Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amazon verschiebt rezensionen - der versuch ordnung zu schaffen, 6. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Recorded Live on Stage in Memp (Audio CD)
weil amazon rezensionen zu den verschiedenen ausgaben des konzertmitschnitts zusammengewürfelt hat werde ich mal versuchen eine gewisse struktur in die sache zu bringen. Zunächst aber zum konzert an sich:

Aufgenommen wurde das konzert am ende von elvis erster tour des jahres 74. Elvis shows zu dieser zeit waren absolut solide. Kein vergleich mehr mit den genialen auftritten der jahre 69/70 die vor energie sprühten, aber fokussiert - ohne endlose dialoge, und gut einstudiert. Das diese show zu den besten des kings zählt, wie auch hier von einigen rezensenten behauptet wird, ist einfach falsch. Dennoch ein schönes konzert bei dem die balladen und gospel stücke eindeutig die höhepunkte bildeten.

Das original album: erschien 1974 und enthielt eine um zehn songs gekürzte ausgabe der show. Gekürzt wurden lieder die bereits auf vorherigen livealben verwendung fanden. Darunter neben eher lustlos vorgetragenen pflichtsongs wie s. minds auch höhepunkte wie der steamroller blues.
Leider wird auf dem album alle zwanzig sekunden die immer gleiche applausfahne eingeblendet, was mehr als störend wirkt.

Die ftd ausgabe: mit der ausgabe vom sammlerlabel ftd gab es erstmals alle songs der show offiziell auf cd, allerdings war das konzert auch hier nicht ungeschnitten. Es fehlen der fehlstart von help me und einige sekunden geplänkel vor i got a woman. Auf die applausfahne des originalalbums wurde dankenswerter weise verzichtet aber trotzdem ist der sound kein vergnügen. Die cd erschien auf dem höhepunkt des loudness wahnes - was sämtliche dynamik plattgemacht hat. Zudem wurde die show in einem meer aus hall ersäuft. Der preis ist zudem, wie bei ftd cds üblich, happig. Da nutzt dann auch das große 17,5 cm cover nicht mehr.

Legacy: ungeschnittene show und guter, differenzierter sound, nach vierzig jahren hat man es geschafft eine vernünftige ausgabe dieses konzertes auf den markt zu bringen, eine tolle leistung.
Darüberhinaus enthält diese ausgabe eine bonus cd die das konzert aus richmond enthält welches zwei tage vor der show auf cd eins aufgenomen wurde. Angeblich wurde die show als testlauf für die memphis show aufgenomen - aber da das original mehrspurband nicht mehr existiert gibts die show hier nur als mono rough mix. Auch hier wurde im vergleich zur offiziellen FTD ausgabe weit weniger hall verwendet.
Desweiteren erhält man hier einge probenmitschnitte aus dem sommer 74. Hier probte elvis für sein nächstes vegas engagemant. Aufgenommen wurden diese songs mit einem einfachen kassettenrekorder. Die qualität dieses aufnahmen ist dementsprechend unterirdisch. Allerdings wurden hier wohl zwei quellen zusammengesetzt so das sie etwas weniger schlecht als auf der ftd ausgabe klingen. Aber leider eben immer noch schlecht. Zudem haben diese aufnahmen mit dem eigentlichen inhalt des albums nicht das geringste zu tun.

Auch sind die aufnahmen auf cd zwei nicht, wie in der vorankündigung behauptet wurde, unveröffentlicht - sondern bereits vom offiziellen sammlerlabel ftd bekannt. Daher kann die show auf cd 2 auch nicht "kürzlich entdeckt" worden sein wie nun auf dem backcover behauptet wird. Eine/bzw zwei faustdicke unwahrheiten also. Zudem dürften sammler aber die einzigen sein die an aufnahmen dieser qualität freude haben - das gilt auch für das richmond konzert. Dieses enthält nämliche keine nummern die elvis nicht auch in memphis gesungen hat, und warum ein Gelegenheitskäufer sich die gleichen lieder (minus einige höhepunkte) noch mal in schwachem sound anhören will ist mir ein rätsel. Und sammler, die klangtechnisch schlimmeres gewohnt sind, haben diese aufnahmen eben schon lange offiziell im schrank.
wobei man sich schon fragen kann/muss warum die teuren FTD ausgaben des materials allesamt schlechter klangen als die hier veröffentlichten versionen. Fast könnte man meinen da stecke absicht dahinter um treudummen fans mehrfach das geld aus der tasche zu ziehen.
Gerade im fall des richmond konzertes wäre ein verzicht auf den wirklich übertriebenen hall ja keinesfalls mit mehrkosten verbunden gewesen. daher haben viele fans, wie ich, damals über 20 euro zum fenster rausgeschmissen - das gilt auch für das memphis konzert. warum nicht gleich so?

Die Linernotes, die sich mit dem gesamten Konzertjahr 74 beschäftigen, sind zudem eindeutig zu positiv. Desaster Shows wie etwa die Closing Show in Vegas oder das furchtbare College Park Konzert wurden ausgelassen. Natürlich haben diese Konzerte mit der memphis show nichts zu tun aber WENN man schon über die konzerte dieses jahres schreibt dann gehört das eben auch zum bild.

Das ist aber dann auch alles an kritik an dieser ausgabe. Die aufmachung ist - wie bei der legacy reihe üblich - ansonsten wirklich sehr gelungen und der preis stimmt auch.

Fazit: das original album bleibt für die interessant die elvis alben so im schrank haben wollen wie sie zu seinen lebzeiten erschienen sind, während die ftd ausgabe absolut überflüssig geworden ist. Erste wahl ist definitiv die legacy edition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2014 18:28:03 GMT+01:00
deke meint:
FTD spricht eine vergleichsweise kleine Sammlergemeinde an. Die Legacy Ausgabe macht also Sinn. Und somit auf dem Massenmarkt unveröffentlicht, ist das zweite Konzert. Da sollte man schon unterscheiden. Zumal es die beiden Konzerte jetzt zu einem unschlagbar günstigen Preis als Doppel CD gibt. Statt 46 Euro mit Versand bei FTD für 2 CDs, günstige 10,50 bei amazon. Da ich das zweite Konzert von FTD nicht besitze, schlage ich jetzt zu. Was die Tonqualität angeht, stimme ich nur bedingt zu. Das Memphis Konzert liegt in der bislang besten Qualität vor. Ich denke mit grausen an die miesen Bootlegs. Das es noch besser geht, steht außer Frage, aber ich bin zufrieden. Die 5 Sekunden die fehlen, mein Gott. Nobody Is Perfect. Das Haar in der Suppe suchen. Die Bootleger hats jedenfalls gefreut und haben die 5 Sekunden länger ihrerseits veröffentlicht,allerdings in deutlich mieserer Qualität.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 15:34:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2014 15:40:32 GMT+01:00
bei der stax box wurden die ftd veröffentlichungen auch im begleitheft aufgeführt.

FTD ist ein offizielles label daher ist der terminus "unveröffentlicht" schlicht und ergreifend gelogen - zumal diese cd`s auch auf den offiziellen websites der epe geführt werden.

und der sound der Memphis ftd war einfach schlecht, das irgendwelche raubpressungen aus zweifelhafter quelle noch mieser klingen kann wohl kaum der standard sein an dem man eine offizielle cd misst.

davon abgesehen halte ich diese legacy - sofern sie gut klingt - auch für sinnvoll.

was ein normaler gelegenheitshörer allerdings mit dem richmond konzert soll ist mir ebenfalls ein rätsel.

soundtechnisch ist es für nicht raubpressungsgewöhnte ohren eine zumutung und das set ist das gleiche wie bei der memphis show - minus einige höhepunkte.

das dieser mitschnitt angeblich irgendwann mal als multitrack existiert hat nützt einem im nachhinnein leider ebenfalls gar nix mehr.

wenn ich nen 3 d kinofilm mit meinem handy abfilme und hinterher von der geilen qualität schwärme macht das genauso wenig sinn.

es geht hier nicht ums miesmachen, aber eine lüge ist eine lüge - und kritik muss erlaubt sein wenn sie fundiert ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2014 14:58:32 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.02.2014 13:30:50 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2014 08:20:35 GMT+01:00
deke meint:
Und ich rede vom Massenmarkt. Ich will mich nicht um Begriffe streiten. Die Konzerte gibts offiziell, wenn auch für den Normalo nicht auf normalen Verkaufsweg erhältlich.

Den Sound finde ich nicht so schlecht, wie immer behauptet. Es geht besser, aber ich kann damit leben. Bestes Beispiel wie unverschämt unzufrieden Elvis Fans sind, ist das "Prince from another Planet" Paket. Spitzen Sound, aber gemeckert wurde in einschlägigen Internetforen was das Zeug hergab.

Das Richmond Konzert halte ich für einen netten Bonus. Warum soll das überflüssig sein? Soundtechnisch ist es nicht schlechter anzuhören als das was man auf der "young man with the big beat" hört. Das wird also auch der Gelegenheitskäufer kennen.

Ich finde die Kritiken völlig überzogen. Wenn ich bedenke wie mies die Veröffentlichungspolitik in den 80er Jahren war, bekommen wir seit vielen Jahren gute Qualität.

Das ist meine ehrliche Meinung und keine Lüge. Vielleicht gehöre ich auch einfach nur zu den Fans, die einfach dankbarer sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2014 14:38:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.03.2014 14:40:48 GMT+01:00
Auf derYoung Man Box gab es ein Konzert aus den 50èrn - davon gibt es leider nur sehr wenige und keines davon in guter Qualität. Das diese Show auch noch Songs enthält die es ansonsten nicht als Konzertaufnahme gibt ist eine Veröffentlichung auf einem Box Set absolut gerechtfertigt. Ob es viele Gelegenheitskäufer gibt die sich so eine Box kaufen sei zudem dahingestellt.

Das Richmond Konzert enthält nichts das nicht auch auf der CD1 enthalten ist, nur eben in schlechter Tonqualität.
Was ein normaler Musikhörer damit anfangen soll ist mir ein Rätsel.
Wenn ich ein solches Set von einem Künstler kaufen würde von dem ich mir nur ab und zu mal was ins Regal stelle würde ich das Ding nach zwei Liedern ausmachen und nie wieder anhören.
Das ich mir als Elvis Sammler auch Aufnahmen in bedeutend schlechterer Qualität ins Regal stelle ist eine ganz andere Sache, dafür gibt es ja z.b. FTD.
Wenn bei mir zufällig mal ein SB Konzert läuft wenn ich Besuch kriege kucken mich jdesmal alle ganz fassungslos an das ich für etwas das so beschissen klingt freiwillig Geld ausgebe.

99% der Menschheit hören sich nur Aufnahmen an die soundtechnisch auch für eine Veröffentlichung geeignet sind oder wenigstens historisch wertvoll sind. Beides ist hier nicht gegeben.

Abgesehen von Elvis halte ich es übrigens genauso, und da mache ich diese Ausnahme auch nicht oft da ich zu 95% Multitrackaufnahmen höre.

Also bleibts in meinen Augen dabei: für den Fan ist CD2 überflüssig, da bereits, auch offiziell, veröffentlicht. Für "normalos" unbrauchbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2014 17:58:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2014 10:38:36 GMT+01:00
deke meint:
Und ich wiederhole mich. Die 2. CD ist in keinster Weise überflüssig. Wer sie hat, brauch das Set natürlich nicht. Ich hatte das zweite Konzert bislang nicht, und bin zufrieden. Übrigens läuft das Memphis Konzert einige Sekunden länger als auf der FTD. Und was die Tonqualität angeht, kommt selbst der eingefleischteste Fan an der Ausgabe nicht vorbei. Denn die Qualität stellt alle anderen bisherigen Ausgaben in den Schatten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 07:57:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2014 10:27:16 GMT+01:00
Ja das die Show jetzt ungeschnitten ist und BEDEUTEND besser klingt schrub ich ja auch in meiner, notgedrungen wieder überarbeiteten, Rezension.

Ich habe übrigens den Test gemacht und einer Freundin der ich die CD als kleines Danke mitbestellt habe gefragt was sie davon hält. Sie hört sehr viel Elvis, sammelt aber keine SB`s oder AR`s oder Raubpressungen.

Sie hat die 2 CD nicht durchgehört. Die erste gefällt ihr dagegen richtig gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2014 16:13:11 GMT+01:00
deke meint:
Oh, ein Test. Das ist ja wie mit der Quote im TV. Ein Haushalt hochgerechnet auf Millionen anderer ;). Letztlich ist es auch egal. Ich bin sehr zufrieden mit der Doppel CD. Das zweite Konzert ist gut und die Bonussongs in Stereo kann ich auch zufrieden sein. Für uns Fans auf jeden Fall ein Highlight. Memphis klang nie besser.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2014 10:03:09 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2014 10:09:24 GMT+01:00
naja, das mit dem test muss man nicht zu wörtlich nehmen. ich habe das set verschenkt um eine freude zu machen.

aber ich hab dann, aus neugierde, mal nachgefragt wie sie die cd`s so fand - als nicht hardcore sammler.

representativ ist das natürlich nicht, so wars aber auch nicht gemeint.

ich bin mit dem set übrigens auch zufrieden, nur die linernotes sind zu schwülstig - aber das ist bei einer solchen vö eigentlich auch nicht anders zu erwarten.

ärgerlich finde ich im nachhiinein eher die ftd ausgaben die - auch in bezug auf das richmond konzert und die proben - wesentlich schlechter klingen aber ein vielfaches kosten.
offen gesagt fühle ich mich da einigermassen verarscht - obwohl ich mich daran eigentlich gewöhnt haben, schliesslich kaufe ich auch immer wieder die gleichen outtakes in besserer qualität.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (26 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent