Kundenrezension

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdiger Abschluss (mit dem kostenlosen Extended Cut), 5. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 3 [PC Origin Code] (Software Download)
Mass Effect 3 knüpft nahtlos da an, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Das gilt nicht nur für die Geschichte, das gilt für auch für den Großteil des Gameplays und des Grafikstils (der sich über die drei Teile sehr sicher gezeigt hat, und lediglich technisch aufwändiger wurde).
Trilogie ist übrigens ein gutes Stichwort: ich empfehle Leuten, die nicht *mindestens* den zweitens Teil gespielt haben, nicht mit diesem letzten Teil einzusteigen. Erstens werden Entscheidungen des Spielers aus den ersten beiden Teilen im Spiel immer wieder aufgegriffen. Zweitens tragen diese Entscheidungen einiges zum möglichen Gelingen oder Scheitern der Mission bei.
Ganz abgesehen davon, dass die Geschichte eben ein Ganzes ist: Am meisten Spaß hat man, wenn man mit dem ersten Teil anfängt, und seinen Helden dann bis zum Ende des dritten Teils spielt.

Aber zurück zur eigentlichen Rezension: Wie gesagt, viel geändert hat sich zum zweiten Teil nicht.

- Neu sind "Mini-Missionen": Man belauscht irgendeinen Passanten, und erhält daraufhin eine Mission, einen Gegenstand für diese Person zu finden. Dieses "Finden" hat aber nie wirklich eigenständige Missionen zur Folge: Man findet die Gegenstände beim Scannen von Planeten vom Orbit aus oder im Verlauf anderer, Story-relevanter Missionen. Für mich ein kleiner Rückschritt - Man fühlt sich teils wie der intergalaktische Postbote, und es ist oft nicht gut zu erkennen, ob man einen Gegenstand jetzt schon eingesackt hat, oder noch finden muss. Ganz davon, dass man auch die 'Questgeber' auf der Citadel wieder finden muss. Gerade in Hinsicht der Situation, in der sich der Spieler befindet: logisch, aber spiel-technisch schwach umgesetzt.

- Man ist eventuell auf den Multiplayer-Teil des Spiels angewiesen, wenn man das "beste" Ende erleben möchte. Denn: Ein zentrales Spielelement ist daran gekoppelt: Man muss über das Spiel seine Verbündeten sammeln. Wie stark diese sind, errechnet sich über einen Koeffizienten, "Galaktische Bereitschaft". Und dieser Wert kann *nur* über Multiplayer-Partien gesteigert werden, sonst sitzt er auf ewig bei 50%, und halbiert praktisch die Effektivität der Single-Player-Bemühungen. Wie man diesen Modus am besten umgeht? In den ersten beiden Spielen die richtigen Entscheidungen treffen (gibt einen Bonus), und !wichtig! den kostenlosen DLC 'Extended Cut' installieren. Der macht es numerisch einfacher, das beste Ende zu Gesicht zu bekommen. Auch mit 50% Galaktischer Bereitschaft. Für jemanden, der keinen alten Spielstand hat, oder dort die falschen Entscheidungen getroffen hat (und/oder keinen DLC gespielt) ist Multiplayer evtl. die einzige Möglichkeit, das beste Ende zu sehen.

- Auch der (teils kostenpflichtige) DLC rechnet in die Stärke der Verbündeten mit ein. Hat man z.B. Kasumi Goto oder Zaeed nicht, sieht man (kleine) Teile des Spiels nicht und kann deshalb nicht so viele Punkte sammeln.

- Zum Spielen benötigt man Origin, EAs Antwort auf Valves "Steam". Der Origin-Service hat in letzter zeit von sich reden gemacht, weil europäische Datenschützer gegen ihn vorgegangen sind. Seitdem sind die AGB um einiges verträglicher. Und ja, diesen muss man zustimmen. Ohne Origin kein Mass Effect 3.

0 Es gibt die Hacking-Minigames nicht mehr - das Omni-Tool erledigt das alles zuverlässig automatisiert.

+ Im Gegensatz zum zweiten Teil darf man wieder ein bisschen mit seinen Waffen herumspielen. Es gibt mehr davon, man kann sie gezielter anlegen (Waffen haben jetzt auch Gewicht, was sich auf Abklingzeiten auswirkt), und man kann sie verbessern und sie mit Zielfernrohren, Stabilisatoren, Leichtmetallbauweise etc. modifizieren. Auch Rüstungen (und Teile) gibt es ein paar mehr als im zweiten Teil.

+ Die Geschichte an sich ist wie auch in den ersten beiden Teilen extrem gut erzählt. Gerade deswegen sind mir auch die "FedEx"-Missionen so negativ aufgefallen - der Kontrast zwischen der Hauptgeschichte und dem "Füllstoff" ist einfach sehr sichtbar. Aber zur Verteidigung sei gesagt: Es würde auch nicht passen, großartig Seitenmissionen einzubauen. Dafür ist die Hauptgeschichte zu wichtig, zu dringlich. Und natürlich sind wieder alte Bekannte mit von der Partie - Garrus, Tali, Liara und andere. Und auch ein paar neue, die sich (im Gegensatz zum zweiten Teil, wo ich ein paar neue sehr unpassend fand) sehr gut in Shepards Team einreihen.

+ Die Grafik ist stimmig. ich habe gehört, dass einige Leute sie als altbacken bezeichnen. Das kann ich nicht bestätigen (aber ich spiele auch keine Shooter mehr). Ob man sich durch Tuchanka kämpft, einen Einkaufsbummel in der Citadel macht, oder mit James kabbelt, warum er einen 'Lola' nennt: Die Grafik macht immer einen guten Eindruck und schafft es zu jeder Zeit, das Setting und die Charaktere eindrucksvoll auf den Monitor zu bringen. Und die Effekte haben sich im Vergleich zum zweiten Teil weiter verbessert. Es macht einfach unglaublichen Spaß, mit einem Scharfschützengewehr Kopfschüsse zu verpassen (besonders gegen 'Guardian'-Gegner, die ein riesiges Schild vor sich hertragen. Blöderweise für sie hat das Ding einen Sichtschlitz...)

+ Das Voice Acting in der englischen (!) Version ist wie auch in den ersten beiden Teilen extrem gut. Wer Jennifer Hale als FemShep nicht kennt, der hat etwas verpasst.

+ Viel Kontroverse gab es um das Ende. Ich habe nur mit dem Extended Cut gespielt, und muss sagen, dass es für 'meine' Shepard ein würdiges Ende war. Und ja, ich hatte Tränen in den Augen. Ich glaube nicht, dass mich jemals ein PC-Spiel so berührt hat. Aber gut, ich spiele evtl. für einen Großteil der Leute falsch, und sehe das als Geschichte mehr denn als Spiel.

(-) Einen kleinen Minuspunkt gibt es aber in Punkto Geschichte: Anscheinend wurde in einer der Romane zum Spiel ein wichtiger Charakter kreiert, der dann in ME3 einen großen Auftritt hat. Für Leute, die diese Geschichte nicht gelesen haben, kommt dieser Charakter absolut ohne Vorwarnung. An sich kein Problem, allerdings hat er deutliche Auswirkungen auf das Spiel, und für solche Spieler (wie mich) fühlt sich das sehr stark nach Diabolus Ex Machina an.

FAZIT: Insgesamt ein würdiger Abschluss der Serie, der anscheinend schwache Schluss wird durch den kostenlosen DLC 'Extended Cut' aufgewertet. Vorwarnung: Das Ende ist kein Hollywood-Ende. Aber auch kein Gainax-Ende ;-). Einige Schwachpunkte (FedEx-Missionen, Vorteile durch früheren DLC, Origin und die -eventuelle- Wichtigkeit von Multiplayer) führen dazu, dass ich einen Punkt abziehe. 4/5 Sternen hat sich das Spiel aber auch redlich verdient.

Wissenswertes zu dieser spezifischen Version (Download-Version von Amazon): Die Version installiert automatisch die deutsche Version (der Installer holt sich vermutlich die Info aus der Registry, welche Sprache das Betriebssystem hat). Nicht, wie ich hier gelesen habe, die englische! Ich habe mir extra wegen dieser Info nämlich die Download-Version von Amazon geholt - ich mag im Original spielen. Zum Glück sind andere Sprachversionen in der Installation enthalten. Man muss lediglich zwei Werte in der Registry ändern. Wie es geht, findet man überall im Netz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (68 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 19,99
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 90.644