Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "The Gentlemen" returns with R.E.D. ...which stands for FIRE!!!, 6. November 2012
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. (Limited Deluxe Edition inkl. 4 Bonustracks) (Audio CD)
Lieben wir ihn eigentlich für seine Ehrlichkeit, oder einfach nur dafür, dass er so ist wie er ist? Shaffer Chimere Smith, oder kurz „Ne-Yo“, veröffentlicht mit „R.E.D.“ sein mittlerweile fünftes Studioalbum.

„Realizing Every Dream“ ist gleichzeitig nach Vertragsende bei Def Jam auch sein Debüt bei Universal Motown. Dort ist er nun nicht nur ein unter Vertrag stehender R'n'B Sänger, er ist gleichzeitig auch „Senior Vice President of A&R“. In diesem Jahr ist Smith 30 Jahre alt geworden, und neben der Musik genießt er offensichtlich auch das Familienleben mit seiner Lebensgefährtin und seinen beiden Kindern, was sich gerade in den Slow-Jams auf seinem neuen Longplayer widerspiegelt.

Der dreifache Grammy-Gewinner und mit Gold und Platin bestückte Sänger schreibt die Texte seiner Songs erneut überwiegend komplett selbst und liefert damit nicht nur ein authentisches, sondern auch ein sehr abwechslungsreiches Werk ab, welches den Vorgänger „Libra Scale“ um Längen schlägt! Laut eigener Aussage wollte er seinen Fans die verschiedenen Facetten seines Schaffens zeigen, und vor allem die Konzertbesucher damit von Anfang bis Ende in seinen Bann ziehen. Und so kann man dann entweder zur Uptempo-Nummer „Let Me Love You“ abfeiern, oder gleichzeitig zu „Miss Right“ einen Menschen in den Arm nehmen, den man gerne hat.

Gleich für mehrere Tracks zeigt sich das norwegische Produzenten-Team „StarGate“ verantwortlich, die Jungs haben auch schon auf „Libra Scale“ mit ihm zusammengearbeitet. Das schöne bei seinen Songs ist die Tatsache, dass er nie versucht etwas zu zwingen oder in den roten Bereich zu drehen. Immer wenn man zu glauben scheint er drehe am Zeiger, bremst er sich und den Beat geschickt aus und kehrt auf den Boden der Tatsachen zurück. „Jealous“ ist ein typischer, warmer R'n'B Song, der auf der einen Seite klassisch, auf der anderen aber sehr modern und emotional klingt. Ne-Yo hat nicht den Fehler begangen sein Album mit Features zu überladen, mit Wiz Khalifa und Tim McGraw hören wir lediglich zwei Gäste, die ihre Sache aber mehr als ordentlich machen und dem Hauptdarsteller auch nicht störend befremdliche Klänge anheften.

Zu den stärksten Nummern gehören neben den genannten auch „Be The One“ ( StarGate ) und „Forever Now“, an dem die „Bingo Players“ mitgebastelt haben. Hier unterscheidet er sich, auch wenn die Tanzfläche sichtlich brennt, von vielen anderen US-Acts, welche die Europop-Geschichte etwas falsch verstanden haben. Einmal muss man aber tatsächlich kurz die Luft anhalten. „Shut Em Down“ hat zu Beginn verblüffende Parallelen zu einem Hit von „Usher“ aufzuweisen. Auf der Deluxe-Version des Albums gibt es außerdem noch zwei starke Tracks von „Salaam Remi“ und die Dancefloor-Granate „Let's Go“, die Produzent Calvin Harris auch gleich mal auf sein eigenes Album gepackt hat.

„R.ealizing E.very D.ream“ kann man getrost zu den besten R'n'B/Pop-Alben in diesem Jahr zählen, die "Skip"-Taste am CD-Player wird hier ohne Zweifel komplett ignoriert und eher als störend empfunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.11.2012 19:06:24 GMT+01:00
Juelz Da Don meint:
Danke für die tolle Rezession. Ich wünschte mir mehr von Rezessionen dieser Art zu lesen

Veröffentlicht am 12.11.2012 10:45:14 GMT+01:00
Hoodster83 meint:
Dubby auch hier.....

super Rezi, hatte schon fast nicht mehr dran geglaubt, dass Ne-Yo wieder mal an die guten alten Zeiten anknüpfen kann. Ich fands auch schade, dass er zeitweise zu sehr die Dancenummern als Sprungbrett genommen hat, das hat an seiner wahren Liebe zum RnB zweifeln lassen.

Scheint mir auch so, als hätte Def Jam ihm da den Takt vorgegeben.......aber nun ist er ja bei einem ordentlichen Label.....schade, dass Def Jam so abgestürzt ist......fast alle Veteranen haben sie verdrängt und selbst Nas hat seinen Deal nun erfüllt und wird wieder woanders signen.

Meine Lady wird sich über diesen LP hier bestimmt besonders freuen.

Big up für meinen Lieblingsrezensenten.......btw. gib dir mal das Box-Set (Trilogy) von The Weeknd, der Junge ist wirklich gut.

Peez Dubby

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2012 15:12:56 GMT+01:00
H-DUB meint:
Auf Weeknd warte ich. Ich hab noch einen Stapel vor mir ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›