Kundenrezension

854 von 878 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann die alles ?, 2. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony One Advanced Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Lange hat es gedauert, bis ich bei Logitech gelandet bin. Genauer gesagt 4 Universalfernbedienungen: 2 x Philips (darunter SBC-RU880),1 x Sony (Sony RM-AV 3000),1 x Sherwood (RNC-510). Alle arbeiten mit dem Prinzip, Tasten aus einer Datenbank zu belegen oder von Originalfernbedienungen anlernen zu können. Die Setups konnten nicht auf einem PC gespeichert werden, bleiben nach einem Batteriewechsel aber erhalten. Das hört sich selbstverständlcih an, ist es aber nicht, wie Sony beweist, denn da war nach tagelanger Programmierung nach Batteriewechsel alles weg. Gesteuert werden sollte eine Heimkino-Park aus TV, AV-Receiver, DVD-Player, Beamer, media-Festplatte und Kabel-Receiver mit Festplatte. Nervig dabei: Die Kombination von Funktionen verschiedener Geräte auf einem Geräteplatz der FB , um nicht immer die Geräte wechseln zu müssen, wenn z.B. nach dem Senderwechsel am TV die Lautstärke am AV-Receiver erhöht werden soll.

Die Harmony konnte ich nahezu komplett am Rechner programmieren. Man benötigt eine Internetverbindung für die Gerätecodes und die beiliegende Software. Nach den obligatorischen Updates der Letztgenannten wird ein Konto bei Logitech angelegt und jetzt kann jedes Gerät eingerichtet werden. Alles ist einigermaßen selbsterklärend. Die Tasten der Harmony, bestehend aus den Tasten unter dem Display und den Sensortasten des Displays, können beliebig belegt werden. Aus der Datenbank bei Logitech wird ein Belegungsvorschlag angezeigt, den man als Ausgangspunkt für eine eigene Belegung nutzen kann. Fehlt ein Befehl, kann er von der Original-FB nachgelernt werden. Die Sensortasten im Display werden in Seiten organisiert, und zwar 6 Tasten pro Seite und äh ... , ich weiß gar nicht, wie viele Seiten möglich sind. So weit so gut, das konnten die anderen Bedienungen auch, wenn auch dank Display nicht so übersichtlich.

Der Clou sind die sogenannten Activities: Hier können in einer Ebene Gerätefunktionen kombiniert und Befehlssequenzen (Makros) erstellt werden, z.B. Aktivität "DVD sehen" schaltet bei mir: TV ein, TV-Eingang DVD, AV-Receiver ein, AV-Eingang DVD, AV-Soundprogramm Auto, DVD-Player ein. Die Tasten der FB sind dann mit einer Kombination der Befehle für alle eben eingeschalteten Geräte belegt, die man frei bestimmen kann. Es gibt wieder einen einigermaßen sinnvollen Vorschlag von Logitech, den man als Ausgangspunkt nutzen sollte. Wechselt man von einer Aktivität in die nächste, hat sich die Bedienung gemerkt, was bisher eingeschaltet wurde, z.B. Wechsel auf "CD hören" schaltet nach o.g. Aktvität den TV aus, AV-Receiver bleibt auf DVD, Soundprogramm wechselt auf PLII Music. Drückt man auf Power Off, werden alle Geräte der Aktivität abgeschaltet. Wird mal ein Gerät nicht richtig bedient, weil man die FB nicht in Richtung der Anlage gehalten hat, kann das Problem in einem Frage-Antwort-Spiel FB-Nutzer gelöst werden. Ich habe in den Activity-Ebenen nur die notwendigsten Tasten für die Geräte programmiert, damit die FB auch von den Leuten genutzt werden kann, die das Ding nicht programmiert haben. Ich habe das gleich meiner Frau erklärt, und sie war sofort begeistert (ok, ok sie hat etwas gelangweilt geschaut aber sie hat es sofort benutzt).
Für die Programmierung sollte einige Zeit und Gehirnschmalz investiert werden. Logitech und einige User erzählen was von 30 min, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich habe für die Programmierung sicher 15 Stunden gebraucht (o.g. Geräte und 6 Aktivitäten) und habe bestimmt 25 Setups auf die Bedienung geladen, bevor alles einigermaßen gepasst hat. Ein Handbuch habe ich nicht gebraucht (oder hätte ich da mal reinsehen sollen?).

Die FB ist sehr wertig, Fingerabdrücke sieht man dank Klavierlackoberfläche recht gut (its not a bug, its a feature), für die Stromversorgung gibts einen Akku und eine Ladeschale. Der Preis ist recht hoch, erscheint mir aber für die Funktionalität im Vergleich mit anderen Herstellern angemessen. Alles in allem gibt es von mir eine klare Empfehlung.

EDIT:

Wir haben März 2011 und aufgrund eines Umzuges und teilweise neuen Geräteparks habe ich die Harmony One vollständig neu programmieren müssen. Der 'Commander' ist mittlerweile 3 Jahre alt und hat durch den täglichen Gebrauch leichte Verschleißerscheinungen. So muss man ihn schon arg schütteln, damit die Beleuchtung anspringt. Zudem sind, seitdem die Fernbedienung mal unsanft auf dem Parkett gelandet ist, einzelne Pixel des Displays ausgefallen. Der Touchscreen arbeitet jedoch einwandfrei und lesen kann man auch noch alles. Der Akku ist noch der erste, er verrichtet aber, trotzdem er ein wenig aufgequollen ist, seinen Dienst ohne nennenswerte zeitliche Einbußen. Meiner Erfahrung nach leben auch Li-Ionen-Akkus länger, wenn man sie weniger Ladezyklen aussetzt. Also nur laden, wenn der Akku wirklich leer ist.

Ab sofort soll der Technikmuffelversteher an zwei Schauplätzen seinen Dienst verrichten, die über einen fast identischen Gerätepark verfügen: Plasma (Panasonic) und AV-Vorstufe (Sherwood-Newcastle) sind identisch, es gibt außerdem 2 Blu-Ray-Player (Oppo und Panasonic) und einen PVR (Panasonic). Für gute Heimkinostimmung kann zudem das Licht per LCN-Bussteuerung über Infrarot geschaltet werden. Da für diese Aufgaben EINE Fernbedienung natürlich immer am falschen Ort liegt (in Anlehnung an Murphy), habe ich zu diesem Zweck eine zweite One angeschafft, auch da die Preise im Vergleich zu meiner Erstanschaffung um 1/3 gefallen sind. Beide One's sollten identisch konfiguriert werden, sodass es egal ist, wo man welche in der Hand hat.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Einrichtung ist und bleibt ein zeitraubendes Unterfangen. Ich habe diesmal ca. 8 Stunden gebraucht, um ein perfektes Ergebnis hinzubekommen. Dabei habe ich mit der Konfiguration der Geräte angefangen und jede einzelne Taste auf Notwendigkeit und sinnvolle Anordnung überprüft. Zudem war mein Anspruch, die Tasten in den Geräte- und im Anschluss in den Activity-Ebenen möglichst ähnlich anzuordnen, damit man nicht ständig auf der Suche nach der richtigen Taste ist. Probleme gabs bei den Plasmas mit dem Ein/Ausschalter, da hier langes Drücken notwendig ist. Bei dem von mir vorgewählten Modell konnte man die notwendige Duration nicht einstellen, daher habe ich das gleiche Modell in einer kleineren Größe versucht, bei dem es dann funktionierte (es gibt für solche Probleme ein sehr gutes Harmony-Forum, einfach die Suchmaschine ihres Vertrauens benutzen). Die Codes für das LCN-System waren in der Logitech-Datenbank nicht zu finden, daher bemühte ich den Support per email. Nach 3-4 Tagen wurde mir vom Kundenservice in Kanada ein Update eingespielt, mit dem alles funktionierte. Ohnehin ist es vorteilhaft, die Originalfernbedienungen bei der Einrichtung zur Hand zu haben, da die Datenbanken bei Logitech z.T. recht unaufgeräumt sind. So geht es z.T. schneller, Originalbefehle nachzulernen. Beide Fernbedienungen wurden dann mit der so entstandenen Konfiguration identisch bespielt.

Zu der langen Einrichtungszeit bleibt zu sagen, dass diese sicher teilweise meinem Anspruch an ein Ergebnis geschuldet ist, mit dem dann aber in Zukunft meine ganze Familie zufrieden ist. Das ist nämlich der Witz an guter Technik, dass sie schlussendlich auch von Nicht-Nerds bedient werden kann. Die Einrichtungssoftware läuft stabil und mit DSL-Verbindung auch brauchbar schnell. Sie ist allerdings recht unübersichtlich, da man sich immer an irgendwelchen Assistenten entlanghangeln muss. Ich würde mir da eine alternative Konfiguration mit einer Übersichtsseite als Startpunkt, von der alles direkt mit einem Tastendruck erreichbar ist, wünschen. Die Synchronisation mit der Fernbedienung dauert zudem zu lange. Viele frustrierte Rezensionen beziehen sich auf diese Software, den daraus resultierenden Einrichtungsdschungel und der dafür aufzuwendenden Zeit. Ein Teil der Kritik ist da sicher berechtigt, andererseits muss man für eine gute Konfiguration das Thema wirklich durchdrungen haben (Thema ergonomische Tastenanordnungen, Einschaltreihenfolgen inkl. Verzögerungen, gleiche Benennung von Eingängen an Anlage, TV und Fernbedienung usw). Darauf muss man natürlich auch Lust haben, sonst ist man mit einer Universalfernbedienung aus dem Baumarkt, auf der es dann auch irgendwie läuft, möglicherweise besser bedient.

Ich bin mit dem Ergebnis und damit der Harmony One sehr zufrieden und kann meine Empfehlung daher nur wiederholen. Einen Wunsch hätte ich noch direkt an Logitech: ich würde gern Aktivitäten starten können, ohne dass die One die Einschaltbefehle sendet. Der Hintergrund ist, dass ich manchmal meine Geräte per Hand anschalte, z.B. beim CD einlegen. Werden dann Geräte per Toggle-Befehl (eine Taste zum Ein-/Ausschalten) eingeschaltet, macht die Fernbedienung die Geräte beim Aktivitätenstart wieder aus und man muss als Workaround demzufolge den Vorderteil der FB während des Startvorganges abdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 36 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.06.2009 12:42:27 GMT+02:00
tobertus meint:
hallo, danke für die beurteilung. ich stehe nun auch vor der qual der wahl. was mich interessieren würde, sind die ganzen kleinigkeiten. kann die UFB , EPG und darin das ausgewählt von in 2 tagen aufnehmen? kann sie beim einem neuen LCD TV mit HDMI eingängen, PC und den 2 Scart eingängen, das richtige programm auswählen? kann sie sämtliche fein einstllungen vom TV, wie zb heilligkeit (tag, abend , nacht) einstellungen, kann die die Timer funktion.... sowas interessiert mich bei einer UFB. den Tv anmachen und zwischen ard und vox hin und her schalten, oder play am DVD player, kann auch eine UFB für 20,- EUR.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2009 13:31:50 GMT+02:00
dichris meint:
Hallo, ich bin nicht ganz sicher, ob ich die Frage(n) richtig verstehe; ich antworte mal so: Der Harmony One können (normalerweise) alle Befehle der Originalfernbedienung beigebracht werden, also auch EPG-Bedienung oder die Wahl des richtigen Eingangs bei Start einer Aktivität. Diese Befehle sind entweder schon in der Logitech Datenbank oder müssen angelernt werden. In der Datenbank sind manchmal sogar Befehle, die auf der Original-FB nicht vorhanden sind (bsp. Direktanwahl von Eingängen) gespeichert. Es gibt allerdings Geräte, die mit der FB nicht gesteuert werden können (ich glaube z.B. B&O) und Probleme mit einzelnen Befehlen können auch auftreten, z.B. wird mein Panasonic Plasma mit einem langen Druck auf eine Taste eingeschaltet, das war der One schwieriger beizubringen.
Ein eigenes EPG oder einen Timer hat die Harmony One aber nicht, dazu müßte sie auch ständig aktualisiert und dann immer so abgelegt werden, dass sie in Richtung Fernseher/Anlage "schaut". Das ist aber m.E. auch gar nicht der konzeptionelle Hintergrund der FB. Es soll die Bedienung eines komplexen Geräteparks maximal vereinfacht werden, was durch die Organisation in Aktivitäten ganz ordentlich gelingt (wo sich Technikmuffel bei einer FB für 20 EUR in den Geräteebenen hoffnungslos verheddern). Für Leute, die mit der FB auch telefonieren, ihre MP3s verwalten und im Internet surfen wollen, gibts sicher andere Geräte, auf die man dann promovieren kann.

Veröffentlicht am 08.11.2009 06:27:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2009 06:31:13 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2009 16:14:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2009 16:15:15 GMT+01:00
A. Peter meint:
Du kannst mit der FB für den Fernseher alle Geräte KOMPLETT steuern (also auch z.B. der PS3 sagen, das sie die DVD abspielen soll) ??? Und das mit nur EINEM Tastendruck ??? Hast Du alles von einem Hersteller ??? Nee, kann ja nicht sein, die XBox ist ja von Microsoft und die PS3 von Sony !

Also wenn Du nach Hause kommst und XBox spielen willst, dann nimmst Du deine FernsehFB, dückst 1 Taste, und alle Geräte, die benötigt werden, schalten sich ein und gehen auch gleich auf den richtigen Signalein- bzw. -ausgang und Du kannst sofort losspielen ???

Nimm es bitte nicht persönlich und es ist auch nichts gegen Dich, schließlich kennen wir uns ja nicht, aber DAS glaube ich Dir ohne Beweis nicht so richtig !!! Um welche Hersteller handelt es sich den bei deinen Geräten, wenn ich fragen darf ???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2009 03:21:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.11.2009 10:45:19 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2009 13:17:30 GMT+01:00
Alesius meint:
@ Bjoern Tobias Voegele
also entweder man kauft sich für einige Tausend Euro neue Technik oder eine gute Fernbedienung für ca. 100 bis 130 Euro?
wenn ich nicht vorhabe alles neu zu kaufen, bleib ich doch lieber bei der Fernbedienung ;)
Von daher hat die Harmony sehr wohl eine Berechtigung. Vor allem kann man damit auch Steckdosen, die Stereoanlage und vieles mehr steuern - also Geräte die vielleicht gar kein HDMI besitzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.11.2009 22:11:34 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 25.11.2009 22:11:49 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2009 10:31:02 GMT+01:00
Selbstverständlich "kann" man das. Es ist eben keine FB von XYZ - sondern die Harmony ist als Butler der Fernbedienungen zu betrachten. Wer das Konzept begriffen hat, kann in der Tat mit einem einzigen Tastendruck xbox360 spielen. Bei mir funktioniert das sehr gut. Allerdings habe ich 3 Mal den Support kontaktiert. Zwei Mal um jeweils ein Gerät in die Datenbank nachtragen zu lassen. Das hat der Support nach 3 Tagen komplett erledigt. Ein weiteres Mal um eine Taste eines Gerätes nachtragen zu lassen - hat 48 Stunden gedauert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2010 20:00:45 GMT+01:00
C. Hoffmann meint:
Die Harmony kann aber halt deutlich mehr als CeC.
Ausserdem sehe ich keinen Sinn drin, meine HDMI-Video signale durch den AV-Receiver zu schicken, die gehen besser direkt an den LCD, und der Klang via TOS an den AV.
Auch kann man beim Makro-Umschalten direkt noch einiges Voreinstellen. So steuer ich auch den Pegel meines Subwoofers mit der Harmony und passe den entsprechend an.

Und mein DVD Player geht sogar mit TOS und 5.1 Cinch an den AV-Receiver, da HDMI kein SACD kann. ;)

Veröffentlicht am 21.01.2010 10:50:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.01.2010 10:51:06 GMT+01:00
Erdbeerheld meint:
Was bedeutet denn "Man benötigt eine Internetverbindung für die Gerätecodes und die beiliegende Software. Nach den obligatorischen Updates der Letztgenannten wird ein Konto bei Logitech angelegt und jetzt kann jedes Gerät eingerichtet werden."?

Kann man das Gerät nur nutzen, wenn man sich zuvor bei Logitech registriert hat? DAS wäre für mich ein KO-Kriterium, denn ich sehe nicht ein, völlig unnötig (!) meine Daten zu streuen. Ich registriere mich ja auch nicht bei WMF, wenn ich ein Schnitzel braten will.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (980 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (634)
4 Sterne:
 (157)
3 Sterne:
 (66)
2 Sterne:
 (37)
1 Sterne:
 (86)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 99,00
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.620