Kundenrezension

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vinylqualität enttäuschend, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Piano Nights [Vinyl LP] [Vinyl LP] [Vinyl LP] (Vinyl)
Die Doppel-Lp für 16,99 bietet auf der ersten Platte beidseitig Schleifgeräusche und einige Knarzer, sichtbare Pressfehler erkennbar. In den 80-er Jahren wäre der Verantwortliche im Presswerk für so eine Arbeit zurecht auf die Strasse gesetzt worden,
heute muss man als Käufer hin-und wieder mit sowas rechnen.
Die 2. Platte hab ich mir nicht angehört und greife auf die CD zurück.
Die Doppel-Lp für 16,99 vor einer Woche zum Erscheinen gekauft,
jetzt bietet Amazon die Vinylversion für 24,31 Euro an, die lt. Datenblatt angeblich nur aus einer Platte bestehen soll !!?
Mir scheint bei den erheblich schwankenden Vinylqualitäten bei Neuerscheinungen diese Plattform am besten geeignet,
Käufer zu warnen. Vor allem, wenn man davon ausgeht, dass mutmasslich die ganze Produktion schlecht ist.
Siehe auch die hier bei Amazon getätigten Vinyl-Bewertungen zu Mazzy Star- Seasons../ Can-Lost Tapes, die mich hier inspiriert haben. Allerdings muss man zum Erkennen des Problems mit der grösstmöglichen Radikalität vorgehen und einen Stern vergeben. Bohren wirds verschmerzen können, wenn ich den Schnitt drücke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2014 16:20:23 GMT+01:00
H.N. meint:
Sehr ärgerlich! Ich rege mich auch immer wieder über die, mit Verlaub, Schweinepreise bei den neueren Vinyl-VÖs auf, und vor allem über die häufig in keinerlei Verhältnis dazu stehende Sorgfalt bei der Pressung. In diesem Fall aber hatte ich (bis auf ein minimal zu kleines Mittelloch bei der 2.LP, siehe auch meine Rezension) keinerlei Beanstandungsgründe - scheinbar haben Sie leider eine Montagspressung erwischt.

Veröffentlicht am 06.02.2014 16:51:47 GMT+01:00
Das ist natürlich ärgerlich, aber bei meinem Vinyl ist die Pressung in absoluter Spitzenqualität erschienen, vielleicht ein Einzelfall, aber kein Grund die komplette Produktion schlecht zu reden.

Veröffentlicht am 06.02.2014 18:59:05 GMT+01:00
Grundsätzlich regt mich die Qualität neuer, auch sog. "audiophiler" Pressungen auf. Ich habe einige Punk-Scheiben aus den 80ern, die qualitativ weit über dem liegen was heute so zu teilweise horrenden Preisen rausgebracht wird. Das Bohren-Vinyl habe ich auch, aber eher zum Sammeln und nicht zum Anhören, für mich sind Bohren ohnehin ein "CD-Band", da es die frühen Veröffentlichungen teilweise nur als CD gab. Was mich allerdings sehr enttäuscht hat ist die Verpackung der CD, nix mehr mit zweifach aufklappbarem DigiPac!

Veröffentlicht am 07.02.2014 20:23:46 GMT+01:00
Hi, würde mich ebenfalls ärgern, wenn ich minderwertige Ware bekommen hätte. Meine Version ist OK. Keine Probleme, Schleifgeräusche etc. Scheint also - wie auch Karsten schon vermutet - nicht die gesamte Pressung zu betreffen.

Veröffentlicht am 14.02.2014 19:17:19 GMT+01:00
Jeeves meint:
"In den 80-er Jahren wäre..."
Früher war mehr Lam....

Veröffentlicht am 18.02.2014 17:18:28 GMT+01:00
Habe leider auch eine Montagspressung erwischt.

A-Seite sauber, jedoch sehr unruhiger Lauf (der sich leider durch die ganze Pressung zieht)
B-Seite hat 2 kleine und einen sehr groben Knarzer zum Ende!
C-Seite eröffnet mit kleinen Knarzer!
D-Seite nach 1:30 Minuten extremes Störgeräusch / Ein weiteres kleines zu Beginn des letzten Titels
Die Lochung hätte eine Spur grösser sein dürfen.

Das es auch anders geht kann man gut an Veröffentlichungen wie CARLOS CIPA, oder die CONTEMPORARY NOISE QUINTET VINYL BOX (beide Denovali Rec.) hören, da hat man nichts zu meckern.

Resüme:
Es sieht fast so aus, als hätte man die CD beigelegt, um mit dieser das Preis-/Leistungsverhalten zu kompensieren.
Ich werde mir die US Pressung auf Mike Pattons Label besorgen. Schlechter geht kaum...

Getestet mit:
Braun Atelier P1 (Shure System), sowie
MKII (Audio Technica).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.02.2014 14:02:17 GMT+01:00
H.N. meint:
Kurzes Off-Topic, da Sascha Völker zwei Denovali-Platten als Referenz nennt: Auch Denovali kann "Montagspressungen" fabrizieren, so sehr ich das Label auch liebe. Genau bei der genannten Carlos Cipa-Scheibe zieht sich bei mir ein mini-Rauschen durch die gesamte LP, und sie beginnt am Ende beider Seiten jeweils leicht zu zerren (liegt nicht am System!). Zweites Beispiel ist "II" von Bersarin Quartett, dort habe ich zu Beginn der A-Seite ein deutliches Knacksen, das erst gegen Mitte der Seite nachlässt. Pech kann man also immer haben...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.135.995