Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochklassiger Abschied von der Weltbühne, 5. Dezember 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Salvation (Audio CD)
Der Werdegang von "Alphaville" gleicht einem stetigen Abstieg nach überragendem Start. Das Debütalbum "Forever Young" vereinigte äußerst eingängige Melodien mit gutem Songwriting und bereits sehr ausgefeilter Produktion. Der meiner Meinung nach in jeder Hinsicht bessere Nachfolger "Afternoons in Utopia" erhielt leider deutlich weniger Aufmerksamkeit, während alle nachfolgenden Alben nahezu unbeachtet blieben, so dass die Gruppe stets auf ihre größten Hits reduziert wurde.

Jedoch hätten alle Nachfolger die gleiche oder größere Beachtung verdient als das Debüt. "Salvation" bildet hier keine Ausnahme. Nach dem stilistisch sehr variablen "Prostitute" fand die Gruppe hier zu ihren elektronischen Wurzeln zurück. Das Resultat ist ein hervorragendes düster-warmes Album, welches Dimensionen über dem künstlerischen Durchschnitt seiner Entstehungszeit steht.

"Inside out" bildet den sanften Einstieg, das verhaltene Tempo wird mit dem warmen "Monkey in the Moon" sehr gesteigert. Das folgende "Guardian angel" ist das erste Highlight, Melodie, Gesang und Songwriting formen einen überragenden Titel in welchem das Problem der Sterbehilfe thematisiert wird. "Wishful thinking" ist ebenso kraftvoll und melodisch, bereitet jedoch einen Stimmungswechsel vor. Die folgenden Titel "Flame" und "Point of no return" führen in ruhigere Gefilde, während Flame jedoch Wärme und Optimismus ausstrahlt, ist "Point of no Return" kalt und mysteriös.

Mit "Control" wird das Tempo wieder angezogen, dieser Titel ist für mich jedoch ein regelrechtes Ärgernis; die Brillianz der Vorgänger wird in keiner Weise erreicht, das Stück wirkt wie eines der unzähligen beliebig austauschbaren Titel, die sich in den 90-ern in den Charts tummelten. "Dangerous place" bremst das Tempo wiederum aus. Der Song hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck; als Mid-tempo Techno wirkt es sehr untypisch, Melodie und Gesang erzeugen jedoch eine intensive düster- mysteriöse Stimmung, wodurch der Song als gelungen gewertet werden kann. Ähnliches gilt für das kraftvolle "Spirit of the age", das sich ebenfalls an der Grenze zum 90-er Jahre Einerlei bewegt, ohne diese jedoch zu überschreiten.

Die drei letzten Stücke schließen wieder vollständig an die exzellente erste Albumhälfte an. "Soul messiah" vereint abermals kraftvolle Produktion, tiefgründiges Songwriting und treibende Melodie. "New horizon" leitet die rasante Stimmung des Vorgängers wieder in ruhigere Fahrwasser, wobei Stimmung und Atmosphäre stetig gesteigert werden.
"Pandoras lullaby" führt die düster-warme Stimmung das Albums zu einem erhabenen Abschluss, kann jedoch auch als völlig eigenständige Einheit angesehen werden. Dieses epische, mit klassischem Orchester umgesetzte Stück ist ein absoluter Geniestreich der Gruppe, der man so etwas bis dahin nicht zugetraut hätte. Obwohl stimmungsmäßig mit dem Rest des Albums verbunden, wirkt es dennoch abgekoppelt, man könnte sagen, das Album enthalte 11 + 1 Song. Im Vergleich mit dem viel gelobten "Forever Young" ist dies für mich der klar bessere, weil vielschichtigere und erhabenere Titel der Band.

Letzten Endes kann der seinerzeitige Misserfolg des Albums (Platz 97 in den dt. Albumcharts) nicht verwundern, da ab den 90-ern die Tendenz zu prägnanter aber wenig wirklich niveauvoller Musik neigte. Für Alben wie dieses braucht man Zeit, nicht nur um die Qualität der einzelnen Songs nach und nach zu entdecken, sondern auch das Album als Gesamtwerk begreifen zu können. Der oben geäußerten Kritik, das Album drifte zum Ende hin in Techno und Belangloses ab, muss energisch widersprochen und mit dem Gegenvorwurf beantwortet werden, dass die Rezensenten das Album anscheinend nur bis zum neunten Titel gehört haben. Nur dann ergäbe diese Kritik einen gewissen Sinn.

Schließlich wäre festzustellen:
Freunde der heutigen Chartmusik sollten von diesem Album die Finger lassen, Freunde der 80-er, sowie unvoreingenommene Hörer mit Vorliebe für synthetische Klänge und etwas Geduld sollten ihm eine Chance geben. Es lohnt sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: greifswald

Top-Rezensenten Rang: 3.211