Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Enterprise sucht den Superstar, 5. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Spaced Out/the Very Best of (Audio CD)
Streng genommen ist wohl jedes Album, das ein "Very Best of" im Titel führt, ein Fall von Etikettenschwindel - mal liegt der Fall mehr, mal weniger klar. Schließlich sind die Geschmäcker verschieden, wat dem eenen sin Uhl is, is dem annern bekanntlich sin Nachtigall, und überhaupt ist de gustibus wirklich non disputandum.

Zuweilen allerdings lassen sich im gut sortierten Fachhandel Tonträger sichten, die die Frage danach aufwerfen, ob da nicht vielleicht doch jemandem etwas durcheinandergeraten ist und ob nicht versehentlich die Guten im Kröpfchen und die Schlechten im Töpfchen gelandet sind:

Falls Nimoy und Shatner auf "Spaced Out - The Very Best of Nimoy and Shatner" wirklich und wahrhaftig schon ihr Bestes geben, dann möchte ich nicht wissen, wie ich mir das musikalische Worst Case Scenario des dissonanten Duos vorzustellen habe. Das, was William "Capt. Kirk" Shatner und Leonard "Mr. Spock" Nimoy hier abliefern, ist, gelinde gesagt, verwegen genug.

Dass William Shatners schauspielerische Begabung sehr überschaubar ist, dürfte wohl selbst unter eingeschworenen Trekkies als erwiesen gelten. Zeitgenossen, die sich dieser Erkenntnis trotz des reichlich vorhandenen Anschauungsmaterials verschließen, seien hiermit freundlich auf die Shakespeare-Rezitationen auf "Spaced Out" verwiesen: Wie William von der Enterprise dem William aus Stratford-upon-Avon auf den Versfuß tritt, ist schon wirklich vermessen (und gleich zu Beginn der CD zu hören).

Wenn Shatners Wortbeiträge schon gewagt sind, ist es sein Gesang jedoch erst recht: Ich glaube, in Fachkreisen spricht man in solchen Fällen bezeichnender Weise nicht mehr von Singen, sondern von Rufen. Erschwerend hinzu kommt, dass die Aufnahmen sämtlich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben und in einer Zeit entstanden sind, in der an der Welt verzweifelnden Tontechnikern wohl weit weniger Tricks und Kniffe zur Verfügung zur Verfügung gestanden haben dürften als ihren Kollegen und Kolleginnen von heute. Zwar hat man Shatners und Nimoys Aufnahmen schon mit ordentlich Hall versehen (allein damit lässt sich erstaunlich viel kaschieren), aber trotzdem fehlt's den beiden Space Boys zu hörbar an Begabung, als dass man das Resultat wirklich guten Gewissens als hörenswert bezeichnen könnte.

Dabei sind die Stücke, die Nimoy für die CD beigesteuert hat, wohl noch erträglicher als Shatners Part: Nimoy, so scheint es, ist sich wohl einfach für keinen Spaß zu schade gewesen (seine "Ballad of Bilbo Baggins" ist wahrlich skurril) und hat wahrscheinlich auch einfach nur schnelles Geld gewittert (sowohl die Songs von Nimoy als auch die von Shatner sind in den 60er Jahren offenbar auf Singles erschienen, die damals sicher auch irgendwer gekauft hat, denn sonst hätte man's wohl bei jeweils nur einem Versuch belassen).

Shatner hingegen wirkt auf mich, als nehme er sich bei der ganzen Geschichte auch noch ernst. Ich habe beim Hören unwillkürlich an die Beschreibung des Barden Troubadix in den Asterix-Geschichten denken müssen: Er selbst hält sich für unvergleichlich, alle anderen finden ihn unbeschreiblich. Aber wenn er nicht singt, ist er ein fröhlicher Zeitgenosse, den jeder sehr schätzt.

Besonders schön kann man das, was ich zu beschreiben versuche, in Shatners "It was a very good year" hören, das Fans von Frank Sinatra schon fast als Kampfansage auffassen könnten.

Es ist vor allem das hohle Pathos, das an Shatners Wort- wie Gesangsbeiträgen immer wieder sehr unangenehm auffällt. Dagegen nehmen sich Nimoys Beiträge schon fast wieder erfreulich aus (sehr schön: "Spock Thoughts" - dass das noch niemand gesampelt und mit den anderen üblichen Zutaten zum Charterfolg verrührt hat, ist sicher nur ein Versehen); manchmal klingt das fast so, als könne Nimoy wirklich singen ("I Walk the Line").

R e s ü m e e

"Es ist Musik, Jim - aber nicht, wie wir sie kennen": gerade Herr Shatner sollte besser das tun, was er am besten kann. Und bis er herausgefunden hat, was genau das ist, sich nicht in Schauspiel oder Gesang üben. ;-)

Leonard Nimoys Beiträge auf "Spaced Out" sind, wenn auch durch die Bank recht bizarr, streckenweise sogar recht hörbar, Shatners Sprechgesang allerdings ist wirklich nur etwas für ganz Hartgesottene. Unterm Strich heißt das wohl: Trekkies mit sehr ausgeprägtem Faible für William Shatner (soll's ja geben) werden die CD ohnehin im Regal stehen haben, alle anderen dürfen getrost einen weiten Bogen um sie machen.

Ich habe die CD vor Jahr und Tag selbst kurze Zeit besessen, bevor ich sie frohen Herzens an jemanden weitergereicht habe, der schon eine Weile lang auf der Suche nach "Spaced Out" gewesen war. Dass ich sie mir vorher nicht kopiert und seither keinen Tag lang vermisst habe, spricht sicherlich Bände.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]