Kundenrezension

282 von 298 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das was ich gesucht habe!, 20. September 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iP4850 Tintendrucker (Personal Computers)
Ich hatte so ca. 4 oder 5 Jahre einen Canon Pixma IP4000 und war mit diesem immer voll zufrieden. Bis mir vor ein paar Tagen der Druckkopf kaputt ging. Dann war die Frage: Was nun? Und ich habe mich entschieden gleich einen neuen Drucker zu kaufen, bei dem Preis von den Druckköpfen. Und ich muss sagen, die Pixma IP-Serie hat mich wieder total überzeugt.
Der Drucker lässt sich spielend leicht unter Windows XP wie auch unter Windows 7 (Internetzugang vorausgesetzt - jedenfalls hat es die Treiber aus dem Netz geladen bei der Installation) installieren. Dann kam die Druckkopfausrichtung. Diese hat eine Weile in Anspruch genommen, doch auch dies ging rum.
Danach der erste Drucktest: Ein Foto auf dem mitgelieferten 10x15 Fotopapier. Das Bild sieht aus als hätte ich es im Labor entwickeln lassen. Zumindest mit dem bloßen Auge sieht keiner einen Unterschied, würde ich behaupten.
Danach habe ich etwas mit Text und Bild auf Normalpapier gedruckt. Auch dies super, der Text ist gestochen scharf!
Außerdem bin ich total begeistert von der Geschwindigkeit dieses Druckers.

Ich hatte zwischen dem Pixma IP4700 und dem Pixma IP4850 hin und her überlegt, aber ich glaube ich habe die richtige Wahl getroffen.

Und für die Leute, die sich bereits beim Pixma IP4700 beschwert haben, dass es lange dauert, bis er anfängt zu drucken:
Wenn man einen Drucker an einer Steckdosenleiste o.ä. hat und ihm den Strom jedes mal ganz abdreht, dann macht er jedes mal aufs Neue einen Druckkopf- und Patronentest, was viel Zeit und viel Tinte in Anspruch nimmt. Deshalb schauen, dass der Drucker dauerstrom hat. Natürlich muss der Drucker nicht angeschalten sein, aber mit Strom versorgt. Beachtet man dieses, fängt er auch schnell an zu drucken ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.09.2010 10:10:28 GMT+02:00
Ich möchte mich nicht weiter zu Druckbild, Geschwindigkeit usw. äußern, sondern beziehe mich hier ausschließlich auf die Druckkosten. Der Pixma 4850 ist mit Sicherheit ein sehr guter Drucker. Leider aber auch - gerade für Vieldrucker - ein exorbitant teurer. Ein Satz neuer Originalpatronen kostet mehr als 50 Euro, das Nachfüllen der Patronen wird durch ein schwarzes Patronengehäuse zumindest erschwert (bis jetzt waren die Gehäuse transparent, so daß man den Tintenstand sehen und - zunächst ohne Anzeige des Tintenstandes - nachfüllen und weiterdrucken konnte). Es sind für den 4850 noch keine kompatiblen Patronen (weder mit noch ohne Chip) auf dem Markt, so daß dem Verwender gar nichts anderes übrig bleibt, als mit Originalpatronen zu drucken. Und das geht bei Vieldruckern eben richtig ins Geld. Ich habe seit Mitte 2006 einen Pixma 4200 (Neupreis 85 Euro), den ich - abgesehen von den Originalpatronen, die beim Kauf dabei waren - von Anfang an ausschließlich mit kompatiblen Patronen gefüttert habe (zunächst mit ausgeschalteter Tintenstandsanzeige, dann mit Umkleben und Resetten des Chips), und bis jetzt treten weder am Druckbild noch am Druckkopf Probleme auf - soviel zu dem Märchen, daß kompatible Patronen den Druckkopf beschädigen würden. Von dem Geld, das ich durch den Einsatz kompatibler Patronen gespart habe, hätte ich dutzende neuer Drucker kaufen können! Zum Vergleich: ich habe 2002 für einen Vorvorgänger des 4850, den Canon S750, noch 249 Euro bezahlt (davor für den Canon BJC 3000 500 DM) - beide Drucker hatten weder Duplexeinheit noch ein Modul zum Bedrucken von CD/DVD), aber schon Einzelpatronen. Und die zu einem fairen Preis und auch deutlich voller als heutzutage. Die Geschäftspolitik, die Drucker jetzt zu einem Drittel dieses Preises zu verkaufen und das dann über die Patronenpreise querzufinanzieren, ist meiner Ansicht nach eine ganz miese Masche. Abgesehen von den hohen Druckkosten ist das nämlich auch eine ziemlich große Umweltschweinerei. Wann endlich gibt es wiederbefüllbare Herstellerpatronen mit korrekter Tintenstandsanzeige? Fazit: Wer einen neuen Tintenstrahldrucker braucht und bei den Folgekosten aufs Geld schauen muß, sollte das Vorgängermodell Pixma 4700 kaufen, solange es noch verfügbar ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2010 19:56:16 GMT+02:00
B. Jäkel meint:
Vielen Dank für ihren Kommentar Herr W.Suhling zum Thema Pixma 4700 und Pixma 4850! Habe mich schon gewundert, warum der Pixma 4850 andere Patronen hat als der Pixma 4700. Jetzt fällt mir die Entscheidung leicht, den Pixma 4700 zu kaufen.Noch einmal vielen Dank,dadurch spare ich viel Geld.

Veröffentlicht am 04.10.2010 10:00:12 GMT+02:00
Strg-Alt-Entf meint:
In der Tat unterscheidet sich der Pixma 4850 vom Vorgänger Pixma 4700 praktisch nur durch die teureren Patronen. In so fern kann ich auch nur dazu raten, den 4700 zu kaufen, so lange es ihn noch gibt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.11.2010 19:42:00 GMT+01:00
007 meint:
Sehr, sehr guter Beitrag! Ich habe seit ca.2 Monaten den IP 4700, und habe den Kauf nicht bereut. Er macht auch hervorragende Foto-sowie CD Drucke, und das auch mit kompatiblen Patronen, die auch schon verchipt sind! Ist echt Abzocke hoch3, wie sich die Herstellerüber die Patronen refinanzieren! Ohne mich! Und das mit dem HD Druck, nur weil dieser Begriff HD jetzt in aller Munde ist, ist mal wieder eine clevere Art der Verkaufsstrategie!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2010 20:20:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.11.2010 20:22:01 GMT+01:00
S. Hahn meint:
Für den Canon IP 4850 gibt es jetzt kompatible Patronen von Fremdanbieter Peach mit ca. 70% Preiserspaniss laut Peach.
Vom reinen Preisvergleich zur Originalpatrone würde man einen höheren Ersparniss-diff-betrag berechnen.
Die Schwarze Patrone PGI-525bk kostet 3,45 Euro und die anderen zB. die Photopatrone CLI-526bk kosten 3,11 Euro inkl. MwSt zuzüglich Versandkosten.
Zu beachten ist allerdings, das mit der beiliegenden Montageanleitung der Original.Chip auf die Peach-Patrone umgebaut werden muss.
siehe auch auf : www.3ppp3.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2010 16:37:19 GMT+01:00
G. Lamers meint:
Vielen Dank!
Kann man diese Anleitung mal vor Kauf irgendwo sehen?

Dank und Gruß!

Veröffentlicht am 09.02.2011 18:42:25 GMT+01:00
Beezinho meint:
Mein ip4700 ist immer am Strom und braucht genau 2 Minuten und 34 Sekunden (Durchschnittswert),
bis er mit dem Drucken beginnt, danke für die schlauen Ratschläge...;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2011 22:03:57 GMT+01:00
kann ich nur bestätigen. Mein ip4700 hängt auch ständig am Strom und es dauert meistens eine Zeit, bis er bereit ist. Ist wahrscheinlich vom Hersteller so gewünscht, weil der Drucker bis zum Start vermutlich den Druckkopf reinigt und dabei reichlich Tinte durchspült, was wiederum den Patronenkauf ankurbelt ;-) Aber die Patronen lassen sich wunderbar selbst befüllen und Reseten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2011 23:09:25 GMT+02:00
R. Mack meint:
Nun, ich hatte erst den Pixma IP4000 und nun ja den Pixma IP4850. Ich kann dieses, dass es einige Minuten dauert, nur bestätigen, wenn ich dem Drucker den Strom abgedreht habe - was ja auch so in der Anleitung steht.

Sonst kann man dieses beobachten, wenn der Drucker sehr selten (alle 3-4 Wochen) benutzt wird.

Ansonsten kann ich diese Erfahrung nicht teilen. Auch nicht mit dem Pixma IP4700, welchen wir auf der Arbeit benutzen.

Veröffentlicht am 09.09.2011 15:04:28 GMT+02:00
nicklos meint:
Die Rezension wurde scheinbar kurz nach dem Kauf geschrieben. Negative Punkte sucht man vergebens. Liest sich wie von Canon.
Mein IP 4850 muss auch immer komplett am Strom hängen, damit er innerhalb einer Minute druckt. Ansonsten dauert es 3 Minuten bis gedruckt wird! Daher ist der Tipp aus der Rezension leider falsch.
Jedenfalls sind die Druckkosten - wie schon mehrmals gesagt - unverschämt teuer. In der Rezension findet man dazu nichts, wieso?

Das Treiber ohne Probleme installiert werden, sollte der Regelfall sein und hat meiner Meinung nach nicht viel Beachtung verdient.

Ich habe 3 Canon Drucker betrieben und was Canon da betreibt, ist ohne Worte.

- Patronenkosten enorm
- Patronen haben jedes Jahr weniger Inhalt
- Patronen haben kein Sichtfenster mehr, dafür einen Chip
- Auffangbehälter wird stetig verkleinert
- Fremdttinte beschädigt die neueren Modelle, alte Modelle verkraften diese deutlich besser (wie mein alter i560)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (265 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (122)
4 Sterne:
 (51)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (21)
1 Sterne:
 (43)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 169,00
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 14.115