Kundenrezension

141 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine fast perfekte NX...., 6. Mai 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung NX300 Systemkamera (8,4 cm (3,3 Zoll) OLED Touchscreen, 20,3 Megapixel, WiFi, HDMI, Full HD, SD Kartenslot) inkl. 18-55mm OIS i-Funktion Objektiv schwarz (Elektronik)
Da dies jetzt meine 4. Rezension zu einer Samsung NX hier auf Amazon ist, vorab noch der Hinweis, daß ich einige Referenzen zu vorherigen Modellen vornehme und die Änderungen der NX300 zu den Vorgänger aufliste. Im DSLR Forum habe ich eine Art Rolling Review incl Bilder in den letzten Wochen eingestellt, wer also mehr lesen will...

Erster haptischer Eindruck: schlicht sehr gut

Etwas detailierter kann man sagen, dass durch das breitere Display mehr Platz für einen ausgeprägteren Griff vorhanden ist und man die NX300 fast ähnlich gut in der Hand hat wie die NX20. Die NX200 fällt dagegen ab, die NX1000 hat durch das niedrigere Gewicht ein ähnlich gutes Handling, fühlt sich aber bei weitem nicht so wertig an.

Stichwort Wertigkeit: noch mal eins rauf gegenüber der NX200/210 , die Belederung fühlt sich durchaus hochwertig an und die NX300 liegt satt in der Hand. Ich hatte heute abend mit dem 85mm keine Probleme im Handling, es geht sogar fast einhändig (!). Die Kamera finde ich sehr gut ausbalanziert. Die Aufnahmen mit dem 60mm Makro gelingen genauso gut wie mit der NX20.

Display: mit 3.3" sehr gross und wie immer als AMOLED mit satten Farben und auch bei Sonne noch ordentlicher Sicht. Bei der NX300 ist das Display jetzt klappbar (90° bzw 45°) und als TOuchscreen ausgelegt, der wie man erwarten kann sehr gut anspricht. (allerdings manchmal auch zu gut, weil man sich bei der Handhaltung daran gewöhnen muss nicht zufällig auf den unteren linken "Menü" Button zu kommen und im Setup zu landen). Durch das grosse Display macht auch die Bildbearbeitung jetzt spass, da man mittels TOuch sehr gut die Bilder in der Kamera nachbearbeiten kann. Durch die Verbesserte Performance -man munkelt von einem quad code mit Tizen OS- ist jetzt auch die komplette RAW Konvertierung in der NX300 möglich und auch qualitativ sinnvoll, denn da hat Samsung wophl den grössten Sprung gemacht.

Bildqualität: die bisherigen 20Mpix Samsung NX waren bei RAW Verarbeitung schon immer sehr gut bis etwa ISO3200 nutzbar, fielen aber bei der KAmerainternen JPEG Verarbeitung teils deutlich gegenüber der Konkurrenz ab. Da ist die NX300 klar besser. Der Vorteil der RAW's gegenüber JPEG ist meiner ansicht nach nur noch 1/3-2/3 Blende und ist mit generell etwa bis ISO5000/ISO6400 noch ordentlich nutzt bar.
Grund: die JPEG Engine lässt sich jetzt feiner einstellen was das Entrauschen angeht und wo früher Matsch erzeugt wurde verbleiben jetzt genug Details. Auch scheint Samsung bei dem neuen 20Mpix sensor die Farbsättigung bei hohen ISO Werten jetzt besser im Griff zu haben.

AutoFokus: Die NX300 hat zu dem bekannten Kontrast AF jetzt auch einen PDAF (on-sensor PhaseDetect AutoFokus) bekommen, der hilft bewegte Objekte zu fixieren/tracken. Das klappt auch ganz gut, generell kann man sagen, dass die NX300 die erste NX ist bei der es sich lohnt den AF-C bzw das nut Über den Touchscreen mögliche Trackking-AF zu nutzen. Auch unterstützt die NX300 den TouchAF incl Verschlussauslösung. (Ich hab sogar den Eindruck, dass dieser etwas schneller ist, weil man da nicht vorfokussiert).

Generell ist der AF der NX300 abhängig von der AF Geschwindigkeit, die die Objektive erlauben....es gibt schnelle und langsame. Schnell ist das 12-24, das 45mm, das 18-55, das 50-200. Brauchbar das 16mm, das 20mm, das 60 und 85mm (Lensware update verfügbar) müssen viel Glas bewegen. Das 30mm ist nicht wirklich schnell (Achtung Lensware update verfügbar V1.22), das 20-50 ist lahm... das 18-200 hab ich nicht getestet.

Geschwindigkeit: generell war das eines der Problemfälle, da die bisherigen 20Mpix recht grosse Datenmengen verarbeiten mussten und (siehe meine Kritik dazu) machesmal sehr lange brauchten, um wieder auf Eingaben zu reagieren. Das hat sich hier klar verbessert, auch weil ein neues RAW Format (SRW 2.0) die daten deutlich verkleinert. Allerdings ist der Bildpuffer immer noch zu kein (wenn man das als Kritik ansehen darf)

Was gibt es sonst noch:

-> Fokus Peaking als unterstützung des MF (gut einstellbar und verfügbar in Verbindung mit der Sucherlupe/DMF und gerade bei Makros empfinde ich dies bei der NX300 als sehr genau, wenn auch vieleicht etzwas schlecht erkennbar)
-> der Akku 1130 ist baugleich dem der NX200, sprich man kann auch den BP1030 in der NX300 nutzen (allerding hat der ja etwas weniger Power). Der BP1130 ist im Moment nur via USB aufladbar.
-> es ist Adobe Lightroom beigelegt (Vollversion) !

Man sollte auch in jedem Fall das bereits verfügbare Firmwareupdate V1.10 einspielen, das einige initiale Probleme beseitigt. (Achung: die FW ist jetzt mit 240MB ! deutlich grösser als vorher, Linux lässt grüssen)

Daher gibt es von für die NX300 weil Samsung hier viel richtig gemacht hat erstmals 5* Sterne von mir.

Update 17.06.2013: Samsung hat seit kurzem eine Firmware V1.20 veröffentlicht, die zum einen den AF nochmals beschleunigt hat und zum anderen einige wichtige funktionen hinzugefügt u.a. :

-> Der Touchscreen kann ausgestellt werden (komplett bzw es gibt via den DISPLAY Button eine Basisansicht, bei der der Touchscreen auf AUS steht)
-> Minimale Belichtungszeit bei Benutzung von AutoISO, um ggfls zu lange Verschlusszeiten zu vermeiden (z.B. Sport)
-> das lästige Splashmenü bei der umschaltung der Verschlussmodi (PASM) ist entlich auch abschaltbar !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.06.2013 00:37:07 GMT+02:00
TWEI meint:
Hi,
ich verfolge bei Neuanschaffungen auch immer das DSLR Forum. Mit meiner NX20 war ich fototechnisch voll zufrieden. Allerdings hatte meine ein paar Bugs weshalb ich mich nun trennen werde. Umschalten zwischen den verschiedenen Modi (PASM) total langsam und wenn man mehrere überspringt muss man sich lahm jedes Menü anschauen.
Ein Bug ist auch , dass ich die Kamera manchmal anschalte um schnell ein Motiv festzuhalten und sie sich im z.b. Auto Modus befindet - obwohl das Rädchen auf P steht... Hier muss ich noch mal woanders hinschauten und dann zurück. Bis dahin ist das Motiv längst weg.
WLAN war teilweise bei den android geräten etwas wählerisch.

Wie verhält es sich bezüglich der beiden Themen? Ist die NX300 merklich besser als die NX20? Aktuell überlege ich zwischen Nex 5R und NX300.

Wie sieht es mit Videos aus? Mit der NX20 konnte ich mit dem Kit Objektiv keine Filme anfertigen. Hat man gezoomt war ein hässliches Kratzen auf dem Film. Habe ich darauf verzichtet und einfach nur auf ein Motiv draufgehalten hat der AF pausenlos "gepumpt" ... In dem Video klang dies dann wie ein nerviges klingeln. Mit AF-C ist die Filmfunktion unbrauchbar. MF geht aber man kann halt kaum schwenken...
Im örtlichen Großmarkt sagte mir er Verkäufer die NEX 5R würde das (angeblich) ohne Geräusche hinbekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.06.2013 11:06:20 GMT+02:00
Tjobbe meint:
Zum Umschaltmenue: das ist in der NX300 jetzt mit der Firmware V1.20 abschaltbar. Eventuell wird das ja auf den anderen nachgereicht, denn die bekommen wg. der neuen Objektive sicherlich in den nächsten Wochen aber spätestens mit Verfügbarkeit des Fisheyes ein Update.
Zu dem Bug: ich würde ev einen technischen Defekt im Wählrad vermuten und ggfls zum Check unter Garantie einschicken. Ich kenn das von keiner meiner Samsungs.

NX20 vs NX300: ja, ich halte die NX300 für deutlich besser und was die Benutzbarkeit mit den schweren Objektiven 85/60mm angeht für ähnlich gut (und besser als die NX200 vorher)

Ob NEX5 oder NX300 halte ich für "Geschmackssache", sie haben etwas andere Stärken. Ausschlaggebend sollte das Handling sein.

Ich benutze für Video eine Nikon V1 ;-) wg Sucher&AF-C. Ich kann zu "Video mit der NX300" eher weniger sagen, wobei der AF der NX300 besser (deutlich..aus meiner sicht) ist als der aller Sonys (bis jetzt.. da wird sich sicher auch wieder was tun). Das Kitzoom der NX300 ist ein wenig anders als das der NX20auch wenn es den gleichen Bezeichner OiS III hat (der Zoomring läuft bei dem NX300 1855Kit erstmals sauber und gleichmässig) In wieweit da auch der Antriebsmotor besser ist weiss ich nicht, aber der AF ist fast so schnell wie mit dem 12-24 oder dem 45mm (die extrem leise sind)

Veröffentlicht am 26.09.2013 11:41:28 GMT+02:00
Traumkirsche meint:
Hallo!
Habe mir gerade die NX300 gekauft und bin etwas enttäuscht, was die Schärfe der Bilder in Innenräumen angeht. Zoomt man Details am fertigen Foto heran, sind sie ziemlich unscharf.
Leider bin ich keine Fotoexpertin, daher würde ich gerne fragen, ob das ein generelles Problem ist oder ob es an der NX300 liegt.
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen! :-)
Alles Liebe,
Klara

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2013 13:24:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2013 13:25:54 GMT+02:00
TWEI meint:
Ich war zwischenzeitlich auch etwas enttäuscht von der NX300 - auch wenn ich das Handling immer noch sehr gut finde.
Aktuell mache ich aber einen Fotokurs und wir sind zwei Leute mit Systemkamera (NX300) und der Rest hat die verschiedensten DSLRs.
Die Bilder werten wir am Ende immer am Beamer aus und da kann ich sehen, dass die anderen Bilder auch nicht besser sind. Diese sind teilweise auch total unscharf oder die Farben sind falsch.
Ich finde die NX300 nur nicht sehr schnell - die 0,5 Sekunden sind es mit fokussieren und Auslösen gefühlt immer (darunter nie). Ich habe aber einen Vergleich mit einer Canon 1000D gemacht und zumindest dieses Modell ist auf keinen Fall schneller.

Mich haben nur ein paar Bugs? an der Kamera zweifeln lassen. Ich habe schon mehrmals draußen keinen Fokus bekommen und vor einigen Tagen hat sie fokussiert und erst 1,5 Sekunden später ausgelöst! Da hatte ich die Kamera schon wieder auf dem Weg nach unten weil ich schauen wollte was hängt. Das war mitten am Tag mit Wiese im Hintergrund und sauber abgetrennten Personen als Motiv im Vordergrund.
@Tjobbe hast du solche Phänomene auch schon gehabt?

Aktuell kenne ich aber vom Handling keine bessere Systemkamera (oder diese sind technisch schlechter). Die Panasonic gefallen mir leider nicht.

Veröffentlicht am 16.10.2013 13:52:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.10.2013 13:52:43 GMT+02:00
Andy meint:
Hallo. Vielen Dank für die sehr gute Rezension zur NX300.
Mich würde mal etwas genauer interessieren, wie oft das Problem mit dem Autofokus auftaucht. Ist es nur sehr sehr gering hin und wieder mal, oder bei jedem 10 Foto?
Ich meine, wenn das alle 150 Fotos mal passiert, kann ich damit leben, aber wenn ich das bei jedem 3. Foto habe, ist das keine Kamera für mich. Colorfoto spricht auch von einem unzuverlässigen Autofokus, geht jedoch nicht näher darauf ein, falls ich es nicht überlesen habe. Leider bekommt man solche Informationen nicht in Videoreviews und davon habe ich schon einige in Youtube gesehen und einen sehr sehr guten Eindruck von dieser überaus hübschen Kamera gewonnen. Vielleicht können Sie das Problem nach längerem Gebrauch ein wenig näher erläutern? Ich wäre Ihnen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüssen
Andy

Veröffentlicht am 18.02.2014 22:13:32 GMT+01:00
A. Niedlich meint:
Hallo ... und danke für deine Rezension! Eine Frage habe ich jedoch noch, da ich hierzu nirgends eine Mitteilung finde (weder bei den Rezensionen hier bei amazon, wie auch in Fachbeiträgen), und zwar:

habe I die Möglichkeit, bei Videoaufnahmen den Fokus manuell festzulegen? Oder muss ich mich (wider erwarten) mit einem AF begnügen?

1000 Dank im voraus!
‹ Zurück 1 Weiter ›