Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charmant und erfrischend, aber nicht sensationell, 5. Juni 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blondie (same, 1977) [Vinyl LP] [Schallplatte] (Vinyl)
Das Debut der kommerziell wohl erfolgreichsten US New Wave Band erschien zum ersten Mal 1976, zu einer Zeit also, als der Begriff New Wave eigentlich noch mit Punkrock gleichgesetzt wurde und von Punkrock hat diese Platte recht wenig.

Vielmehr ist diese Scheibe eigentlich stark vom Garage Rock und der Beatmusik der 60's geprägt, auch Surfsound Elemente finden sich hier, und die melodischen Kompositionen sind sehr poppig - aber das war bzw. sollte ja ohnehin die Stärke der Band werden.

Viele Nummern hier haben schon Ohrwurmpotential - die beste davon, ,X-Offender` wurde auch als single ausgekoppelt, floppte damals aber gehörig (mittlerweile ist es ein Klassiker der Band). Mit ,In The Flesh` gelang ihnen aber in Australien ihr erster Hit und dieser track und ,Rip Her To Shreds` zählen auch dementspr.zu den besten tracks des Albums. Bemerkenswert ist ,Man Overboard` mit seiner leicht funkig-poppigen Aura - dieses Lied nimmt schon einiges der späteren großen Hits vorweg.

Insgesamt ist diese Platte schon sehr charmant und man hört das Bemühen nach einem eigenständigen Sound, aber man hatte ihn damals noch nicht ganz gefunden. Das ist auch alles recht stürmisch gespielt, aber es haftet dieser Platte noch eine gewisse Naivität an, die allerdings sehr charmant wirkt.

An die beiden Großtaten ,Parallel Lines` und ,Eat To The Beat` reicht ,Blondie` natürlich nicht annähernd heran, aber es ist ein gutes und fluffiges Debut, das sich auch heute noch gut durchhören lässt und dafür dass es eine Debutscheibe mit einem doch schon recht eigenständigen sound war, muss man anerkennenderweise 4 Sterne geben.

Nachsatz: interessant, dass die New Yorker bis ,Heart Of Glass` im UK - oder besser im ,Empire` (auch in Neuseeland und eben Australien) - viel erfolgreicher waren als zu Hause. Aber die Engländer waren ja auch in punkto New Wave ganz allgemein viel früher dran, als die Amis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 22 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.06.2013 10:14:57 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Die wurden damals im deutschen TV ganz schön gepuscht, wohl eher wegen
Debbie als wegen der Mucke.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 10:24:07 GMT+02:00
Rocker meint:
ja, das ändert aber nichts daran, dass die musik von blondie schon sehr früh einfach nur klasse war. siehe den 2. absatz in v-lees rezi. das ist nämlich für mich genau der entscheidende punkt...

und: welcher junge bursche hat denn damals nicht für debbie geschwärmt ? ;-D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 10:34:03 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Mit der Debbie hast Du bestimmt recht! Im TV wurde das als NY-Punk angepriesen..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 10:34:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.06.2013 10:36:56 GMT+02:00
V-Lee meint:
@ debbie - ja die war wohl oftmals der inhalt feuchter träume bei pubertierenden jungendlichen... dabei war die von allen blondie mitgliedern damals die älteste - die müsste bei erscheinen des debut albums schon über 30 gewesen sein.
plastic letters war dann soundmäßig aber schon ein großer schritt in richtung eigenständigkeit, aber da waren die songs meines erachtens nicht so gut. auf 'parallel lines' hatten sie dann alles im griff - ist nach wie vor meine lieblings-blondie scheibe.

@ uwe - habe gestern übrigens um 2 EUR die 'fabrique' von fashion (auf vinyl) erstanden - bericht folgt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 10:38:14 GMT+02:00
V-Lee meint:
echt? die erste scheibe schon? naja damals hatte man von 'punk' wohl noch ein recht weit gefasstes verständnis.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 10:51:49 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Ja, damals war der Begriff "Punk" ja ziemlich frisch. Bin mal auf Deinen "Fashion"-Bericht gespannt - für 2 ¤ ist die Platte ganz bestimmt nicht verkehrt..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 11:19:45 GMT+02:00
Rocker meint:
ja, debbie harry war schon zu zeiten des debüts 31 jahre alt. was man ihr aber kaum ansah...
stein war 5, infante u. harrison 6, destri 9, clem burke knapp 10 jahre jünger als die sängerin.

also, ny-punk und die bewegung in england sind für mich auch unterschiedliche dinge. das punkband attribut passt m.m.n. zu blondie auch gar nicht und ich denke, dass man sie dazu gezählt hat, hatte mit den clubs zu tun, in denen die band in new york aufgetreten ist....neben iggy pop, the ramones, patti smith group usw. usw.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 11:32:26 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Auch da liegst Du richtig, wegen der Clubs in denen sie auftraten hat man sie in die Schublade gepackt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 11:33:27 GMT+02:00
V-Lee meint:
mag sein, dass das damit zusammenhängt - aber in den 70ern wurde ja gern sehr großzügig schubladisiert - was da auch tw. 'disco' genannt wurde, nimmt sich heute auch sehr eigenartig aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 11:44:08 GMT+02:00
Rocker meint:
disco war alles, was weder punk noch new wave war, und was kein pop mehr sein wollte und wenn den sängern der strampelanzug von elvis wieder passte ;-)))
nich hauen, war nur spaß ....
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 268