Kundenrezension

207 von 252 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste GTA aller Zeiten, und der perfekte Abschluss einer Konsolengeneration…, 17. September 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto V - [PlayStation 3] (Videospiel)
…und das ist nicht nur eine plumpe, leere Floskel oder ein bescheidener Versuch, um irgendeine Überschrift für die Rezension zu finden, sondern es ist tatsächlich so.
Gut, dass das Spiel noch vor dem Spiele-Herbst (und dem Ansturm vieler neuer Spieleveröffentlichungen) und vor den neuen Konsolen auf den Markt gekommen ist. So hat der Spieler mehr Zeit dieses Epos zu genießen. Und die Zeit braucht ihr! (Eigentlich müsste man sich mindestens drei Wochen Urlaub nehmen, eher vier.).

Aber der Reihe nach: Hin und wieder werde ich in der folgenden Rezension GTA V mit anderen Open-World Spielen vergleichen. Natürlich mit den direkten Vorgängern GTA IV, GTA San Andreas (aufgrund der Location), aber auch anderen bei Rockstar erschienen Titeln (Red Dead Redemption, Max Payne 3).
Warum ist es in meinen Augen das mit Abstand beste GTA aller Zeiten? Weil es neue Wege geht (Missionsgestaltung, Waffenupgrades, drei Protagonisten, Tiere uvm.) ohne dabei den Kern des sich Austobens in der virtuellen Welt oder des Rockstartypischen Humors und perfekt ausbalancierter Charakterzeichnung zu vernachlässigen.

DIE SPIELWELT: EIN MONSTERGAME NAMENS GTA

Ihr dachtet damals, dass GTA San Andreas auf der Playstation 2 eine riesige Spielwelt hatte? Ihr wart hin und weg als ihr zu Pferd durch die endlosen Landschaften und Prärien von Red Dead Redemption geritten seid? Dann haltet euch fest: Die Spielwelt in GTA V ist größer als die von GTA San Andreas, GTA IV und Red Dead Redemption ZUSAMMEN! Selbst in einem Düsenjet dauert das eine Weile bis man ans „Ende der Welt“ stößt! Nun heißt groß nicht gleich gut. Hier aber schon. In GTA IV war die Spielwelt am Ende der Suburbs von New York zu Ende. Keine Natur, keine Wildnis, nur graue Betonbauten und trostloses Vorstadtflair. In GTA V schlägt die Natur zurück, wenn man es so sagen kann. Flüsse, Berge und Täler, Seen, Wälder, Küsten, wüstenartige Landschaften uvm., all das ist jetzt zurück. Um nochmals die unfassbare Größe der Karte zu verbildlichen sei folgendes gesagt. In Blaine County gibt es einen See, der so groß wie Manhattan aus GTA IV ist und dieser See wirkt im Gesamtkartenausschnitt nicht einmal gigantisch. Alles ist von Anfang an frei begehbar. Allerdings muss man erst den „Nebel“ auf der Karte auflösen (ähnlich wie bei Strategiespielen), indem man die entsprechenden Gebiete betritt.

Als Neuerung präsentiert uns Rockstar jetzt zudem eine lebendigere Welt, da hier endlich die Fauna vorhanden ist. Scheint ein Trend zu sein (Far Cry 3, Red Dead Redemption), dem man dort jetzt folgt. Macht aber Spaß die Tiere zu jagen oder einfach nur zu beobachten, wie sie sich gegenseitig jagen oder um beuten „kloppen“.
Großstadt-Flair habt ihr natürlich auch. Dieses Mal wieder Los Santos, dass wie jeder eingefleischte Fan inzwischen weiß, die virtuelle Version von Los Angeles darstellt. Hier gibt es nichts zu meckern. Ob Hollywood, Santa Monica Beach, Beverly Hills, Downtown; alles vorhanden und richtig gut der Realität nachempfunden (ich war letztes Jahr für ein paar Wochen in Los Angeles und bilde mir ein das einigermaßen einschätzen zu können).
Es entsteht somit die altbekannte (GTA San Andreas, nur besser und detailreicher) Symbiose aus Großtadtjungel (Los Santos) und Landschaftsidylle (Blaine County).

DIE PROTAGONISTEN UND STORY:Das dysfunktionale Räubertrio

Ihr steuert dieses Mal nicht nur eine Person, sondern gleich drei. Das ist für GTA Verhältnisse eine wirkliche Erneuerung und durch die Charaktervielfalt entstehen verschiedene Identifikationsmöglichkeiten mit den Figuren, die jede noch über einen speziellen Move verfügen, die nicht ganz unerheblich für die Hauptmissionen sind; Diese sind:
- Michael, ein Mittvierziger, ehemaliger, und jetzt wohlhabender Gangster und Familienvater, der in den Bergen der Hollywood Hills ein nettes Anwesen hat. Vom öden Familienleben hat er aber die Schnauze voll und will nochmal richtig ins Geschäft einsteigen. SPEZIAL MOVE: Zeitlupenfunktion beim Rumballern, wie DeadEye also.
- Franklin, ein Afroamerikaner, der sich in Downtown LS mit Drogen- und Waffengeschäften und anderen verhältnismäßig kleineren Jobs durchschlägt. Jene Figur, die noch am ehesten, nicht wegen der Hautfarbe, an CJ aus GTA San Andreas erinnert. SPEZIAL MOVE: Zeitlupenfunktion beim Fahren (bei dichtem Verkehr während der Flucht oder bei Rennen nicht ganz unwichtig).
- Trevor, ein vollkommen durchgeknallter Hillybilly (Hinterwäldler), der entweder zornig oder high ist. Meistens aber beides zur selben Zeit. SPEZIAL MOVE: „Rage“, Trevor drehtdurch und kann mehrere Gegner mittels Fäusten oder Schlagwaffen schnell und effektiv niederstrecken, bessere Panzerung. Schon jetzt ein legendärer Spielecharakter, der für reichlich „WTF“- Momente sorgt.
Alle Protagonisten begegnen sich während des Spiels und ihre individuellen und sich krass unterscheidenden Geschichten und Lebensstile verschmelzen miteinander. Wirklich, sehr gut gemacht. Sie laufen und bewegen sich auch charakterspezifisch. Zusammen führen Sie eine Vielzahl von Hauptmissionen durch (für mich das absolute Highlight des Spiels). Viel mehr möchte ich eigentlich von der Story nicht spoilern. Außer, dass sie gewohnt mit schwarzem Humor, Gewalt und Dramatik gewürzt ist und mich persönlich mehr fesselt hat als die GTA typischen „vom Tellerwäscher zum Millionär“ Stories im Gangstermillieu.

DIE MISSIONEN

ENDLICH wurde die Missionsgestaltung sinnvoll überarbeitet. Hauptsächlich durch die Raubmissionen des Gangstertrios. Ihr plant einen Raubüberfall (unterschiedliche Handlanger zu unterschiedlichen Preisen, mit verschiedenen Vorzügen können während der Vorbereitung gewählt werden), Fluchtweg und Fluchtauto und natürlich die Vorgehensweise (Baller ich alles über den Haufen oder schmeiße ich zunächst Tränengas o.ä. in das Gebäude? Brauche ich einen Scharfschützen? Blockiere ich eine Nebenstraße mit einem zuvor geklauten Bus? usw). Verschiedene Taktiken sind möglich und die Mission läuft dann IMMER anders ab. Aber das Beste: Die Missionen können immer nochmals gespielt werden (auf dem Handy nachschauen). Andere Vorgehensweisen ausprobieren. Ein Wiederspielwert im laufenden Spiel. Fantastisch. Es wird nie langweilig. Während der Missionen könnt und müsst ihr MANCHMAL zwischen den drei Protagonisten hin und her schalten, damit eine Mission gelingt. Ihr könnt auch untereinander kommunizieren, den Freund also zum Feuergefecht rufen oder winken, weil ihr alleine nicht klar kommt. Das Spiel agiert dabei dynamisch d.h. wenn ihr mit Michael unterwegs seid, um eine Bombe zu platzieren, ihr aber merkt, dass Trevor angegriffen wird, switcht ihr auf Trevor um, macht die Gegner kalt und währenddessen platziert Michael die Bombe. Er steht also nicht einfach nur dumm in der Gegend herum, weil ihr den Charakter gewechselt habt.
Das alles hat mich ein wenig an den Banküberfall mit anschließender Flucht durch die U-Bahnschächte in GTA IV erinnert. Ist hier nur viel, viel ausgeklügelter und spannender. Das gibt dem Spiel auf jeden Fall ein gehöriges „Ocean-Eleven-Feeling“. Die Missionen an sich sind auch unfassbar abwechslungsreich: Mit dem Quad heizen, Gegner mittels Sniper ausschalten, mit dem Heli abhauen. All das während EINER einzigen Mission.

Das Gesundheitsregenerierungssystem (was ein Wort ;-)) wurde auch überarbeitet. Die Gesundheit füllt sich bis zur Hälfte automatisch auf. Für mehr braucht ihr wie gewohnt Healthpacks.

Neben den Raubmissionen und Einzelmissionen mit Figur X gibt es zudem unzählbare Nebenmissionen und Rennen, die alle dem gewohnten Prinzip folgen. Es wird wirklich nie, nie langweilig.
Auch „spontane“ Nebenquests (Leute aus brennendem Autowrack zerren, Personen, die ihr eigenes Grab schaufeln aus ihrem Elend befreien und sooo viel mehr) und Kopfgeldmissionen wie in Red Dead Redepmtion gibt es wieder.

Insgesamt sind alle Missionen vom Schwierigkeitsgrad schwerer als früher. Aber immer noch fair und machbar! (wenn man eine Mission drei Mal in Folge versiebt, darf man sie überspringen). Die Checkpoints sind auch fair gesetzt wurden.

Die Story nimmt viel früher als sonst Fahrt auf, und die Missionen sind von Anfang actionreicher. Ich empfand es bei anderen GTA Titeln am Anfang immer als etwas öde, wenn man allzu gemächlich an die Geschichte herangeführt wird und mittels Fahrzeug X zu Person Y fährt und Gegenstand Z überreichen musste. Und danach wieder eine Mission nach diesem Prinzip, und dann noch eine…Das scheint allerdings der Story geschuldet zu sein, denn hier, anders als sonst, leben die Charaktere bereits seit langem in Los Santos und das Prinzip des „Rookies in der großen weiten Welt“ ist hinfällig.

AUßERHALB DER MISSIONEN

Das Erkunden der Spielwelt stellt wie immer bei GTA das „zweite Herz“ dar. Das tolle ist, dass ihr problemlos und zügig zwischen den drei Protagonisten hin und her wechseln könnt.
Ein Beispiel: Ihr seid mit Michael unterwegs, der gerade am Santa Monica Pier ein Bierchen kippt und dabei die Aussicht auf den Ozean genießt. Zu öde? Dann rüber zu Franklin, der gerade versucht eine Prostituierte klarzumachen. Keine Lust? Mal gucken was Trevor so treibt. Ohr verdammt, der brettert gerade im Strandbuggy durch die Wüste und wird von den Cops versucht zur Strecke zu bringen. Ich hol ihn daraus! Oder eben nicht! Das steigert das Freiheitsgefühl enorm und lässt Raum, um sich mit den einzelnen Charakteren vertraut zu machen. So wird man immer wieder in unvorhersehbare und im Falle von Trevor total verrückte Situationen „hineingeworfen“.
Es gibt so viele motorisierte Vehikel (auch wieder Fahrräder) wie nie zuvor (das Fahrverhalten wurde im Übrigen aufpoliert und fühlt sich realistischer an, und die Fahrzeuge unterscheiden sich im Fahrverhalten auch deutlicher), mehr Flugzeuge (die gab es in GTA IV ja gar nicht), Helis und Boote (auch U-Boote), Quads, Jetskis, die Möglichkeit Aktien und Immobilien auf einem dynamischen Markt (also immer schön eine Auge drauf haben) zu kaufen. Tuning (Leistung und Aussehen) von Autos ist so detailreich wie nie vorhanden. Seltene und kostbare Karren könnt ihr jetzt im Autohaus kaufen und in der eigenen Luxusgarage parken (eher eine riesige Halle als Fuhrpark) und so vor Diebstahl schützen. Ihr könnt Klamotten und Accessoires (wieder deutlich mehr Auswahl als in GTA IV) bei allen dreien in diversen Shops kaufen und ändern. Oder doch lieber tätowieren lassen? Oder ein bisschen die Ausdauer und Lungenkapazität (ja, man kann endlich wieder tauchen; es gibt sogar Tauchmissionen und die (Unter)-Wasserwelt sieht fantastisch aus) der Spielfigur wie in GTA San Andreas trainieren? Jagen, Tennis (braucht sich wirklich nicht vor Serientiteln wie „Top Spin“ verstecken), Golf, Lapdance? Oder am Schießstand die neue Waffe ausprobieren und Waffenskills aufleveln? Unter Wasser nach Schätzen tauchen? Mit dem Touristenbus an einer Celebrity-Tour teilnehmen? Oder doch einfach nur mit dem Motocross in der Wildnis rumcruisen, auf die Klippe zu rasen, abspringen, Fallschirm öffnen und bei Sonnenuntergang übers Meer gleiten? Ihr seht, es ist unfassbar viel möglich. Und ich bin mir sicher, dass ich jetzt die Hälfte vergessen habe. Eins aber noch: Erstmals kann man auch Waffen tunen (optisches Visier, Schalldämpfer, Thermovisier, Farbe ändern usw). Das schafft noch mehr Raum für Individualität und ist für die Raubmissionen häufig von Vorteil.
Man hat das Gefühl, dass man das verdiente Geld auch sinnvoll ausgeben kann. In GTA IV lief man ja teilweise mit hunderttausenden von Dollars durch New York und konnte (fast) nichts machen, um die Kohle zu verprassen. Gekaufte Waffen bleiben im Übrigen auch länger beim Spieler d.h. nach einem Gefängnisaufenthalt ist nicht immer alles ganz weg. Finde ich zwar fair, weil es das Kaufen belohnt, anderseits ist das mehr als nur unrealistisch.

Mit dem Smartphone“ iFruit“ (super Anspielung) könnt ihr Fotos machen und telefonieren usw. Es gibt sogar Minispiele und Apps auf dem Phone.
Das Polizei-System wurde, wie ich finde, erheblich verbessert: Es gibt nur noch 5 anstatt 6-Sterne Fahndungen und ihr könnt euch auch innerhalb der Fahndungszone verstecken. Die Polizei jagt euch nur, wenn Sie euch sehen (Sichtkegel). Also einfach mal den Wagen während der Flucht in der Seitengasse parken und sich ruhig verhalten! Sobald ihr über das riesige Gefängnis im Norden der Karte fliegt, werdet ihr sofort gejagt! Sehr realistisch.

Das Deckungssystem und die Waffenauswahl wurden, zum Glück, auch überarbeitet und alles erinnert jetzt stark an jenes von Max Payne 3. Außerdem gibt es nette Erneuerungen wie das mögliche Schießen auf eine Benzinspur, die sich entzündet, um den Wagen unter dem sich der Gegner versteckt, hochzujagen.

Tiere? Hatte ich schon erwähnt. Ich möchte noch anmerken, dass es auch verschiedene Fische und Haie in der Spielwelt gibt. Zudem begegnen euch 15 verschiedene Hunderassen! Einen (!) davon könnt ihr auch halten d.h. Bällchen holen lassen, streicheln, kraulen und auf Menschen abrichten oder so dressieren, dass er nicht jeden Morgen einen riesen Haufe Sch…. vor seine Hundehütte setzt.

Freundschaften gibt es auch wieder, allerdings wird man nicht so aufdringlich wie in GTA IV von den Freunden genervt und zu Unternehmungen aufgefordert. Freundinnen und Dates gibt es hingegen nicht mehr.

In der Flugschule könnt ihr eure Flugkünste verbessern. Man kann allerdings NIE so gut werden wie Trevor (ehemaliger Militärpilot) es von Beginn an bereits ist.

Bodybuilding und Fitnessstudios gibt es hingegen NICHT in dem Spiel. Frisuren lassen sich allerdings ändern.

Ja, die Grove Street gibt es auch. Allerdings regiert da jetzt eine andere Bande. Vielleicht wird während der Story mehr dazu entlüftet.

Tauben oder so sucht man vergebens, dafür kann man jetzt UFO-Teile (Anspielung: Area 51) suchen.

Herrliche Parodien auf die amerikanische Gesellschaft. Insgesamt auch der typische schwarze „GTA Humor“ ist vorhanden.

Taxi-/Polizei- und Abschleppmissionen sind möglich.

Insgesamt wurde die Spielwelt unfassbar detailverliebt erstellt. An der entlegensten Hütte, unter noch so jeder gammeligen Brücke, hinter nahezu jeder versifften Drecksmauer befindet sich irgendwas cooles (z.B. Graffitis oder Bilder) und es begegnen euch viel mehr unterschiedliche Passanten usw.

MUSIK UND TON

Wie gewohnt gibt es wieder unzählige verschiedene Radiosender (es sind 15, 2 davon senden nur Talkshows) mit verschiedenster Musik aus allen Genres. Allerdings ist es schade, dass man da gar nichts personalisieren kann: Ein Beispiel: Ich cruise mit offenem Verdeck auf dem Highway und aus den Boxen dröhnt dieser wahnsinnsgeile Rocksong…“oh den muss ich nochmal hören“…Pech gehabt! Das ist zwar wie im echten Leben, aber an dieser Stelle einfach blöd. Einen eigens komponierten instrumentalen und imposanten Titel-Score, der zusätzlich Atmosphäre schafft und zum Adrenalinkick während der Missionen beiträgt, gibt es auch.

Die Sprachausgabe ist, wie immer, nur in Englisch vorhanden. Mir fiel das komplette lückenlose Folgen der Story aufgrund von Slang und seltenen Kraftausdrücken nicht sehr einfach, obwohl ich Anglistik/Amerikanistik studiert habe! Es gibt aber deutsche Untertitel, allerdings wird so viel geredet (auch während der Fahrt zu Missionen und Zielpunkten), dass es manchmal schwer fällt die Untertitel zu lesen und sich auf den Verkehr zu konzentrieren. Ist mitunter eine wirkliche Herausforderung. Das KANN frustrierend sein.

GRAFIK UND TECHNIK

Jap, ganz am Ende und das obwohl ich selbst sonst ein Grafikfreak bin. Aber hier ist die Grafik wirklich nicht das Ausschlagende, aber dennoch unglaublich gut: Eigentlich ist es der Wahnsinn, dass GTA IV und V auf der gleichen Konsolengeneration erschienen sind (auch, wenn 5 Jahre dazwischen liegen). Es zeigt sich wieder einmal, dass am Ende einer Konsolengeneration die technisch anspruchsvollsten Titel (z.B. auch „The last of us“) erscheinen. Ob dies Kalkül ist, um die Geldkuh nochmals richtig zu melken oder die Techniker die Konsole einfach jetzt besser verstehen ist eigentlich egal. Die Grafik ist, für ein Open-World Spiel GUT. Aber für ein SEHR GUT müsste es meiner Meinung nach weniger Kantenflimmern (das eher auf das schwachausgeprägte Anti-Aliasing der derzeitigen Konsolengeneration zurückzuführen ist) und schwammige Texturen geben (die sind natürlich nicht auf den veröffentlichen Screenshots zu sehen). Man sieht schon häufiger, dass die Konsole Probleme beim Laden der gigantischen Spielwelt hat, obwohl man vorher schon 8GB installiert hat. Besonders gefallen hat mir hingegen die Darstellung der Wasserwelten und des Wetters (Lichteffekte). Die Stadt sieht bei jedem Stand der Sonne immer anders aus. Bei Nacht sowieso.

Die Engine wird vor allem bei der Darstellung von Gesichtern voll ausgereizt, soll heißen, dass die Mimik und die Gesichter (Falten, Bartstoppel etc.) wirklich famos aussehen. Dennoch wäre es interessant gewesen zu wissen, wie GTA V auf der nächsten Konsole/PC ausgesehen hätte.
Ich habe im Übrigen die Standard Version, und nicht die Special oder Collector’s Edition gekauft. Im Spiel selbst habe ich nichts von den Zusatzangeboten wie zusätzliche Outfits etc. vermisst. Wer „exklusives Artwork“ und andere mehr oder weniger nette Gimmicks braucht, muss zu einer anderen Version als die Standard-Version greifen und dafür aber auch einen Aufpreis zahlen.
Einen Multiplayer-Modus gibt es auch noch, den ich allerdings noch nicht getestet habe (er ist auch erst ab Oktober spielbar) und ihr daher bei Bedarf eine andere Rezension lesen solltet.

FAZIT

Warum ist GTA V das beste GTA Aller Zeiten? Weil die Natur besser denn je zurück ist. Weil die Missionen abwechslungsreicher und dynamischer sind und sich daraus ein andere Story und Erzählweise als sonst ergibt. Weil ihr zwischen drei Protagonisten spontan hin und her wechseln könnt. Ein GTA VI mit nur einem Protagonisten mag ich mir gar nicht mehr vorstellen. Weil ihr noch mehr Freiraum und Möglichkeiten zum Zeitvertreib habt. Weil das Spiel (teilweise) fantastisch aussieht. Weil alles, was sonst auch schon gut war, immer noch gut ist. Wenn euch das anspricht und ihr auch sonst Fan der GTA-Serie seid, müsst ihr das Spiel einfach kaufen, ansonsten droht das Versäumen eines Stücks Videospielgeschichte!

P.S. Falls irgendjemand mal das Wunder vollbringt und 100% Spielfortschritt erreicht, solle er mir das doch bitte mitteilen ;-)

MfG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 30 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.09.2013 00:26:23 GMT+02:00
Tobias meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 17.09.2013 00:36:21 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 17.09.2013 00:36:36 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 17.09.2013 00:38:40 GMT+02:00
Das Bo meint:
Kann mich den Worten des Vorredners NICHT anschließen. Finde die Rezension sehr gelungen! Ein umfangreiches Spiel (obwohl mein Vorredner das wohl anders sieht) braucht auch eine umfangreiche Rezension. Es gibt viel zu erleben und ich freue mich auch Dank deiner Bewertung noch mehr auf das Game! Danke.

Veröffentlicht am 17.09.2013 00:57:20 GMT+02:00
Das Bo meint:
"Oder doch einfach nur mit dem Motocross in der Wildnis rumcruisen, auf die Klippe zu rasen, abspringen, Fallschirm öffnen und bei Sonnenuntergang übers Meer gleiten?" Herrlich :-DDD Dafür liebe ich GTA

Veröffentlicht am 17.09.2013 01:00:31 GMT+02:00
Mimmelitt meint:
"Ich bitte dich diese dinge in stichwörte bzw sätze zu machen und auflisten statt ein halbes buch zu schreiben.."

sagte der kleine Troll, und brachte selbst nicht mal einen vernünftigen Satz zustande..

da ist wohl wieder Fremdschämen angesagt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2013 01:03:13 GMT+02:00
Essbee meint:
;-) Egal. Denke, das Minusfeedback hat ihm den Rest gegeben. Soll aber nicht heißen, dass ich nicht für konstruktive Kritik offen wäre.

Veröffentlicht am 17.09.2013 01:08:55 GMT+02:00
inboxtrol meint:
Super! **der perfekte Abschluss einer Konsolengeneration** finde ich gut :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2013 02:08:38 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 14.01.2014 16:01:25 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2013 09:32:30 GMT+02:00
Ich versteh nicht was es so Personen wir dir bringt sich über ein derartig perfektes Spiel aufzuregen. Wahrscheinlich törnt es dich an oder bringt dir nen Ständer, keine Ahnung. Mich kotzt des an immer diese pessimistischen Kommentare zu lesen. Ich Kapier nicht wieso es egal wo, egal bei was immer jemanden geben muss der es schlecht macht. Keine Ahnung was für Penner das sind. Die fahren in echt wahrscheinlich Lupo und such noch nach der wahren Liebe.

Die Konsole ist ca. 8 Jahre alt auf der das Spiel läuft. Der Umfang ist ein Wahnsinn, die Karte ist riesig, der Online Modus wird genial und die Story ist der Hammer. Die Grafik ist für den Umfang einfach nur sehr gut. PUNKT. Klar es ist kein Chrysis 3 auf PC Ultra ULTRA SETTINGS aber wer braucht das!!!!??? Keine Sau. Bei einem Chrysis hab ich nach 5 Stunden die Story durch. Bei einem GTA zocke in in 2 Jahren noch mit freuden dran.

Wenn dir das Spiel nicht taugt, dann kaufs auch nicht. Hast es wahrscheinlich eh ausm Netz gesaugt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2013 10:40:09 GMT+02:00
JennyLynn meint:
Lol, jetzt wird einem schon vorgeschrieben, wie eine Rezension auszusehnen hat. Was sind denn das für Methoden?
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (1.289 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1.045)
4 Sterne:
 (112)
3 Sterne:
 (51)
2 Sterne:
 (30)
1 Sterne:
 (51)
 
 
 
EUR 69,95 EUR 39,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.799