Kundenrezension

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider ist "The Letter" verhunzt, 17. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Best of...Soul Deep/New Package (Audio CD)
Auch hier , wie so oft bei diesen Best of's, ist der beste Song "The Letter" verhunzt worden. Auf Kopfhörer und Lautsprecher fängt links die Musik und dann rechts der Gesang an. Alle anderen Songs sind super. Ich werd das nie verstehen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.05.2013 20:16:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.05.2013 22:37:47 GMT+02:00
schadel-2 meint:
Leider wählen sie hier das drastische Wort verhunzt. Wer sollte hier etwas "verhunzt" haben. Die Plattenfirma, die Musiker ?
In den Sechzigern war Mono, aus den bekannten technischen Gründen, weit verbreitet. Dennoch versuchten sich die Bands auch langsam an Stereo-Aufnahmen mit den limitierten Möglichkeiten ( z.B. bei den Beatles mir 2-Spurbändern bei den ersten 2 Alben oder etwas später mit 4-Spur Bändern). Die Musiker experimentierten auch mit den jetzt möglichen Mehrspurbändern.Teilweise wurden Instrumente am Mischpult hin und hergeschoben. Das fanden die Künstler zu dieser Zeit eben gut. Ich bin der Meinung, dass man die künstlerische Freiheit der Musiker zur damaligen Zeit akzeptieren sollte.
Bei den Titeln aus den Sechzigern scheiden sich immer wieder die Geister : MONO oder STEREO. Es ist natürlich jedem selbst überlassen was gefällt.
Zur Aufnahme: der Titel fängt an mit Schlagzeug und Gitarre links und Gesang mittig - nicht rechts. Nach 18 sec. erklingt der Bläsersatz rechts. Die Musiker wollten erst ab 18 sec. einen Bläsersatz - das ist ihre Komposition und der Bläsersatz steht, wie auch bei ganz normalen Konzerten in der heutigen Zeit, manchmal eben rechts .

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2013 12:32:15 GMT+01:00
W. Prause meint:
Besser hätte ich es auch nicht erklären können
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.522.455