Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen What Up? T.I. is back, 2. Oktober 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Paper Trail (Audio CD)
Mit seinem mittlerweile 6. Studioalbum "Paper Trail" bringt uns ATL Rapper Clifford Joseph Harris Jr., besser bekannt unter dem Namen T.I., eines der wohl meist erwarteten Rap Alben des Jahres 2008. Bereits vor dem offiziellem Release der Platte hatte T.I. bereits sechs Stücke als Singles veröffentlicht, auch wenn einige davon nur als Digital Download verfügbar waren und es kein Musikvideo dazu gab. Zudem brachte D4L Member Shawty Lo ein bisschen Promotion für T.I. mit den die von Shawty angefangene Fede dauert nun auch schon einige Monate an. Der selbsternannte "King Of The South" bestückte seine neue LP mit 16 Tracks, zudem bietet die iTunes Version noch zwei Bonustracks. Die passenden Beats bekam T.I. von u. a. Drumma Boy, DJ Toomp, Danja, Jim Jonsin, Chuck Diesel, Just Blaze, Swizz Beatz und Kanye West. Auch das Gäste Line-Up muss sich keineswegs verstecken, denn mit Leuten wie Ludacris, Rihanna, Usher, Swizz Beatz, John Legend, Kanye West, Jay Z, Lil Wayne und Justin Timberlake hat der King einige hochkarätige Namen eingefangen. Das alles sind beste Voraussetzungen um die bereits schon am Anfang angesprochenen hohen Erwartungen zu erfüllen, doch ob dies T.I. wirklich gelungen ist werden wir im Verlaufe noch sehen. Nach einem ordentlichen von DJ Toomp produzierten Introsong namens "56 Barz" zeigt uns Harris auf "I'm Illy" gleich mal wo der Hammer hängt. Fette Kickbässe und ein Frauenchorgesang im Hintergrunf bieten eine gute Basis für T.I., der gleich richtig frisch und mit viel Biss loslegt und hiermit schonmal eine hohe Meßlatte zu Anfang setzt. Darauf packt Drumma Boy seinen ersten Beat aus und der schlägt dermaßen wuchtig ein wie eine Bombe, die E-Gitarren und Synthe Elemente ergänzen sich hier sehr gut und T.I. ist weiterhin in bester Laune und bringt eine nächste Top Leistung. Nachdem vor einiger Zeit ein Song von Ludacris kommendem Album "Theatre of the mind" auftauchte, auf diesem T.I. gefeatured war, wundert es mich auch keineswegs das die ehemaligen "Erzfeinde" eine Collbao bei "On top of the world" gemacht haben, zudem ist hier auch B.O.B. noch gefeatured. Dieser Song strotzt nur von Genialität, T.I. und vor allem Luda rappen alles in Grund und Boden und B.O.B. zeigt sich für den Refrain verantwortlich. Jetzt wird es etwas kurios, denn auf "Live your life" performt T.I. zusammen mit Rihanna das ist zwar noch nichts komisches aber das die Produzenten Canei und Just Blaze ausgerechnet den 2004er Sommer Hit "Dragostea din tei" der rumänischen Popband O-Zone als Samplevorlage hierfür hergenommen haben, schon um vieles mehr. Die Melodie hiervon bestimmt den Rhytmus des Refrains, denn Rihanna mit Autotune singt, wie man es von ihr teilweise schon aus ihrer aktuellen Single "Disturbia" kennt welche auf dem Re Release von "Good girl gone bad" zu finden ist. Der Beat wirkt hier ziemlich poppig, das ganze Sample wirkte auf mich Anfangs doch total bescheuert aber finde nach ner Weile hat der Song nen gewissen Style - gehört aber dennoch nicht unbeding zu meinen Favoriten auf dieser Platte. Als nächstes gibts die Single "Whatever you like", die von Jim Jonsin produziert wurde und teilweise eine amüsante Melodie hat. T.I. versucht hier mehr zu singen als zu rappen was ihm recht ordentlich gelingt und somit auch etwas chilligen Touch und ein paar Emotionen mit reinzubringen. Als nächstes folgt "No matter what" die schon etwas ältere erste Singleauskopplung. Dieser Song ist etwas wirklich besonderes, denn hier zeigt T.I. ganz neue Wege, denn so hat man ihn wohl zuvor noch nie gehört. Der Beat besteht aus Drums und diese werden perfekt von einer Orgel und E-Gitarren Riffs untermalt. Harris trumpft hier einmal mehr super auf und nicht nur wegen des Ohrwurmverdächtigen Hooks. Drumma Boys zweite Produktion steck in "My life your entertainment" das T.I. zusammen mit Usher performt. Tiefe Bässe bestimmen hier den Ton und Usher singt wie sollte es auch anders sein den Refrain, doch so wirklich spektakulär ist das Lied dann auch nicht. "Porn Star" wirkt sehr melodisch und chillig, anderseits auch ein bisschen geheimnissvoll und ist vom Stil insgesamt her ebenfalls etwas poppig gehalten. "Swing ya rag" von und mit Swizz Beatz wirkt fast wie eine Art Hymne/Anthem und zeigt Swizze langsam aber sicher in alter Stärke zurück, denn er schafft hier mit seinem Beat eine coole rauhe und harte Street Atmosphäre. Jetzt folgt die aktuelle (Solo) Single "What up whats happenin" wieder mit einem richtig feinen Drumma Boy Beat ausgestattet. Der Song ist ein Diss gegen Shawty Lo, was sowohl Teile des Textes als auch das dazugehörige Musikvideo hierzu angeht indem T.I. Shawty's "Chedda Chaser" Tanz ordentlich in den Dreck zieht. Gegen diesen Song sollte Shawty nun endgültig einpacken, denn er kann T.I. noch lange nicht das Wasser reichen sei es raptechnisch oder musikalisch. Der nächste Song "Swagga like us" verbindet 4 Heavyweights des Rap Games denn neben T.I. spielen hier auch noch Jay Z, Lil Wayne und Kanye West die erste Geige. An sich ist der Song eine Collabo von T.I. und Jay Z und soll auch auf Jay Z's nächsten Longplayer "The Blueprint 3" zu finden sein. Kanye hat hier einen kräftigen Beat gebastelt, der mit vielen elektrischen Elementen verziert ist und alle vier leisten einen guten Job obwohl T.I. und vor allem Jay Z am besten abschneiden. Richtig entspannt und gefühlvoll zeigt sich uns T.I. auf "Slide Show", wo er uns zusammen mit Soul Sänger John Legend eine traumhafte Collabo abliefert, dessen volle Pracht durch die wunderschöne Klaviermelodie und John Legens überragend gesungenem Refrain erst so richtig hervorsticht. "You ain't missin nothin" wirkt ebenfalls ruhiger und irgendwie auch ein bisschen traurig durch die Pianomelodie und die teilweise Unterstützung durch einige andere Instrumente wie Akkustik Gitarre oder Saxophon. Den Abschluss bildet dann das schöne "Dead And Gone" zusammen mit Justin Timberlake. Ein ziemlich schöner Song, der sehr emotional wirkt und bei dem es sich wohl durchaus schön relaxen lässt. Nach den 15 Tracks kann man getrost sagen das es T.I. gelungen ist ein wirklich gutes Album abzuliefern, das seinen Erwartungen zwar durchaus gerecht wird, dem aber zu einem Top Album das 5 Sterne verdient doch noch etwas fehlt. Nichts desto trotz macht man sicherlich keinen Fehler dieses Album in seine heimische CD Sammlung aufzunehmen ;)

PeAcE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details