holidaypacklist Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewährte Fortschreibung des 5. Bandes bis in die Gegenwart, 9. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Geschichte der Welt 1945 bis heute: Die globalisierte Welt (Gebundene Ausgabe)
Dass der letzte Band dieser Reihe zur Globalgeschichte bereits als zweiter erscheint, mag darauf hindeuten, dass die hier behandelte Zeitperiode für ein neues historisches Verständnis steht, welches Werken wie dem vorliegenden Legitimation gibt. Jedenfalls ist dies offensichtlich ein Leitgedanke für Akara Iriye, neben Jürgen Osterhammel Herausgeber des auf sechs Bände angelegten Gesamtwerkes. In seinem abschliessenden Beitrag "Die Entstehung einer transnationalen Welt" beschreibt Iriye nicht nur die trotz immer wieder zu beobachtender Rückfälle in nationalistische Denk- und Handlungsmuster unaufhaltsam fortschreitende Vernetzung der Menschheit. Für Iriye ist dies der einzige Weg einer verantwortlichen Zukunftsgestaltung. Dies zu verdeutlichen sieht er als wichtige Aufgabe auch seiner eigenen Zunft und so verweist er immer wieder darauf, wie Historiker dazu beitragen können und sollen, aus der Geschichte jenseits eingefahrener Lokalperspektiven zu lernen.

Dieses Programm liegt auch - wenngleich weniger explizit als bei Iriye - allen sonstigen Beiträgen dieses Bandes zugrunde. Wie bereits der zuvor veröffentlichte fünfte Band für die vorangehende Periode ab 1870, verfolgt auch der vorliegende Band den Ansatz, statt einer chronologischen Geschichtsbetrachtung, einzelne charakteristische Themenbereiche auszuwählen und diese ganzheitlich zu behandeln. Dies bedingt zwar hier und da Redundanzen, ist aber sicherlich der Idee einer Globalgeschichte angemessen.

Da die herkömmliche Politikgeschichte sich an Einzelereignissen orientiert, ist sie kaum in der Lage, globale Entwicklungslinien nachzuzeichnen. Für diese sind aber regelmäßig längerfristig wirkende Mechanismen von Bedeutung. Sie mögen zwar in Einzelereignissen kulminieren, diese sind aber eher Wirkung als Ursache. Einer Globalgeschichte ist ein solches Herangehen schon deshalb verwehrt, weil die schiere Vielfalt relevanter Ereignisse eine Auswahl erfordert, die entweder der Vorliebe oder eigenen Herkunft des Verfassers geschuldet ist. Ganz frei kann sich hiervon natürlich auch kein Global-Historiker machen, zumindest schwingt bei ihm aber immer das Bewusstsein möglicher Perspektivenverengung mit und stellt er sich beständig der Aufgabe, diese zu überwinden. Bei allen Beiträgen des vorliegenden Bandes ist dies deutlich zu erkennen.

Weil die Zeit nach dem 2. Weltkrieg stark durch den Kalten Krieg gekennzeichnet war, ist es nur folgerichtig, ihn zum Angelpunkt eigentlich aller Beiträge im vorliegenden Band zu machen.

Der erste Beitrag "Staaten und Machtbeziehungen im Wandel" von Loth bleibt allerdings noch der klassischen Politikgeschiche verhaftet, was angesichts seines Ausgangspunktes beim Staat und seiner Rolle im Kalten Krieg überzeugt. Loth bietet eine sehr gute Zusammenfassung aller - aus westlicher Sicht - relevanten Ereignisse seit 1945 und kann somit jedem zur Lektüre empfohlen werden, der sich einen politikgeschichtlichen Überblick verschaffen möchte.

Einen wirtschaftlichen Blickwinkel nimmt Zeiler in seinem Beitrag "Offene Türen in der Weltwirtschaft" ein. Wie stark auch in diesem Bereich die Entwicklungen durch den ideologischen Wettbewerb der in Kalten Krieg konkurrierenden Systeme vorangetrieben wurden, zeigt dieser Beitrag sowohl für den Westen als auch die sogenannten Ostblockstaaten und nicht zuletzt in seiner Relevanz für die als Blockfreie oder Dritte Welt bezeichneten Länder.

Der für mich herausragende Beitrag dieses Bandes stammt von Mc Neill und Engelke. Unter dem Titel "Mensch und Umwelt im Zeitalter des Antropozän" zeichnen sie nach, wie fundamental in der behandelten Periode ein immens steigender Energieverbrauch und die damit verbundenen Umweltlasten das Denken und beginnend auch Handeln der Menschheit umgeprägt hat.

Leider zu stark an der Oberfläche allgemein bekannter Phänomene verbleibt Gödde in ihrem Beitrag "Globale Kulturen." Die Stärke dieses Beitrags ist zweifelsohne die überzeugende Betonung der gleichzeitig homogener und heterogener werdenden Welt.

Nimmt dieser Band, wie gesagt, seinen Ausgangspunkt noch beim Staat, so endet der schon erwähnte Schlußbeitrag von Iriye bei der von ihm als "transnationale Welt" gekennzeichneten Wahrnehmung einer immer weniger staatlich verfassten Verschränktheit des Zusammenlebens aller Menschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 5.294