Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aufs Riff gelaufen und abgesoffen, 13. Oktober 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rogues en Vogue-Basisversion (Audio CD)
Gehen Sie von Ihren Boxen weg und lassen Sie die Pegeleinstellungen ihres Verstärkers oder Autoradios so, wie sie waren. Ihre Geräte sind völlig in Ordnung!

Das ist wohl ohne weiteres das schon aus produktionstechnischer Sicht armseligste Metal-Album, welches auf dem Markt erhältlich ist. Erinnern Sie sich noch, als Sie Ihre Verwandten im Auslandsurlaub über ein analoges Telefon mit Wählscheibe angerufen haben? Ungefähr so klingt auch "Rogues En Vogue". Das ist leider kein Spaß! Raus mit der Wut, für diesen Mist auch noch Geld bezahlt zu haben!

Man kann doch wohl von jemandem wie Rolf Kasparek, der schon länger als 20 Jahre am Produktionsprozess seiner Alben unmittelbar beteiligt ist, erwarten, dass er sein Handwerk inzwischen gelernt hat. Nö, er tritt den Gegenbeweis an.

Wenn auch auf den beiden zuvor erschienenen und auch schon nicht gerade tollen Vorgängern ein Drumcomputer zu hören war - ich fands nicht mal tragisch, das kommt Genreübergreifend ja nun öfter vor - so enthielten die Scheiben wenigstens noch einige richtig gute Songs (u.a. Victory, Pirate Song). Hiervon ist , selbst nach damals 3 Jahren Wartezeit auf "Rogues En Vogue", auch nichts geblieben. Das hier ist ganz einfach uninspiriertes, ganz entfernt an Running Wild erinnerndes Riffgeschrubbe, das sich wie mit einem Billig-PC aufgenommen anhört. Den Käufer (also Sie!) mit solch einer Qualität abzuspeisen, grenzt schon fast an Betrug.

Zu "Pile Of Skulls"-Zeiten hätten die Songs maximal als Aufwärmübung für Konzerte dienen können, wären aber zur Veröffentlichung selbst als B-Seiten oder Bonustracks zu schlecht gewesen.

Auf Piratenmetallisch gesprochen heißt das: Alle Alben von "Under Jolly Roger" bis einschließlich "Black Hand Inn" sind eine uneingeschränkt empfehlenswerte Piratenflotte, die stolz und unversenkbar jedem noch so stürmisch tosenden Kritikermeer standhalten kann. "Rogues En Vogue" hingegen ist ein alter Krabbenkutter, der in einem fast ausgetrockneten Seitenarm der Elbe vor sich hin modert. Oder meinetwegen auch Kaspareks jämmerlicher Versuch, seinem einstigen Flaggschiff mit einem Tretboot hinterherzudümpeln.

Zwei Zacken eines einzigen kümmerlichen Sterns. Eine aus Achtung für die erreichten Leistungen einer Band, die unter Kaspareks Führung vom Beginn bis zur Mitte der Neunziger mal eine wichtige Rolle gespielt hat, was man einfach anerkennen muss. Die andere für den einen immerhin relativ guten Song "Libertalia", der Ihnen als potentieller Käufer dieser Basic-Version aber, wie zum Hohn, auch noch vorenthalten wird, da er nur auf der Limited Edition dieses Trauerspiels erhältlich war. Tja!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2009 17:36:35 GMT+02:00
Child in time meint:
Wirklich tolle Rezension, Rolf hat die `Gruppe` ja jetzt aufgelöst, offenbar fiel ihm nichts mehr ein und/oder er steht nicht mehr hinter Running Wild.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2009 19:28:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.10.2009 19:30:03 GMT+02:00
Wackelpeter meint:
Sehr lustiger Verriss, leider aber auch nur allzu wahr... Volle Zustimmung!

Veröffentlicht am 08.11.2009 21:13:41 GMT+01:00
Jens Pohl meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2009 11:24:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.11.2009 21:31:07 GMT+01:00
Matti meint:
"Rogues En Vogue" von einer guten Anlage abspielen lassen(...)"

Hab ich gemacht, Jens. Von Genuss konnte da immer noch keine Rede sein. Die Scheibe ist und bleibt auf Billigquäke, im Autoradio oder eben auf der Anlage eine klangliche und musikalische Bankrotterklärung. Und wieso am Thema vorbei? Sinn und Zweck einer Rezension ist, das Produkt zu beschreiben und dem potentiellen Käufer darzulegen, was ihn erwartet. Und im Falle von Rogues en Vogue ist das eben gar nichts (Kundenbetrug aufgrund von unmotivierten, grottig schlechten Songs bei einem Klang, als habe eine Kuh in einen Blecheimer gepisst - ich wiederhole es gern nochmal).

Dass Sie als Site-Administrator von Running-Wild.net natürlich ein ganz anderes Verhältnis zu Ihren Lieblingen haben als der verarschte Kunde, ist mir nun auch klar, nutzt uns Käufern hier aber wenig. Meinen unvoreingenommenen Ohren geht es jedenfalls ganz ausgezeichnet!

Veröffentlicht am 20.11.2009 03:56:35 GMT+01:00
Da muss nichts mehr hinzugefügt werden. Word!

Veröffentlicht am 03.12.2009 22:56:15 GMT+01:00
thethirdframe meint:
die Produktion ist ja noch mieser als die von DORO, nur mit dem Unterschied, Sie hat wenigstens bessere Songs.....ich war am Montag bei U.D.O., der hat es LIVE sowie auf Platte noch immer Drauf.... Running Wild - Rest In Peace..

Veröffentlicht am 22.05.2012 02:52:21 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 Weiter ›