Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ACHTUNG! ACHTUNG! Unbedingt diese Fahrkarte besorgen und einsteigen..., 6. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Imaginaerum (Ltd. Digipak mit Poster) (Audio CD)
Willkommen, nun setzt euch in euren Wagen, lehnt euch zurück, setzt die Kopfhörer auf und lasst die Fahrt beginnen:

1) TAIKATALVI: Eine Spieluhr beginnt und Marco ertönt mit finnischem Gesang. Die Spannung baut sich immer weiter auf, sobald erstmals der Chor erscheint, spürt man wie sich am ganzen Körper die erste Gänsehautschicht entfaltet. Sehr schönes Intro!

2) STORYTIME: Und die Fahrt beginnt mit der ersten Single. Mit Keyboards, Gitarre und Drums baut sich die Fahrt auf. Anette setzt mit märchenhaften Gesang ein und startet in einen Refrain der sich gleich beim ersten hören tief in die Gehörgänge festsetzt. Als Höhepunkt wird uns ein schöner Mittelteil geboten mit wunderschönen Chören und Orchester. Definitiv einer der besseren und komplexeren Nightwish-Singles.

3) GHOST RIVER: Ein wilder Ritt beginnt, Gitarrenriff kreuzt sich mit Orchester und feengleicher Gesang von Anette beginnt. Plötzlich wird man von Marcos bedrohlicher Stimmer zefetzt und baut sich in einen Super Refrain auf. Der Ritt steuert wie Wild durch Bombast, einen wütenden Marco und einen Kinderchor der den Refrain kurz für sich entdeckt und einem einen Schauer über den Rücken treibt, der es in sich hat. Ein weiteres Highlight!

4) SLOW,LOVE,SLOW: Die Überraschung dieser Wahnsinnsfahrt treibt uns in eine gespenstische, aber gleichzeitig wunderschöne Jazz-Nightwish Nummer. Anettes Gesang ist wie geschaffen für diesen Song und man entdeckt doch die eine oder andere Gänsehaut an sich. Dieser Song scheint nicht bei jedem an zu kommen, ich wiederrum bin froh das Nightwish immer wieder neue Wege versuchen, das uns und ihnen selbst nicht langweilig wird! Ich brauch nicht immer wieder eine aufgewärmte Version von "Sleeping Sun". Toller, starker Song.

5) I WANT MY TEARS BACK: Nun bewegt sich der Wagen wieder um einiges schneller! Ein tolle Nightwish-Stampfer beginnt. Anette zeigt eine super schöne Gesangsleistung in den Strophen, (wer war nochmal Tarja? Achja eine super Sängerin die mir auch jedes mal eine Gänsehaut verschafft hat, aber nun seit 6 Jahren Solo unterwegs ist und es nicht mehr wert ist bei einem neuen Nightwish-Album zu erwähnen) bis Marco den super Refrain übernimmt. Die super schöne irische Geigenmelodie die sich wie ein Faden durch das Lied zieht hält keinen Fuß mehr still. Der Mittelteil lässt Erinnerungen an "Moondance" auftauen. "I Want My Tears Back" gehört definitiv zu meinen Lieblingsnummern.

6) SCARETALE: So jetzt bitte fest anschnallen, der Geisterbahnteil beginnt. Kinderstimmen ertönen und stimmen uns mit einer schönen Melodie in diesen verrückten Song ein. Plötzlich beginnt eine wahnsinnig schöne Orchestermelodie, Drums und Chöre treffen aufeinander und geht über in einen Doppelbass-Part. Anette zeigt hier das sie mit ihrer Stimme schauspielern kann, anfangs gewöhnungbedürftig aber definitiv passend, so biestig und böshaft hat man sie sicher noch nie erlebt und Vorhang auf für Marco den Geisterbahnbetreiber. Nun wird es immer verrückter, man kann den Jahrmarkt um sich spüren, man sieht die verrückten Clowns mit Marco in der Mitte der eine Melodie (HUHAHUHA) anstimmt. Dann wird es wieder vertrauter und die Melodie vom Anfang beginnt. Als ich den Song das erste mal hörte war ich wirklich überfordert, doch nun nach mehrmaligem hören gehört er defintiv zu meinem Liebling, selbst ohne Rafrain bleibt die Melodie im Kopf. Ein Meisterwerk!

7) ARABESQUE: Im klapprigen Wagen geht es ohne Pause zur Wahrsagerin von IMAGINAERUM im nahen Osten. Man fühlt sie als wäre man direkt vor Ort und eine wünderschöne Melodie begleitet ein. Frauen tanzen, wilde gerüche treiben durch die Nase, ein Lückenfüller sieht bei mir anderst aus! Interessantes, kurzes Instrumental.

8) TURN LOOSE THE MERMAIDS: Der Wagen wird langsamer und der ruhigere Teil der Fahrt beginnt. Gitarren begleiten uns mit Flöten ("Angels Fall First" lässt grüßen) über den wunderschönen Gesang von Anette Olzon. "Eva" vom vorgänger ist sofort vergessen. Eine Gänsehautschicht treibt sich über die andere. Schöner Pfeifteil in der Mitte der an den Wilden Westen erinnert. Definitiv eine der schönsten Nightwishballaden. Wunderschön und wie diese Frau singt...hachja...

9) REST CALM: Definitiv meine eigene Überraschung. Eine Gitarrenmelodie beginnt und geht über zum aggresiven Gesang von Marco. So aggressiv die Strophen, so wunderschön und bittersüß der Refrain. Im Mittelteil übernimmt der bekannte Kinderchor den Refrain (meine ganzen Gänsehautschichten wissen garnicht mehr wohin), bis sich der Refrain am Ende des Songs fast endlos wiederholt, mit einem Orchesterhintergrund der sich immer mehr aufbaut. Was für ein Ende für ein Song! Anfangs ist "Rest Calm" ein wenig an mir vorbeigezogen. Doch nach und nach baut er sich immer mehr zu meinem Liebling auf, die Melodie von dem Refrain geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Einfach traumhaft!

10) THE CROW, THE OWL AND THE DOVE: Der einzige von Marco geschriebene Titel beginnt ruhig mit einer schönen Gitarrenmelodie. Ein schöner, sehr eingängiger, ruhiger, folklorischer Song. Wahrscheinlich der Massentauglichste Song von IMAGINAERUM, aber deshalb keinesfalls schlecht. Bestimmt ein schöner Song für warme Sommertage auf der Achterbahn.

11) LAST RIDE OF THE DAY: Weiter gehts, Anspannung, Nervosität, der Wagen fängt immer schneller an zu Rollen umgeben von harten Gitarren, starken Chören und knallenden Drums. Ein schöner Nightwish-Stampfer mit sehr eingängigen Refrain. Der letzte Ritt mach wirklich Spaß!

12) SONG OF MYSELF: Wer dachte da die fahrt geht zuende? Der hat wohl nicht mit dem Opus "Song Of Myself" gerechnet. Chöre kreuzen sich mit wunderschönen Orchester Parts. Jetzt wird es nochmal richtig spannend, der Wagen bewegt sich auf und ab. Anette fängt verträumt und gleichzeitig aggressiv an zu singen wie selten. Wow was für eine Gesangsleistung, manchmal muss man 3 mal hinhören um Anette zu erkennen. Refrain wird sich geteilt mit großen Chören. Was für eine Abwechslung, was für Loopings, die einen durch diesen persönlichen Song führen. Dann wird es Familiär, Songwriter Toumas lässt alle ihm wichtigen Menschen ein sehr persönliches Gedicht aufsagen. Jetzt hör ich schon die Stimmen: was soll das gelaber?! Ich finde es sehr schön gelöst, emotional, Gänsehauterregend und ein super Idee.

13) IMAGINAERUM: Und der Wagen rollt noch ein letztes mal durch die schönsten Momente des Albums, alle schönen Orchestermelodien erscheinen nochmal in einem Song. Was für ein Abspann was für eine Gänsehaut. Der Track funktioniert definitiv am besten wenn man das ganze Album in ruhe durchgehört hat. Es ist einfach schön wie in einem Filmabspann nochmal für ein paar Minuten durch das Album zu tauchen. Der Wagen wird nun langsamer und langsamer und langsamer und kommt nun letztendlich zum stehen.

Mein Mund steht nach wie vor offen, solch ein emotionales und wahnsinniges Hörerlebniss hatte ich bis jetzt nur einmal bei einer Neuerscheinung und das war der Vorgänger "Dark Passion Play". IMAGINAERUM ist definitiv nicht so eingängig und Refrain belastet wie der Vorgänger. IMAGINAERUM ist komplexer aber bindet einen um so mehr daran es mehrfach zu hören. Ich kann mich einfach nicht satt hören und entdecke immer wieder neue Kleinigkeiten, die das Album so besonderst und verträumt machen. So wie es aussieht können es Nightwish mal wieder den meisten Fans nicht recht machen und ich lese sachen wie "Back To The Roots". Ich sage nur: NEEIIN nicht Back To The Roots, die Vorgängeralben waren allesamt toll und jedes hat sein eigenes Merkmal, aber so wie Nightwish aktuell klingt: monströse Chöre, Orchester gepaart mit metal, ist genau das was ich nicht mehr missen will. Denn selten haben mich Alben wie "Dark Passion Play" und IMAGINAERUM so fasziniert und mir solche Gänsehaut beschert.

Also lasst euch nicht beirren. Holt euch diese Eintrittskarte nach IMAGINAERUM und lasst euch in ein wahnsinnigen Traum voller Gefühle, Emotionen und Abwechslung entführen wie es ihn vorher nicht gab.

So was sagt ihr? Lust auf eine zweite Runde? Ich bin dabei...also dann mal looooos...

Danke euer Achterbahnführer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.12.2011 17:05:05 GMT+01:00
Tolle Rezension, alles sehr anschaulich und hübsch beschrieben! Man merkt, dass du dir dafür Mühe gegeben hast und ist auch eine der besten Rezensionen bis jetzt.

Veröffentlicht am 06.12.2011 17:51:15 GMT+01:00
Chris Bayer meint:
Wow, diese Rezension stimmt zu 100% mit meinen Eindrücken, Gedanken und Gefühlen beim (inzwischen bestimmt mehr als 10fachen) Hören des Albums überein. Insbesondere deine Meinung zu "Scaretale" und "Rest Calm" kann ich so unterschreiben - zuerst beide etwas sperrig, aber mittlerweile ist insbesondere "Scaretale" zu meinem Überraschungs-Highlight mutiert! Beide Daumen hoch! :-))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.12.2011 20:33:40 GMT+01:00
JenovaX meint:
Ist zwar etwas übertrieben, diese Rezension aber...Ich stimme ihr zu 100% zu! Für mich ist es das bislang beste Album von Nightwish und ich habe sie alle zigfach gehört. Tuomas hat hier endlich das geschafft, was er immer machen wollte und was ich immer hören wollte! "Imaginaerum" ist nicht weniger als das beste Symphonic-Metal-Album der letzten Jahre! Selbst Epica´s "Design Your Universe" muss gegen diesen überwältigenden aber nicht übertriebenen Bombast klar den Kürzeren ziehen!

Veröffentlicht am 06.12.2011 22:06:04 GMT+01:00
Mermaid meint:
Sehr schöne Rezension:) Ich bin genauso begeistert. Das Album ist einfach super gelungen und lässt den Hörer nicht mehr los!

Veröffentlicht am 07.12.2011 11:16:27 GMT+01:00
Also wenn das besser als Epica "Design your universe" sein soll das muss ich mir das wohl zulegen. Dark Passion Play war doch eher extrem langweilig und eher trocken wie aus einer Dose. Halbherzig grade zu. Die Hörproben von IMAGINAERUM machen mich aber jetzt neugierig. Im übrigen fand ich die Alben mit der alten Sängerin zwischendurch extrem nervig was mir bei der neuen Sängerin nicht so geht. Diese Operngeplärre kann man auch nicht dauernd hören.
‹ Zurück 1 Weiter ›