Kundenrezension

444 von 485 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preisleistungsmäßig zwar sehr gut, ein feines Tablet - aber für mich keine iPad mini / Nexus Alternative, 12. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit Spezialangeboten (Elektronik)
Länge:: 8:06 Minuten

Auf der Hauptseite sieht die Rezension etwas zerpflückt aus (durch zentralen Blocksatz). Wenn man oben auf die Überschrift klickt kommt man direkt zur Rezension und sieht sie normal formatiert)
________________________
Ich habe bereits Sony Tablet S, iPad 1, Kinde Fire HD und iPad Mini intensiv genutzt und kann daher gute vergleiche ziehen. Das Video zu dieser Review dürfte in den nächsten zwei Tagen freigeschaltet werden.

Es folgt eine kurze Übersicht über den Kindle Fire, Pro und Contra und dann Details zu den einzelnen Punkten.
Anschließend gibt es einen Vergleich zwischen Fire HDX, iPad Mini und Nexus.

Der Kindle fireHDX ist für euch geeignet wenn
- man das neueste, beste schnellste Gerät benötigt
- man grafiklastige Anwendungen bzw. Spiele spielt
- es euch auf die Größe (und das Gewicht) kommt.

Der Kindle Fire HD ist toll wenn
- es auch auf das Geld ankommt, er ist fast 100€ preiswerter
- man ein gutes billiges Tablet für seinen Nachwuchs sucht
- man einfach ein Tablet für die grundlegenden Anwendungen sucht mit dem man im Netz surfen, Fotos anschauen, Musik hören und Videos anschauen will. Für all das ist der Kindle Fire HD nach wie vor sehr gut geeignet

Pro & Contra
+ Super Hardware, reagiert sehr schnell und flüssig
+ Super Bildschirm, endlich Full HD
+ Minimal kleineres Format und leichteres Gewicht, daher deutlich länger mit nur einer Hand nutzbar
+ gut als eReader nutzbar wenn einen der leuchtende Bildschirm nicht stört
+ X-Ray Feature mit tollen Zusatzinfos
+ Für ein Tablet außerordentlich guter Klang
+ Preisleistungsmäßig schwer einzuholen derzeit

Neutral
* Akkulaufzeit

Contra
- An/Aus-Knopf und Lautstärkeregler sind ungünstig angebracht
- Keine rückwärtige Kamera
- HDMI Ausgang wurde entfernt
- Kein nativer Zugang zum normalen Play Store

Übersicht über die wesentlichen Aspekte:
___________
Verarbeitung
Der HDX ist von den Maßen her etwas kleiner als der Vorgänger, außerdem sind die Ecken nicht mehr so “rund”. Das Gewicht wurde um fast 25% reduziert, das dazu führt, dass man dieses Tablet deutlich länger ermüdungsfrei mit nur einer Hand benutzen kann.
Der Power- sowie die Lautstärke knöpfe liegen auf der Rückseite des Gerätes, so dass sie optisch komplett verschwinden bei normaler Benutzung, man aber aus Versehen drauf kommen kann.
Das Gerät fasst sich sehr gut an auch wenn sehr anfällig ist für Fingerabdrücke. Ich rate dringend zur Verwendung einer Schützhülle.
______________
Geschwindigkeit:
In derm HDX steckt ein 2,2Ghz Quad-Core-Prozessor drin, im Vorjahresmodel waren es nur 1,2Ghz. In der Tat gibt es aktuell kein Tablett mit einem schnelleren Prozessor.
Diesen Unterschied merkt man, besonders bei speicherintensiven Anwendungen wie Spielen oder der Wiedergabe von FULL HD 1080p Videos. Auch das Scrollen ist deutlich weicher und “smoother” geworden, erinnert schon fast ein wenig an Apple ;)
_________
Bildschirm
Der Bildschirm hat nun volle 1080p (1920x1080 Pixel) bei 323ppi. Das sind einfach mal 50% mehr Pixel als beim HD. Der Bildschirm wirkt auf mich sogar noch besser als der vom iPad Mini, wobei mit dem iPad Mini Retina die Karten da wohl neu gemischt werden. Auch die Helligkeit hat sich stark verbessert, der Kontrast ist besser und es gibt einen Sensor, der Helligkeit und Kontrast automatisch an die aktuelle Beleuchtungssituation anpasst. Selbst mit diesem Feature ist der HDX immer noch eher ungeeignet um im prallen Sonnenlicht zu lesen. Hier macht der Paperwhite oder der normale Kindle eReader immer noch eine bessere Figur.

Sehr schade ist hingegen, dass der Rahmen nach wie vor so dick ist. Da wird viel Platz verschenkt und das ist nach wie vor etwas was mich enorm stört. Wenn man da nie bewußt drauf achtet ist einem das egal, aber wenn man da mal gesehen hat wie es Appe vormacht fragt man sich warum Amazon da nicht nachzieht und dem Nutzer einfach mehr sichtbare Bildschirmfläche gönnt. Wäre bestimmt nicht soooo teuer.

- Das “Blaue Ecken Problem”: Einige Nutzer berichten über ein blaues Leuchten in den Ecken des Gerätes, z.B. beim Lesen von Büchern mit eigentlich weißen Seiten. Hierzu gibt es eine Info von Amazon. Amazon erläutert darin, dass blaue LEDs und keine weißen verwendet werden, da diese für eine perfekte Farbwiedergabes sorgen, einen geringeren Energieverbrauch haben und sich positiv auf das Gewicht des Gerätes auswirken. Das ist also kein Fehler sondern ein bewußt in Kauf genommenes Problem. Ich persönlich empfinde das als überhaupt nicht stören und nicht mal wirklich auffällig, aber wer denkt, dass es ihn stören könnte sollte bei YouTube mal nach Videos dazu suchen und sich selbst ein Bild machen bzw. werde ich versuchen es in meinem Video zu zeigen.
___
Ton
Vom Ton war ich beim HD schon sehr begeistert. Die Stereolautsprecher haben klanglich alles in den Schatten gestellt was ich bisher im Tablet / Smartphone bereich gesehen habe. Der HDX klingt genau so gut. Er nutzt Dolby Digital Plus inklusive virtuellem 5.1 Surround Sound.
Das klingt einfach absolut gut. Natürlich klingt das ganze mit externen Lautsprechern nochmals besser, aber da muss man schon wirklich hochwertige Anschaffen, damit das noch getoppt wird. Wobei man wohl am ehesten geeignete Kopfhörer benötigt, da man den HDX zum Filme gucken wohl sehr viel unterwegs einsetzten wird, und da kommen dann häufiger Kopfhörer zum Einsatz um die Mitmenschen nicht so zu stören.
Sehr geil ist auch einfach dass die Lautsprecher auf beiden Seiten des Gerätes sind. Beim iPad z.B. hat man keinen Ton wenn man das Gerät so hält das man einen Lautsprecher überdeckt was schnell mal passieren kann. Beim HDX fällt dies viel schwerer.
Der Nachteil ist natürlich wiederum, dass die Lautsprecher auf der Rückseite liegen. Damit belästigt man seine Mitmenschen noch mehr, da der Ton in erster Linie nach hinten wiedergegeben wird. Hier könnte sich eine Schutzhülle wiederum negativ bemerkbar machen. Toll ist das X-Rax Feature mit dem man die Liedtexte direkt auf dem Bildschirm sieht, mit einem Klick kann man dieses Feature aber auch wieder ausschalten.
__________
Akkulaufzeit
Der Akku hat sich nominell zwar verbessert von 4400mAh auf 4500mAh, aber ingesamt hat sich die Akkulaufzeit verschlechtert bzw. ist maximal gleich geblieben. Das mag wahrschienlich auch am Full HD Bildschirm liegen, der einfach mehr Power braucht, gerade wenn man Filme guckt oder HD Spiele spielt. Bei intensiver Nutzung hält der Akku ca. 5 Stunden was schlechter ist als beim letztjährigen Model, nominell sind es 11 Stunden.
Amazon hat einen speziellen Modus integriert, der fürs Lesen ativiert wird, mit dem man dann auf 17 Stunden Akkulaufzeit kommen soll. Probiere ich eher selten aus, da ich zum Lesen nach wie vor lieber das nicht strahlende Display meines Kindle Paperwhites benutze.
Aber zum Glück gibt es ja mittlerweile zig externe Akkupacks zu moderarten Preisen mit denen man auch den HDX ein weiteres komplettes mal unterwegs aufladen kann. Wer also oft unterwegs ist und keinen Zugang zu einer Steckdose hat sollte sich überlegen sich so ein Akupack zuzulegen.
____________
Software & OS
OS:
Es gibt zwar nach wie vor die Karusell-Ansicht, aber wenn man den HDX hochkant nimmt, dann hat man im oberen Teil immer noch da Karusell, quasi als eine Art Verlauf der zuletzt genutzen Anwedungen / Bücher / Webseiten / Audiobooks etc.
Im unteren Teil hat man nun aber die von normalen Tablets oder Smartphones gewohnte App-Ansicht, was mir den HDX gleich wieder sehr sympathisch macht. Damals als ich vor einem Jahr meinen Fire HD bekommen habe hat mich das, zusammen mit dem dicken Rahmen so sehr gestört, dass ich mir dan doch lieber das iPad Mini zugelegt habe.
Der Amazon App Store wächst weiter. Es gibt fast alle wichtigen Apps die wirklich essentiell sind. Insgesamt kann der Umfang aber weder mit dem Appstore noch mit Google Play mithalten. Durch den verbesserten Prozessor starten die Apps deutlich schneller und natürlich funktionieren alle Apps die auf dem Kindle HD liefen auch auf dem HDX.

_______
Kamera
Bei der Kamera kann man keine wesentlichen Unterschiede zum Vorgängermodel feststellen. Zum Skypen ist sie nach wie vor sehr gut geeignet, es gibt aber nach wie vor keine Kamera auf der Rückseite. Wer so etwas benötigt muss zum 8.9” Model greifen.
Die Fotos werden automatisch in der Amazon Cloud gespeichert, wer damit nicht seinen Speicherplatz verstopfen möchte, sollte dieses Feature deaktivieren.
____________
HDMI Ausgang
Der HDMI Ausgang wurde entfernt. Allerdings stellt Amazon andere Möglichkeiten zur Verfügung die Inhalte auf den TV Bildschirm zu bringen.

________
Konnektivität
- WLAN Geschwindigkeit ist sehr gut. Die Seiten bauen sich schnell auf und auch an Orten in meiner Wohnung wo andere Geräte Empfangsschwierigkeiten schlägt sich der HDX sehr wacker, selbst im Zusammenspiel mit einem Apple Airport-Router ;)
- Bluetooth
Natürlich hat das Gerät Bluetooth und das Koppel funktioniert problemlos. Wer also externe Lautsprecher oder sonstige Bluetoothanwendungen nutzen möchte, kann das Problemlos mit dem HDX tun
___________________
Kindle Fire als eReader
wie ich schon geschrieben habe, lese ich nach wie vor lieber mit dem Paperwhite. Er ist kleiner, leichter, das Display strahlt nicht, ist aber trotzdem beleuchtet. Aber wer sich nicht extra einen eReader zulegen möchte und wen das leuchtende Display nicht stört, der hat mit dem Fire HDX einen hervorragenden eReader vorliegen.
Wie schon gesagt gibt es einen extra Lesemodus, der die Akkulaufzeit verlängert. Das Umblättern funktioniert wie gewohnt über einen Fingertip oder ein Wischen.
Man hat alle Bücher die man bereits mit seinem Kindle- bzw. Amazon-Account sofort auf dem HDX vorlieben und der Kindle-Store ermöglicht es einfach und umkompliziert jedemenge (auhc kostenlose) Bücher auf das Gerät zu bringen.
Leider kann man nach wie vor die Bücher nicht in Ordner oder Kategorieren sortieren, dafür benötigt man zusätzliche Software.

_______
Zubehör
Es wäre toll wenn es die von Smartphone bekannten Cases mit integriertem Batterie-Pack auch für den HDX geben würde. Auch spezielle Tastaturen wären toll, damit man mit dem HDX nicht nur konsumieren sondern auch produktiv arbeiten kann.
Aber ich denke in diesem Bereich wird sich rasch etwas tun.
_____________
Preisgestaltung:
Der Preis ist ein Killerargument für den HDX weil man hier einfach sehr viel Leistung für gutes Geld bekommt. Wahrscheinlich ist es auch hier wieder so, dass der HDX von Amazon quasi indirekt subventioniert wird, da er eine Verkaufsmaschine für Amazon Produkte ist, weswegen man ihn preiswert anbieten kann

Die Preise (mit Spezialangeboten):
16GB = 229.-€
32GB = 269.-€
64GB = 309.-€
sprich jede Verdoppelung des speicherst kostet 40€, was die 64GB Version eigentlch zu preiswertesten macht.
Die große Frage ist ja immer wieviel Speicher brauche ich wirklich.
Ich denke das hängt in erster Linie vom eigenen Nutzungsverhalten ab. Meine Erfahrung ist aber, dass egal ob bei Smartphones als auch bei Tablets 16GB zu wenig sind. Spiele haben schnell mal 1-2 GB, Videos in HD können 5-8 GB verbrauchen. Gerade wenn man das Gerät dann viel unterwegs nutzt ist es schon toll etwas mehr Auswahl als vlt. nur 1-2 Filme auf dem Gerät zu haben.
Daher würde ich persönlich jedem zur 32 GB Version raten.
Bedenkt man, dass das iPad Mini mit 32 GB 429€ kostet ist der HDX hier wirklich ein Schnäppchen.
Und ich würde auch immer die Version mit Spezialangeboten kaufen.
Die Spezialangebote sieht man auf dem Lock-Screen wenn man das Gerät einschaltet und entsperrt. Das stört überhaupt nicht, im Gegenteil, die Werbung ist fast immer hübsch aufgemacht.
Wer noch nicht weiß ob ihn das wirklich stören würde oder nicht sollte erstmal die Version mit Spezialangeboten kaufen, man kann die nachträglich immer noch deaktivieren.
Positiv auf den Preis wirkt sich auch noch aus, dass ein Adapter mitgeliefert wird, mit dem man den Kindle direkt an der Steckdose aufladen kann. Das gabs beim Vorjahresmodel nicht und man musste es extra kaufen.

+++++++++++++++++++
Vergleich der aktuellen Tablets
+++++++++++++++++++
Vergleichbare Tabletts sind meiner Meinung nach das Nexus und das iPad Mini. Da viele zwischen diesen Geräten schwanken hier ein kurzer Vergleich:

Display:
Alle drei Geräte haben ein Retina Display. Bei allen drei Geräten ist das Display absolut hochwertig und überzeugend. Das Nexus und der HDX haben 1920x1080 bei 323ppi, das iPad Mini 2048x1536 bei 326ppi. Laut Amazon wurde beim HDX daran gearbeitet, dass man im direkten Sonnenlicht besser lesen kann. Zwar würde ich immer noch lieber mit meinem Paperwhite am See lesen, aber man auf jeden Fall ist dieses Display im direkten Sonnenlicht besser lesbar als alle andere.
Wichtig ist hier eher das Format. Nexus und HDX haben 16:10, iPad Mini 4:3. Dies macht sich gerade bei Filmen bemerkbar, beim iPad Mini hat man hier mehr Balken bzw. ein stärker zusammengestauchtes Bild als bei den anderen Geräten.

Ton:
iPad Mini hat nur Stereo Sound, Nexus hat Fraunhofer Surround Sound, HDX Dolby Digital Surround Sound. Beim iPad Mini sind beide Lautsprecher leider unten am Gerät so dass man sie regelmäßig beide zuhält und viel Sound geschluckt wird. Die Position der Lautsprecher beim HDX hat zwar auch ihre Tücken, ist aber deutlich praktischer als bei den anderen Geräten.

Konnektivität:
HDX und iPad Mini haben Dual Band und Dual Antennen. Das Nexus hat auch Dual Band aber keine Dual Antennen, sprich in Zonen wo nur ein schwaches Signal vorhanden ist, bleibt das Nexus etwas zurück.

Größe und Gewicht:
Hier unterscheiden sich die Geräte nur marginal. Das iPad Mini ist das größte von ihnen mit dem größten Bildschirm und mehr sichtbarer Fläche und auch am schwersten. Aber im Prinzip geben sich die Geräte hier nicht wirklich viel.

Prozessor:
HDX: 2,2 Ghz Quad Core, 2GB RAM
Nexus: 1,5 Ghz Quad Core, 2GB RAM
iPad Mini: A7 Dual Core 64 BIT, 1GB Ram

Alles drei sind leistungsfähige Tablets. Auf den ersten Blick mag das iPad Mini am schwächsten erscheinen aber auf Grund der genialen Verknüpfung aus Hard- und Software führt es nach wie vor die meisten Benchmarks an.

Kamera: iPad Mini und Nexus haben Front- und Back Kameras, das HDX nur eine Front-Kamera. Möchte man also Bilder aufnehmen fällt das HDX raus. Wobei man dies mit einem Tablet ja eher selten tut.

Akkulaufzeit: iPad Mini 10 Stunden, Nexus 9 Stunden, HDX 11 Stunden (17 Stunden im Lesemodus). Auf dem Papier gewinnt hier der HDX, in meiner praktischen Erfahrung hat das iPad Mini hier Immer noch die Nase vorn. Außer man liest.

Erweiterbarkeit:
Keines der Geräte verfügt über einen SD-Slot, bei allen wird erwartet dass man Cloud Dienste nutzt. Schade, im Angesicht des Datenschutzskandals sollte sich hier vlt. doch noch etwas tun

Kundendienst:
Leider kein Mayday-Button in Deutschland? Aber trotzdem toller Kundenservice. Der Kundenservice von Apple ist in der Regel auch sehr gut, wenn auch nicht so unmittelbar, während Google bzw. das Nexus in dieser Kategorie eindeutig das nachsehen haben dürfte.

Preis:
Hier gewinnen das Nexus und der HDX, beide Geräte werden stark subventioniert und man versucht über die Stores Geld zu machen, was wohl auch gut klappen dürfte. Beim iPad mini ist dies wohl auch der Fall, aber da es 30% teurer ist kann man davon ausgehen, dass der Gewinn fürs unternehmen hier auch größer ist. Und erfahrungsgemäß orientiert sich Apple eher selten nach unten.

Zwischenfazit:
Im Grunde sind alle Tablets auf einer Höhe von den Leistungsdaten. Jedes hat seine Stärken und seine Schwächen. Es kommt wohl in der Regel immer aufs Ökosystem an, in das man eingebunden sein möchte. Kauft man eh viele Bücher im Kindle Store oder MP3s bei Amazon dann bietet sich das HDX an. In Amerika gibt es Prime Videos mit dem man kostenlos Videos auf dem HDX gucken kann. Wenn es so etwas auch in Deutschland geben wird, bietet sich das HDX noch mehr an. Besitzt man bereits ein Android Handy mit vielen Apps und mag Android sehr und möchte man nicht alle Apps nochmal kaufen würde sich das Nexus anbieten, hat man bereits iOS Geräte oder eh einen Mac oder ein Macbook führt wenig am iPad Mini vorbei, da die Verzahnung dieser Geräte einfach einmalig gut ist. Die Auswahl an Apps ist bei Google und Apple nach wie vor größer, zum Videoschauen sind Nexus und HDX am besten geeignet.

===============

Fazit:
Preisleistungsmäßig derzeit eines der besten Tablets, mit dem man wenig falsch macht. Kauft man eh viele digitale Waren, etwa MP3s, Bücher etc. bei Amazon bietet sich ein Kindle Fire ebenfalls an, da die Integration des HDX in die Amazon Services hervorragend ist.
Wer aber genau das nicht möchte oder eh etwas auf Android Basis sucht aber nicht so eingeschränkt sein möchte sollte eher zum Nexus greifen.
Ich persönlich werde beim iPad Mini bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.11.2013 09:25:43 GMT+01:00
Hatte mir auch den KindelFire überlegt, aber die Bindung an amazon war mir dann doch zu viel.
Das Google Nexus 7 2 ist eine sehr gute Alternative, die sogar günstiger ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 10:12:18 GMT+01:00
Wolf2000 meint:
Genau zwischen den beiden bin ich auch momentan am überlegen! Wenn allerdings ein Root-Zugriff möglich wird mit dem originalen PlayStore (google) wird dieses besser sein als das Nexus...
Alternativ habe ich schwer beim Ipad mini retina überlegt, jedoch zu eingeschränkt alles...
Kann etwas jemand zu den Displays sagen? (Ipad mini retina, nesxus 7, fire hdx)

Veröffentlicht am 13.11.2013 13:27:01 GMT+01:00
ar12 meint:
ohne hdmi ist dat teil ein absolutes no go und würde von mir max 2 sterne erhalten:)
oder aber man liebt mäusekino auf dem bonsai display und somit ist es besonders wertvoll
für lovefilm und co.....:):):)

viele grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 13:44:47 GMT+01:00
Benjamin T. meint:
das ist eben immer die persönliche Gewichtung
ich finde es aber teilweise doof ein gerät wegen eines features das einem nicht zusagt oder das man vermisst komplett zu verreißen. wobei eine Rezension ja immer relativ umfassend und für die Allgemeinheit informativ verfasst werden kann, oder eben nur einen persönlichen Standpunkt darstellt.
diese sind auch wichtig wie ich finde, aber damit hilft man eben nur einem sehr kleinen teil der Leser hier weiter, weil viele sich ja auch für andere features, stärken und schwächen interessieren.

Veröffentlicht am 13.11.2013 14:48:06 GMT+01:00
Kann es sein, dass sich der Test nur auf das US-Gerät bezieht?
(Wegen Mayday, was es so zumindest in der Form in Deutschland nicht gibt und X-ray für Liedtexte.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 14:50:49 GMT+01:00
Benjamin T. meint:
Ja in der Tat
Habe mein deutsches Gerät heute auch endlich erhalten und musste mit bedauern feststellen, dass dieses Feature hierzulande nicht vorhanden ist. Das ist wirklich sehr sehr sehr schade .... war ein absolutes Alleinstellungsmerkmal auf dem Tablet Martk

Veröffentlicht am 13.11.2013 15:56:24 GMT+01:00
Apicula meint:
Hallo zusammen,
nun sehe ich, dass ich zufälliger Weise genau wegen dem HDMI Anschluss eine recht kritische Rezension geschrieben habe. Doof von mir, oder? ;-)
Für mich ist HDMI - wie ar12 angemerkt hat - unerlässlich, da ich nach aktuellem Stand mit Miracast nichts anfangen kann, mit zumindest teure Zusatzgeräte anschaffen müsste.
Ich hätte dieses HDX gerne behalten, aber es nutzt mir nix, weil ich damit nichts (Lovefilme ist gemeint) auf den TV Schirm bekomme. :-/

Mich, als Kunde hätte eine solche Info tatsächlich VOR dem Kauf interessiert und ich sehe eine Rezension nicht alleine dazu um Werbung für ein Gerät zu machen, oder zwanghaft jemand vom Kauf abzuhalten .... sondern um Leuten Enttäuschungen zu ersparen und da muss man eben manchmal in den sauren Apfel beißen und rein subjektive Dinge beim Namen nennen - auch auf die Gefahr hin, sich bei Fanboys unbeliebt zu machen.

Doofe Frage zum Mayday Button: Der ist doch im Menü vorhanden?

Ich habe diese Funktion auf meinem Gerät (Deutschland) entdeckt, aber noch nicht genutzt. Vielleicht nutze ich sie nachher spaßeshalber um das Gerät zu retournieren? ;o)

x-Ray hingegen ist für mich auch noch „unentdecktes Land" - dazu könnte ich hinwiederum nichts sagen. Das hat doch was mit eBooks zu tun, oder?

Schönegrüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 16:04:43 GMT+01:00
Benjamin T. meint:
Mayday gibt es - aber nur als erweitere Hilfefunktion. Man wird auf die FAQs verwiesen oder kann sich anrufen lassen. Das wars. Auch gut, aber nicht so unmittelbar wie beim amerikanischen Model schade.

Und wegen HDMI, steht ja drin im Review. Wird nur schwer sich ein gutes, aktuelles Gerät zuzulegen wenn das für einen ein Kaufkriterium ist ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2013 10:42:43 GMT+01:00
Mayday ist in der Form wie in den USA (direkter Videochat mit einem Mitarbeiter) in Deutschland nicht vorhanden.
X-Ray gibt es neben Büchern auch für Musik (Liedtexte werden angezeigt). Aber auch das nur in der US-Version.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2013 13:23:08 GMT+01:00
Apicula meint:
"Und wegen HDMI, steht ja drin im Review. Wird nur schwer sich ein gutes, aktuelles Gerät zuzulegen wenn das für einen ein Kaufkriterium ist "
Ist überhaupt kein Problem, denn der Vorgänger hat es und der 8,9'' Kindle Fire (Vorgänger) auch.
Wenn ich eines Tages einen TV habe, der miracast kann, dann werde ich mich gewiss drüber freuen, aber so wie es jetzt ist, sehe ich für LoveFilm Nutzer wenig Anwendung. Es sei denn man schaut sich wirklcih gerne Mäusekino am 7'' Schirm an.

@Benno: Danke für den Hinweis.
Von Buch-Seiten kannte ich den Begriff, doch da steht ja auch immer nur "nicht aktiviert".
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Benjamin T.
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   

Ort: Göttingen, Niedersachsen

Top-Rezensenten Rang: 2