Kundenrezension

176 von 188 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotionaler Gleichgewichtszustand vs. Ego-Illusion, 14. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Glück (Gebundene Ausgabe)
"Jeder Mensch will glücklich werden; um das Ziel aber zu erreichen, müsste er zunächst wissen, was das Glück eigentlich sei.", meinte bereits der französisch-schweizerischer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge und Komponist Jean-Jacques Rousseau. Der buddhistische Mönch und offizielle Französischübersetzer des Dalai Lamas - Matthieu Ricard - versucht sich an dieser "Begriffserklärung" in seinem Buch "Glück" und geht noch viel weiter.

Was ist Glück?
Für eben besagten Rousseau besteht Glück "aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung."
Für andere wiederum ist es, eine Familie zu gründen, Kinder zu bekommen oder einfach nur einen Sonnenuntergang am Meer zu beobachten, vielleicht Spazierengehen unterm Sternenhimmel.
Eine psychologische Definition von Glück bietet auch Sigmund Freud, indem er von einer Befriedigung des Luststrebens spricht, die jedoch aufgrund der restriktiven kulturellen und gesellschaftlichen Bedingungen zum Zweck kollektiver Selbsterhaltung nie erreicht werden kann.

Jeder Mensch hat seine eigene Definition von Glück, denn jeder empfindet Glück anders und bewertet es divergent.
Unzählige Ratgeber über und vom Glück sind auf dem Markt.
Weshalb also ein weiteres Buch über Glück? Müssen wir noch so ein Buch lesen?
Wir müssen nicht, aber wir können und vielleicht sollten wir es sogar.
Denn zweifelsohne hat sich Matthieu Ricard sehr tiefgründig mit der Materie beschäftigt.
Eines kann vorweg genommen werden. Wir haben es hier auf keinen Fall mit einem Buch zu tun, was nur aus leeren Worthülsen besteht.

Ricard versucht nicht eine allumfassende Definition des Wortes Glück zu finden, sondern er elaboriert, dass wahres Glück nicht auf ein paar angenehme oder intensive Empfindungen reduziert werden kann. Denn die von den meisten Menschen spontan genannten Glücksperzeptionen beziehen sich ausschließlich auf Erlebnisse, die frei von inneren Konflikten waren. Oder sie gingen als Reflexion von äußeren Umständen, als "unmittelbares Resultat bestimmter sinnlicher, ästhetischer oder intellektueller Reize" hervor.
Und dort muss - so Ricard - angesetzt werden. Denn wahres Glück ist ein innerer Zustand und hat nichts mit der (unterschiedlichen) Wahrnehmung der Wirklichkeit zu tun und ist auf keinen Fall die bloße Jagd nach angenehmen Gefühlen oder gar "die Befriedigung des unerschöpflichen Verlangens nach äußeren Dingen."

Das Glück außerhalb von uns zu suchen gleicht dem Warten auf Sonnenschein in einer nach Norden gelegenen Höhle. Tibetisches Sprichwort

Gerade die Menschen der westlichen Welt - zusätzlich verstärkt durch die unablässige Reizüberflutung durch die Medien - sind zu stark auf die Außenwelt fixiert. "Wir schwelgen in der Vergangenheit oder spekulieren endlos über die Zukunft" und vergessen dabei den gegenwärtigen Moment zu genießen.
Andere wiederum - und dazu zählt Ricard auch Schopenhauer und Freud - betrachten Glück nur als eine "Unterbrechung von Schmerz und Entbehrung", als "ein Moment trügerischer Ruhe inmitten eines Sturmes."
Dem widerspricht der Autor vehement. Vorrangiges Ziel sollte es sein, "Unglücksursachen zu erkennen und zu beseitigen". Dabei genügt intellektuelles Verstehen allein nicht. "Wir werden nicht dadurch gesund, dass wir das Rezept des Hausarztes lediglich neben unser Bett legen oder es auswendig lernen."

Ricard empfiehlt als äußerst wirkungsvolles "Instrument" eine seit Jahrhunderten erprobte, praktischen Methode des Buddhismus: die Meditation - ein "Sich-vertraut-Machen mit einer neuen Lebensweise, einer neuen Art, da zu sein."
Dabei ist dieses Buch auf keinen Fall als Meditationsratgeber anzusehen. Nur kleine Übungen zur behutsamen Einführung sind jeweils am Ende einiger Kapitel eingeschoben.
Für einen tiefgreifenderen Einstieg sollte man sich auf jeden Fall in professionelle Hände begeben. Aus der Fülle an Angeboten aller möglichen Meditationszentren das optimale herauszufiltern, sei dabei sicher nicht leicht.
Daher überlegt Ricard, diesem Buch eventuell ein weiteres - eine kleine Meditationsschule - folgen zu lassen. Wir dürfen gespannt sein.

Matthieu Ricard greift jedoch noch weitaus tiefer. Einen großen Teil seines Buches widmet er den Emotionen und deren zum Teil verstörenden, ja zerstörerischen Wirkungen, dem Leid und dessen Ursachen oder aber dem "Schleier" des Egos - der Ichbezogenheit.
Zu sehr sind wir auf die eigene Perspektive fixiert. Der Glaube an ein gefestigtes Selbst ist eines der hervorstechendsten Merkmale unserer Zivilisation, erkennt Ricard. So wird aber nur ein künstliches Selbstvertrauen aufgebaut, welches nur auf vordergründigen Attributen wie Macht, Erfolg, Schönheit, die Meinung der anderen etc. beruht. Aber gerade dieses Gefühl eigener Wichtigkeit ergibt eine vortreffliche Zielscheibe für Attacken jeder Art, sei es nun Eifersucht, Angst, Gier oder Ablehnung.

"Um glücklich zu werden, müssen wir lernen uns zu ändern." Luca und Francesco Cavalli-Sforza

Ricard versucht, den Zusammenhängen auf den Grund zu gehen, von denen maßgeblich abhängt, ob wir glücklich sind oder leiden. Er vermittelt inspirierende Einblicke in die Funktionsweise des Geistes und des Gehirns.
Dabei bedient er sich vieler führender Kognitionswissenschaftler wie Paul Ekman oder Richard Davidson und zieht Verbindungen zur Psychologie und deren jüngstem aber durchaus erfolgversprechendem Gebiet der Positiven Psychologie.
Ricard berichtet von neuesten Forschungsergebnissen und den daraus gewonnen Erkenntnissen.

Die Auffassung von Glück, die Matthieu Ricard in diesem Buch in großer Klarheit vor dem Leser ausbreitet, dürfte die Alltagsvorstellungen von Freude bei manchem nach dieser Lektüre ins Wanken bringen.

Ob für den Einzelnen in allem ein Gewinn liegen könnte, das weiß man vielleicht nach 384 flüssig und unterhaltsam zu lesenden, aber keineswegs oberflächlichen Seiten, spätestens jedoch, wenn man sich mit diesem Mann, der von den angelsächsischen Medien zum glücklichsten Menschen der Welt erkoren wurde, auseinandergesetzt hat.

Fazit:
Obwohl das Buch die Botschaft der weltlichen, wissenschaftlich verstandenen Variante des Buddhismus beinhaltet, ist "Glück" von Matthieu Ricard kein Buch für das 'Buddhismus'-Regal im Buchhandel, "sondern für das Herz und den Verstand eines jeden Menschen, der sich ein bisschen mehr Lebensfreude wünscht und zugleich möchte, dass in seinem Leben Weisheit und Mitgefühl den Ton angeben."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.04.2009 09:35:32 GMT+02:00
MM meint:
Sicher ein fundierter Kommentar. Jedoch bewirken Kommentare in dieser Länge eher dass man sich wieder abwendet. Man wird nicht neugierig gemacht wenn der Inhalt eines Buches zu detailliert beschrieben wird. Tut mir leid: für den Kommentar gibt es nur 1 Stern! ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2010 21:32:46 GMT+01:00
Philanthros meint:
Kann ich nicht zustimmen. Das war ein sehr guter Beitrag. Leute wie ich lesen lieber detaillierte Rezensionen, deshalb nur einen Punkt für den Kommentar und fünf für die Rezension!

Veröffentlicht am 28.03.2010 19:38:47 GMT+02:00
Solche Rezensionen wünsche ich mir. Danke!!

Veröffentlicht am 03.09.2010 13:02:50 GMT+02:00
elfebel meint:
dito

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2011 12:58:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.07.2011 12:59:40 GMT+02:00
Michael meint:
Für eine Rezension viel zu lang. Man hätte mit viel weniger mehr sagen können.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (36 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 20,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

MyandMar
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 51