Kundenrezension

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinnvolle Ergänzung zum N36L, 24. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro Server Remote Access Card Kit (Personal Computers)
Die Karte stellt für mich eine wirklich sinnvolle Ergänzung zum HP Microserver N36L dar.

Ein-, und ausschalten funktioniert ohne Probleme. ISOs lassen sich über das Netzwerk mounten, sodass man auf dem Miniserver darauf zugreifen kann.
Der Gesundheitscheck beschränkt sich auf die Drehzahl des Gehäuselüfters sowie die Anzeige der CPU-, Gehäuse- und Umgebungstemperatur.
Hier lassen sich auch Grenzwerte einstellen, ab wann dem Server der Saft abgedreht werden soll.

Für mich am wichtigsten: Der KVM. Funktioniert unabhängig vom OS und man kann über das Netzwerk den kompletten Miniserver bedienen als säße man davor. Auch der Bootvorgang ist lückenlos zu verfolgen um so zb. Das Raid zu konfigurieren.

Einbau war in 15 Minuten erledigt. Die Karte hat sich dann per DHCP eine IP geholt und war sofort voll einsatzbereit.

Rundum glücklich. Brauche ich in der Abstellkammer keinen Monitor etc. mehr aufbauen ;-)

Ach so: Die Karte belegt den PCIe 1x Slot des Servers. Bleibt dann also (nur) noch der 16er für anderes Equipment frei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.04.2011 21:10:47 GMT+02:00
T. Bullinger meint:
Hallo, leider ist die mitgelieferte Dokumentation nur sehr oberflächlich. Müssen eigentlich die VGA-Ports des Servers und der Ferverwaltungsadapter verbunden werden oder warum hat der Adapter einen eigenen VGA-Port? Muss im BIOS etwas aktiviert werden, damit der Adapter aktiviert wird? Vielen Dank ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2011 11:28:47 GMT+02:00
Hallo, den Sinn des VGA-Ports habe ich auch noch nicht herrausgefunden. Ich mußte jedenfalls nichts verbinden oder durchschleifen.
Auch das Bios hat die Karte selbstständig erkannt und aktiviert. Da die Karte per Default auf DHCP eingestellt ist, war das "schwierigste" das herausfinden der IP. In meinem Fall ließ sich das im Router nachsehen. Ansonsten hilft halt ausprobieren. Beste Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2011 14:15:42 GMT+02:00
T. Bullinger meint:
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort - trotz Feiertag ;-)
Auf die Karte selbst habe ich Zugriff und kann z.B. den Server ein- und ausschalten. Auch die "Virtual Media Viewer" läßt sich starten und ein DVD mappen.
Starte ich jedoch den "KVM Viewer" öffnet sich ein (Java) Fenster mit grünem Hintergrund mit der Meldung "Out of Range".
Auch ein freundlicher HP-Mitarbeiter aus Indien konnte mir nicht helfen und die Unterlagen sind wirklich ein Witz...
Ich bleibe dran.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.05.2011 16:22:09 GMT+02:00
Rallyfirst meint:
Auf der HP Support Seite zu diesem Server und der Karte gibt es Doku satt! Desweiteren kenne ich die Meldung "Out of Range" wenn der Server unten ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.05.2011 18:42:30 GMT+02:00
azche24 meint:
Auf der HP Support Seite gibt es KEINERLEI brauchbare Dokumentation zu dieser Karte, die über eine einfache Einbauanleitung hinaus gehen würde. Insbesondere wird nirgends erläutert, wie man
a) die IP der frisch installierten Karte findet (meldete sich bei meiner FritzBox jedenfalls nicht)
b) dass es heftige Probleme geben kann, wenn man sich nicht von Win-XP aus anmeldet (sondern von Win7)
c) dass es noch mehr Probleme gibt, wenn eine Anmeldung "hängen bleibt", weil die Anzahl gleichzeitiger Anmeldungen beschränkt ist
d) wie das default-password ist
e) wie man bspw. ein Image als Diskette mountet (für die Installation von Treibern bei der Installation von WinServer)
Dass die Verbindung von Win7 aus bei mir eher instabil ist, sei hier nur am Rande erwähnt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.05.2011 20:11:07 GMT+02:00
Rallyfirst meint:
a: Ich habe Doku dazu bei HP gefunden. Wenn man etwas IT-Wissen mitbringt, weiß man sofort, wie man die IP der Karte ermittelt und wer einen Server betreiben will, sollte etwas Grundwissen mitbringen.

b: Ich und Kollegen nutzen die Karte unter WIN 7 problemlos. Warum sollte es bei einer WEB-Applikation die über Java-Schnittstelle läuft auch Unterschiede zwischen XP und WIN 7 geben? Ich vermute eine vermurkste Java Installation bei Ihrer WIN 7 Installation. Dieser Hinweis ist also nicht allgemein gültig sondern betrifft nur Sie.

c: Siehe b denn wenn was hängen bleibt, stimmt etwas anderes bei Ihnen nicht.

d: Siehe a und selbst wenn ich bei Google nach Default Password HP Management Karte suche, kommt der passenden Hinweis sofort.

e: Da verdichtet sich für mich, dass Ihre Win 7 Installation nichts taugt und das Ihnen ein wenig Fachwissen fehlt. Das funktioniert denkbar einfach sicher und schnell. Hier zeigt die Karte eine ihrer Stärken. Vielleicht lesen Sie sich mal etwas in die Materie ein und bringen ihren WIN 7 Computer in Ordnung. Machen Sie aber nicht das Produkt für die vorhandenen Wissenslücken und die nicht stabile WIN 7 Installation verantwortlich denn die Karte macht genau das, was der Hersteller verspricht. Der Fehler sitzt halt immer an der Tastatur ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.05.2011 23:03:35 GMT+02:00
azche24 meint:
Gern wüsste ich, wo Sie mehr als eine Einbauanleitung bei HP gefunden haben. Dagegen spricht, dass Sie das Passwort selbst googeln mussten. Und wenn sich der Adapter eben nicht bei FritzBox meldet, dann ist das so. Ich betreibe seit 20 Jahren Server und möchte weder Passwörter noch die IP raten oder mit Bildschirm nachgucken müssen. Dazu gibt es Doku...

Ob es ein Problem mit Win 7/64 und Java gibt? Kann sein. Ich werde das nicht weiter ausprobieren, da meine EDV-Fehler meist nicht an der Tastatur sitzen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 14:05:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2011 14:07:53 GMT+02:00
Bone Trader meint:
Machste halt mal die Augen auf...
Hier findest du die Manuals zum "Server" http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/DocumentIndex.jsp?contentType=SupportManual

http://bizsupport1.austin.hp.com/bc/docs/support/SupportManual/c02473845/c02473845.pdf

wenn du aber schon über 20 jahre mit servern zu tun hast dann sollte dir aber der weg von informationsbeschaffung sowie das handling deren komponenten geläufig sein. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 22:15:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2011 22:20:49 GMT+02:00
azche24 meint:
Wenig hilfreich: Das Handbuch enthält drei schmale Seiten zum KVM-Adapter, die sich darauf beschränken, die denkbaren Funktionen aufzuzählen. Das Standard-Passwort möchte ich trotzdem nicht googeln und einige Hinweise darauf, dass es beim Firefox in den Java-Einstellungen sinnvoll sein könnte ALLE Optionen anzuwählen (weil sonst das Login nicht funktioniert!) oder Hinweise zum Auffinden der IP wären schon nett, oder? Hilfreich wäre auch ein Absatz dazu, wie man die Karte (wenn die offenen Verbindungen keinen Zugriff mehr erlauben) von außen resetten kann. Und nein: Eine KVM-Karte habe ich bisher noch nie benötigt, weil meine Linux-Server alle über die SSH-Konsole bedient werden können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 22:47:49 GMT+02:00
Bone Trader meint:
ich hab bisher noch nie erlebt das HP zeug ohne Anleitung raushaut.(aber selbst wenn nix dabei ist und de im netz nix findest, die ip ziehst dir aus deim router, firewall, dc was auch immer den dhcp bei dir macht, und dann kommst zumindest dran (sollte ja kein act sein), ich hab bisher noch nie eine karte resetten müssen (seis jetzt ne iLo, iDRAC oder nem RSA) die dinger haben bisher immer getan...wie heissts so schön, und dab da wird halt gezaubert ;-)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details