Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Bach Interpret des 20. Jahrhunderts, 10. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Orgelwerke (Audio CD)
Karl Richter ist das Verdienst zuzuschreiben in der Mitte des 20. Jahrhunderts maßgeblich das Werk Johann Sebastian Bachs von alten Zöpfen befreit zu haben. War vor Richter das Gleichmaß der Darbietung Standard der Bach-Interpretation (Nähmaschinen-Bach) so fügte Richter mit seinem Bach-Chor, seinem Bach-Orchester und seinen eigenen Interpretationen der Orgelwerke der Musik eine neue, dynamische Dimension hinzu. Nur einem Interpreten von solchem Rang konnte es gelingen die Orgelwerke Bachs auf den schönsten Orgeln dieses Planeten für die Nachwelt einzuspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.03.2013 19:43:35 GMT+01:00
Welche Orgel ists denn??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2014 16:55:23 GMT+02:00
Organist meint:
1. Marcussen-Orgel der Jaegersborg-Kirche bei Kopenhagen (CD1 und 2)
2. Großer Silbermann-Orgel zu Freiberg (Sachsen)
Die Marcussen-Orgel klingt sehr plastisch und durchsichtig und ist eher klein disponiert. Aufnahmequalität hervorragend! Dieser Klang galt damals als Bach-Referenz. Auch heute noch interessant zu hören, besonders Präludium und Fuge D-Dur und Triosonaten.
Die Silbermann-Orgel in Freiberg (vor der Renovierung) klingt groß und weniger durchsichtig. Auch ist die Windversorgung windstößig, so dass manche Akkorde regelrecht einbrechen. Manchmal klingen die Mixturen verstimmt. Der später Richter spielt hier deutlich romantischer, langsamer mit viel Legato als in den 60er Jahren. Eine Verneigung vor seinem Lehrer Karl Straube?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 815.083