Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

79 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In gewisser Weise ein Geheimtipp, 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WD My Book externe Festplatte 3TB (8,9 cm (3,5 Zoll), USB 3.0) schwarz (Personal Computers)
Ich habe mir jetzt bereits die zweite 3TB-Platte aus der MyBook Essential-Reihe zugelegt. Eigentlich wollte ich mir nicht noch einmal eine so "zickige" Festplatte zulegen, allerdings bin ich mittlerweile, was diesen Punkt angeht, durch viel Probieren und Vergleichen ein wenig schlauer geworden.

Die Probleme meiner ersten MyBook-Platte waren folgende:

- Wenn ich sie an den Rechner anschloss, dauerte es ewig, bis sie erkannt und mir ihre Inhalte dargeboten wurden.
- Der integrierte Ein-/Ausschalter der Platte ist völlig ohne Funktion.
- Windows meckerte ständig, dass das Dateisystem nicht in Ordnung sei, obwohl alles reibungslos funktionierte und alle Daten vorhanden waren
- Beim vorzeitigen Abziehen der Platte vom Notebook verweigerte die Platte im Anschluss komplett ihren Dienst. Sie wurde an keinem anderen Gerät mehr erkannt - bis ich sie abermals an das Notebook anschloss und dort im zweiten Durchgang sauber entfernte. Danach passte alles wieder.

Zickig eben.

Mittlerweile bin ich etwas schlauer und relaxter, was diese Punkte angeht. Da ich die mitgelieferte Backup-Software nie im Einsatz (und naturgemäß auch nicht installiert) hatte, war mir ein kleines, sich auf der Platte befindendes Programm entgangen, dass sich "WD Quick-Formatter" nennt und zu nichts Geringerem dient, als die Festplatte zu formatieren. Ich hatte mein MyBook damals gar nicht formatiert, sondern sofort Daten draufgeschaufelt - was auch gut funktionierte, allerdings wohl später für oben genannte Zickereien der Platte verantwortlich war. Das kleine Formatierungsprogramm hatte ich mir dann später von der WD-Webseite gezogen und die Platte damit frisch formatiert. Seitdem läuft sie völlig einwandfrei.

Und in diesem Zusammenhang kommen wir auch dazu, weshalb ich das MyBook eingangs als "Geheimtipp" bezeichnet habe: In der Festplatte ist ein Controller verbaut, der es (wie auch immer das genau funktioniert) im Zusammenhang mit der WD Quick-Formatter-Software ermöglicht, die Festplatte "Windows XP-kompatibel" zu formatieren.

Hierzu sollte ich vielleicht noch schnell etwas anfügen: Platten, die über 2TB groß sind, werden von den allerwenigsten Geräten (TV, Media Player, Fritz!Box etc.) unterstützt. Sie werden von diesen Geräten schlichtweg nicht erkannt, sondern funktionieren erst unter einem 64Bit-Betriebssystem wie beispielsweise Windows 7. Um die Platte dennoch an anderen Geräten benutzen zu können, muss der Inhalt als sog. MBR-Partition angelegt und formatiert werden, womit leider nur 2TB der Platte ansprechbar sind. Der Rest ist danach nicht zugänglich. Für Windows 7 und Konsorten kann man die Platte auch als sog. GPT-Partition anlegen und formatieren, womit die vollen 3TB zugänglich sind - allerdings eben nur unter Windows 7 etc.

Besagter Controller in der MyBook-Platte sorgt nun im Zusammenhang mit dem WD Quick-Formatter Tool dafür, dass man die Platte als "XP-kompatibel" formatieren kann. Keine Ahnung, wie das genau funktioniert, aber der Effekt ist der, dass die Platte anschließend mit ihren vollen 3TB Speicher (in einer einzigen Partition) an allen möglichen Geräten erkannt wird (so beispielsweise an meinem LG-TV, an meinem Media Player und an meiner Fritz!Box, die vorher allesamt die Zusammenarbeit verweigerten).

Dieses Gimmick habe ich bislang bei keinem anderen Hersteller gefunden. Und genau das ist der Grund, weshalb ich mir nun bereits die zweite MyBook-Platte zulege. Ein USB-Anschluss an meiner Fritz!Box ist nämlich noch frei - und die erste Platte platzt bereits aus allen Nähten.

Ach ja, um noch einmal auf meine oben erwähnten anfänglichen Probleme zurückzukommen, nach dem Neuformatieren stellt sich das Bild wie folgt dar:

- Wenn ich sie an den Rechner anschloss, dauerte es ewig, bis sie erkannt und mir ihre Inhalte dargeboten wurden:
Die Festplatte wird nun umgehend erkannt

- Der integrierte Ein-/Ausschalter der Platte ist völlig ohne Funktion:
Ist er immer noch, aber da sich die Festplatte von allein aussschaltet, sobald einige Minuten nicht darauf zugegriffen wurde, ist dieser Punkt für mich völlig vernachlässigbar.

- Windows meckerte ständig, dass das Dateisystem nicht in Ordnung sei, obwohl alles reibungslos funktionierte und alle Daten vorhanden waren:
Keine Probleme mehr, anscheinend hatte das Dateisystem tatsächlich einen Schuss.

- Beim vorzeitigen Abziehen der Platte vom Notebook verweigerte die Platte im Anschluss komplett ihren Dienst. Sie wurde an keinem anderen Gerät mehr erkannt - bis ich sie abermals an das Notebook anschloss und dort im zweiten Durchgang sauber entfernte. Danach passte alles wieder:
Habe ich nicht wieder probiert. Ich bin doch nicht blöd! ;o)

Fazit:

Die MyBook Essential-Platten sind fix, leise(!), sehen nett aus (man kann sie nur nicht einfach so hinlegen), haben ein hübsches blaues Lichtlein, schalten sich von allein aus, werden kaum warm (selbst nicht nach 24 Stunden Dauerkopiererei von fast 3TB Daten über USB 2.0), verfügen über einen schnellen USB 3.0-Anschluss (im Gegensatz zu meinem Rechner) - und sind die einzigen Platten, die mir bekannt sind, die sich als >2TB an den meisten Geräten betreiben lassen - die korrekte Formatierung vorausgesetzt.

Von mir gibt's daher eine volle Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.12.2013 22:50:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.12.2013 23:22:41 GMT+01:00
Wellenreiter meint:
Festplatten NIE im ausgelieferten, vorformatierten Zustand gleich in Betrieb nehmen wollen. Stattdessen IMMER erst ein mal die Zeit in Anspruch nehmen und die neu gekaufte FP komplett neu partitionieren und/oder formatieren, bestenfalls nicht im Quickformat-Modus, sondern um weniger schnell Datenfehler etc. auf der FP zu bekommen im normalen Formatiermodus.
Damit fährt man generell besser und hat hierdurch länger Spass an der FP und seltenst einen Datenverlust zu befürchten.

USB-Platten generell auch nicht einfach während des Betriebs vom USB-Port entfernen ("abziehen"), sondern erst korrekt im System Abmelden, um Datenverluste oder Beschädigungen am Datenträger zu vermeiden.

XP kann ohne Schwierigkeiten mit 3 TB Datenträgern umgehen, ohne lästige GPT-Partitionierung wie es bei Win 7 der Fall ist.
Unter XP kann eine 3 TB daher auch problemlos in beliebige kleinere Partitionen unterteilt werden.
Mit Win 7 geht dies eben leider nicht mehr so einfach, was aber wiederum am mitgelieferten internen Partitionierungstool von Microsoft selbst liegt.
Es gibt hierfür aber gute kostenlose Partitionierungstools, die den Microsoft-Festplattenmanager stark verblassen lassen.
Somit sollte es auch unter Win 7 für jeden möglich sein, problemlos FPs über 2 TB zu partitionieren, wie es einem beliebt.
In der WD My Book Software ist solch ein FP-Formatierungstool bereits mitintegriert.

Veröffentlicht am 26.12.2013 14:45:31 GMT+01:00
TheRacoon meint:
Der integrierte Ein-/Ausschalter der Platte funktioniert tadellos. Man muss ihn lediglich länger gedrückt halten um die Platte auszuschalten. Um sie dann wieder einzuschalten genügt ein kurzes drücken des Knopfes/Schalter. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 06:55:25 GMT+01:00
Niko meint:
Wo finde ich denn den Ein/Aus Schalter? Habe die 3 TB

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 14:37:28 GMT+01:00
Roede Baer meint:
@Niko:
Der Ein-/Ausschalter befindet sich auf der Rückseite in Form eines länglichen Tasters direkt oberhalb des USB-Ports.

Veröffentlicht am 15.01.2014 12:22:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.01.2014 12:22:18 GMT+01:00
mabeo meint:
Gibt es auch eine Möglichkeit, das selbstständige Ausschalten zu verhindern? Ich verwende Win 8.
‹ Zurück 1 Weiter ›