Kundenrezension

32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Antike Dramen in modernem Gewand, 8. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Abendröte im Westen (Taschenbuch)
McCarthy schreibt mit jedem seiner Bücher, was widersprüchlicher nicht sein könnte: antike Dramen im Gewand moderner Western. Seine Figuren, outlaws, am Rand der Gesellschaft Stehende, werden vom Schicksal brutalst geschlagen und entgehen ihrer "Berufung" - dem Tod oder dem Überleben, dann allerdings als fürs Leben Gezeichnete - nicht, im Gegenteil: mit jedem Schritt, den sie tun, gehen sie ihrem physischen und/oder psychischen Untergang zielsicher entgegen - bis zum bitteren, für den Leser fast unerträglichen Ende. So auch in diesem, seinem wohl brutalsten Roman, der seine Figuren wie seine Leser nicht schont und ihnen alles abverlangt. Was McCarthy dabei gelingt (und das ist eben seine Meisterschaft, für die er zu Recht zu den ganz Großen der amerikanischen Gegenwartsliteratur gezählt wird): Er schildert dies alles in einer luziden und zugleich poetischen Sprache: nichts Schöneres als seine Naturschilderungen, nichts Zwingender als seine detailgenauen, kenntnisreichen Beschreibungen von Tätigkeiten, nichts Brutaleres als seine unbarmherzigen Darstellungen von Gewalt, nichts Traurigeres als Leben und Sterben seiner Anti-Helden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.08.2009 19:09:17 GMT+02:00
Jörg R. meint:
Besser kann man kaum ausdrücken, was ich bei der Lektüre dieses Romans empfunden habe. Ein stetes Schwanken zwischen Faszination und Bewunderung einerseits und Entsetzen und Abscheu andererseits. Brauchte mehrere Anläufe und vergleichsweise lange, bis ich es zu Ende gelesen und wahrscheinlich noch eine ganze Weile, bis ich es verarbeitet habe.

Veröffentlicht am 26.12.2013 23:34:47 GMT+01:00
Ich habe so einige antike Dramen gelesen, aber mich dabei nie so gelangweilt, wie hierbei. Ich kann auch nicht ganz den Bezug zu diesen Dramen sehen in einem Roman, der eine Bewertung des Beschriebenen vermeidet, während die antiken Dramen grundsätzlich wertende und damit auch didaktische Funktion hatten.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (24 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 12.540