Kundenrezension

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Hol schonmal Wasser für die Elefanten …" (4,5), 6. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Wasser für die Elefanten: Das Buch zum Film (Taschenbuch)
Inhalt:
Jacob Jankowski ist ein vielversprechender Veterinärstudent, der kurz vor seinem Abschluss steht. Doch als bei einem Automobilunfall seine Eltern sterben, bricht Jacobs Leben auseinander. Die Tierarztpraxis wird Opfer der Wirtschaftskrise, ebenso wie das Haus seiner Eltern und so verlässt er vorzeitig das College und strebt ein neues Leben an, bloß weg aus der Kleinstadt, die sein geplantes Leben raubte. So landet Jacob im Jahre 1931 bei dem Zirkus Benzinis spektakulärste Show der Welt, ein Zirkus, der mit dem Zug durch Amerika reist. Schnell wird klar, dass Jacob Veterinärmedizin studiert hat und fortan im Zirkus als Tierarzt arbeiten soll. Doch der Schein trügt, denn auch wenn der Zirkus himmlisch erscheint, sieht es hinter den Kulissen anders aus. Jacob schlägt sich durch, lernt Artisten und Arbeiter kennen, bis er auf August und Marlena stößt. Wo Marlena bezaubernd und unheimlich schön ist, ist August die Gefahr in Person. Als der Zirkuschef Onkel Al schließlich die Elefantendame Rosie ergattert, nimmt die Tragödie ihren Lauf, denn Rosie scheint ein dummer Elefant zu sein, an dem August sich wutentbrannt vergreift. Schließlich ist es Jacob, der Rosies Geheimnis lüftet …

Story 5/5
Spannung 4.5/5
Romantik 3/5
Charaktere 5/5
Das Ende 4.5/5
Tiefgang 4/5

Meinung:
“Wasser für die Elefanten” ist ein sehr ergreifender Roman von Sara Gruen, die schon für ihre anderen Romane mit tierischem Inhalt bekannt ist. Der Roman war sogar so erfolgreich, dass er verfilmt wurde, s.h. Ende der Rezension.

Die Geschichte wird aus Jacob Jankowskis Perspektive erzählt. Er sitz schon längere Zeit im Altenheim und erinnert sich bzw. erzählt Teile seines bewegten Lebens. Es geht dabei überwiegend um seine Geschichte beim Zirkus Benzinis spektakulärste Show der Welt, wo er 1931 als Tierarzt anheuerte, denn Jacob hatte zuvor alles verloren. Er kämpft sich durch das harte Leben im Zirkus und behält dennoch immer seine Liebe zu den Tieren bei. Letztendlich versucht er die Elefantendame Rosie vor dem gewaltbereiten und verrückten Dompteuer August zu beschützen, der sich regelmäßig an ihr vergeht, wenn sie ihm nicht gehorcht. Jacob ist ein sehr freundlicher Mensch, der anderen hilft. Ich fand ihn als Protagonisten, der die Geschichte erzählt, durchweg sehr authentisch und vor allem menschlich.

Als ich beim Pferdewagen ankomme, steht Silver Star vor der hinteren Wand in knietiefem Stroh. Seine Augen sind glasig, sein Pus rast.
(Seite 108)

Zu ihm gesellen sich viele weitere Charaktere. Die Hauptrolle nehmen ansonsten Marlena, August und natürlich die Elefantendame Rosie ein. Marlena ist die Kunstreiterin des Zirkus, mit ihrer atemberaubenden Freiheitsdressur. August ist dagegen Dompteuer, er kümmert sich um die vielen Raubkatzen. Beide sind verheiratet und das Paar im Zirkus. Doch auch hier ist die Ehe nur eine Illusion. August ist launisch, verrückt und krank. Er ist gewaltbereit und es ist immer nur eine Frage der Zeit, wenn er wieder ausflippt. Dies merkt auch Jacob, dem es geradezu das Herz zerreißt, wenn August auf Rosie einprügelt. Natürlich entwickeln Jacob im Laufe der Geschichte Gefühle für Marlena und begibt sich damit in eine gefährliche Lage. Marlena und August sind sehr verschiedene Charaktere. Beide sind authentisch, wie auch der Rest der Charaktere, die alle ihren Kanten und Ecken haben.

Die Handlung baut vor allem auf eine Tragödie auf. Man spürt schnell, dass Jacobs Höhenflug beim Zirkus nicht von Dauer ist, denn der Zirkus ist bloßer Schein, ein Uhrwerk das Geld einbringen muss, koste was es wolle. Als Leser habe ich mit gezittert und nur auf das große Chaos gewartet, denn die Handlung spitz sich von Kapitel zu Kapitel zu. Spätestens als Rosie, die Elefantendame, kommt, wird deutlich, dass der Zirkus funktionieren muss. Rosie funktioniert lange Zeit jedoch nicht und muss darunter leiden. Sie wird von August geprügelt. Jacob dagegen beobachtet Rosie intensiv und merkt eines Tages, dass die hübsche Elefantendame ein Geheimnis verbirgt …

Marlena taucht aus dem Nichts auf und schnappt sich meine Hand. Unter Sirenengeheul und Pfeifentrillern flüchten wir. Als dröhnend Schüsse fallen, packe ich Marlena und gehe mit ihr in einer schmalen Gasse in Deckung.
(Seite 198)

Die ganze Geschichte wirkt sehr authentisch. Der Zirkus wird nicht beschönigt, sondern von seiner knallharten und brutalen Art gezeigt. Im Jahre 1931 gab es zudem Zirkussterben in Amerika, wodurch “Wasser für die Elefanten” einfach noch realistischer wirkt. Die Autorin hat recherchiert, denn viele Details wirken echt und zugleich erschreckend. Doch gerade diese bildvolle Wahrheit verdeutlicht, wie schlimm frühere Zirkusse wirklich waren. In den 30er Jahren hatten weder die Arbeiter beim Zirkus Rechte, noch die Tiere und gerade dies verarbeitet die Autorin sehr intensiv in ihrem Roman.

Insgesamt vergebe ich 4,5 Sterne. “Wasser für die Elefanten” artet in einer wahren Tragödie aus, die allerdings eine Art Happy End für gewisse Protagonisten mit sich bringt, wenn auch eines der etwas anderen Art. Der Roman ist erschreckend realistisch und verdeutlich die allseits bekannte Illusion die sich hinter solch einem Zirkus aus den 30er Jahren verbirgt. Hoffentlich öffnet diese Geschichte vielen Lesern die Augen, denn Tiere in Zirkussen führen bis heute kein artgerechtes Leben …

Etwas ein Viertel der Vorstellung ist vorbei, als sie die Menagerie betritt. Ich spüre ihre Gegenwart, noch bevor ich das erstaunte Gemurmel um mich herum höre.
(Seite 251)

Der Schreibstil ist flüssig und authentisch. Die Autorin verbirgt nichts. Es gibt erschütternde, brutale und sexuelle Szenen, die die wahre Natur von Benzinis spektakulärste Show der Welt verdeutlichen. Zudem fand ich die Erzählform gut gewählt. Jacob erinnert sich, er ist um die 90 Jahre alt und erzählt bzw. erinnert sich an sein atemberaubendes Leben beim Zirkus. Durch diese Erzählform ahnt man schon, dass etwas im Zirkus schief gehen muss, was die Spannung schürt. Zudem ist es immer wieder sehr ergreifend, wie schlecht es Jacob ins einem Pflegeheim geht. Wieder eine Problematik, worauf die Autorin eingeht. Alles in allem also ein sehr gelungener Schreibstil, der von Anfang an eine mulmige und traurige Stimmung beim Leser weckt.

Zum Cover kann ich nicht viel sagen, da ich das Taschenbuch zum Film gekauft habe. Wirklich schön finde ich solche Filmcover eigentlich nicht. Die Bilder in der Mitte waren recht nett, um sich auch von der Elefantendame Rosie ein besseres Bild machen zu können. Der Titel wird übrigens von der Autorin innerhalb der Geschichte geschickt mit aufgenommen ;-)

In der gleichen Nacht schleichen Marlena und ich uns in die Menagerie und holen Bobo zu uns ins Abteil Wenn schon, denn schon.
(Seite 394)

Fazit:
“Wasser für die Elefanten” erhält von meiner Seite 4,5 Sterne. Die Geschichte ist sehr rührend und fesselt den Leser bis zum chaotischen Ende. Jacob als Protagonist ist sehr authentisch, egal ob als junger Tierarzt oder alter Mann. Er hat durchgehend mein Mitgefühl geweckt. Für mich ist der Roman in jedem Fall ein absoluter Lesetip, denn die Geschichte ist nicht nur melancholisch, traurig, sondern auch spannend und birgt ein sehr ergreifendes Ende.

—————————————————————————————

Kann der Film mit dem Roman mithalten?

Nein, ganz und gar nicht. Der Film ist nett, hat eine gute Besetzung und die Bilder sind gelungen. Aber trotzdem kann der Film nicht mit dem Roman mithalten, denn dafür wurde einfach zu viel verändert und gekürzt in der Filmversion. Onkel Al gibt es nicht, im Film ist August der Zirkuschef, wodurch die Charaktere in ein ganz anderes Licht gerückt werden. Zudem fehlen wichtige Details, kleine Textpassagen, die im Film einfach ignoriert wurden, aber die den kleinen und feinen Unterschied zwischen Buch- und Filmversion machen. Außerdem bin ich mir wirklich nicht sicher, ob die Elefantendame im Film die Kunststücke wirklich freiwillig gemacht hat oder ob hier auch Quälerei im Spiel war … :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (285 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (211)
4 Sterne:
 (43)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent