Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metaphorisches Gleichnis über illusorischen Lebenstraum, 19. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Frau, nach der man sich sehnt (DVD)
Der DVD liegt eine sehr gut restaurierte und vollständige Kopie zugrunde, wobei der Film in der Wiedergabe sicherlich mit zwei Bildern pro Sekunde zu schnell digitalisiert wurde. Es gab im Stummfilm keine einheitliche Aufnahme/Wiedergabegeschwindigkeit. "Die Frau nach der man sich sehnt" ist ein herausragender metaphorisch erzählter und dramatischer Unterhaltungsfilm über die Illusion des Lebenstraums. Ausgerechnet während seiner Hochzeitsreise begegnet ein junger Industrieller einer geheimnisvollen schönen Frau im Nachtexpress. Alles hinter sich lassend, auch die Braut im Schlafabteil, folgt er der schönen Unbekannten in ein Berghotel. Zu spät bemerkt er, dass die Traumfrau in ein dunkles Verbrechen verstrickt und an einen Mörder gebunden ist. Eine gemeinsame Zukunft ist unmöglich. Eine Geschichte um Männerphantasien, die keine Erfüllung erlangen können. Marlene Dietrich spielt die Titelrolle in dieser modernen, visuell hochklassigen Inszenierung, die am Ende der Stummfilmzeit mit nur wenigen Zwischentiteln auskommt. Der Roman von Max Brod wurde von Kurt Bernhardt verdichtet auf die Geschehnisse während einer Silvesternacht. Die Party im Berghotel mit Luftschlangen, Konfetti, tanzenden Menschen, Revuegirls und Orchestermusikern ist fulminant fotografiert und temporeich geschnitten. Dieser Film entlarvt übrigens ebenso wie "Das Schiff der verlorenen Menschen" die Dietrich-Legende als reinen Schwindel, wonach diese erst durch Regisseur Josef von Sternberg für "Der blaue Engel" "entdeckt" worden sei. Vielmehr hat Sternberg für seine Filme "Shanghai-Express", "Dishonored" und "The Devil is a Woman" viele Ideen aus "Die Frau nach der man sich sehnt" übernommen - zum Beispiel der im Helldunkel fotografierte Nachtzug, die rasche Montage beim Kostümfest, die geheimnisvoll rauchende Dietrich in Großaufnahmen am Fenster des D-Zugs. Ebenso wie bei Sternberg spielen hier die beiden Männer eine zentrale Rolle, die das Weib auf diametral entgegengesetzte Weise betrachten. Fritz Kortner ist der lüsterne Mörder, der junge Schwede Uno Henning der Liebhaber, der die Traumfrau idealisiert, vergöttert. Gleichwohl wird auch er durch sexuelles Verlangen gesteuert. Seine fade Ehefrau im Schlafabteil freut sich auf die Hochzeitsnacht, übt jedoch keinen Reiz auf den Gatten aus. Aufmerksam geworden bin ich auf den Film "Die Frau nach der man sich sehnt" über das Kindle-E-Book "Kein Held im Happy End - Geschlechterkampf im Kino Paramounts am Beispiel der Filme mit Marlene Dietrich", meiner Ansicht nach die beste Analyse, die ich jemals über die Dietrich-Filme gelesen habe. "Die Frau nach der man sich sehnt" zeigt eine umwerfende Dietrich, die mir hier weitaus besser gefällt, als in ihren Filmen von Josef von Sternberg. Kein Held im Happy End - Geschlechterkampf im Kino Hollywoods der 30er Jahre am Beispiel der Paramount-Filme mit Marlene Dietrich - Analyse und Interpretation
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.12.2013 20:50:24 GMT+01:00
robert meint:
tolle Rezension ! schauen Sie sich auch " ich küsse ihre Hand, Madame ! an. ebenfalls ein
" vor " sternberg film - mit einer überraschenden Marlene ! LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 15,76 EUR 14,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hannover

Top-Rezensenten Rang: 386.755