Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Label vertauscht?, 23. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 (Videospiel)
Um den offiziellen vierten Teil der beinahe schon legendären "Resident Evil"(RE)-Reihe gab es im Vorfeld viel zu lesen. Nachdem die Nintendo-exklusiven Titel ("RE Remake"/"Zero") Capcom eher laue Verkaufszahlen beschert hatten wurden neue Konzepte gesucht, gefunden und wieder verworfen; bis hin zu personellen Veränderungen bei "Studio 4" (Capcom's "RE"-Schmiede) führte dieses Hin und Her. Das Ergebnis (anhand der NTSC-Version gespielt) hinterließ bei mir gemischte Gefühle.
Die Story ist schnell erzählt: Jahre nach den Ereignissen in den Arklay-Bergen ist die ominöse Umbrella-Corporation Geschichte. Leon S. Kennedy, einer der Überlebenden des Desasters, arbeitet nun als Agent der CIA und soll die entführte Tochter des US-Präsidenten finden. Seine Suche führt ihn in's südliche Europa, wohin das Mädchen von einer Art Sekte namens "Los Illuminados" verschleppt wurde. Die Bewohner der Region sind nicht gerade gastfreundlich und schnell wird klar, dass Leon auch bei der Wahl seines neuen Jobs keine glückliche Hand hatte...
Wie bereits erwähnt wurde die gesamte Spielmechanik neu gestaltet. Man blickt der Spielfigur jetzt über die Schulter während man sich durch Echtzeit-Abschnitte bewegt; mit dem C-Stick dreht man die Kamera, um eine bessere Übersicht zu erhalten. Nähert man sich einem Hotspot, wie etwa Schaltern oder nützlichen Gegenständen, so wird die Aktionstaste eingeblendet.
Puzzles (die in den letzten beiden Cube-exklusiven Titeln gerade etwas an Niveau gewonnen hatten) wurden auf ein Minimum reduziert und lahmen dann ein wenig, z.B. durch minutenlanges Herumdrehen an Schaltvorrichtungen.
Neu (in der RE-Reihe) sind Cut-Scenes in denen man durch Hämmern auf die Aktionstaste läuft und schwimmt oder durch Drücken bestimmter Kombinationen Ausweichmanöver ausführt (variieren von Spiel zu Spiel). Allgemein haben Cut-Scenes und Script-Ereignisse einen hohen Stellenwert eingenommen, dazu gleich noch mehr.
In Sachen Action hat Capcom gleich mehrere Gänge hochgeschaltet: die Gegner sind nicht nur viel beweglicher und cleverer, sie treten auch häufig in grossen Gruppen auf, sind teilweise sehr zäh und attackieren oft mit gefährlichen Wurfgeschossen. Wunderlich, dass bei all den Neuerungen und dem offensichtlich Action-lastigerem Gameplay gerade bei der Kampfsteuerung am wenigstens verändert wurde: um seine Waffe zu nutzen muss man weiterhin stehen bleiben. Die Zielhilfe (Laserpointer) ist wichtig - Schade nur, dass sie in der Landschaft zu wenig Referenzpunkte findet, was Distanzschüsse zur Kunst werden lässt. Dafür muss man sich wenig Sorgen um seine Munitionsvorräte machen: neben den überall auffindbaren Patronen lassen auch Gegner meist nützliche Dinge fallen, u.a. Geld. In der Region treibt sich nämlich ein mysteriöser Händler herum, bei dem man Waffen und Upgrades gegen Cash erhält. Um immer gut bei Kasse zu sein empfiehlt sich genaues Umsehen, denn in Bäumen und anderen versteckten Orten blinkt oft wertvoller Schmuck, der hohe Summen bringt.
Technisch gesehen ist RE 4 eine echte Perle. Um grafisch noch einen draufzusetzen müsste man wahrscheinlich Realfilm verwenden und selbst wenn dutzende Gegner auf einen einstürmen gibt es keine Leistungseinbußen. Allenfalls die etwas überempfindliche Kollisionsabfrage dürfte RE-Fans bekannt vorkommen.
Der Sound (wahlweise Dolby Surround 5.1) unterstreicht die Paranoia besonders eindringlich, wenn von allen Seiten die Rufe der Dorfbewohner hallen oder ein Felsbrocken auf einen zudonnert.
Tja, was sagt man über ein Spiel, das einen in Hinblick auf die Serie stark enttäuscht, andererseits aber gleich mehrere Stunden an den Bildschirm bannt?
Einige Cutscenes und deren Folgen startet man durch Aktionen selbst (zu Beginn im Dorf ist zum Beispiel entscheidend ob und wann man ein Gebäude betritt, die Meute lässt nach einem zeitlich festgelegten Script von einem ab), an anderer Stelle entscheidet man zwischen Routen und damit verbundenen Ereignissen. Die auffindbaren Verbrauchsobjekte variieren in Art und Menge von Spiel zu Spiel. All diese Möglichkeiten lassen das Spiel dynamischer werden.
Einflüsse von "Devil May Cry" oder "MGS" sind unübersehbar, die Frage bleibt, ob ein Fan der atmosphärischen Suspense-Puzzelei a la RE scharf auf Daueraction im "Devil May Cry"-Stil ist (War das nicht ursprünglich mal der Sinn von unterschiedlichen Genres?).
Persönlich muss ich sagen: obwohl mir das Spiel durchaus Spass gemacht hat - einen zweiten Teil in diesem Stil brauche ich nicht. Und zum Schluss sei noch gesagt: Schande über Capcom, dass sie langjährige Fans der Serie um die Genugtuung gebracht haben Umbrella HQ selbst zu infiltrieren und dem Spuk ein Ende zu setzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Munich, Germany

Top-Rezensenten Rang: 5.263.579