleidigung auffassen."

Besser hätte ich es nicht formulieren können. Genau meine Meinung.

Veröffentlicht am 09.10.2011 05:06:54 GMT+02:00
Martin Walter meint:
Ich habe alles von Star Trek gesehen und muss dieser Rezension leider in allen Punkten zustimmen. Ein Vulkanier hätte dieses Chaos nicht besser beschreiben können. Seichte Actionunterhaltung für Leute die mit Kirk und Spock nie zu tun hatten und nur eben mal einen SciFi-Popcorn-Film anschauen wollen. Logische Zusammenhänge sind nicht vorhanden und schwache Dialoge ziehen sich durch die ganze Geschichte. Gerade hier hatte Star Trek immer seine Stärken und zwischenmenschliche Unterhaltungen mit einigen Spitzfindigkeiten waren genial eingebunden. Diese Rezension hat es eindeutig auf den Punkt gebracht!

Veröffentlicht am 21.11.2012 12:27:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2012 12:27:54 GMT+01:00
Robert Rose meint:
Dem kann ich mich nur anschließen... Was für ein unwürdiger Abgang einer grandiosen Crew :/ Und was für ein beklopptes Ende für alle neueren Serien... Ich begreife einfach nicht wie man soviel Potenzial verschenken konnte. Es gibt soviele Figuren, soviel an Hintergrundgeschichten- und es wird einfach nicht ausgeschöpft. Ehrlich, als Fan will ich keinen Film für die unkundige Masse; ich will einen Film der mich als Fan anspricht!!! Und nicht diesen merkwürdigen Trashmurks hier.

Star Trek XI ist da ne andere Geschichte- als Reboot baut er nur bedingt bis überhaupt nicht auf den bisherigen Geschehnissen auf. Aber Nemesis ist eine Fortführung der bekannten Ereignisse rund um TNG, DS9 und VOY. Einfach schade... Und beweist einmal mehr das Star Trek im Kino sogut wie nie funktioniert.

Depressives und überfinsteres Ende einer damals frischen und strahlenden Next Generation :/
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (308 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (113)
4 Sterne:
 (72)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (39)
1 Sterne:
 (43)
 
 
 
EUR 8,99 EUR 4,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Far East

Top-Rezensenten Rang: 453.534