Kundenrezension

58 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teuer ja, aber wirklich auch so viel besser?, 7. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EW-73 B Gegenlichtblende für Canon Objektiv EF-S 17-85mm (Zubehör)
Schließlich und endlich ist es ja "nur ein Stück Plastik", wie hier jemand sehr treffend formulierte. Wo sollen da diese riesigen Qualitätsunterschiede, von denen manche hier philosophieren, denn eigentlich herkommen? Ich hatte sowohl das Original Canon EW-73 B Gegenlichtblende für Canon Objektiv EF-S 17-85mm, die Kaiser Gegenlichtblende, Ersatz für Canon EW-73 B für Canon EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, als auch die Delamax Gegenlichtblende wie Canon EW 73B für EF-S 17-85mm f/4-5,6 IS USM - Streulichtblende zum Vergleichstest.

Das Einzige das wirklich anders an der Canon ist, das ist der filzartige Innenbelag, der vor Streulicht und Reflexionen schützen soll, sich aber eher als Staubfänger entpuppt. Und das, finde ich, ist ein ziemlich großes Manko. Ich kann mir nicht vorstellen wie man diesen Filz wieder sauber kriegt, denn sonst hat man den Staub ziemlich bald an der Linse, bzw. wieder Streulicht und Reflexionen, wozu nun mal viele helle Partikel in diesem Bereich durchaus taugen.

Einen Quantensprung in der Qualität, der diesen Preisunterschied auch rechtfertigen soll, konnte ich jedenfalls nicht feststellen. Weder schien mir das Material hochwertiger, noch war es fester, dicker, stabiler, oder verwindungssteifer. Ebenso war der Verriegelungsmechanismus offenbar identisch mit den anderen, was auch eine ähnliche Haltbarkeit vermuten lässt.

Ich konnte jedenfalls zwischen den zwei "Kopien" und dem Original, bis auf die fragwürdige Innenbeschichtung von Canon und dem Schriftzug, keine signifikanten Unterschiede feststellen. Angesichts des Preisunterschiedes und des fraglichen Gegenwertes habe ich mich für die Delamax entschieden, genau so gut hätte es allerdings auch die Kaiser sein können.

Dass beim Original einige in hellster Begeisterung von gerechtfertigtem Preis faseln, ist mir völlig unverständlich, ehrlicher scheint mir da die Aussage: "Bin total stolz dass meine EOS jetzt diesen Profi-Aufsatz hat"
Nun ja, das mag auch die einzige Motivation sein doch noch zum Original zu greifen... ;-)))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.10.2013 16:35:07 GMT+02:00
LCO meint:
Hallo!
Die Beschichtung auf der Innenseite ist dazu da Reflexionen innerhalb der Streulichtblende zu verhindern. Die glatten und tlw. glänzenden Oberflächen der Drittanbieterblenden hingegen können sogar zu noch mehr Streulicht führen. Ob man das in Kauf nimmt, um zehn oder fünfzehn Euro bei einer Kameraausrüstung von schnell über 1000 Euro zu sparen, soll jeder selber entscheiden.
Viel Spaß beim Knipsen
LCO

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2013 14:03:18 GMT+02:00
astaldo meint:
Hallo!
Ähem, steht das nicht schon alles in der Rezension? Wüsste nur allzu gerne was Sie uns mit Ihrem Kommentar denn jetzt sagen wollen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013 15:24:47 GMT+01:00
M. Schneider meint:
Wie schon in der Rezension gesagt, leider entpuppt sich dieser filzartige Innenbelag als Staubfänger (im Urlaub auch für Sandpartikel), was dann zu genau den Reflexionen führt, die ja verhindert werden sollen!
Und leider ist dieser Filzbelag auch an einigen der mit meinen L-Objektiven mitgelieferten Streulichtblenden dran. Ich habe die Versuche diese wieder sauber zu kriegen aufgegeben.

Mir gefällt die Lösung mancher Drittanbieter, mit einer matten leicht aufgerauten Oberfläche besser, sie erfüllt ihren Zweck und lässt sich leicht säubern.

Veröffentlicht am 06.11.2014 15:20:02 GMT+01:00
Filmfreak meint:
> Mir gefällt die Lösung mancher Drittanbieter, mit einer matten leicht aufgerauten Oberfläche besser,
> sie erfüllt ihren Zweck

Aber eben nicht so gut. Hier mal ein Bild von verschiedenen Canon Objektiven mit aufgesetzter Blende:

http://media.the-digital-picture.com/Images/Other/Canon-EF-S-55-250mm-f-4-5.6-IS-STM-Lens/Canon-Budget-Telephoto-Zoom-Lenses-with-Hoods.jpg

Bei dem ganz links (das neue 55-250 STM) hat Canon die Samtbeschichtung eingespart - dort nutzt Canon das gleiche aufgeraute und scheinbar matte Plastik , wie man es bei den Drittherstellern vorfindet. Bei den beiden auf der rechten Seite ist definitiv eine Samt-Beschichtung vorhanden. Das Ergebnis ist eindeutig: die Innenseite der Blende des 55-250 STM Objektivs reflektiert das Licht des entfesselten Blitzes sehr deutlich, während die Blenden mit Samt-Beschichtung wie ein "schwarzes Loch" wirken. Dieses "matte Plastik" erscheint nur so lange matt, wie schwaches und diffuses Licht darauf fällt. Eine künstliche Punkt-Lichtquelle in der Nähe oder die Sonne, die z.B. im 80° Winkel auf die Linse scheint, werden bei den Blenden ohne Beschichtung im Inneren deutlich reflektiert.

Der Staub der sich innerhalb eines Tages oder eines Kurztrips darin absetzen kann hält sich in Grenzen. Außerdem wäre der Staub ohne Filzbeschichtung dann auch innerhalb der Blende, würde dort zwar nicht haften sich aber irgendwo absetzen - z.B. auf der Linse.

Aufgegeben die zu reinigen? Man muss sich schon ziemlich doof anstellen, um das nicht sauber zu bekommen.
- Für leichten Staub macht man die Blende mal kurz ab und pustet drauf oder man nimmt man einen kleinen Blasebalg. Wenn ich mit mehr als einem Objektiv unterwegs bin habe ich den IMMER dabei, weil beim Wechseln immer mal Staub auf Spiegel oder Sensor kommen kann.
- Einen Pinsel für Linsen haben wohl auch viele dabei - auch damit bekommt man Staub entfernt.
- Es gibt auch viele Arten von Bürsten, die man verwenden kann. Kleiderbürste, (dedizierte) Zahnbürste,...
- Einige Fotografen haben berichtet, dass sich Fusselrollen sehr gut eigenen - habe ich persönlich noch nicht ausprobiert.
- Hartnäckigeren Staub, Dreck, Schlamm und sogar ölige Ablagerungen entfernt ganz einfach mit... *tata*... Wasser - ggf. mit etwas Spülmittel. Klar abspülen und trocknen lassen - ggf. mit dem Fön auf klater/niedriger Stufe nachhelfen.

Fazit: selbst im Urlaub - egal ob im Hotel oder Outdoor - bekommt man die Blende immer sauber. Es gibt viele Möglichkeiten. Der Aufwand ist minimal. Zudem musste ich meine Canon Blenden bisher eher selten reinigen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.019