Kundenrezension

23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es ist wohl vorbei !, 19. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Audio CD)
Tja, ich weiss gar nicht, wie ich anfangen soll. Künstler verändern sich, werden besser, werden schlechter, ... heutzutage nennt man es "sich weiterentwickeln". Viele Bands oder Solokünstler haben sich in den letzten Jahren "weiterentwickelt" und ich muss gestehen, dass ich mit den meisten Weiterentwicklungen nichts, aber auch so gar nichts anfangen kann.

1993 war ich z. B. als eingefleischter Grönemeyer-Fan auf der Chaos-Tour .... mit eines der besten Konzerte, die ich in meinem Leben je besucht habe ... heute, 20 Jahre später muss ich gestehen, dass ich zwar immer noch gerne die "alten" Grönemeyer-Songs höre, mit den neuen aber so gut wie nichts anfangen kann.

Und so ist es leider auch mit Depeche Mode.

Seit 1984 bin ich geradezu fanatischer Depeche Mode Fan, Mitglied in Depeche Mode Fan Clubs, Besucher unzähliger Konzerte, einer von vielen, die bei der Nachricht von Daves Erkrankung in Tränen ausgebrochen sind, weil es sich so anfühlte, als ob ein naher Verwandter oder ein Familienmitglied betroffen wäre, aber auch jemand, der nach 29 Jahren Treue zu DM zugestehen muss:

Sie sind einfach nicht mehr so wie früher !

Vorhin habe ich in der Mittagspause im Auto nach langem mal wieder das "Black-Celebration"-Album gehört und - obschon von 1986 - habe ich spontan gedacht ... was für eine geile Scheibe. Jeder einzelne Titel ein Genuss, ob von Dave oder Martin gesungen, auch heute noch absolut konkurrenzfähig. Wäre anstatt "Delta-Machine" das Album "Black Celebration", "Music for the Masses" oder "Violator" vor kurzem neu auf dem Markt erschienen, wäre es genauso sicher auf Platz 1 der Verkaufslisten gelandet, wie "Delta-Machine", aber nicht, weil alle eingefleischten DM-Fans - so wie ich - die Platten bzw. CD's sowieso kaufen, sondern, weil es einfach geniale Meisterwerke sind.

Ich kann viele positive Bewertungen des aktuellen Albums nachvollziehen. Man nennt sowas "Verdrängungstaktik". Auch ich habe dies bis "Sounds of the Universe" genauso betrieben. Mal ehrlich ... "Wrong" schlug ein, wie eine Bombe. "Gott, klingen die genial" dachte ich damals bei der Uraufführung auf der Echo-Verleihung, das Album jedoch ? Schrott !! Wenn man ganz ehrlich ist und so weh es einem auch tut als DM-Fan, Schrott !!! Meiner Frau z. B. gegenüber habe ich jedoch wacker behauptet, DM ist so geil, wie immer, man muss die Songs nur oft genug hören. Das hört man in den letzten Jahren von den (sorry) "Unverbesserlichen" leider immer wieder ... oft genug hören.

Quatsch ! Wer von Euch musste damals People are People, Never let me down again, Personal Jesus, I feel you, mehrere Male hintereinander hören, bis es ihm gefallen hat ? Keiner !! Die Songs waren cool, vom ersten Hören an und nicht erst, nachdem man ".... das Album 5, 6 Mal gehört hatte...".

"Heaven" ist nett, aber mal ehrlich, wieviele der langjährigen DM-Fans haben bei der ersten Single-Auskopplung gedacht, ... tja ... ganz ok ... aber da kommt doch wohl noch mehr oder ? Aber es kommt nicht mehr !

Ich wollte die letzten 3, 4 Alben auch auf Biegen und Brechen toll finden. Man ist halt DM-Fan und dann muss man das toll finden. Aber ich habe mir lediglich was vorgemacht.

Sie sind nicht mehr so gut, wie früher, das ist eine Tatsache. Und wenn Martin oder Dave in irgendwelchen Promo-Interviews noch so beharrlich behaupten, (wieder einmal) das beste DM-Album aller Zeiten auf den Markt gebracht zu haben ... es ist in der Regel völlig uninteressanter, unspektakulärer Elektro-Müll. Höre ich mir wahllos die jeweils ersten 5 - 10 Sekunden der Tracks auf dem neuen Album an, kann ich diese fast nicht unterscheiden.

Schräg, anstrengend, penetrant, völlig ohne Melodie ... da verkauft jemand ausschließlich aufgrund seines Namens Musik, die sonst - bei allem Verständnis - kein Mensch hören würde.

Ich bin Depeche-Mode-Fan und werde es für immer bleiben, aber - so leid es mir tut - Delta Machine ist kein gutes Album.

Ob nun mit Alan Wilder oder ohne, Depeche Mode sind nicht mehr das, was sie einmal waren und was uns damals förmlich hat ausflippen lassen, sobald die Jungs irgendwo auftraten. Ihr könnt nun gerne auf mich einprügeln, aber wenn Ihr ehrlich seid, findet Ihr Delta Machine doch nur "cool", weil Ihr es einfach cool finden und Euch nicht eingestehen wollt, dass es schlecht ist.

Bis SOTU ging es mir genauso .... ab sofort nicht mehr !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 19 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.04.2013 15:47:59 GMT+02:00
M. Wagner meint:
Besser hätte ich es nicht schreiben können. Genauso ist es und nicht anders......

Veröffentlicht am 19.04.2013 16:13:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.04.2013 16:24:17 GMT+02:00
Nur weil Ihnen Delta Machine nicht gefällt, sollten Sie nicht behaupten, dass es anderen auch nicht gefallen kann. Ich finde das Album sensationell gut und das hat nichts mit 'Verdrängungstaktik' zu tun (auch wenn Sie es nicht glauben).

Sie haben Recht: wenn es 'Black Celebration' 1986 nicht gegeben hätte und es 2013 als neues Album von Depeche Mode veröffentlicht worden wäre, wäre es (natürlich) auch auf Platz 1 gelandet. Aber ich bin sicher, dass es hier mindestens genau so viele schlechte Bewertungen gegeben hätte wie für Delta Machine.

Richtig interessant finde ich Ihre Aussage: 'Keiner von Euch musste damals People are People, Never let me down again, Personal Jesus, I feel you, mehrere Male hintereinander hören, bis es ihm gefallen hat.'

Volltreffer - aber im Gegenteil!!!

Genau mit Never let me down again, Personal Jesus und I feel you hatte ich anfangs so meine Probleme und es hat gerade bei diesen drei Songs eine Weile gedauert, bis ich sie verstanden habe. Und heute gehören Never let me down again und I feel you zu meiner persönlichen Depeche Mode Top 20.

Bei vielen Songs auf Delta Machine ging es da wesentlich schneller. Welcome to my World, Secret to the End, Broken, Soft Touch / Raw Nerve, Should be higher, Soothe my Soul (sowie Happens all the Time, All that's mine) haben bei mir sehr schnell gezündet. Bei Angel, Heaven, Alone hat es etwas länger, bei Slow noch etwas länger gedauert. Und mit zehn (inkl. Bonus-CD sogar 12) Songs, die mir gut bis sehr gut gefallen, bin ich absolut zufrieden (zumal ich auch den Rest - inzwischen nicht einmal mehr My little Universe - als Schrott bezeichnen würde).

Und die Aussage, dass die Songs 'völlig ohne Melodie' sind, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die Songs sind sicher nicht so eingängig und vielleicht ist auch kein wirklich herausragender Song wie Enjoy the Silence oder Shake the Disease dabei, aber mit Titeln wie People are People oder Personal Jesus (und vielen anderen) können die meisten Songs in Bezug auf die Melodie meiner Meinung nach locker mithalten.

Das ist natürlich alles oder zumindest größtenteils Geschmacksache und ich habe auch kein Problem damit, dass Ihnen das Album nicht gefällt und Sie 'nur' 2 Sterne vergeben haben (warum eigentlich 2 Sterne für Schrott?), aber Sie sollten nicht behaupten, dass gute Bewertungen nur auf 'Verdrängungstaktik' beruhen.

Veröffentlicht am 19.04.2013 20:26:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.04.2013 20:26:18 GMT+02:00
Der Bewerter meint:
Sehe ich genauso, auch wenn meine Renzension dazu nicht ganz so ausführlich war.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.04.2013 20:48:55 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 20.04.2013 14:45:32 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
sehe ich ganz genauso. Ein Fan muss sich auch eingestehen können, dass nicht alles super-toll ist, was der angehimmelte Künstler so auf den Markt schmeisst, und das nicht jede Veränderung eine "Weiterentwicklung" oder "Verbesserung" ist. Depeche Mode haben sich völlig verändert und haben auch das verloren, was sie einst groß gemacht hat, was sie über viele Alben positiv weiterentwickelt haben. Ich finde es nahzu lächerlich wenn ich Sätze lesen muss wie "anfangs gewöhnungsbedürftig, aber nach dem 10.mal hören fand ich es dann doch ganz toll"-- so ein Quatsch. Das ist wirkliche Verdrängung und es "einfach nicht wahrhaben wollen".

Wenn ich mir ein Album 10 mal anhören muss, damit überhaupt ein kleiner Funke überspringt, dann bin ich verzweifelt auf der Suche nach eben diesem und finde ihn einfach nicht. Dann muss ich versuchen mir jeden noch so kleinen Zwischenton "schön zu hören", nur damit ich mir nicht eingestehen muss, dass es nicht mehr das nicht, was ich erwartet habe.

Und die richtig guten, älteren Alben von Depeche haben schlichtweg niemals ein so gespaltenes Echo hervorgerufen wie dieses. 60 (!) Ein- Stern - Bewertungen, unzählige die das Album einmal gehört und gleich wieder zum Verkauf angeboten haben. Ausserdem diverse 2 und 3 Sterne Bewertungen. Dieses Album ist einfach schlecht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2013 14:56:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2013 14:58:50 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
"Genau mit Never let me down again, Personal Jesus und I feel you hatte ich anfangs so meine Probleme und es hat gerade bei diesen drei Songs eine Weile gedauert, bis ich sie verstanden habe. Und heute gehören Never let me down again und I feel you zu meiner persönlichen Depeche Mode Top 20."

"music for the masses" war anders und vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Nur, diese Scheibe war großartig und das hat man auch spät nach dem 2./3. Song begriffen, es war anders, aber dennoch richtig klasse. "personal jesus" und co ebenfalls, es war anders, aber eben immer noch Depeche Mode, die Grundstruktur von dem was sie ausgemacht hat, war immer noch vorhanden. Wenn man sich diese Alben heute anhört, freut man sich darüber dass sie so viele verschiedene Alben herausgebracht haben, die alle wirklich sehr unterschiedlich sind, aber man erkennt auf jedem Album die Seele von Depeche Mode. Und ich finde, "Delta machine" Album ist wirklich schlecht, da das Herz und die Seele von Depeche Mode völlig fehlen, Daves Stimme einfach nur gequält und grauenhaft klingt, die ganze Scheibe nicht mehr düster-mystisch, sondern depressiv und verkrampft, verheult, kaputt und nur angestrengt klingt- das mag alles schön und gut sein, wenn man eh schon fertig mit der Welt ist, aber Musik aus der man Kraft ziehen kann, ist das nicht mehr- im Gegenteil, man verliert Kraft und verbraucht sie zusehends beim Hören dieser Scheibe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.04.2013 02:11:18 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 09:23:11 GMT+02:00
Mr. meint:
@ Thomas Steffen
Es spielt im Prinzip keine Rolle ob der eine behauptet, das Album wäre schlecht oder der andere meint, das Album sei gut. Geschmäcker sind verschieden und Amazon bietet nunmal die Möglichkeit, Rezensionen über Artikel zu verfassen. Natürlich kann man mit einer negativen Meinung nicht für alle anderen sprechen, doch das gleiche gilt ebenso für die Leute, welche einen Artikel positiv beurteilen. Ich selber habe Delta Machine ebenfalls nur 2 Sterne gegeben und versucht, dies zu begründen. Das muß nicht auf Gegenliebe stoßen aber respektieren sollte man auch eine negative Kritik, solange sie halbwegs gut begründet wurde.

Mir geht diese ganze Diskussion um den neuesten Output von DM-Alben inzwischen ziemlich auf den Keks. Es ist verdammt nochmal nur eine Band und keine unantastbare Institution. Wünschenswert wären allerdings schon Rezensionen, in denen klar zum Ausdruck kommt, weswegen man positive oder negative Stellung bezieht. Die Rezi von Peipers39, ist für mich gut begründet und dabei passiert es eben auch mal, das sich anders denkende angegriffen fühlen. Diese ganzen 2-Satz-Rezensionen braucht allerdings wirklich niemand - egal ob nun 1 oder 5 Sterne.

Gruß Rullep

Veröffentlicht am 23.04.2013 17:18:28 GMT+02:00
Anne meint:
Gute Rezension mit einer klaren Meinung! Für mich war nach "Black Celebration" schon der Ofen aus! Das eine oder andere DM Neuzeit-Album kann bei mir auch noch Punkten! Die ganz großen Klassiker der Band sind hingegen nicht mein Ding, die hatte ich mir damals "schön reden" ( nicht "schön hören") lassen, weil sie ja gut sein mussten und jeder sie in den Himmel lobte! Ich habe nichts gegen ihre Meisterwerke, aber diese Alben werden nie meine Freunde! Meine Favoriten sind die Alben, welche von den meisten Fans relativ wenig beachtet werden! "Delta Machine" kann bei mir auch nicht punkten, da für meine Ohren einfach zu viele Ausfälle vorhanden sind! Und dann dieser Blues und Pseudo Rock! Ich bin nicht fanatisch gegen ihre Neuzeit-Alben, die meist sperrig klingen, das hat auch seinen Reiz! Jedoch ihre großen Alben liegen lange zurück! Die Band befindet sich in einer verdammt guten Lage eben alles verkaufen zu können, wo DM draufsteht! ich warte immer noch auf ihren Weichspüler :)
Die Band ist gänzlich eine andere geworden, nicht nur musikalisch! Auf der Bühne ist keine Einheit mehr vorhanden, da steht Gordeno oder so ähnlich, der Eigner usw. , die mit der Band im eigendlichen Sinne nichts zu tun haben! DM sind nur noch ein zusammen gewürfelter Haufen Musiker! Die geschlossene Einheit fehlt mir! Auch Martins Songwriting hat sehr nachgelassen! Würde Dave nicht ein paar Nummern dazu steuern, würde die Qualität des Albums noch weiter sinken, bzw. hätte die Band nicht einmal genügend Songs für ein Album! Die Band schüttet ihre Songs mit Sounds zu, damit die kargen Melodien überdeckt werden! Bei vielen Rezensionen zu "Delta Machine" ist immer wieder zu lesen, wie toll der Sound ist, über die Songs wird reichlich wenig gesprochen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 17:35:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.04.2013 17:40:07 GMT+02:00
Ich habe auch kein Problem damit, wenn jemand 1 oder 2 Sterne vergibt und erwarte nicht einmal eine Begründung. Ein simples 'Ich habe mir das Album dreimal angehört und mir gefällt es überhaupt nicht' ist zwar keine Rezension, aber bei mehr als 400 Rezensionen braucht man auch nicht von jedem weiteren eine seitenlange Abhandlung.

Was mich aber ärgert sind Menschen wie 'Peiper39', die eben nicht schreiben 'Mir gefällt Delta Machine nicht', sondern die schreiben 'Mir gefällt Delta Machine nicht und in Wirklichkeit gefällt es niemandem, nur wollen es alle, die das Gegenteil behaupten, einfach nicht wahrhaben und reden sich daher ein, dass es Ihnen gefällt.'.

Das nervt - genauso wie 'Laura Ingalls', die nicht schreibt 'ich finde das Album auch schlecht', sondern 'das Album ist einfach schlecht'.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Sascha, Detmold

Top-Rezensenten Rang: 743.003