Kundenrezension

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Roman, über den man noch in Jahrzehnten sprechen wird..., 4. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Freiheit (Gebundene Ausgabe)
Faust, Mann, Tolstoi und wie sie alle heißen,... Sie haben zumindest zwei Dinge gemeinsam - Sie waren Schriftsteller mit einem schier unglaublichen Talent und haben Werke für die Ewigkeit geschrieben, Werke, die heute noch gegenwärtiger sind, denn je.
Nun kommt mit Jonathan Franzen eine mehr als würdige Ergänzung in die Liste der herausragendsten Schriftsteller unserer Zeit, wenn nicht aller Zeiten.

"Die Korrekturen", ein literarischer Wurf von ganz großer Intensität und schierer Sprachgewalt, ist nun fast schon ein Jahrzehnt her, und verhalf dem Amerikaner zum Status des Bestsellerautoren, die nicht mit Hexen, Vampire oder sonstigen Fantastereien sämtliche Auflagenzahlen in die Höhe schnellen lassen. 2010 erschien der langerwartete und medial hochgepushte Nachfolger "Freiheit", und die Literaturkritiker auf der ganzen Welt lieferten sich ein Wettbieten um Lobhuldigungen und Superlativen.

In der Regel gehöre ich zu denen, die so gar nicht auf Hype-Züge aufspringen, war aber von den "Korrekturen" so begeistert, dass ich keine Minute überlegen musste, und mir diesen 700 Seiten starken Wälzer sofort zugelegt habe.

Von der ersten Seite weg wird klar, dass Franzen sich selbst treu blieb. Die Bilder, die der Autor schreibt, seine einzigartige Sprache und Fähigkeit, verschachtelte, aber dennoch interessante, lange Sätze zu schreiben, werden einem rasch wieder vertraut, und schnell taucht man in die Welt der Familie Berglund ein. Wieder eine Familie. Wieder Probleme, Situationen, Unzulänglichkeiten, geheime Ängste und Freuden. Zweifel, Glück und was sonst so in unserem eigenen Verstand abgeht. Zum Inhalt muss und will ich nicht mehr viel sagen. Jeder, der sich für dieses Buch interessiert, wird schon den groben Inhalt, sämtliche herausragende Auszüge und einige Charaktere kennen.

Natürlich stellt sich die Frage, wo der große Unterschied zu den "Korrekturen" sein soll. Schließlich geht es ja wieder um eine Familie, die im Begriff ist, sich selbst von Innen zu zerstören. Es gibt auch wieder die gesellschaftspolitischen Themen, und mit dem Ausflug in die Welt der Vögel, der Außenpolitik und Überbevölkerung, Franzens Äquivalent zu Litauen, der Erforschung von Parkinson etc.

So gut ich auch seinen letzten Roman fand, "Freiheit" übertrifft sich noch einmal. Vielleicht kann ich mich mit der (jüngeren) Familie Berglund besser identifizieren, vielleicht schafft es Franzen aber auch so realistische Szenen aus dem Leben zu schreiben, dass mir schlichtweg die Uhr stehen bleibt. Die Dialoge zwischen den Protagonisten gehören zu den zahlreichen Highlights dieses Meisterwerks. Die Einblicke in die Seele der Menschen macht einen schlichtweg stutzig - entweder vor lauter Betroffenheit, oder weil wir uns vielleicht in der einen oder anderen Situation, Ansicht oder Wandlung selbst erkennen. Spannender als jeder Krimiroman.

Wer "Die Korrekturen" nicht kennt und vor über 700 Seiten etwas "Bammel" hat, dem sei gesagt: Es fehlt nie an Spannung. Dieses Buch wird zu keiner Sekunde langweilig. Zu herausragend real sind die Charaktere. Man kann sie förmlich spüren und zu ihnen sprechen. Zu real sind ebenfalls die Szenen, die Geschichten, das Erwachsenwerden der Figuren.

Ich persönlich kann nur sagen, dass mich schon lange nicht mehr ein Buch so mitnehmen konnte, dass mich so sehr Teil dieser Geschichte werden lassen konnte. Ja, ich war sogar traurig, als ich die letzte Seite durch hatte und das Buch zugeschlagen habe.
Getrost lässt sich sagen, dass Franzen einen Roman geschrieben hat, der den Nerv unserer Zeit so gut wie kein anderer trifft, der, und so sagt man auch, "uns zeigt, wie wir heute leben".
Und ich bin mir sicher, dass gerade aus diesem Grund, "Freiheit" eines der Bücher sein wird, über die die nächsten Generationen sprechen werden, wenn es darum geht, eine Reise in die Vergangenheit zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.01.2011 21:28:11 GMT+01:00
Also das mit dem, keine Sekunde langweilig, kann ich so nicht bestätigen. Es gab doch etliche Längen, Wiederholungen und Begebenheiten, bei den Franzen nicht wusste wohin er eigentlich wollte.
Ein Roman, über den man in Jahrzehnten noch sprechen wird, hüstel, hüstel, also das ist doch etwas sehr theatralisch ausgedrückt.
Wenn ich einen Werbetext für dieses Buch auswählen würde, dann dieser hier von Hr.Plaiasu

Im Nachhinein find ich eine Rezension weiter oben sehr treffend, es ist eine ewige Auseinandersetzung mit der eigenen Psyche der Personen, wieder und wieder und genau das ist je länger je mehr unerfreulich.

Jedoch Franzen kann schreiben, das stimmt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2011 22:43:00 GMT+01:00
Hallo,

Natürlich ist das Bewusstsein für Spannung bzw Langeweile total subjektiv. In meinem Fall waren die vielleicht "längeren" Abschnitte ganz bestimmt sogar nicht jedermanns Sache,... Was mir im Vergleich zu den "Korrekturen" besser gefallen hat, war, dass das außerfamiliäre - für mich - wesentlich interessanter war.

Auch hier muss ich sagen, dass - für mich - Spannungen in der Familie nie zu "langwierig", zu "wiederholt" sein, wenn sie vor allem, wie in "Freiheit", so gut geschrieben und beschrieben sind.

Es ist nichts neues erfunden worden, keine Frage, aber die Art und Weise, wie er diese Welt der Berglunds (und die Welt um sie) geschaffen hat, hat mich einfach fasziniert.

Danke für die Rückmeldung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2011 17:58:51 GMT+01:00
Nochmaliges Hallo

Was ich einfach dachte, wird man wirklich noch in zwanzig oder dreissig Jahren über diesen Roman sprechen, wie es im Titel von Ihnen heisst? Also gleich wie von einem Thomas Mann? Da wäre ich nicht so sicher.

Gruss aus Zürich

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2011 20:41:22 GMT+01:00
Natürlich,... kann man so kurz nach der Veröffentlichung nie sagen,... Aber ich bin da sehr zuversichtlich :)

LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (124 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
EUR 24,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien, Österreich

Top-Rezensenten Rang: 711.041