Kundenrezension

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach neun Jahren endlich ins Deutsche übersetzt, 3. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Der jüdische Messias (Gebundene Ausgabe)
Liebhaber der Prosa Arnon Grünbergs (Niederländer) wussten um den Roman und fragten sich immer wieder, warum nur gibt es diesen Roman nicht in deutscher Übersetzung? Die Frage ist einfach beantwortet. In dem Roman werden alle erdenklichen religiösen Klischees aufgegriffen, politisch inkorrekt dargestellt und dennoch nicht überzeichnet. Eine Form der Satire, um die es in Deutschland nicht zum Besten bestellt ist. Dass es diesen Roman bereits in englischer, französischer, spanischer, italienischer, portugiesischer, ungarischer und türkischer Übersetzung gab, lässt den Rückschluss zu, dass man dieses Werk dem geneigten deutschen Lesepublikum nicht zumuten wollte oder konnte, obwohl sich halb Europa schon köstlich darüber amüsierte.

Grünberg schafft für seinen Romanplot zwei bizarre Hauptcharaktere. Zum einen den introvertierten Schweizer Teenager Xavier Radek und zum anderen den orthodoxen, in einer 15-köpfigen jüdischen Großfamilie aufwachsenden Jugendlichen Awrommele Michailowitz. Xavier entdeckt, dass sein Großvater ein Nazischerge in einem Konzentrationslager war und fühlt sich dazu berufen, die schändlichen Taten auf seine Art und Weise zu büßen. Als Erstes sucht er Kontakt zur jüdischen Gemeinde in Basel und gibt sich hier als assimilierter Jude aus, den man vergaß zu beschneiden. Hals über Kopf wird dies nachgeholt und geht gründlich in die Hose. Bei der Prozedur verliert Xavier nicht nur seine Vorhaut sondern auch noch einen seiner Hoden. Der Hoden, konserviert in einem Glas, wird seitdem zu seinem ständigen Begleiter und mit dem erlittenen Schmerz tat sich die Tür zur Findung der absoluten Wahrheit und zu seiner Berufung, die Juden trösten zu müssen, auf. Eine Obsession beginnt und endet in Tel Aviv in einem Desaster.

Grünberg bettet die Handlung in eine homoerotische Beziehung zwischen Xavier und Awrommele, wobei sich beide hoch und heilig versprechen, nichts dabei zu empfinden. Awrommele sieht die Sache, genau wie sein Vater, der als Rabbi sein Vergnügen bei Transsexuellen in Basler Massagesalons sucht, nicht so eng und kämpft sich in Amsterdam, wohin er Xavier aufgrund eines angestrebten Kunststudiums folgt, erstmal durch sämtliche Betten. In einem bleiben sie sich aber einig: Die Übersetzung von "Mein Kampf" ins Jiddische bleibt trotz des Beziehungsstress' ihre Lebensaufgabe. Es ist unverkennbar, dass Grünberg alle Mythen, die sich um Hitler ranken, in der Person Xaviers verarbeitet.

Grünberg versteht es, wie kaum ein anderer, zu unterhalten und dennoch lässt er den Leser irritiert und beeindruckt zurück. Nachdenklich stimmen die letzten Kapitel des Romans, in denen Xavier über Macht und seine Folgen philosophiert und eine kühne These nach der anderen aufstellt. Kann es sein, dass der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern extern geschürt wird und nur der Status Quo ein Garant für die Stabilität in Israel, der einzigen Demokratie im Nahen Osten, sein kann?

Elke würde sagen: "LESEN!".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.06.2013 20:14:55 GMT+02:00
Jonna meint:
Sehr gute und informative Rezension. Werde dieses Buch kaufen, trotz Elkes Empfehlung "Lesen" ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 24,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Gardelegen

Top-Rezensenten Rang: 469.618