Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Army braucht sie!, 18. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Operation Flashpoint (Computerspiel)
Operation Flashpoint ist wohl einer der besten Taktik-Shooter der auch jetzt, seit mehr als einem Jahr nach dem Erscheinungstermin, immer noch Spaß macht. Zumindest für einige der Spieler, denn die Einen lieben es und die Anderen würden es am liebsten in den Müll schmeißen.
Die, die es lieben tun es wohl wegen dem hohen Realismusgrad und weil es ihnen nichts ausmacht die meisten Einsätze mehr als nur ein oder zweimal spielen zu müssen. Die Gegenseite hasst es wenn man sich über Minuten hinaus in einem Busch verschanzen muss um danach dann doch wieder erschossen zu werden. Nur eine Sache hassen wohl 99,9% aller, die dieses Spiel schon auf ihrem Rechner hatten: Die (fast) fehlende Speicherfunktion. Nur einmal Speichern pro Mission? Und das bei solch einem Schwierigkeitsgrad? Was Bohemia Interactive sich dabei gedacht hat weiß wohl keiner so genau...
Trotzdem, ich gehöre zu dem Teil der Spieler die Operation Flashpoint: Cold War Crisis lieben. Es ist eben kein Shooter bei dem man läuft, schießt, eventuell noch mal einen Schalter drückt, schießt und zur Abwechslung dann wieder läuft. Man muss sich bei dem Angriff auf ein Dorf in Hecken schmeißen, auf die Befehle des Anführers hören und sich Überlegen wie man zur nächsten Deckung hechtet ohne mit einem Headshot niedergestreckt zu werden. Obwohl ein Headshot noch nicht mal nötig ist: Ein Treffer in die Arme und sie können die Waffe nicht mehr ruhig halten, sie werden in die Beine getroffen? Na dann kriechen sie eben zu ihrem Missionsziel! Eine Schadensanzeige ist unnötig denn nach dem zweiten, spätestens dritten Treffer gehen ihnen die Lichter aus. Und das passiert häufig. Der Schwierigkeitsgrad ist hoch, aber (zumindest in dem leichteren der beiden Grade) mit viel Geduld zu schaffen. Die Inseln auf denen sie sich als U.S. Soldat gegen eine Sowjetische Invasion wehren, (Everon, Malden, Kogujev) erobern sie Anfangs als Teil einer Gruppe, wo sie Befehle erhalten. Bald werden sie jedoch Befördert und dürfen dann selbst Gruppen kommandieren. Zusätzlich spielen sie noch drei weitere Kämpfer mit denen sie dann Panzer, Hubschrauber und Flugzeuge steuern dürfen oder als eine Spezialeinheit die in der Nacht den Gegner lahmlegt. Auch hier macht sich der hohe Realismus des Spiels bemerkbar, denn alleine können sie z.B. einen Panzer nicht optimal Steuern, die volle Besatzung umfasst drei Mann. Außerdem werden Originale verwendet wie z.B. die russischen T72 und T80, den Hind-Helikopter oder den amerikanischen M1A1 Abrahms (wenn sie alle Missionen geschafft haben dürfen sie sogar noch eine Cessna fliegen). Dies Steigert die Atmosphäre des Spiels, jedoch wird sie immer dann getrübt wenn wieder ein Wechsel der Personen ansteht. Man kann sich so mit keiner, über die Gesamten 40 Missionen hinweg, wirklich anfreunden (was sich zum Glück im Add-On Red Hammer ändert). Das soll nicht heißen, dass Story oder Atmosphäre schlecht sind, aber ich finde die Atmosphäre wäre ohne den Charakterwechsel deutlich höher.
Die Story ist richtig gut gelungen. Sie sind ein auf Everon stationierter Soldat, fern ab ihrer Heimat. Plötzlich landen feindlich Truppen auf den Inseln. Noch ist nicht klar wer sie sind und was sie wollen. Helikopter die zur Aufklärung ausgesandt wurden kehren nicht zurück. Die Feinde kämpfen wie Russen und haben auch ihre Ausrüstung, aber warum sollte Moskau ausgerechnet eine kleine Inselgruppe im Nirgendwo angreifen? Da sie und ihr Trupp die einzige NATO Präsenz in der Nähe sind und mit Verstärkung erst in einigen Tagen zu rechnen ist, greifen sie an. Am Anfang haben sie Erfolg doch schon bald wird der Gegner übermächtig. Nun stellt sich heraus, dass die Truppen auf den Befehl eines Generals Guba handeln, der wiederum ein fanatischer Sowjet ist, der Mütterchen Russland zu neuen Ruhm bringen will. Naja, aber eben ohne Russland bescheid zu sagen. Ob sie General Guba von den Inseln schmeißen und einen dritten Weltkrieg verhindern liegt ab jetzt in ihrer Hand....
Wer einen erstklassigen Taktik-Shooter sucht und sich von dem hohen Schwierigkeitsgrad nicht abschrecken lässt ist mit Operation Flashpoint gut bedient.
Wer lieber durch irgendwelche Gänge hechtet um mit Raketenwerfer & Co. die Gegner zu fraggen sollte noch ein paar Tage auf Unreal Tournament 2003 warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 34,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.849.993