Kundenrezension

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Sonnen- und die Schattenseiten, 28. September 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Urban Hymns (Audio CD)
"Bitter sweet symphony" - schon der Titel des Openers zu diesem gleichermaßen hochmodernen wie traditionell-folkloristisch angehauchten Rock-Album gibt die Richtung für das Album vor.
Bittersüß, wie das Leben, wie die Liebe - unvorstellbar, wie man dem fühlenden Menschen mit Rock-Musik tiefer und treffender aus der Seele sprechen kann als es hier auf "Urban hymns" der Fall ist.
"I need to hear some sounds that recognize the pain in me" heißt es im ersten Stück, für das der geniale Richard Ashcroft ein Jagger/Richards-Motiv aufgriff, einen eigenen Text hinzufügte und mit seinen Leuten von der Arrangement-Abteilung eine atemberaubende Kombination aus Klassik und Rock herstellte;
ich brauche es, dass man meinen Schmerz versteht, ich muss mich in den bittersten Momenten ausdrücken. An anderer Stelle heißt es hingegen: "I let the melody shine, let it cleanse my mind, I feel free now" - das fasst schon zu Beginn perfekt die heilende Wirkung dieser Musik zusammen.
Man betrachte "Sonnet" und "The drugs don't work" - prägnante Riffs zelebriert von einer wahren Harfe von Rhythmusgitarre, ein stetiger, aber dezenter Rockbeat, butterweiche, immerzu passende Orchester-Arrangements und darüber die Gesangsmelodie, von Richard Ashcroft mit so viel Schmerz, aber so viel Herzenswärme erdacht und vorgetragen - man ist den Tränen nahe.
"Here we go again and my head is gone" - "If heaven calls I'm coming, too...if you leave my life, I'm better off dead"...ohne Worte.
Dazwischen: "The rolling people" - psychodelischer Rock, Sphärenklänge, geheimnisvolle Zeilen, gepaart mit erdiger Rock-Gitarre; fühle, wie das simple Riff dich packt und fasziniert, wie du innerlich im Rhythmus mitgehst - "I got one more life - can you see it wasting away?" - wer hat sich das noch nicht in irgendeiner Form gefragt.
Es folgen "Catching the butterfly" und "Neon wilderness" - das zweite experimenteller als das erste, beide verwoben, verworren und verstörend, beide im Schatten des vorherigen Songs "Drugs" und des nächsten Stücks:
"Space and time" - die Sonnen- und Schattenseiten der Liebe; wie perfekt Ashcroft sie hier erfasst...ist logisch nachvollziehbar, aber unbeschreiblich schön - das Hauptriff, durchaus kraftvoll, dennoch emotional nicht allzu fesselnd, einer sachlichen Analyse gleichzusetzen: "There is no space and time to keep our love alive/We have existance and it's all we share"; dann ein ruhiger B-Teil, der andeutet, dass es gleich zur Sache geht. Was hält den Sänger bei seiner Liebe, mit der er scheinbar nur noch seine Existenz teilt? Die alles erschütternden Akkorde der E-Gitarre setzen ein, und da singt er es sich aus voller Lunge vom Leib, so einfach, wie es nun mal ist: "I just can't make it alone!!!"
"Weeping willow", düster, vernebelt, aber mit poppiger Song-Struktur, die Gesangsmelodie des Refrains klingt wie der Ansatz zu der bei "Champagne supernova" von Ashcroft's Freund Noel Gallagher, verliert sich aber in den sphärischen Klängen des Songs. Was folgt nun?
"Lucky man", eine simple Akkordfolge, ein perfekter Pop-Song für höhere Ansprüche - jeder, der sich bei Radio-Stationen mit gehobenem Mainstream-Pop-Programm wohlfühlt wird die "Happiness - more or less"-Hookline wiedererkennen.
Süßlich und positiv-nachdenklich gestimmt geht es auf "One day" zu, etwas rockiger auf "This time" - und dann...
...dann wird der emotionale Höhepunkt von "Sonnet" oder "Drugs" getoppt: "Velvet morning" - es beginnt mit einer Akustikgitarre, mit simplen Tönen simpler Akkorde, bis ein sphärischer Klangteppich und ein betörend langsamer Grundbeat einsetzt.
Ashcroft's Stimme ist verfremdet, kommt ganz weit aus der Tiefe des Raumes, kommt mit einer dezenten Melodie daher und freut sich: "Another velvet morning for me". Nach Strophe 2:
Verdoppelung des Tempos, und ein zutiefst ehrlich empfunden wirkender Schmerz in Text und Melodieführung über 3 Grundakkorde in Dur - "My feelings they've always been betrayed" - "Don't you find that it's lonely?...Life is a game you tried/life is a game you're tired"...hier hab ich wirklich fast geweint...so viel Schmerz, aber so viel Kraft in der Musik, so viel Ausdruck, so viel Traurigkeit und so viel Schönheit und Grazie: "You're beauty is a colour sorround" - ich weiß nicht, was ich noch dazu sagen kann.
Ein agressiver Abschluss, stilistisch "The rolling people" ähnelnd, bietet "Come on!", kraftvolle Rock-Riffs müssen sein!
Ein emotional derartig ergreifendes Werk; ich geh innerlich steil wie der junge Werther vor seiner Lotte...Ashcroft rules!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (30 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Dortmund, NRW

Top-Rezensenten Rang: 1.730